Home / Forum / Tiere / Hund am Fahrrad laufen lassen --------> Tierquälerei oder nicht

Hund am Fahrrad laufen lassen --------> Tierquälerei oder nicht

25. März 2009 um 19:43 Letzte Antwort: 28. April 2009 um 17:44

Hallo zusammen

Mich würde mal interessieren, was ihr davon haltet, einen Hund am Fahrrad mitlaufen zu lassen
Die Meinungen gehen da ja eher auseinander, die einen sind dafür, dass es okay ist, während die anderen denken, es sei Tierquälerei, weil der Hund nicht aus Spaß mitläuft, sondern weil er sein Herrchen/Frauchen nicht verlieren will. Nur deshalb läuft er mit.

Meine Hündin hat halt einfach seehr viel Power, und ich bin am Überlegen, ob ich sie nicht mal mitlaufen lassen soll (ob mit oder ohne Leine weiß ich nocht nicht so sicher). Aber natürlich nur, wenns ihr nicht irgendwie schaden könnte oder so!
Und dann hätte ich noch eine Frage: Ab welchem Alter wäre es denn richtig Sie ist jetzt 7 Monate alt. Sollte ich eher noch ein bisschen warten wegen den Knochenaufbau und den Gelenken oder soll sie jung sein?

Danke schon mal im Vorraus!

lg

Mehr lesen

25. März 2009 um 20:16

Hallo,

als Tierquälerei würde ich es nicht bezeichnen, allerdings ist es sehr rassebedingt!
viele Rassen sind bei einem normalen Spaziergang einfach zu wenig ausgelastet, da kann das Fahrrad schon sehr hilfreich sein! allerdings auf keinem Fall auf Asphalt fahren, wenn schon, dann auf einer Sandstraße!
Ob mit oder ohne Leine, das kommt drauf an wie dein Hund erzogen ist???
und mit 7 Monaten ist er auf jeden Fall zu jung dafür, je größer die Rasse desto länger dauert das Wachstum, und da muß man sie sehr schonen! ist oft schwierig bei einem lebhaften Junghund der voller Energie wäre und sich austoben möchte!

wünsche dir noch viel Spaß mit deinem vierbeinigen Freund!

Liebe Grüße

Gefällt mir
26. März 2009 um 17:39
In Antwort auf helmut09

Hallo,

als Tierquälerei würde ich es nicht bezeichnen, allerdings ist es sehr rassebedingt!
viele Rassen sind bei einem normalen Spaziergang einfach zu wenig ausgelastet, da kann das Fahrrad schon sehr hilfreich sein! allerdings auf keinem Fall auf Asphalt fahren, wenn schon, dann auf einer Sandstraße!
Ob mit oder ohne Leine, das kommt drauf an wie dein Hund erzogen ist???
und mit 7 Monaten ist er auf jeden Fall zu jung dafür, je größer die Rasse desto länger dauert das Wachstum, und da muß man sie sehr schonen! ist oft schwierig bei einem lebhaften Junghund der voller Energie wäre und sich austoben möchte!

wünsche dir noch viel Spaß mit deinem vierbeinigen Freund!

Liebe Grüße

Danke euch beiden
Also erstmal danke an euch beide!!!!

@sushaunna: in zwei punkten muss ich dir absolut recht geben:

1. dass der Hund keine Chance hat um stehen zu bleiben und zu schnüffeln oder einfach nur pipi zu machen und
2. dass ich auch kotzen könnte, wenn ich im sommer leute sehe die ihre Hunde bei praller Sonneneinstrahlung und 30 Hitze kurz mit der Leine am Fahrrad mitlaufen lassen!!

Da könnte ich ebenfalls die Krise kriegen Mir ist schon klar, dass ich dann auch sofort aufhören würde, wenn sie anzeichen von Müdigkeit und erschöpfung zeigen würde!!!
Also danke nochmals für deine Antwort, also wenn ich das mache, werde ich auf jeden fall erstmal kleine strecken mit ihr machen und nur solange wie sie will

@helmut09:

Eben, dass is es ja, meine Hündin ist ein Bernersennen-Appenzeller-Mix und sowas von lebhaft, dass sie mich selbst nach einem langen Spaziergang anschaut, so als wolle sie sagen: " Wie und das wars jetzt oder wie?" Während ich schon richtig müde bin, kommt sie erst so richtig in Fahrt!! Deshalb ist mir die sache mit dem am fahrrad laufen lassen ja erst eingefallen....
Also so super gut ist sie jetzt noch nicht erzogen, das problem würde anfangen, sobald eine katze oder ein anderer Hund kommen würde, aber wenn ich sie ohne Leine mitnehme und einfach weiterfahre Meinst du sie würde mir nachlaufen oder eher bei dem anderen Hund bleiben

Aber auf jeden Fall danke für deinen tipp!!!

Liebe Grüße Gina1618

Gefällt mir
26. März 2009 um 20:00

Mhmmm....
Ja das wäre natürlich auch noch eine Möglichkeit: weill meine Maus is echt sowas von schlau ....

Naja, da muss ich mich mal umsehen, was es so alles gibt in den Zoogeschäften oder im Internet.
Also danke nochmal ...
lg

Gefällt mir
27. März 2009 um 6:24

Hallo Schnucki!
das kann ich nur bestätigen dass die kleinen weit mehr Power haben!
wir haben einen Irisch Wolfhoundrüden und einen Havaneser! Abgesehen davon dass der kleine dreimal so viel Arbeit und Dreck macht, läuft er auch mindestens doppelt so viel als der große! wir sind auch in der glücklichen Lage auf dem Land zu leben, wo sie noch richtig Hund sein dürfen, anleinen tu ich sie auch nur wenn wir in ein Gasthaus gehen, ansonsten wählen wir immer sehr vieeeeeeel Natur um unseren Hunden viel Spass zu lassen!
wichtig bei Freilauf ist halt immer, daß sie gut sozialisiert sind, und dass sie nicht auf alles losstürmen daß sie sehen! Auch wenn sie nur spielen wollen, viele Leute erkennen das dann oft als Angriff, alleine wenn die Hunde auf sie zustürmen!!
Gerade bei gewissen Rassen wie auch beim Dobermann, reagieren viele Leute geradezu hysterisch! Hatte selber vor einigen Jahren einen wirklich lieben Dobirüden, aber die Vorurteile gegen solche Hunde sind zum Teil schon ziemlich heftig, und wenn er dann nicht gut erzogen ist, wird wirklich ein ernsthaftes Problem daraus!

Viel Spass noch

Gefällt mir
27. März 2009 um 6:39
In Antwort auf gina1618

Danke euch beiden
Also erstmal danke an euch beide!!!!

@sushaunna: in zwei punkten muss ich dir absolut recht geben:

1. dass der Hund keine Chance hat um stehen zu bleiben und zu schnüffeln oder einfach nur pipi zu machen und
2. dass ich auch kotzen könnte, wenn ich im sommer leute sehe die ihre Hunde bei praller Sonneneinstrahlung und 30 Hitze kurz mit der Leine am Fahrrad mitlaufen lassen!!

Da könnte ich ebenfalls die Krise kriegen Mir ist schon klar, dass ich dann auch sofort aufhören würde, wenn sie anzeichen von Müdigkeit und erschöpfung zeigen würde!!!
Also danke nochmals für deine Antwort, also wenn ich das mache, werde ich auf jeden fall erstmal kleine strecken mit ihr machen und nur solange wie sie will

@helmut09:

Eben, dass is es ja, meine Hündin ist ein Bernersennen-Appenzeller-Mix und sowas von lebhaft, dass sie mich selbst nach einem langen Spaziergang anschaut, so als wolle sie sagen: " Wie und das wars jetzt oder wie?" Während ich schon richtig müde bin, kommt sie erst so richtig in Fahrt!! Deshalb ist mir die sache mit dem am fahrrad laufen lassen ja erst eingefallen....
Also so super gut ist sie jetzt noch nicht erzogen, das problem würde anfangen, sobald eine katze oder ein anderer Hund kommen würde, aber wenn ich sie ohne Leine mitnehme und einfach weiterfahre Meinst du sie würde mir nachlaufen oder eher bei dem anderen Hund bleiben

Aber auf jeden Fall danke für deinen tipp!!!

Liebe Grüße Gina1618

Hallo Gina
Ist schwer zu sagen, ob sie dir nachlaufen würde wenn du weiterfährst! Ich glaube eher dass Spielen wichtiger ist für sie! Da spricht auch gar nichts dagegen, gerade junge Hunde sollen mit so vielen Hunden wie möglich zusammengebracht werden, mit einem gut sozialisierten Hund wirst du und deine Umwelt viel Freude haben!

Wählst halt für deine Touren einen eher ruhigen Weg und wenn du dann wenn begegnest mit Hund, nimm dir Zeit, lass die Hunde spielen und hol ihn dann nach kurzer Zeit mit einem Leckerli wieder zu dir, leine ihn kurz an, lobe ihn übermäßig, fahrt los und wenn ihr wieder alleine seid, lass ihn wieder von der Leine!
Da sie ja erst sieben Monate alt ist, darfst eh noch nicht so weit laufen mit ihr, und lernen tut sie in diesem Alter auch sehr leicht!
und gehe auf jeden Fall mit ihr in die Hundeschule, jetzt gehen eh überall die Kurse los, damit du deinen Hund auch richtig führen lernst!

Ich wünsche dir und deinem Liebling ein schönes Wochenende!!

Gefällt mir
27. März 2009 um 19:34
In Antwort auf helmut09

Hallo Gina
Ist schwer zu sagen, ob sie dir nachlaufen würde wenn du weiterfährst! Ich glaube eher dass Spielen wichtiger ist für sie! Da spricht auch gar nichts dagegen, gerade junge Hunde sollen mit so vielen Hunden wie möglich zusammengebracht werden, mit einem gut sozialisierten Hund wirst du und deine Umwelt viel Freude haben!

Wählst halt für deine Touren einen eher ruhigen Weg und wenn du dann wenn begegnest mit Hund, nimm dir Zeit, lass die Hunde spielen und hol ihn dann nach kurzer Zeit mit einem Leckerli wieder zu dir, leine ihn kurz an, lobe ihn übermäßig, fahrt los und wenn ihr wieder alleine seid, lass ihn wieder von der Leine!
Da sie ja erst sieben Monate alt ist, darfst eh noch nicht so weit laufen mit ihr, und lernen tut sie in diesem Alter auch sehr leicht!
und gehe auf jeden Fall mit ihr in die Hundeschule, jetzt gehen eh überall die Kurse los, damit du deinen Hund auch richtig führen lernst!

Ich wünsche dir und deinem Liebling ein schönes Wochenende!!

@helmut09
also nochmals vielen dank!! du und die anderen habt mir echt gut geholfen
Ich werde das auf jeden fall langsam mit ihr anfangen, sie dabei auch noch erziehen, was wieder nachlaufen und so angeht, ich hoffe, dass es ihr spaß macht!
Mein Vater und ich machen an lauen Sommerabenden gerne kurze Fahhradtouren, wenn ich sie dann vielleicht mal mitnehmen kann ... (natürlich nur, wenn wir wirklich nicht weit fahren und es kühl ist) ... vielleicht bringe ich sie ja mal soweit

Also danke nochmal!!
lg gina1618

Gefällt mir
27. März 2009 um 19:41

@schnucki
Hallo

Die Frage viel mir eigentlich erst ein, als ich mit meiner Laika einen langen Spaziergang machte und sie mich danach ansah, so ungefähr: " Wie? Das wars jetzt schon?" Ich schon voll außer Puste und sie ....
Naja aber ich war mir nie so sicher, ob es denn eigentlich auch gut ist für den Hund Sie ist ja erst 7 Monate und da hatte ich halt schon bisschen Angst, etwas falsch zu machen und so, wegen den Gelenken und Knochen!!!
Aber mir wurde hier ja sehr gut geholfen, und dir wünsche ich noch viel Spaß mit deinen beiden Rabauken!

lg gina1618

Gefällt mir
31. März 2009 um 0:14

Ja
Hallo Gina,
ja, meine Hündin rennt mit mir am Fahrrad, seit sie ein gutes Jahr alt ist. Vorher soll man das nicht tun, wegen der Knochen, Bänder,Gelenke und weil sie davor eher noch "Kinder" sind (sagte der Hundetrainer!). Im Wald lasse ich sie nie von der Leine, da sie eine ausgeprägten Jagdinstinkt hat (Saluki), aber wir haben einen Kanal, dort entlang lasse ich sie ohne Leine neben mir her rennen. Mittlerweile ist sie fast 5J. und mag das sehr. Sie hört allerdings sehr gut (Einzelhund!) läuft an der Leine vorbildlich und rennt natürlich sehr gerne (Salukis sind persische Windhunde).
Aber sie mußte es erst lernen, das braucht Geduld. Nicht jeder Hund kann das auf Anhieb und wenn Deiner einmal mit dem Rad in Berührung gekommen ist, kann es sein, dass er echt Angst davor hat und Du kannst wieder zu Fuß gehen.
Wünsche Dir viel Glück!!

Gefällt mir
31. März 2009 um 15:21
In Antwort auf larisa_12354350

Ja
Hallo Gina,
ja, meine Hündin rennt mit mir am Fahrrad, seit sie ein gutes Jahr alt ist. Vorher soll man das nicht tun, wegen der Knochen, Bänder,Gelenke und weil sie davor eher noch "Kinder" sind (sagte der Hundetrainer!). Im Wald lasse ich sie nie von der Leine, da sie eine ausgeprägten Jagdinstinkt hat (Saluki), aber wir haben einen Kanal, dort entlang lasse ich sie ohne Leine neben mir her rennen. Mittlerweile ist sie fast 5J. und mag das sehr. Sie hört allerdings sehr gut (Einzelhund!) läuft an der Leine vorbildlich und rennt natürlich sehr gerne (Salukis sind persische Windhunde).
Aber sie mußte es erst lernen, das braucht Geduld. Nicht jeder Hund kann das auf Anhieb und wenn Deiner einmal mit dem Rad in Berührung gekommen ist, kann es sein, dass er echt Angst davor hat und Du kannst wieder zu Fuß gehen.
Wünsche Dir viel Glück!!

Hallo
Ja also ich lasse meine teilweise auch ohne Leine laufen, das macht sie auch wirklich gut...
Das mit dem Fahrrad, klar dass muss ich ihr erst beibringen mit viel Geduld und Spucke
Danke für deine Antwort und danke fürs Glückwünschen
Ich werds auf jeden Fall mit ihr versuchen, und wenn sie Angst hat vor dem Fahhrad, dann is es auch okay. Is ja nur so ne Idee, wie ich sie vielleicht noch bisschen auslasten könnte, also danke nochmal.

lg

Gefällt mir
24. April 2009 um 12:36

Also ich uebe mit ihr
also wir haben eine 8mon. alte rottweiler huendin und ich moechte auch gerne mit ihr fahrrad fahren weil sie echt sooo viel power im hintern hat desswegen uebe ich jetzt mit ihr am fahrrad zu laufen,aber nur in schrittgeschwinigkeit und auch nur ne runde um den block oder so!!das mache ich mit ihr 2 mal in der woche einfach damit sie es noch drin hat,wenn sie gross ist! aber mehr wuerde ich auf gar keine fall machen,wegen knochen und wachstum und so!!
lg kathrin

Gefällt mir
28. April 2009 um 17:29
In Antwort auf gina1618

Mhmmm....
Ja das wäre natürlich auch noch eine Möglichkeit: weill meine Maus is echt sowas von schlau ....

Naja, da muss ich mich mal umsehen, was es so alles gibt in den Zoogeschäften oder im Internet.
Also danke nochmal ...
lg

Tipp zum Thema Fahrrad
Hi!

Gewöhn deinen Hund erstmal an das Fahrrad an sich. Damit sie keine Angst vor diesem Gerät hat. Wenn du Gassi gehst, schieb es erstmal nur mit. Viele Hunde haben erstmal Angst, wenn so ein riesen Ding einen "verfolgt". Klappt das gut, gewöhn den Hund dran, dass er immer rechts vom Fahrrad läuft. Denn musst du später mal ein Stück an einer Straße entlang, soll der Hund ja nicht auf der Autoseite laufen. Mach das ganze am besten in Verbindung mit einem Kommando ( z.B. "Rad". Im Gegensatz zu "Fuß": da soll der Hund ja links laufen ). Erst wenn der Hund versteht, dass er rechts laufen soll, würde ich auf`s Rad aufsteigen. Du hast ihn am Rad ja nie so unter Kontrolle wie wenn du zu Fuß bist. Bis das alles klappt, wird es mit Sicherheit noch einige Zeit dauern, aber dann wirst auch du umso mehr Spaß dabei haben, wenn du weißt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass was passiert gering ist.

Viel Spaß beim Üben. Wenn du noch Fragen hast schreib einfach ne PN. Hab das alles mit meiner durchgemacht!

Grüße Mira

Gefällt mir
28. April 2009 um 17:44
In Antwort auf jera_12546584

Tipp zum Thema Fahrrad
Hi!

Gewöhn deinen Hund erstmal an das Fahrrad an sich. Damit sie keine Angst vor diesem Gerät hat. Wenn du Gassi gehst, schieb es erstmal nur mit. Viele Hunde haben erstmal Angst, wenn so ein riesen Ding einen "verfolgt". Klappt das gut, gewöhn den Hund dran, dass er immer rechts vom Fahrrad läuft. Denn musst du später mal ein Stück an einer Straße entlang, soll der Hund ja nicht auf der Autoseite laufen. Mach das ganze am besten in Verbindung mit einem Kommando ( z.B. "Rad". Im Gegensatz zu "Fuß": da soll der Hund ja links laufen ). Erst wenn der Hund versteht, dass er rechts laufen soll, würde ich auf`s Rad aufsteigen. Du hast ihn am Rad ja nie so unter Kontrolle wie wenn du zu Fuß bist. Bis das alles klappt, wird es mit Sicherheit noch einige Zeit dauern, aber dann wirst auch du umso mehr Spaß dabei haben, wenn du weißt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass was passiert gering ist.

Viel Spaß beim Üben. Wenn du noch Fragen hast schreib einfach ne PN. Hab das alles mit meiner durchgemacht!

Grüße Mira

Hi Mira
Vielen Dank für deine liebe Antwort!!!!
Du hast mir sehr geholfen, ich werde es auf jeden Fall langsam mit ihr angehen lassen .... Im Moment liegt sie gerade neben mir und schläft, nachdem sie sich eben den Bauch vollgehauen hatte ....
Aber sobald die wieder Kraft tankt hat die Power ohne Ende. Deshalb kam ich ja auch auf die Idee mit dem Fahrrad ....

Also vielen Dank nochmal! Lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers