Home / Forum / Tiere / Hund hört nicht, sobald andere Hunde/Menschen/Tiere in Nähe

Hund hört nicht, sobald andere Hunde/Menschen/Tiere in Nähe

9. Dezember 2008 um 16:41 Letzte Antwort: 28. Januar 2009 um 16:44

Also,wir haben einen 9Monate alten deutschen Wachtelhund, des isn Jagdhund.., er wird auch jagdlich ausgebildet durch meinen Freund und seinen VAter..., bei beiden, so denke ich,gehorcht er, da er dann auf Jagd is und nichts ihn ablenkt.
Nun kommt es hier und da vor, dass auch ich mit ihm rausgeh, da er sehr viel Auslauf braucht und dabei habe ich so meine Probleme....
Immer dann wenn andere Hunde sich nähern, haut er einfach ab, er rennt dann einfach mit ihnen mit (wenn Spaziergänger die ebenfalls mit unangeleinten Hunden unterwegs sind) und kommt auch nicht her, wenn ich ihn rufe, nicht wenn ich mit Hundepfeife pfeife, NIX! Es ist zum verzweifeln, ich säusele, schreie,rufe pfeife, NIX!!! er istzu schnell, sonst würd ich ihm nachlaufen (bin dazu noch im 9.Monat schwanger..)
Ansonsten hört er eigentlich sehr gut (ich übe auch täglich mit ihm um das in Griff zu kriegen...., er bekommt immer ein Leckerli, wenn er sofort, wenn ich rufe herkommt..)

Aber eben gerade bin ich so verzweifelt, da er wieder mit anderen Spziergängern, deren Hund ebenfalls ohne Leine (im Wald, auf einem Waldweg...)und die sind auch einfach weitergelatscht mit ihrem Hund, ich habe dnn nach meinem gerufen, gepfiffen, bin ihm erstmal nicht hinterher(weil ich dachte, man soll ihm ncht hinterherlaufen..?), aber ekam nicht, ich hab ihn jetzt eben 1Stund gesucht, und gott sei dank, bin ich mit dem Auto, den Weg in die Richtung, die die Spaziergänger eischlugen, nochmal abgefahren und habe sie (und meinenHund) auf einem Seitenweg gefunden.....
Was soll icjh tun, ich trau mich nun nicht ihn unangeleint laufen zu lassen, wer weiss was beim nächsten mal passiert.....!
Wer weiss Rat?

Moppi

Mehr lesen

12. Dezember 2008 um 11:25

Hi
Ich schätze, daß es nicht an mangelnder Auslastung liegt.
Ich persönlich finde es klasse, wenn ein Hund jagdlich geführt wird.

Hört der Hund denn in den eigenen 4 Wänden auf dich, oder tritt das Ohren-auf-Durchzug nur draußen auf?

Hast du mal an ein Training mit der Schleppleine gedacht?
Ehrlich würde ich einen Hund, der nicht gut bis sehr gut im Gehorsam steht, nicht ohne Leine laufen lassen.
Zumindest vorläufig nicht.
Das Problem ist, daß sein Weglaufen einen Erfolg mit sich bringt.
Diesen Erfolg solltest du ihm nicht bieten, dafür aber eine Alternative.

Sowas wie Schleppleinentraining mit Erfolg = Spiel und/oder Leckerli.

Der Hund scheint gerade in die Geschlechtsreife zu kommen. Das können harte und schweißtreibende Wochen und Monate für Hund und Halter werden.

LG und alles Gute in deiner Restschwangerschaft.

Gefällt mir
25. Dezember 2008 um 2:38
In Antwort auf an0N_1286726799z

Hi
Ich schätze, daß es nicht an mangelnder Auslastung liegt.
Ich persönlich finde es klasse, wenn ein Hund jagdlich geführt wird.

Hört der Hund denn in den eigenen 4 Wänden auf dich, oder tritt das Ohren-auf-Durchzug nur draußen auf?

