Home / Forum / Tiere / Hund macht Häufchen in die Wohnung

Hund macht Häufchen in die Wohnung

3. Januar 2012 um 19:05

Hallo zusammen
Ich habe seit einem Monat eine 13 Jahre alte Papillon Hündin übernommen. Sie wäre ins Tierheim gekommen und ich wollte das nicht zulassen. Sie war anfangs eine Angstbeisserin, das hat sie jedoch seit Wochen nicht mehr gemacht. Nun macht sie mir in die Wohnung. Ich geh mit ihr alle 3-4h raus und sie macht mir nun seit Tagen Häufchen in die Wohnung.
Sie hat von Anfang an immer mal wieder während dem Schlaf den Urin nicht halten können. Das ist eigentlich auch kein Problem, da ich weis, das sie alt ist und sowas oft passiert.
Aber wenn sie in die Wohnung macht geht sie immer aus ihrem Körbchen und sucht sich ein passendes "Örtchen"... Also macht sie es absichtlich. Denn wen ich sie auf frischer Tat ertappe zieht sie den Schwanz ein und hat Angst. Ich habe sie in einer solchen Situation noch nie zusammenge*****n. Wiso tut sie das? Ich hab gedacht ich kenne mich mit dem Verhalten von Hunden aus doch anscheinend eben nicht!
Helft mir bitte!

Mehr lesen

3. Januar 2012 um 20:32

Danke für die Antworten
Ich habe selbst auch Katzen, aber zum Glück ist der Hund noch nie auf die Idee gekommen aufs Katzenklo zu gehen. Ich habe schon mit 2 Leuten die bei Problemhunden beraten geredet. Sie kennen den Hund nun auch und bestätigen, das sie schon eine recht enge Beziehung zu mir hat. Sie haben auch nicht viele Ideen was das Problem sein könnte. Zu Hause ist sie sehr aufgeweckt, hat den Schwanz in der Höhe und rennt herum aus Freude als wäre sie schon immer hier.
Desshalb verstehe ich es nicht. Wie könnte ich sie an eine Zeitung gewöhnen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2012 um 21:29


Ich weis leider überhaupt nichts über ihre Vergangenheit. ja das Katzenklo hat ein Dach. Draussen macht sie manchmal schon. Aber eben nicht regelmässig. Das mit dem an einen anderen Platz zu bringen wenn sie gerade muss ist schwierig, da sie dann totale Angst hat. Ich will halt die Fortschritte mit ihr nicht gefährden. Sie hat bei der privaten Auffangsation wo sie her ist immer Angst gehabt. Als ich sie besucht habe konnte ich sie nicht anfassen. Auch die Frau konnte sie nicht berühren. Sie hat mir sogar gesagt, um den Hund zu tragen solle man ein Tuch über sie legen !!!
Ich hab gar nicht gross nachgedacht und sie mitgenommen...
Ich konnte sie dann jedoch schon sehr bald streicheln und auch hochnehmen. Sie verlangt nun regelrecht danach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2012 um 12:01

Hab`s geschafft
das die hündin draussen gemacht hat, sie hat auch in der nacht nicht hinein gemacht ! Hab mich zwar schon ein wenig geschämt als ich so ein riesen Theater veranstaltet habe als sie draussen ihr Geschäft erledigt hat, aber was solls !
Ich will sie eigentlich nich an die Zeitung gewöhnen, auch wenn es einfacher wäre (wohne im drittenStock...).
Ich geh nun fast alle 2h mit ihr raus und jedesmal wenn es klappt gibts ein Freudenfest.
Hoffe es geht so weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen