Home / Forum / Tiere / Hund hat sich bellen abgeguckt!

Hund hat sich bellen abgeguckt!

28. August 2015 um 21:58

Hey Hey,

meine Hundedame hat sich neuerdings durch einen anderen Hund das Bellen angewöhnt. Sie hat vorher nur mal sporadisch in den üblichen Situationen gebellt. Wenn es klingelt oder ähnliches. Aber seit neuestem ist es bei nahezu jeder fremden Person bei jedem Geräusch aus dem hausflur usw.

Wie kriege ich das wieder raus... Hab jetzt schon so einiges probiert!

Bin gespannt auf eure Tipps

Mehr lesen

31. August 2015 um 10:32

So
ein scheiß !!!! keinen Maulkorb !!! Ein Hund darf bellen und knurren aber in Maßen dir sagt man auch nicht das du die klappe halten sollst wenn du angst hast oder wenn du verletzt bist !!!! hol dir eine Kette und immer wenn er bellt wirfst du sie auf dem Boden das müsste klappen aber du sollst auch nicht dauernd mit der Kette spielen sonst ignoriert er sie irgendwann ansonsten einfach unterbinden und den Hund zurecht weisen wenn du nicht weißt was ich meine dann schau auf YouTube

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2015 um 11:56

Halsband
Hey es gibt so ein Halsband das Verspürt Wasser auf Knopfdruck immer wenn er Bellt einmal drücken dann hört er auf und so Verbindet er irgendwann beides miteinander und hört auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2015 um 14:26
In Antwort auf sanniekroha

So
ein scheiß !!!! keinen Maulkorb !!! Ein Hund darf bellen und knurren aber in Maßen dir sagt man auch nicht das du die klappe halten sollst wenn du angst hast oder wenn du verletzt bist !!!! hol dir eine Kette und immer wenn er bellt wirfst du sie auf dem Boden das müsste klappen aber du sollst auch nicht dauernd mit der Kette spielen sonst ignoriert er sie irgendwann ansonsten einfach unterbinden und den Hund zurecht weisen wenn du nicht weißt was ich meine dann schau auf YouTube

Oder....
...eine PET-Flasche mit kleinen Kieselsteinchen befüllen und auf den Boden werfen
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2015 um 21:54
In Antwort auf sanniekroha

So
ein scheiß !!!! keinen Maulkorb !!! Ein Hund darf bellen und knurren aber in Maßen dir sagt man auch nicht das du die klappe halten sollst wenn du angst hast oder wenn du verletzt bist !!!! hol dir eine Kette und immer wenn er bellt wirfst du sie auf dem Boden das müsste klappen aber du sollst auch nicht dauernd mit der Kette spielen sonst ignoriert er sie irgendwann ansonsten einfach unterbinden und den Hund zurecht weisen wenn du nicht weißt was ich meine dann schau auf YouTube

Richtig
ja genau das: ein Hund hat das Recht und die Freiheit zu bellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2015 um 22:10

Hunderudel
ein Hund lebt immer in einer Gemeinschaft, das Hunderudel. Und hier gelten bestimmte Regeln / Gesetze.
Ein Hund schaut sich immer etwas von anderen Hunden ab, oder Rudelmitgliedern, dafür ist das Rudel da. Sich Bellen oder andere Tricks von anderen Hunden abschauen ist völlig normal, da es hier ja auch um das "Überleben" geht, so jedenfalls das Rudelprinziep. Überleben in der Gemeinschaft, dem Hunderudel.

So, und jetzt: Sei der Rudelführer !!!!!
Du und dein Hund bist ein Rudel, und dieses Rudel wird von einem Rudelführer geführt !!! Entweder von Dir, oder von deinem Hund !! Wenn du es nicht richtig machst, dann übernimmt dein Hund es, das Rudel zu führen, und DAS, DAS hat sich dein Hund vom anderen Hund abgeschaut !!!!!
Dein Hund gibt den Ton an, und versucht das Rudel zu führen durch sein bellen !! Weil - du es nicht machst, so denkt dein Hund.

Du musst dich durchsetzen, und deinem Hund zeigen das du der Boss bist. Das Du der Rudelführer bist.
Das machst du am Besten, indem Du Oberbefehle gibst, wie "Platz" und mit der Hand, mit dem ausgetreckten Zeigefinger auf den Boden zeigst
oder mit dem Wort "Körbchen" auf seinen Hundeplatz zeigst.
Also zwei unterschiedliche Worte nutzen für "Platz" wenn er sich hinlegen soll, oder "Körbchen" dafür das er auf seinen Hundeplatz gehen soll.

Was tust du hier?
Du zeigst deinem Hund, das Du alles unter Kontrolle hast und das Du das Komando hast, wie ein "Oberbefehlsleiter" oder halt der Rudelführer.
Du musst dich damit durchsetzen. Aber nicht durch brüllen, oder schreien, weil damit zeigst du deinem Hund das du unintelligent bist, oder ein dummer Rudelführer, weil Intelligenz ist auch hier ganz wichtig.
Bestimmend, mit ausgetrecktem Zeigefinger bestimmend normal sagen "Platz" und deinem Hund in die Augen schauen. Jedesmal wenn du nicht willst das er bellt.
Allerdings solltest du deinem Hund auch mal erlauben zu bellen, weil bellen als Hund macht Spaß, und Freude, und gibt deinem Hund Persönlichkeit, das er auch etwas zu sagen, und ein wichtiges Mitglied im Rudel ist !!!!
Aber Du - du bist der Oberführer / Rudelführer und das was du sagst, das ist Gesetz.

Hört dein Hund nicht auf dich, macht er nicht das was du willst, dann wegschicken mit "Ab" wieder ausgestreckter Zeigefinger und in einen anderen Raum zeigen. Nach einer Weile wieder rufen wie "sein Name komm" - wenn er kommt dann wieder "Platz" - macht er es, loben, Leckerchen, und wenn nicht wieder "Ab" für Ungehorsam wegschicken, wieder versuchen, bis es klappt. Und dann wenn alles klappt, bist du der Rudelführer und hast dich durchgesetzt, und dann bei unangenehmen Bellen wen nes nervt dann "Platz" weil damit gibt du deinem Hund einen "Befehl" dem dein Hund gehorchen soll.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen