Home / Forum / Tiere / HILFE!!Ich verzweifel an meinem Hund!Warum hört sie nicht??

HILFE!!Ich verzweifel an meinem Hund!Warum hört sie nicht??

21. Dezember 2010 um 13:02 Letzte Antwort: 21. Dezember 2010 um 22:14

Hey
also ich habe meine hündin (pudel-terrier-retriever mix) mit 8Monaten aus dem Tierheim geholt,sie kannte zu dem zeitpunkt keinerlei befehle wie sitz,platz oder komm
Nun ist sie 2Jahre und kann diese befehle auch ausführen,jedoch nur solange sie in der wohnung ist.
Ich muss dazu sagen das sie mit ihren 2 jahren noch extrem verspielt ist.
Ich bin am verzweifeln sie ist so stur und gassi gehen ist kein vergnügen mehr mit ihr.Sobald ich draussen bin ignoriert sie mich total.
an der leine geht das ja noch dort bleibe ich einfach stehen und dann reagiert sie auch auf mich allerdings wenn ich mit ihr auf feld gehe und sie von der leine abmache läuft sie los und intressiert sich gar nicht mehr für mich selbst mit spielzeug oder leckerlies ist sie nicht zu überzeugen,wenn sie andere menschen sieht läuft sie sofort hin und springt die anderen leute an.

wenn ich sie rufe kommt sie nicht und wenn ich hingehe läuft sie weg deswegen gehe ich ihr schon gar nicht mehr hinterher sonder gehe genau in die entgegengesätze richtung darauf hin läuft sie auch in meine richtung nur läuft sie schnurstrags an mir vorbei und freut sich dabei!!

Bitte helft mir,habt ihr tipps dann nur raus damit!!

Danke im voraus lg jacky

Mehr lesen

21. Dezember 2010 um 22:14


Hi jacky,

also erstmal muss ich dir sagen, dass ich einen 2,5 jahre alten tibet terrier habe und ich kann somit bestätigen, dass ein junger hund, der nicht ausgepowert wird, sehr anstrengend sein kann
als erstes, solltest du mit deinem hund schleppleinen training machen. kauf die eine 10 meter lange leine und trainiere mit ihr das abrufen auf entfernung.
mein hund ist auch am anfang abgehauen, nun mache ich ihn im feld oder auf dem truppenübungsplatz von der leine ab, er tobt sich aus, kommt aber zwischendurch immer zu mir und holt sich sein leckerchen ab.
das dauert aber, bis das so klappt.
am besten funkt das aber auch, wenn ihr einen hundekumpel habt, der das schon kann. dann erstmal mit der leine üben, dass er sich dann auch abrufen lässt.
denn dann will er ja auch bei dem anderen hund bleiben und mit ihm spielen. evtl...
auch fußlaufen und auf entfernung "stopp" rufen und stehenbleiben oder das kommando "hier" sind ganz wichtige kommandos, die bei drohnender gefahr , zb Auto sehr wichtig sind.
Bei meinem ist es auch so, dass er sich dann austobt im feld, aber erst wenn ich es ihm mit dem kommando "lauf" und dem ersten leckerlie erlaube. natürlich läuft er auch mal einer krähe hi9nterher.
dann pfeife ich mit den pfingern und rufe hier und er kommt mit 100 kmh *g* zurückgerannt.

also gib nicht auf.
es wird funktioneren !!

LG

Gefällt mir