Home / Forum / Tiere / Hilfe, mein Hund bellt bei allem und jedem!

Hilfe, mein Hund bellt bei allem und jedem!

28. März 2009 um 23:27 Letzte Antwort: 9. April 2009 um 14:34

Hallo,
ich habe einen kleinen Jack Russell Terrier,der 1 1/2 jahre alt ist.wozu ich sagen muss das ich ihn bekommen habe als er schon 1 jahr alt war.Er ist an sich ein treuer gefährte,doch sobald es an der Tür klingelt,für ihn fremde in die wohnung kommen oder er leute auf der strasse sieht die zb eine kapuze auf haben oder "verdeckt" rumlaufen bellt er,ohne das man ihn noch beruhigen kann.teilweise hört gar nicht auf bis manche leute wieder ausser sichtweite sind.Kommen die leute auf ihn zu und reden mit ihm/wollen in streicheln,versteckt er sich ängstlich hinter mir.Weiß schon nicht mehr was ich machen soll,laut werden,reden bringt nix.habe über ein halsband nachgedacht wo wasser raus kommt.
Nun meine Fragen:
Woher kann sein verhalten kommen/was bedeutet es?
Was kann ich dagegen tun?
Sind diese Halsbänder effektiv?Bzw wer hat erfahrungen damit?

Freue mich über jede Antwort.Im vorraus vielen dank!

Mehr lesen

29. März 2009 um 13:21

Das wird viel Arbeit für dich werden!!
Da du deinen Hund erst mit einem Jahr bekommen hast, brauchst du dir keinen Fehler vorwerfen!
Der Jack Russel gehört zu den sehr lebhaften Hunderassen, mit denen man sich schon sehr intensiv vom Welpenalter an,beschäftigen muß! Wenn ein Hund im Welpen und Junghundstadium unterbeschäftigt ist und oft alleinegelassen wird, wird meist ein Kläffer aus ihm!
Dieses Verhalten ist für die ganze Umwelt immens störend, und manche Besitzer verzweifeln daran, was wiederum zur Folge hat, dass er wieder abgegeben wird!
Das mit dem Wasserspritzenden Halsband kannst du vergessen!
Am besten suchst du dir einen erfahrenen Hundetrainer der dir erstmal genau erklärt wie und was du mit deinem Hund machen sollst, damit er nicht immer und jeden verbellt!
Das wichtigste bei dem ganzen Vorhaben ist auf jeden Fall, deinen Hund so viel wie es geht (am besten Tag und Nacht) bei dir zu haben, um ihm Sicherheit zu geben und zu signalisieren dass er nicht alles und jeden verbellen braucht !
Aber in diesem Alter wird das sehr schwierig werden!

Ich wünsche dir vor allem vieeeeel Geduld!!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2009 um 3:24

Dein hund bellt ....
....bellt er nur ? oder hat er auch oft angst / ist ängstlich ?
wie verhält er sich beim gassi-gehen/spazieren ???
lg von jassi.
p.s. mein hund ist ähnlich im verhalten, aber eine genauere beschreibung wäre gut, um es besser beurteilen zu können ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2009 um 14:34

Lass ihn bellen!
Ja, richtig gelesen. Dein Hund schlägt an. Ich würde ihn ein- zwei Mal bellen lassen und dann loben und ablenken a la hast du brav bescheid gesagt. Das wird eine Weile dauern, bis es funktioniert, aber auf gar keinen Fall darfst du laut werden. Du musst dir überlegen, was der Hund wahr nimmt. Da kommt einer, ich belle, Frauchen wird auch laut, also mach ich weiter mit! Immer gleich nach dem ersten Bellen ruhig ansprechen, loben und evtl. Leckerchen reichen.
Woher das Verhalten kommt kann ich dir auch nicht genau sagen, vielleicht hat er ja Vorgeschichte oder will dich einfach nur warnen vor Dingen, die ihm selber nicht geheuer sind. Gerade deshalb ist es wichtig, dass du Ruhe bewahrst. Das Verstecken würde ich als Fehlverhalten ignorieren. Wenn du dabei auf ihn zu gehst, nimmt er seine Angst womöglich als berechtigt wahr. Geh einfach weiter und zieh ihn leicht. Wenn er merkt, dass nichtmal du einen Grund zur Vorsicht siehst, legt er das vielleicht auch ab. Dein Hund ist unsicher und das kannst du ihm nur nehmen, wenn du ihm klar machst, dass es überhaupt keinen Grund dafür gibt. Sei immer ruhig und besonnen.
LG Luzie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook