Home / Forum / Tiere / Hund hat PANISCHE Angst! Bitte um Hilfe/Ratschläge

Hund hat PANISCHE Angst! Bitte um Hilfe/Ratschläge

20. April 2011 um 13:06 Letzte Antwort: 20. April 2011 um 13:59

Hallo Ihr Lieben,

wir haben ein Problem mit unserem Schatz Teddy. Er ist ein reinrassiger Mittelspitz und nein, das typische Klischee des Spitzes erfüllt er nicht!
Am 2.ten April ist er 2 Jahre alt geworden und bei uns ist er seit über einem Jahr. Wir haben ihn von einem jungen Paar abgekauft, aus Gründen die wir vllt. nur erahnen o. vermuten können. Den Kleinen möchte keiner von unserer Familie mehr missen, denn für uns ist er genau richtig; Verspielt, anhänglich, sehr schmusebedürftig etc. Unser Traumhund ebend
Nun folgendes Problem:
Bei seinen alten Herrchen u. Frauchen ist er mit ein paar Wochen, als Welpe eingezogen. Die guten Leute waren/sind voll berufstätig und haben den kleinen 8/9 St. alleine gelassen. Daher evtl. die Anhänglichkeit und Verlustängste? Wir vermuten es. Desweitern haben die beiden ihn wohl als "Schönheitshund" betrachtet (er ist schneeweiß/Seidenspitz), und ihn JEDEN 2.TEN TAG gebadet!!! Als wir ihn abgeholt haben, hatte er rosa Pfötchen! Sprich, Wohnungshund??! Bei uns zeigte er null Kondition was in dem Alter wohl unglaublich ist.
Nach ein paar Tagen/Wochen haben wir seine panische Angst festgestellt/beobachtet.
Er geht mit keinem Pfötchen ins Bad, legt sogar einen Sprint hin wenn er daran vorbei muss.
Da wir aus einem Dorf kommen macht sich so ein Hund auch gerne dreckig, diesmal war es Kuhmist
Wir haben es mit 3!!!! Leuten hinterher versucht, ihn ins Bad zu kriegen da er wirklich von oben bis unten mit Mist war. Nach 10 Min. haben wir nachgegeben, wollten nicht das er einen Herzkasper bekommt. Es grenzt schon an Tierquälerei ihn ins Bad zu kommen, was wir natürlich auf gar keinen Fall möchten!! Wir haben alles mögliche versucht, aber er hat diese panische Angst.
Wir die "guten Leute" es immer wieder geschafft haben bleibt mir ein Rätsel.

Hat irgendjmd. Tipps o. Ratschläge wie wir diese Angst ein wenig in den Griff bekommen??

Liebe Grüße

Mehr lesen

20. April 2011 um 13:59

Hi
aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen,das es ähnlich wie bei Kindern ,das Beste ist spielerisch mit der Angst umzugehen .Als Beispiel:einer meiner Hunde hatte eine OP und sollte zum Schutz der Wunde einen Anzug tragen.er weigerte sich ihn anziehen zu lassen ,biss um sich und hatte panische Angst .Ich habe ihm den Anzug dann erstmal zum Spielen gegeben,dabei ihn dann ein bißchen hochgezogen,immer etwas mehr und auf einmal hatte er ihn an.so ähnlich würde ich es mit dem Baden machen.erstmal zeigen ,etwas nass machen,ihn mit dem Wasser spielen lassen,evtl ein Spielzeug dazu nehmen .am besten probierst du's wenn er sauber ist.mit etwas Geduld wird er sicher nach und nach seine Panik verlieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club