Hast du mal an ein Training mit der Schleppleine gedacht?
Ehrlich würde ich einen Hund, der nicht gut bis sehr gut im Gehorsam steht, nicht ohne Leine laufen lassen.
Zumindest vorläufig nicht.
Das Problem ist, daß sein Weglaufen einen Erfolg mit sich bringt.
Diesen Erfolg solltest du ihm nicht bieten, dafür aber eine Alternative.

Sowas wie Schleppleinentraining mit Erfolg = Spiel und/oder Leckerli.

Der Hund scheint gerade in die Geschlechtsreife zu kommen. Das können harte und schweißtreibende Wochen und Monate für Hund und Halter werden.

LG und alles Gute in deiner Restschwangerschaft.


HAllo,
danke dir für deine Antwort.
Der Hund hört eigentlich ansonsten ganz gut auf mich....., nur wenn andere Hunde/Menschen/Tiere..halt etwas interresanter ist.., schaltet er auf Durchzug...
Aber wir werden dran arbeiten.
Da inzwischen unsere kleine süße Tochter da ist, durchläuft der Hund eh eine recht strenge Erziehung..., Kleinigkeiten die man ihm früher mal soeben durchgehen liess, sind nun absolut tabu...., und man höre und staune..., er st dankbar für die strenge Erziehung und ist auch nicht eiferschtig auf die Kleine, sondern freut sich wien Schnitzel, wenn er sie sieht und hört....
Sobald ich wieder bissel fitter bin, werden wir weiter an dem Problem draussen arbeiten..., habe inzischen eine 8m lange Schnappleine(so eine die sich wieder einzieht...hätte zwar gerne eine 15m lange ghabt, aber die gabs nicht....)gekauft..., und nun werde ich nur noch mit dieser mit ihm rausegehen..
falls dies nicht fruchtet, kommt die Schleppleine zum Einsatz.... aus der jagdlichen Ausbildung halte ich mich weitestgehend raus,...

Also nochma danke!
Wenn noch jemandem was dazu einfällt: ich bin für jede Idee dankbar

LG

Gefällt mir
28. Januar 2009 um 16:44
In Antwort auf lesly_11905415


HAllo,
danke dir für deine Antwort.
Der Hund hört eigentlich ansonsten ganz gut auf mich....., nur wenn andere Hunde/Menschen/Tiere..halt etwas interresanter ist.., schaltet er auf Durchzug...
Aber wir werden dran arbeiten.
Da inzwischen unsere kleine süße Tochter da ist, durchläuft der Hund eh eine recht strenge Erziehung..., Kleinigkeiten die man ihm früher mal soeben durchgehen liess, sind nun absolut tabu...., und man höre und staune..., er st dankbar für die strenge Erziehung und ist auch nicht eiferschtig auf die Kleine, sondern freut sich wien Schnitzel, wenn er sie sieht und hört....
Sobald ich wieder bissel fitter bin, werden wir weiter an dem Problem draussen arbeiten..., habe inzischen eine 8m lange Schnappleine(so eine die sich wieder einzieht...hätte zwar gerne eine 15m lange ghabt, aber die gabs nicht....)gekauft..., und nun werde ich nur noch mit dieser mit ihm rausegehen..
falls dies nicht fruchtet, kommt die Schleppleine zum Einsatz.... aus der jagdlichen Ausbildung halte ich mich weitestgehend raus,...

Also nochma danke!
Wenn noch jemandem was dazu einfällt: ich bin für jede Idee dankbar

LG

Hab fast das gleiche Problem wie du
Unser Hund ist auch 9 Monate alt. Er ist ein Australien red Sheepard.Er ist sehr dominant und hat einen ausgeprägten Jagdinstinkt.
Draußen laufen ist der reine Horror.
Wir haben dann auch die Schleppleine benutzt so geht es wenigstens einigermaßen.
Fox ist so lieb aber draußen wenn er nur was hört - dann ist es aus- dann folgt er überhaupt nicht mehr.
Werd jetzt mit ihm in ne Hundeschule gehn . Würd ich Euch auch raten .

Gefällt mir