Home / Forum / Tiere / Hund in Box sperren

Hund in Box sperren

10. Dezember 2013 um 18:34

Unsere Nachbarn haben einen Collie der sehr aktiv ist und laut der Hundeschule den ganzen Tag im Haus bleiben muss aber am besten für paar Stunden in die Box gesperrt werden soll. Ich wollte eure Meinung dazu hören ob das nicht eher schon bisschen an Tierquälerei grenzt.
Denn die Nachbarn gehen weder spazieren noch spielen die mit dem Hund das er sich auspowern kann. Er spielt dann mit unserem Hund und spielen dann gemeinsam Ball das überhaupt jemand spielt.

Mehr lesen

12. Dezember 2013 um 14:06

Hund in Box sperren
Hallo,
ich kann dir mal meine Meinung dazu sagen.
Ich hatte schon drei Bordercollies, und "sperrte" diese auch als Welpen in eine Box. Natürlich ein riesen Box, 102cm x 60 cm. Ich machte ihnen von klein auf die Box zum Freund, ich legte eine Decke rein, ein Spielzeug, Leckerli usw... Der Welpe musste verstehen, diese Box ist ja super, da gibts Leckrli, Spielzeug, eine Decke... super. In der Nacht sperrte ich den Welpen in die Box neben meinem Bett. Wenn er dan raus musste, fing er an sich bemerkbar zu machen, da Hunde bekanntlicher Weise nicht in ihr eigenes Bett machen.
So bekam ich den Welpen sehr schnell Stubenrein ohne das er je in die Wohnung oder in seine Box machte.
Auch das alleine bleiben übte ich mit der Box. Da der Welpe ja freiwillig in die Box ging, auch ohne das er musste, machte ich die Türe der Box zu und ging aus der Wohnung. Ich lies das Fenster offen und lauschte draussen, ich wartet und probierte immer längere Zeitabstände aus, so habe ich den Welpen auch super ans alleine bleiben gewöhnt, er war ja gerne in der Box.
Jetzt drei Jahre später, der Hund ist ausgewachsen, schläft er immer noch jeden Abend in der Box, die Türe habe ich aber ausgehängt und der Hund zieht sich sehr gerne in die Box zurück. In der Wohnung ist er nur wenn wir Fernschauen im Wohnzimmer ansonsten ist er in der Box, er müsste ja nicht da es ja keine Tür mehr gibt, aber er ist gerne in der Box, sie bietet ihm auch Schutz wenns knallt von einem Gewitter oder Feuerkwerk. Das ist schon mein dritter Hund welcher ich so mit der Box hatte und ich rate das jedem der mich fragt an. Auch meinen Kunden empfehle ich die Welpen so aufzuziehen. Jeder wie er mag.
Der unterschied zwischen meinen Hunden und deinem Nachber ist whrscheinlich die bewegung. Mein Hund arbeitet viel mit meinen Tieren, ist 12 Stunden mit mir draussen unterwegs und jeden Abend ausgepowert.
Was ist das für eine Hundeschule welche jemandem rät den Hund den ganzen Tag im Haus zu lassen?!!! Das ist nichts mehr als absoluter Scheissdreck! Ein Collie, egal ob Border oder sonst was muss und will ausgepowert werden, alles andere ist nicht Artgerechte haltung. In diesem Fall bin ich dagegen das er noch in die Box gesperrt wird wenn er ja gar keinen Freigang hat! Das ist scheisse. Warum soll er den ganzen Tag zu Hause bleiben?
Bitte las mich das wissen, vieleicht kann ich helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 11:28

Re
Das Problem ist der Hund ist schon über 1 Jahr alt. Er darf nur noch in der früh raus für ne halbe Stunde und abends genauso. Er steht dann schon vor unserer Tür und guckt dann total Traurig und wartet bis wir mit ihm spielen was der Nachbar verboten hat weil die Hundeschule sagt das er so nie zu ruhe kommt :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2013 um 16:09
In Antwort auf hinata_12767506

Re
Das Problem ist der Hund ist schon über 1 Jahr alt. Er darf nur noch in der früh raus für ne halbe Stunde und abends genauso. Er steht dann schon vor unserer Tür und guckt dann total Traurig und wartet bis wir mit ihm spielen was der Nachbar verboten hat weil die Hundeschule sagt das er so nie zu ruhe kommt :/

Die dümmste Aussage welche ich je gehört habe...
der Hund ist schon über ein Jahr alt... Solchen Leuten sollte und müsste man den Hund wegnehemen, falls deine Geschichte stimmt melde die Hundeschule beim Tierschutz!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2014 um 13:06

Diese
Hundeschule scheint mir aber sehr dubios. Wenn ein Hund sehr temperamentvoll ist, gibt es nur eine Möglichkeit: Gute Auslastung in Kombination mir konsequenter Führung. Warum ist der Collie so nervig? Ganz klar, weil er sich nicht auspowern kann. Sorry, aber das alles ist ein Fall für den Tierschutz. Diese Leute brauchen eine vernünftige Anleitung und Beratung, der Hund hat ja jetzt schon ein trauriges Leben! Rede Klartext mit ihnen oder vermittele einen Kontakt zu einem kompetenten Menschen mit Hundeverstand, der dort berät und schult, damit diese ignoranten Menschen begreifen, was sie dem Hund antun! Vielleicht greifst Du auf Surro's Angebot zurück, er hat ja seine Hilfe angeboten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook