Home / Forum / Tiere / Hilfe

Hilfe

15. November 2012 um 23:59 Letzte Antwort: 23. April 2013 um 8:03

ich bin langsam verzweifelt.. ich weiß das klingt jetzt dumm von mir aber Mein Freund und ich haben uns einen kleinen Welpen (10 Wochen) angeschafft. Sie hat am Anfang noch in die Wohnung gemacht und nach dem essen, schlafen und so weiter gehen wir sofort mit ihr raus. Morgens wenn sie uns weckt ( schleckt und beißt ) zeigt sie uns schon das sie muss aber jetzt ist was ganz komisch. ich war eben mit ihr draußen weil sie wieder in der wohnung gemacht hat, hab sie erst ausgeschimpft und dann sofort raus mit ihr. draußen hat sie natürlich nicht gemacht.... :/ sie läuft jetzt auch mit leine was sie vorher nicht gemacht hat. danach hat sie sich in der wohnung erleichtert und ich hab sie dann auf ihren platzt geschickt. aber das komische dabei ist, das wenn sie auf unserem Bett schläft dann nicht pinkelt und sobald sie sich bewegen kann überall macht wo es geht.. wie kann ich ihr das schnellstmöglich abgewöhnen??? Wir loben sie ja auch wenn sie draußen macht, sie bekommt leckerli und wir machen freuden sprünge. ein paar tage hats geklappt aber jetzt fängt sie wieder an...

Mehr lesen

31. März 2013 um 10:30

-
ähm ich habe hier schon viele hunde kommis gelesen und das 4 bis 6 wochen ist nicht ausnahmefall und wenn ich nachdenke,unser hund war innerhalb von 2 wochen stubenrein und das obwohl er als welpe im zwinger gewohnt hat

Gefällt mir
6. April 2013 um 18:15


Ja also 4-6 Wochen da muss ich schon ein bissel lachen. Das wäre schon arg lange, in der Regel müsste man seinen welpen innerhalb 2 Wochen sauber bekommen, ansonsten macht man was falsch!

Ist ja auch nicht schlimm wenn man was falsch macht, dann kann man es nur besser machen und weis es für den nächsten welpi.

Ihr macht das schon richtig mit dem raus gehen wenn Getrunken, gefressen, gespielt wurde. Nicht vergessen, auch nach dem sie gassi gegangen sind, nicht gleich rein gehen, wartet nochmal draußen im Garten, meistens lösen sie sich dann nocheinmal. Ein Welpe kann seine Blase noch nicht Kontrollieren, sie Pinkeln wie kleine Meister und man fragt sich wo das alles nur herkommt. Im schnitt muss man alle 2 Stunden raus, eigentlich auch Nachts. Da aber Hunde nicht ihren eigenen schlafplatz besudeln, bleibt das Bett/Körbchen verschohnt. Wichtig ist dann das man Morgends das Hundi schnappt, am besten rausträgt und es dort sein geschäft machen lässt, dann noch ein bissel beschäftigen draußen bis man sicher sein kann da kommt auch nichts mehr, und dann erst rein.

Ich würde an Eure Stelle auch nicht schimpfen wenn er drinnen mal pinkelt, einfach dann ohne komentar hoch nehmen und raus bringen das wauzi. Die grösste Belohnung für einen Hund ist "Aufmerksamkeit" in welcher form ihr ihn die gibt ist dem welpi vollkommen wurst, auch schimpfen ist aufmerksamkeit! Also einfach still sein, draussen den Welpe absetzen und still warten (nicht ansprechen), pinkelt er dann gibts PARTY

Ich drück euch die daumen.

Gefällt mir
9. April 2013 um 14:16

Es ist doch nicht SOOOO Schwierig.
1. NIE schimpfen mit einem Welpen, wenns mal in die Bude geht. Ein Welpe kanns noch nicht. Weder körperlich noch interlektuelll. Und ich kann doch einen Hund nicht bestrafen für etwas, was er nicht kann, oder?
2. Schimpfen und eine negative Grundstimmung lösen beim Welpen Harnlassen aus. Dies tut er um geruchlich seine Rudelzugehörigkeit zu unterstreichen. Dagegen kannste nichts machen - ist seine Natur!
3. Wieso macht ihr Euch zum Affen beim Häufchen machen. Du bist ein Mensch! Um Gotteswillen verhalte dich auch wie einer. Wieso freust du dich, wenn der Hund kackt? Und lobst ihn noch? Hat er was lobenswertes getan??? Ich glaube nicht, denn kacken muss er. So oder so.
4. Wie lange geht ihr denn mit dem Hund? Fehlverknüpfungen gehen sehr schnell, wenns gleich nach dem Pinkeln wieder ins Haus geht. Gehe mind. noch 10min. länger mit Ihm!!!
Bewegung fördert die Darmaktivität. Förder und forder deinen Hund. Ein Welpe der Körperlich und geistig ausgelastet ist, kann nicht ins Haus machen, da er friedlich schläft!

PS: Schlafen sollte ein Hund auf seinem Platz. Nicht im Menschenbett - es sein denn du lädst ihn ein. Schlecken und beissen mag jetzt noch lustig sein - warte bis er erwachsen ist. Sein dir versichert: Du willst keinen Beisser in der Trotzphase haben!

Viel Spass
Reivo

Gefällt mir
23. April 2013 um 8:03

Lasst Euch nicht verunsichern!
Viele hier schrieben schon, dass es ganz normal ist, dass der Hund sich anfangs nicht unter Kontrolle hat und natürlich auch lernen muss, wo er Pipi machen darf und wo nicht. Draußen ist es aufregend, er läuft rum, schnuppert, vergisst, wofür er draußen es, alles ist ein Abenteuer. Sobald er drinnen zur Ruhe kommt, fällt ihm das Pipi machen sozusagen wieder ein, die Blase drückt, und er lässt es lalufen. Ein paar Wochen dauert es schon, bis es sitzt und das Länger-Aushalten muss auch erst gelernt werden. Es ist völlig richtig, den Welpen draußen zu loben,wenn er sich dort gelöst hat, schließlich muss er ja verstehen, welches Verhalten erwünscht ist. Drinnen zu schimpfen, halte ich auch für nicht so gut, es verunsichert den Welpen. Ein klares "Nein" genügt, dann den Welpen sofort nach draußen bringen. Beim nächsten Gassi darauf achten, dass der Welpe nicht in die Wohnung zurück kommt, bevor er sein Geschäft verrichtet hat, das kann manchmal dauern, muss aber sein, da sonst wieder ein Unglück passiert.

Gefällt mir