Home / Forum / Tiere / Hund zerstört decken

Hund zerstört decken

27. Juli 2012 um 12:23 Letzte Antwort: 17. August 2012 um 15:31

Hallo. Mein hund ist jetzt 9 monate und seit 1 woche hat sie angefangen decken und federbetten zu zerbreißen. Sie ist maximal 4 stunden allein. Sie hat noch nie etwas angenagen. Und jetzt hat sie unser federbett und unsere decke zerstört???? Warum nach 9 monaten??? Sie geht nicht auf schuhe oder dreckwäsche wie andere hunde. Sondern nur auf
federbetten und decken. hilfe!!

Mehr lesen

27. Juli 2012 um 12:57

Hi,
macht sie die Decken/Federbetten nur dann kaputt wenn sie allein ist? Wie wurde ihr das Alleinsein beigebracht?
Entweder hat sich die letzte Zeit etwas verändert oder es kann auch durchaus sein, dass sich der Frust erstmal nur anstaut und später dann abgelassen wird.

Vielleicht kommt sie mit dem Alleinsein noch nicht so richtig zurecht, vielleicht hat sich etwas anderes geändert (zu wenig Zeit/zu wenig Beschäftigung). Manchmal ist es auch ein "antrainiertes" Verhalten um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Gefällt mir
27. Juli 2012 um 13:22
In Antwort auf arleen_11886343

Hi,
macht sie die Decken/Federbetten nur dann kaputt wenn sie allein ist? Wie wurde ihr das Alleinsein beigebracht?
Entweder hat sich die letzte Zeit etwas verändert oder es kann auch durchaus sein, dass sich der Frust erstmal nur anstaut und später dann abgelassen wird.

Vielleicht kommt sie mit dem Alleinsein noch nicht so richtig zurecht, vielleicht hat sich etwas anderes geändert (zu wenig Zeit/zu wenig Beschäftigung). Manchmal ist es auch ein "antrainiertes" Verhalten um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Hi
Sie wurde langsam ans alleine sein gewöhnt. Von 3 monate weg. Immer anfangs 10 min und dann immer ein wenig mehr. Ja sie macht es nur wenn sie alleine ist. Ich denke ich gebe mich immer gleich viel mit ihr ab. Sie heult auch nicht wenn sie alleine ist. Komisch ist nur wenn unsere schlafzimmertür geschlossen ist dann macht sie gar nix. Ich habe einen begehbaren kleiderschrank da macht sie gar nix. Ich versteh es nicht. Sie ist auch ganz reuhmütig wenn sie etwas zerstört hat. Wenn man die tür öffnet dann sieht man gleich das sie ganz traurig ist. weil wenn nix passiert ist dann springt sie auf mich zu und ansonsten ist due traurig hinter der tür und macht nix.

Gefällt mir
16. August 2012 um 21:52

Frage...
... wie beschäftigt ihr den Hund?
Es kann gut sein, dass dem Hund das Spazieren gehen und kraulen einfach nicht genügt, weil er sein Kopf dabei nur wenig anstrengen muss. Sprich, Rad fahren würde nur auf kurze Dauer etwas helfen, mal abgesehen davon wäre dies eh noch zu früh und ungesund für die Knochen.
Er muss sein Kopf anstregen und so müde sein, dass er die 4 Std, wo er alleine ist, einfach keine Lust hat, etwas zu zerstören. Geht entweder auf ein Hundeplatz (Welpenstunde) oder bringt ihm kleine Übungen bei (Rolle, Drehen, gib 5, Leckerlie in der Wohnung suchen, usw) bei.

Gefällt mir
17. August 2012 um 15:31

Du kannst auch...
... dein Hund an eine Box gewöhnen. Fange an, ihn in der Box Leckerlies zu geben oder sein Futter, damit er Diese mit etwas Positives verknüpft und kein Stress hat. Da fängt man mit einem "Rein und wieder Raus" an, macht dann mal kurz die Klappe zu und wieder auf und verlänger so die Zeit. Wenn er weiß, dass dem Wurm darin nichts passiert, noch besser, es sich lohnt da rein zu gehen, weil man da ja Futter bekommt, bleibt er ohne Probleme für 4 Std in der Box und macht zumindest nichts mehr in der Wohnung kaputt.

Gefällt mir