Home / Forum / Tiere / Hilfe! Ich brauche Rat bei der Welpenerziehung!

Hilfe! Ich brauche Rat bei der Welpenerziehung!

18. April 2011 um 17:10 Letzte Antwort: 4. Juli 2011 um 22:32

Hallo Leute! Ich habe seit Samstag einen continental Bulldogge welpen. Mein Problem ist, dass sie ständig auf Hände und Beine los geht und beisst. Ein "nein" hilft überhaupt nicht. Ausserdem zerlegt sie jedesmal die box wenn wir das Gitter zumachen, und alleine sein geht gar nicht ohne dass sie durchgehend bellt und quietscht. In 2 Wochen geht die Welpenschule los, aber was mach ich bis dahin? Bitte helft mir doch mit euren Erfahrungen.

Mehr lesen

20. April 2011 um 22:19

...
Hast du deinem welpen denn beigebracht was nein heisst? Ansonsten hilft wirklich gut der schnauzengriff, den die mutterhündin mit der schnauze macht. Das muss man aber richtig machen, manche hundehalter kneifen in die lefzen, was aber blödsinn ist. Es soll dem hund nicht wehtun. Wieso gehst du nicht direkt in eine hundeschule?!

Gefällt mir
21. April 2011 um 13:40
In Antwort auf lissa_12347410

...
Hast du deinem welpen denn beigebracht was nein heisst? Ansonsten hilft wirklich gut der schnauzengriff, den die mutterhündin mit der schnauze macht. Das muss man aber richtig machen, manche hundehalter kneifen in die lefzen, was aber blödsinn ist. Es soll dem hund nicht wehtun. Wieso gehst du nicht direkt in eine hundeschule?!


Ich finds erschreckend, wie schnell immer der Schnauzengriff genannt wird.
Meiner Meinung nach hat das nichts mit guter Hundeerziehung zu tun. Bei Hunden merkt man, dass der Schnauzengriff die letzte Instanz der Mutterhündin ist, ihre Jungen zu bestrafen bzw zu maßregeln. Dieser Handlung geht aber immer eine andere voraus.
Menschen die eben mal so den Schnauzengriff bei ihrem Welpen anwenden, zerstören ihre Vetrauensbasis zum Hund und werden für diesen uneinschätzbar. Man macht damit mehr kaputt als man gut macht....
Meine Hündin ist 9 Monate alt und wurde von mir nicht ein einziges Mal durch den Schnauzengriff gemaßregelt. Sie ist/war wild, ungestüm, zuweilen respektlos, unermüdlich und und und. Mitlerweile ist sie anhänglich, unglaubich lieb und schon recht gut erzogen. Alles ohne Schnauzengriff. Man glaubt es kaum...
Der Schnauzengriff ist nichts, was man einfach mal so macht. Vllt in manchen Situationen, in denen es nicht anders geht, anwendbar. Zu diesen Situationen gehört die der Threadstellerin aber ganz sicher nicht....

Gefällt mir
21. April 2011 um 22:17

Da Stimme ich honeyymaus voll zu!!!!
Du kannst mit Deinen Problemen auch schon vor der ersten Welpenstunde zu dem Hundeschultrainer gehen. Das wird sogar gerne gesehen da sich der trainer so auch schon vorab ein Bild vom Hund machen kann.

Leider weis ich jetzt nicht wie alt Dein Hundi ist, ich schätze mal 9 Wochen? Es ist halt so, es ist ein Baby, natürlich versteht er Dich nicht, Du bist irgend eine fremde wo er noch keine Bindung zu hat, er ist in einer fremden umgebung mit fremden gerüchen und fremden tönen. Dann haben die Hundebabys solche schönen spitzen zähnchen die sie nicht wissen einzusetzen, Hund und Hundebesitzer sprechen aneinander vorbei und am ende ist man so depremiert das man sich die frage stellt warum man sich überhaupt einen welpen zugelegt hat...

Also grundregel ist für einen Welpen "Ruhepausen", davon brauch der einige, wenn der Welpe durchdreht ist es meist ein anzeichen dafür das er überdreht, bedeutet er brauch mehr ruhephasen. In der Box kann er ruhig toben, wenn er meint er müsse sie kurz und klein machen, na dann viel spass
Setz dich dazu, nicht ansprechen und sobald er ruhig ist, machst du die tür auf und lobst ihn.

Einen Welpe niemals aus der Box holen wenn er tobt! So lernt er nur das er sowas machen muss um aufmerksamkeit zu bekommen und auch das die tür so wieder aufgeht.

Füsse und hände knäpen ist untersagt, das spiel wird dann sovort beendet. Einfach aufstehen und gehen, das reicht aus. Beisst er dann in die füsse, komentarlos stehen bleiben. Ein Ziel was sich nicht bewegt ist schnell uninteressant. Er lernt das sich sowas nicht lohnt, ist er ruhig geht das spiel weiter und du kannst dich wieder zu ihm setzen.

Glaub mir das lernt der ganz schnell.

Gefällt mir
22. April 2011 um 11:10
In Antwort auf gladys_12152748


Ich finds erschreckend, wie schnell immer der Schnauzengriff genannt wird.
Meiner Meinung nach hat das nichts mit guter Hundeerziehung zu tun. Bei Hunden merkt man, dass der Schnauzengriff die letzte Instanz der Mutterhündin ist, ihre Jungen zu bestrafen bzw zu maßregeln. Dieser Handlung geht aber immer eine andere voraus.
Menschen die eben mal so den Schnauzengriff bei ihrem Welpen anwenden, zerstören ihre Vetrauensbasis zum Hund und werden für diesen uneinschätzbar. Man macht damit mehr kaputt als man gut macht....
Meine Hündin ist 9 Monate alt und wurde von mir nicht ein einziges Mal durch den Schnauzengriff gemaßregelt. Sie ist/war wild, ungestüm, zuweilen respektlos, unermüdlich und und und. Mitlerweile ist sie anhänglich, unglaubich lieb und schon recht gut erzogen. Alles ohne Schnauzengriff. Man glaubt es kaum...
Der Schnauzengriff ist nichts, was man einfach mal so macht. Vllt in manchen Situationen, in denen es nicht anders geht, anwendbar. Zu diesen Situationen gehört die der Threadstellerin aber ganz sicher nicht....

Und jetzt an die Threadstellerin
Zuerst muss ich mal fragen, wie ihr auf die Idee gekommen seid, euren Hund in eine Box zu sperren, wenn ihr weggeht?! Was soll er denn anderes tun als weinen, wenn sein Rudel ihn von einer Sekunde auf die Andere einsperrt und einfach geht?!
Habt ihr ihm das Alleinsein denn beigebracht? Wenn ja wie und wie lange bleibt die Kleine allein? Kennt sie die Box?

Du hattest ihm normalen Hundeforum auch schon geschrieben oder? Dort habe ich meins zum Kneifen in Füße, Hände, Waden usw. schon gesagt.

Mitlerweile kommt mir eure Anschaffung des Hundes sehr unüberlegt vor... Berichtige mich bitte, wenns anders ist. So ist nur mein Empfinden....

LG

Gefällt mir
4. Juli 2011 um 22:32

Wieso
hohle ich mir eine Bulldoge und habe keine Ahnung wie ich damit umgehen soll?

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers