Home / Forum / Tiere / Hund fiept wie verrückt

Hund fiept wie verrückt

15. Mai 2008 um 23:00 Letzte Antwort: 17. Mai 2008 um 20:46

mein hund wurde angefhren und ist sowieso sehr ängstlich sonst schläft er immer im bett. er ist nur 4 kg schwer und habe deshalb einen käfig für die nächsten tage gekauft. der ist s 1,20 lang und 50 cm breit. also genug platz. sie hat sich die hüfte ausgekugelt und darf nirgends runter/hochspringen und soll da drinne bleiben. jetzt fiept sie aber wie verrückt und ich weiss nicht ob es schmerzen sind oder weil sie raus will? auf dem schoß fiept sie nicht. lg

Mehr lesen

15. Mai 2008 um 23:25

Klar fiept
der Hund, denn er hat Schmerzen oder fühlt sich nicht wohl, der Käfig ist neu, fremd, ungewohnt und soooo weit weg vom Rudel.

Du hast (sorry) in der Erziehung ein wenig geschlampt (sonst wäre der Hund stubenrein usw.)
Jetz ist nicht der passende Moment um mit Erziehung und neuen Methoden wie Zimmerkennel, also Käfig, anzufangen.
Dein Hund lernt nämlich gerade, daß der Kennel "böse" ist.
Nimm dir lieber Urlaub bis die Hüfte wieder ok ist. Dann taste dich langsam an die Erziehung. Bitte ruf auch mal bei einem kompetenten Trainer an und bitte um Hilfe.

Wie würdest du dich fühlen, wenn du ab sofort in die Besenkammer müsstest?
Es wäre weniger schlimm wenn du darauf vorbereitet geworden wärst.

LG

Gefällt mir
16. Mai 2008 um 11:48
In Antwort auf houda_12465608

Klar fiept
der Hund, denn er hat Schmerzen oder fühlt sich nicht wohl, der Käfig ist neu, fremd, ungewohnt und soooo weit weg vom Rudel.

Du hast (sorry) in der Erziehung ein wenig geschlampt (sonst wäre der Hund stubenrein usw.)
Jetz ist nicht der passende Moment um mit Erziehung und neuen Methoden wie Zimmerkennel, also Käfig, anzufangen.
Dein Hund lernt nämlich gerade, daß der Kennel "böse" ist.
Nimm dir lieber Urlaub bis die Hüfte wieder ok ist. Dann taste dich langsam an die Erziehung. Bitte ruf auch mal bei einem kompetenten Trainer an und bitte um Hilfe.

Wie würdest du dich fühlen, wenn du ab sofort in die Besenkammer müsstest?
Es wäre weniger schlimm wenn du darauf vorbereitet geworden wärst.

LG

Hey
sie muss ja in den käfig hat der tierazt empfohlen. mein hund macht immer in angstsitautionen, sie hat mit 13 ihrer sorte zusammen gelebt und mein anderer hund hat die probleme nicht. erstmal lebe ich mit meinen eltern zusammen und ich war gerade mal 11 als der hund kam. aber naja das hüftgelenk hat sich wieder rausgerenkt und jetzt wird sie entgültig operiert dass es nicht mehr so sein kann. ist auch da sbeste da muss sie auch nicht in den käfig.

Gefällt mir
16. Mai 2008 um 13:31
In Antwort auf dana_12081583

Hey
sie muss ja in den käfig hat der tierazt empfohlen. mein hund macht immer in angstsitautionen, sie hat mit 13 ihrer sorte zusammen gelebt und mein anderer hund hat die probleme nicht. erstmal lebe ich mit meinen eltern zusammen und ich war gerade mal 11 als der hund kam. aber naja das hüftgelenk hat sich wieder rausgerenkt und jetzt wird sie entgültig operiert dass es nicht mehr so sein kann. ist auch da sbeste da muss sie auch nicht in den käfig.

Beschreib doch
mal ein bischen von ihr. Wie alt ist sie denn, wie lange lebt sie schon bei euch, was für eine Rasse, wie heißt sie überhaupt , wann und wie wurde sie angefahren....
Das sie mit so vielen Geschwistern zusammen gelebt hat, muß ja nichts mit ihrer Unsauberkeit zu tun haben. Jetzt muß sie eh erstmal gesund werden, danach kannst Du anfangen mit ihr zu arbeiten. Ich denke, sie liegt jetzt viel oder? du kannst sie ein bischen vom Kopf her beschäftigen, damit ihr nicht so langweilig wird.
z.B. 2-3 Joghurtbecher unter einen ein Leckerlie vor ihrer Nase aufstellen. Sie kann dann auch im Liegen suchen wo das Leckerlie ist, oder schau mal ins Internet und google nach weiteren Beschäftigungen für sie, wo sie nicht aufstehen muß. Gute Besserung der kleinen Maus, Du machst Dir Gedanken und das find ich toll.

Gefällt mir
17. Mai 2008 um 20:46
In Antwort auf logan_12179963

Beschreib doch
mal ein bischen von ihr. Wie alt ist sie denn, wie lange lebt sie schon bei euch, was für eine Rasse, wie heißt sie überhaupt , wann und wie wurde sie angefahren....
Das sie mit so vielen Geschwistern zusammen gelebt hat, muß ja nichts mit ihrer Unsauberkeit zu tun haben. Jetzt muß sie eh erstmal gesund werden, danach kannst Du anfangen mit ihr zu arbeiten. Ich denke, sie liegt jetzt viel oder? du kannst sie ein bischen vom Kopf her beschäftigen, damit ihr nicht so langweilig wird.
z.B. 2-3 Joghurtbecher unter einen ein Leckerlie vor ihrer Nase aufstellen. Sie kann dann auch im Liegen suchen wo das Leckerlie ist, oder schau mal ins Internet und google nach weiteren Beschäftigungen für sie, wo sie nicht aufstehen muß. Gute Besserung der kleinen Maus, Du machst Dir Gedanken und das find ich toll.

Also
mein hund ist 6 jahre alt und lebt seid er 4 monate ist bei uns. sie war bei einem züchter, der selbst 13 von der rasse (coton de tulear) hat. die züchtern wollte sie als zuchthund nehmen, aber mein hund hat verstopfte tränenkanäle also das kann nicht ablaufen und deswegen ist sie nicht geeignet. nun habn wir sie doch genommen und sind 13 stunden dorthin gefahren. sie war von anfang an sehr ängstlich aber wir behnadeln sie bestens. ich unternehme viel mit ihr gehen jeden tag joggen und fahren auch oft zusammn cabrio , sie liebt es. mittlerweile geht es ihr auch wieder besser, sie kann wieder laufen, hinkt noch ein wenig aber der käfig muss nicht mehr sein. springen zwar nicht abe sie freut sich städngi.. hat auch seit ner woche nicht in die wohnung gemacht

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers