Home / Forum / Tiere / Hilfe mein Hund will nicht nach draußen

Hilfe mein Hund will nicht nach draußen

7. Oktober 2017 um 8:57 Letzte Antwort: 10. Oktober 2017 um 9:10

Hallo Leute,
ich habe ein Italienisches Windspiel "Coco"
Sie ist jetzt ca 5 monate und seit ein paar Wochen bei mir.
Sie ist eine total liebe Maus.
Liebt die Kinder und kommt super mit anderen Hunden klar.
Aber
Sie möchte nicht im garten oder beim spazieren gehen ihr geschäft machen.

Wir haben einen kleinen Hof mit Nutztiere und sind sehr viel drausen.
Oft fängt sie an zu winseln.
Das geht teilweiteilweise 40 Minuten so bis sie kurz vor dem platzen doch irgendwo hin macht.
Ich lobe sie sofort und sie bekommt auch leckerlie. Sie freut sich total aber wenn die Haustür offen steht macht sie keinen mucks und geht liebelieber ins Haus zum ...
Sie hat auch ein gutes Zeitgefühl und ich habe sie erwischt wie sie 15 Minuten bevor der Wecker geklingelt hat schnell in ein Eck gemacht hat!

Hat das schon mal jemand erlebt?
Hat jemand eine Idee?
Mir geht langsam die Fantasie aus!!

Mehr lesen

9. Oktober 2017 um 10:29

Mit einem Hund haben wir leider keine Erfahrung, aber unser Kater möchte nicht raus gehen (obwohl wir einen schönen großen Hof haben) und macht aber auch nicht gerne ins Katzenklo. Am Anfang dachten wir, es sei zu klein und haben ein riesiges Ding gekauft, dann den Deckel abgelassen, Katzenstreu gewechselt...nichts hat genützt, der Kater hat sämtliche Geschäfte im Haus verrichtet. Immer wenn wir ihn erwischt haben, haben wir uns vor ihm aufgebaut und mit wütender Stimme Ärger gegeben...dann ist er immer weggelaufen, hat es danach aber trotzdem wieder gemacht. Wir waren so verzweifelt, dass wir ihn irgendwann geschnappt haben und ihn als Wischmopp für seine Pippi benutzt haben, bei Häufchen haben wir seine Pfoten hinein gedrückt (mögen Katzen gar nicht)...das war echt fies von uns, hat aber letztlich dazu geführt, dass er es inzwischen unbequemer findet, ins Haus zu machen und lieber aufs Katzenklo geht...vielleicht müsst ihr es eurer Kleinen auch einfach unangenehmer machen, als draußen...vielleicht nicht so drastisch wie bei uns (wir waren wirklich sehr verzweifelt).
Viel Glück!

Gefällt mir
10. Oktober 2017 um 9:10
In Antwort auf madeamistake

Mit einem Hund haben wir leider keine Erfahrung, aber unser Kater möchte nicht raus gehen (obwohl wir einen schönen großen Hof haben) und macht aber auch nicht gerne ins Katzenklo. Am Anfang dachten wir, es sei zu klein und haben ein riesiges Ding gekauft, dann den Deckel abgelassen, Katzenstreu gewechselt...nichts hat genützt, der Kater hat sämtliche Geschäfte im Haus verrichtet. Immer wenn wir ihn erwischt haben, haben wir uns vor ihm aufgebaut und mit wütender Stimme Ärger gegeben...dann ist er immer weggelaufen, hat es danach aber trotzdem wieder gemacht. Wir waren so verzweifelt, dass wir ihn irgendwann geschnappt haben und ihn als Wischmopp für seine Pippi benutzt haben, bei Häufchen haben wir seine Pfoten hinein gedrückt (mögen Katzen gar nicht)...das war echt fies von uns, hat aber letztlich dazu geführt, dass er es inzwischen unbequemer findet, ins Haus zu machen und lieber aufs Katzenklo geht...vielleicht müsst ihr es eurer Kleinen auch einfach unangenehmer machen, als draußen...vielleicht nicht so drastisch wie bei uns (wir waren wirklich sehr verzweifelt).
Viel Glück!

Danke für deine Antwort!
 

Gefällt mir