Home / Forum / Tiere / HILFE Kater jammert den ganzen Tag!!!!

HILFE Kater jammert den ganzen Tag!!!!

16. März 2008 um 13:25

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.Wir haben zwei Katzen-eine Kätzin(6Monate) und einen Kater(8Monate).
Beide sind reine Wohnungskatzen,da die Hauptstrasse nicht all zu weit entfernt ist und ich das Risiko nicht eingehen wollte,dass etwas passiert.Seit ca. 2 Monaten heult uns der Kater die Ohren voll.Er steht an der Tür und jammert ohne Ende.Wenn keiner reagiert stolziert er durch jedes Zimmer und macht nochmal allen klar,dass er raus will.Er setzt sich dann ans Fenster und heult da weiter.Wenn wir lüften und ein Fenster offen steht,entwischt er sofort aufs Dach (wir wohnen im DG)Das war bisher 2 Mal der Fall.
Wenn er dann wieder heim kommt und das Fenster geschlossen wird,heult er wieder an Tür und Fenstern.
Wir dachten,dass läge daran,dass er vielleicht rollige Kätzinnen riecht und deshalb zu ihnen will.Haben ihn dann vor ein paar Wochen kastrieren lassen.Eine Woche war dann Ruhe und dann ging es wieder los!
Wir wissen nicht mehr weiter,das stundenlange Geheule strapaziert ungemein die Nerven!
Was können wir dagegen machen??

Liebe Grüsse

Mehr lesen

16. März 2008 um 15:34

Auch
eine Katze, die von Klein auf an keinen Freigang kennt, kann sich zur Freigängerkatze mausern. Haben auch mehrere davon, die jetzt freudig durch den Türspalt preschen und sich im Garten austoben.

Gefällt mir

16. März 2008 um 15:46

Ja haben wir
Haben ihn mit 8 Wochen gekriegt und er durfte dort auch nicht raus.

Gefällt mir

16. März 2008 um 15:47
In Antwort auf juleborst

Auch
eine Katze, die von Klein auf an keinen Freigang kennt, kann sich zur Freigängerkatze mausern. Haben auch mehrere davon, die jetzt freudig durch den Türspalt preschen und sich im Garten austoben.

Tja
nur dass sie keinen Garten haben,in dem sie toben können :/

Gefällt mir

16. März 2008 um 18:04

Manche Katzen wollen nun mal hinaus
Ich habe einen reinen Wohnungskater (eingebildeter Perser). Er sitzt gern auf dem Balkon und könnte jederzeit hinunterspringen, denn wir wohnen im Hochparterre. Macht er aber nicht, nur in Ausnahmefällen, wenn ein fremder Kater im Garten ist. Dann springt er runter, plustert sich mächtig auf, verscheucht den fremden Kater, läuft ums Haus herum und wartet geduldig, bis er bei der Haustür hereingelassen wird. Den halben Meter zurück auf den Balkon hochzuspringen ist ja soooo anstrengend!
Manche Katzen wollen einfach nicht raus, andere wiederum müssen unbedingt nach draußen. Vermutlich wird sich dein Kater nie daran gewöhnen, nur im Haus zu bleiben. Ginge das, dass du ihn regelmäßig aufs Dach lassen kannst? Die Lösung ist gar nicht so schlecht - er ist weg von der Straße, hat aber sein eigenes Revier, das Dach. Das kann er dann markieren (sie tun es manchmal trotzdem, auch wenn sie kastriert sind). Da gibt es Vögel, Fliegen und Sonnenschein und im Sommer bestimmt auch schattige Plätzchen. Was spricht dagegen? Herunterfallen wird er bestimmt nicht, da brauchst du keine Angst zu haben.
Worauf du auf jeden Fall besonders achten solltest: ja keine Fenster kippen. Wenn dein Kater so ein Freiheitsdrang hat, ist die Gefahr sehr groß, dass er bei gekipptem Fenster versucht auszubüchsen. Es sind bereits viele Unfälle so passiert und die Katzen sind dabei elendig zu Tode gekommen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen