Home / Forum / Tiere / Hund schnappt

Hund schnappt

11. Juni 2009 um 12:53

Hallo liebe Tierfreunde!

Ich hab einen 1 1/2 jährigen Dobermannrüden, der super lieb is und auch sehr gut hört. Nur leider hab ich das Problem dass wenn wir einmal die Woche in der Kneipe sitzen, er neben mir liegt und wenn dann jemand schnell vorbeigeht schnappt er zu. o_O Mir is auch aufgefallen dass es immer nur bestimmte Leute sind, die er anscheinend nicht mag, meist sind diese Personen mir auch unsympathisch. Mittlerweile merk ich schon vorher dass er gleich wieder "zuschlagen" könnte und sag schon vorher "Aus" wenn sich jemand nähert den er schon anvisiert hat. Meist kommt die Person dann her und er lässt sich ganz normal streicheln und dann is gut. Es nervt aber langsam, immer auf der Hut zu sein und ehrlich gesagt ist mir das ganze schon sehr peinlich, weil sich wohl jeder fragt was ich an meinem Hund falsch mache

Kann mir evtl. jemand helfen? So kanns nicht weitergehen. Morgen besuch ich zum ersten Mal eine Hundeschule und es wär mir lieb wenn ich schon vorher weiss warum mein Hund das macht...

LG

Mehr lesen

11. Juni 2009 um 13:29

...
Zunächst mal gehört ein Hund nicht in die Kneipe!
Du schreibst, dass die Leute, die er nicht mag auch nicht von dir gemocht werden. Ich kenn zwar dein Verhalten in diesen Situationen nicht (wäre hilfreich, wenn du das mal beschreiben würdest), aber man überträgt seine Emotionen auf den Hund. Im Klartext: Du bist der Auslöser für sein Verhalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2009 um 13:55
In Antwort auf luzie77

...
Zunächst mal gehört ein Hund nicht in die Kneipe!
Du schreibst, dass die Leute, die er nicht mag auch nicht von dir gemocht werden. Ich kenn zwar dein Verhalten in diesen Situationen nicht (wäre hilfreich, wenn du das mal beschreiben würdest), aber man überträgt seine Emotionen auf den Hund. Im Klartext: Du bist der Auslöser für sein Verhalten!

Re
Das is mir klar dass ein Hund nicht in die Kneipe gehört, deshalb muss ers auch lernen. Mein Verhalten sieht so aus, dass wir da sitzen und uns unterhalten und mein Hund ganz friedlich neben mir an der Leine (locker) am Boden liegt. Wenn dann jemand nen flotten Gang drauf hat, springt er hoch und schnappt hin, gleiches passiert auch wenn 2 Leute Spass machen und sich so na wie sagt man ähm ich nenns kabbeln *gg* Wenn aber die Person von vornherein langsam auf uns zu kommt, will er gleich gestreichelt werden... Mit Leute nicht mögen meinte ich eher, dass mir aufgefallen is, dass es immer Menschen sind, die von vornherein unsympathisch wirken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2009 um 14:12
In Antwort auf moriah_12762780

Re
Das is mir klar dass ein Hund nicht in die Kneipe gehört, deshalb muss ers auch lernen. Mein Verhalten sieht so aus, dass wir da sitzen und uns unterhalten und mein Hund ganz friedlich neben mir an der Leine (locker) am Boden liegt. Wenn dann jemand nen flotten Gang drauf hat, springt er hoch und schnappt hin, gleiches passiert auch wenn 2 Leute Spass machen und sich so na wie sagt man ähm ich nenns kabbeln *gg* Wenn aber die Person von vornherein langsam auf uns zu kommt, will er gleich gestreichelt werden... Mit Leute nicht mögen meinte ich eher, dass mir aufgefallen is, dass es immer Menschen sind, die von vornherein unsympathisch wirken.

...
Das is mir klar dass ein Hund nicht in die Kneipe gehört, deshalb muss ers auch lernen. <--- Daraus werd ich jetzt nicht wirklich schlau!

Wenn es aber wirklich nur schnappen ohne agression ist, würde ich mal tippen, er langweilt sich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2009 um 14:51
In Antwort auf luzie77

...
Das is mir klar dass ein Hund nicht in die Kneipe gehört, deshalb muss ers auch lernen. <--- Daraus werd ich jetzt nicht wirklich schlau!

Wenn es aber wirklich nur schnappen ohne agression ist, würde ich mal tippen, er langweilt sich!

...
lol klingt nach Missverständnis... nicht nur ein Hund der nach Leuten schnappt gehört nicht in eine Kneipe sondern GAR KEIN HUND gehört in eine Kneipe.
Lern ihm allein daheim bleiben und die Sache erübrigt sich. Er dürfte sich auch nicht besonders wohl fühlen dort wenn er nach jedem 2. schnappt... lieber den Hund daheimlassen und früher heehen als den Armen mitschleppen und dann wie einen Teppich auf dem Boden liegenlassen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2009 um 15:09
In Antwort auf kysa156

...
lol klingt nach Missverständnis... nicht nur ein Hund der nach Leuten schnappt gehört nicht in eine Kneipe sondern GAR KEIN HUND gehört in eine Kneipe.
Lern ihm allein daheim bleiben und die Sache erübrigt sich. Er dürfte sich auch nicht besonders wohl fühlen dort wenn er nach jedem 2. schnappt... lieber den Hund daheimlassen und früher heehen als den Armen mitschleppen und dann wie einen Teppich auf dem Boden liegenlassen....

Re
Naja nach jedem 2.ten schnappt er nicht... Es ist eher selten, kommt alle paar Wochen mal vor... Zum daheim bleiben muss ich sagen, dass ich sehr viel mit meinem Hund unterwegs bin und ich ihn ÜBERALL hin mitnehme, gleich nach dem Motto "Wo mein Hund nicht hin darf, geh ich auch nicht hin" Ich gehe einmal die Woche in mein Darttraining und ich kann mit Sicherheit sagen, dass Leon sich da schon sehr wohlfühlt, weil er die Leute kennt und total verhätschelt wird, vom Wirt sowieso *gg* Mein Problem sind eben die Fremden, die neu in die Kneipe kommen, nach denen er schnappt und das seltsamerweise auch nicht bei jedem. Wenn er dann mal Kontakt zu der Person hatte, is es gut dann passiert null mehr...
Tja mein Hund ist halt ein Rätsel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2009 um 15:13
In Antwort auf moriah_12762780

Re
Naja nach jedem 2.ten schnappt er nicht... Es ist eher selten, kommt alle paar Wochen mal vor... Zum daheim bleiben muss ich sagen, dass ich sehr viel mit meinem Hund unterwegs bin und ich ihn ÜBERALL hin mitnehme, gleich nach dem Motto "Wo mein Hund nicht hin darf, geh ich auch nicht hin" Ich gehe einmal die Woche in mein Darttraining und ich kann mit Sicherheit sagen, dass Leon sich da schon sehr wohlfühlt, weil er die Leute kennt und total verhätschelt wird, vom Wirt sowieso *gg* Mein Problem sind eben die Fremden, die neu in die Kneipe kommen, nach denen er schnappt und das seltsamerweise auch nicht bei jedem. Wenn er dann mal Kontakt zu der Person hatte, is es gut dann passiert null mehr...
Tja mein Hund ist halt ein Rätsel

Re
Jetzt wo ichs geschrieben hab, fällts mir selber auf... Kann es sein dass mein Leon die Kneipe schon als sein Revier sieht und gegen neue Leute verteidigt??? Wobei er das aber zu Hause auch nicht macht, wenn jemand kommt.. Hm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2009 um 0:43
In Antwort auf moriah_12762780

Re
Jetzt wo ichs geschrieben hab, fällts mir selber auf... Kann es sein dass mein Leon die Kneipe schon als sein Revier sieht und gegen neue Leute verteidigt??? Wobei er das aber zu Hause auch nicht macht, wenn jemand kommt.. Hm

...
Zuhause ist sein Revier, das hat er bereits erobert. Eine Kneipe muss erst erobert werden. Es ist egal, ob dein Hund dort gern gesehen ist, oder nicht, lass ihn daheim! Hunde reagieren oft sehr empfindlich auf unkontrollierbare Bewegungen. Jetzt stell dir mal die Situation vor, wenn ein Betrunkener genau vor seine Füsse fällt. Bist du dir ganz sicher, dass du ihn dann noch kontrollieren kannst? Hast du einen Hund zuviel? Sie werden ihn dir nehmen, wenn dann was passiert, und glaube mir, bei nem Dobi muss dafür nicht viel passieren! Am Ende ist das Geheule wieder gross: Hätt ich ihn doch nur nicht mitgenommen. Ich habe meinen Felix auch überall hin mitgenommen und nie Schwierigkeiten gehabt. Irgendwann kam aber auch bei mir die Einsicht, dass er dort nichts zu suchen hat. Ich musste fast um Einlass bitten, weil ich ihn nicht dabei hatte, aber ich wusste genau, es ist besser für ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2009 um 15:14

Mich würde interessieren....
.....wie es sein kann, dass ein 1,5jähriger Jungrüde trotz des seit dem 1. September 2001 in D bestehenden Kupierverbots kupierte Ohren haben kann (Rute ist auf dem Avatar nicht zu sehen, aber ich schätze, da sieht es ähnlich aus) ?

Davon abgesehen lohnt sich die Überlegung, dass der Hund vielleicht gar nicht überall hin mitgenommen werden WILL, weil ihn manche Orte und Situationen zu sehr stressen und er dann dementsprechend reagiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2009 um 16:40
In Antwort auf regina_11903157

Mich würde interessieren....
.....wie es sein kann, dass ein 1,5jähriger Jungrüde trotz des seit dem 1. September 2001 in D bestehenden Kupierverbots kupierte Ohren haben kann (Rute ist auf dem Avatar nicht zu sehen, aber ich schätze, da sieht es ähnlich aus) ?

Davon abgesehen lohnt sich die Überlegung, dass der Hund vielleicht gar nicht überall hin mitgenommen werden WILL, weil ihn manche Orte und Situationen zu sehr stressen und er dann dementsprechend reagiert.

Über- /Unterfordert
"Let the Dob` Work"
Ist ein Satz aus nachfolgendem Video und es stimmt so ein Dobermann will koreckt, disziplinert und doch sensibel Erzogen werden was auch heist er brauch arbeit mit "seinem" Menschen.

Dobi`s neigen dazu sich einen Lieblingsmenschen in seinem Rudel auszusuchen (meist der autoritärere) und der sollte ihn artgerecht auslasten. Deshalb mein Gedanke ist er evt unterfordert?

http://www.myvideo.de/watch/595960/My_Tribute_to_the_Dobermann

Und so sollte ein Dobi ohne Leine gehen
http://www.myvideo.de/watch/970486/Dobe_Training


Also, wenn es geht nehme ich meinen auch überall mit hin aber was machst du noch mit ihm um ihn auszulasten???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 16:31

Fatale sache
aus der nummer wirst du glaube ich nicht mehr rauskommen. wenn ein dobi das drin hat lässt er es nie du kannst es nur kontrolieren wie du es schon gemacht hast schnappt er mach es ihm ungemütlich obwohl er ja eigendlich nur dich beschützen will er merkt schon wen du magst und wen nicht.
die diskusion ob ein hund in die kneipe gehört oder nicht ist einfach doof wenn diese nicht total überfüllt ist spricht doch garnichts dagegen der hund (gerade der dobi ) möchte nur bei herrchen sein egal wo der sich aufhält er muss sich an alles gewöhnen lässt man ihn zuhause wird die sache noch schlimmer
lobe ihn wenn er nichts macht und ein mensch ist vorbei gegangen
gehe auf den nächsten hundeplatz und bespreche dieses thema meistens können sie dir weiterhelfen
du musst sowieso mit dem hund arbeiten ein dobermann ist ein gebrauchshund der muss beschäftigt werden
glaube mir ich habe viele jahre einen dobermann gehabt wenn er nicht gearbeitet wird kommt er auf dumme gedanken
erst wenn er alt ist wird er ruhiger ung gelassener
es kommt auch darauf an aus was für einer linie er stammt wenn er kupiert ist ( lass dich nicht erwischenkostet viel geld)
heisst es ja meistens das er aus dem ausland kommt .da habe ich selten was positives gehört gerade was diese rasse angeht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 18:14
In Antwort auf vanda_12352284

Fatale sache
aus der nummer wirst du glaube ich nicht mehr rauskommen. wenn ein dobi das drin hat lässt er es nie du kannst es nur kontrolieren wie du es schon gemacht hast schnappt er mach es ihm ungemütlich obwohl er ja eigendlich nur dich beschützen will er merkt schon wen du magst und wen nicht.
die diskusion ob ein hund in die kneipe gehört oder nicht ist einfach doof wenn diese nicht total überfüllt ist spricht doch garnichts dagegen der hund (gerade der dobi ) möchte nur bei herrchen sein egal wo der sich aufhält er muss sich an alles gewöhnen lässt man ihn zuhause wird die sache noch schlimmer
lobe ihn wenn er nichts macht und ein mensch ist vorbei gegangen
gehe auf den nächsten hundeplatz und bespreche dieses thema meistens können sie dir weiterhelfen
du musst sowieso mit dem hund arbeiten ein dobermann ist ein gebrauchshund der muss beschäftigt werden
glaube mir ich habe viele jahre einen dobermann gehabt wenn er nicht gearbeitet wird kommt er auf dumme gedanken
erst wenn er alt ist wird er ruhiger ung gelassener
es kommt auch darauf an aus was für einer linie er stammt wenn er kupiert ist ( lass dich nicht erwischenkostet viel geld)
heisst es ja meistens das er aus dem ausland kommt .da habe ich selten was positives gehört gerade was diese rasse angeht

Re
Danke für eure Antworten, auf das Thema Kneipe und Hund will ich gar nicht mehr eingehen, chipsymay hats schon richtig gesagt. Also mein Dobi ist aus Ungarn mit Papieren und EU Impfpass, alles rechtens, keine Sorge Die ganzen Tricks, die ihr mir genannt habt, hab ich ehrlich gesagt alle schon probiert, hilft bei dem Dickkopf nicht recht viel. Es ist so dass ich halbtags arbeite und neben meinem Haushalt allein nur für meinen Hund da bin. 24 Std. am Tag. Ja ich nehme ihn auch mit auf Arbeit. Keine Angst, meine Arbeit machts möglich
Habe mich etz an eine Hundeschule gewandt, die erfahren ist auf dem Gebiet Dobermann. Mein Problem wurde endlich angenommen und verstanden und sie sind bereit mir helfen. Am Samstag gehts los und wenn wir das Problem im Griff haben, geh ich auch natürlich weiter auf den Hundeplatz, werde gern nochmal danach berichten wenns jemanden interessiert.

Vielen Dank euch allen und lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook