Home / Forum / Tiere / Hat hier jemand einen Wellensittich???

Hat hier jemand einen Wellensittich???

19. Juli 2007 um 13:54

Hey ,
ich habe vor etwa zwei Jahren einen Wellensittich bekommen.Sie heißt Timy und ist wirklich sehr zahm geworden.SElbst sprechen kann sie.Doch seit einiger Zeit ist sie immer wieder recht schlecht drauf und verfällt dann in richtige Anfälle in denne sie häftig schimpft und sich gar nicht mehr beruhigt.Wenn ich mich dann ihr zuwende ist sie zufrienden und redet auch schön.
Da stellt sich mir aber die Frage ob das normal ist.???
Es würde mich freuén wenn mir jemand helfen könnt .Bis dahin erst mal.
Danke
Ella

Mehr lesen

19. Juli 2007 um 20:39

Einzelhaltung?
Hallo,

ich vermute mal, dass deine Timy "Einzelkind" ist, d.h. du hast nur einen Wellensittich? Da diese Vögel zu den Papageienarten zählen ist es wirklich absolut nicht ratsam die armen Tierchen lange allein zu halten....Klar, Sie werden leicht zahm, sprechen schön und wirken zum Teil glücklich-nur was macht dein kleiner Schatz wenn du nicht da bist?Sitzt allein rum, guckt vermutlich den Spiegel und plastevögel an.. Mit der Zeit entwickelt der Vogel seine "Macken"-wie du zum Teil beschreibst...er braucht Aufmerksamkeit + Zuwendung -aber nicht nur von Dir, sondern von einem anderem Vogel. Denn du kannstnur ein Freund für Sie sein-aber niemals ein Partner oder gar Artgenosse...Einzelhaltung ist wirklichabsolut mies für den kleinen Schatz und ist keinesfalls artgerecht.wenn du ein echter Tierfreund bist und dir was an Ihr liegt, dann besorg Ihr nen Artgenossen-sie wird es dir ewig danken und du hast gleich doppelte Freude )))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 11:42

Neija...
meine wellis bekommen beide ab und an solche anfälle...
vor allem das weibchen. sie kann dann eine richtige hysterische zicke sein.

würdest dem tier aber gerechter werden, wenn du einen kumpel dazu holen würdest.

lg
rattenengel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2007 um 13:20
In Antwort auf tami_12838163

Einzelhaltung?
Hallo,

ich vermute mal, dass deine Timy "Einzelkind" ist, d.h. du hast nur einen Wellensittich? Da diese Vögel zu den Papageienarten zählen ist es wirklich absolut nicht ratsam die armen Tierchen lange allein zu halten....Klar, Sie werden leicht zahm, sprechen schön und wirken zum Teil glücklich-nur was macht dein kleiner Schatz wenn du nicht da bist?Sitzt allein rum, guckt vermutlich den Spiegel und plastevögel an.. Mit der Zeit entwickelt der Vogel seine "Macken"-wie du zum Teil beschreibst...er braucht Aufmerksamkeit + Zuwendung -aber nicht nur von Dir, sondern von einem anderem Vogel. Denn du kannstnur ein Freund für Sie sein-aber niemals ein Partner oder gar Artgenosse...Einzelhaltung ist wirklichabsolut mies für den kleinen Schatz und ist keinesfalls artgerecht.wenn du ein echter Tierfreund bist und dir was an Ihr liegt, dann besorg Ihr nen Artgenossen-sie wird es dir ewig danken und du hast gleich doppelte Freude )))

Hey,
Ja du hast recht ich habe nur einen Wellensittich,ich hab esie zum 14.Geburtstag bekommen.Bis jetzt war sie auch immer recht glücklich aber ich glaube auch langsam daran,das ich über einen zweiten nachdenken sollte um ihr das Leben nicht zu langweilig zu gestallten.Erst einmal vielen Dank für deine Rat.
Ella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2007 um 13:22
In Antwort auf inka_12083270

Neija...
meine wellis bekommen beide ab und an solche anfälle...
vor allem das weibchen. sie kann dann eine richtige hysterische zicke sein.

würdest dem tier aber gerechter werden, wenn du einen kumpel dazu holen würdest.

lg
rattenengel

Hallo
Also meine Timy ist ein Weibchen würdest du mir danneher zu einem Männchen oder zu einem zweiten Weibchen empfelen?Unjd was soll ich wenn es ein Pärchen ist mit den Jungen anfngen??
So viele WEllies kann ich dann doch nicht halten,zumal ich auch so noch ein paar Tiere habe.
Danke schon mal.
Ella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2007 um 13:32

Hey
Also unbefruchtete Eier hat meine Timy auch schon mal gelegt,allerdings hat sie diese dann gleich kaputt gemacht.Mein Vater meinte damals das wäre normal.ICh weiß auch nicht so recht was ich davon halten soll.
WEnn ich mir einen zweiten Vogel an schaffen würde weiß ich nicht ob sie dann wirklich noch so zahm bleiben würde und ich hänge doch sehr an ihr,wobei ich natürlcih weiß das es das Beste für sie wäre...
Aber danke erst mal für deine Rat.
Ella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2007 um 11:17


ich habe 8wellis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 17:35
In Antwort auf selma_12104915

Hey
Also unbefruchtete Eier hat meine Timy auch schon mal gelegt,allerdings hat sie diese dann gleich kaputt gemacht.Mein Vater meinte damals das wäre normal.ICh weiß auch nicht so recht was ich davon halten soll.
WEnn ich mir einen zweiten Vogel an schaffen würde weiß ich nicht ob sie dann wirklich noch so zahm bleiben würde und ich hänge doch sehr an ihr,wobei ich natürlcih weiß das es das Beste für sie wäre...
Aber danke erst mal für deine Rat.
Ella

Wellis
Vögel sind Schwarmtiere und sollten nie alleine gehalten werden. Wenn sie einsam sind, fangen viele an, sich zu rupfen. Das ist grausam. Wenn du deinen Vogel gern hast, dann gib ihm einen Gefährten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2007 um 10:12

Zweitvogel
Ich würde dir ein männchen als zweitvogel empfehlen. Wenn kein Brutkasten im Käfig ist legen die nämlich auch keine Eier und das Weibchen wird net trächtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2007 um 14:17
In Antwort auf tineengel1

Wellis
Vögel sind Schwarmtiere und sollten nie alleine gehalten werden. Wenn sie einsam sind, fangen viele an, sich zu rupfen. Das ist grausam. Wenn du deinen Vogel gern hast, dann gib ihm einen Gefährten.

Kann mir jemand helfen?
Ich habe einen Wellensittich von 7 Jahren. Da er sich in letzter Zeit sehr alleine Gefühlt hat habe ich ihm einen neuen Wellensittich geholt er ist ca. 15 Wochen alt.
Es ist richtig süß er kümmert sich um den neuen Welli als wäre es sein Kind. Er füttert ihn und macht ihn sauber usw...Ich finde es schön wie er sich um den neuen Welli kümmert nur ist es so das mein 7 Jahre alter welli(Hansi) sich nicht mehr anfassen lassen will und er will auch nicht das ich den neuen welli anfasse.Er beißt mich und wird sehr agressiv.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll früher war mein Hansi handzahm und hat mich nie gebissen!
Kann mir jemnad einen Rat geben was ich tun soll das Hansi so wird wie früher?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2007 um 0:40
In Antwort auf maxine_12964489

Kann mir jemand helfen?
Ich habe einen Wellensittich von 7 Jahren. Da er sich in letzter Zeit sehr alleine Gefühlt hat habe ich ihm einen neuen Wellensittich geholt er ist ca. 15 Wochen alt.
Es ist richtig süß er kümmert sich um den neuen Welli als wäre es sein Kind. Er füttert ihn und macht ihn sauber usw...Ich finde es schön wie er sich um den neuen Welli kümmert nur ist es so das mein 7 Jahre alter welli(Hansi) sich nicht mehr anfassen lassen will und er will auch nicht das ich den neuen welli anfasse.Er beißt mich und wird sehr agressiv.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll früher war mein Hansi handzahm und hat mich nie gebissen!
Kann mir jemnad einen Rat geben was ich tun soll das Hansi so wird wie früher?

Einzelhaltung? Bitte nicht!
Sehr wahrscheinlich liegt das am Altersunterschied.
Ratsamer wäre es gewesen du hättest Hansi einen gleichaltrigen und gegengeschlechtigen Partner geholt, zb. aus dem Tierheim, wo auch immer wieder welche warten weil unerfahrene Halter ihre Tiere abgeben.

Natürlich ist das zahm sein schön und es macht Spaß mit den Tieren zu spielen, jedoch solltet ihr eins niemals vergessen: Ihr könnt und werdet niemals einen Partner ersetzen können!
Auch kein Plastikvogel oder ein Spiegel.

Ich denke mit der Zeit wird Hansi sich schon wieder einkriegen.
Er spielt - wie Du oben schon sagtest - jetzt die Mutterrolle und beschützt ihn permanent, weil er halt noch ein Jungvogel ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 19:05

Hab auch...
einen Welli, der ist mitlerweile schon 14 Jahre alt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 14:59
In Antwort auf tekla_12666657

Einzelhaltung? Bitte nicht!
Sehr wahrscheinlich liegt das am Altersunterschied.
Ratsamer wäre es gewesen du hättest Hansi einen gleichaltrigen und gegengeschlechtigen Partner geholt, zb. aus dem Tierheim, wo auch immer wieder welche warten weil unerfahrene Halter ihre Tiere abgeben.

Natürlich ist das zahm sein schön und es macht Spaß mit den Tieren zu spielen, jedoch solltet ihr eins niemals vergessen: Ihr könnt und werdet niemals einen Partner ersetzen können!
Auch kein Plastikvogel oder ein Spiegel.

Ich denke mit der Zeit wird Hansi sich schon wieder einkriegen.
Er spielt - wie Du oben schon sagtest - jetzt die Mutterrolle und beschützt ihn permanent, weil er halt noch ein Jungvogel ist.

Hallo liebe Wellifreunde,
ich habe seit ca. 10 Jahren Erfahrung mit der Haltung von Wellensittichen. Früher, ganz zu Beginn der Vogelhaltung, hielt ich sie auch meist einzeln. Ich wusste ja noch nicht viel über das Wesen des Wellensittichs. Heute würde ich das keinem Welli mehr antun, denn die Natur hat sie zu Schwarmvögeln gemacht. In der Natur leben sie zu Tausenden zusammen als Nomaden. In Gefangenschaft sollten es wenigstens 2 Wellis sein, niemlas nur einer. Wellensittiche sind genau wie wir Menschen hochsoziale Wesen, die zum wirklichen Glücklichsein einen Artgenossen brauchen, denn nur der kann sie wirklich verstehen und auf seine Bedürfnisse eingehen.

Wenn du bereits eine Henne hast, dann empfehle ich dir, ihr noch einen Hahn dazu zu setzen, denn Wellimädels untereinander können ziemlich bösartig zueinander sein. Je mehr Vögel du hast, um so mehr zeigen sie von ihrem Verhalten und ich kann dir sagen - das wird nie langweilig. Da gibt es Freundschaften, Hassliebe, Beziehungen und und und. Ebenso kann man in einer Schwarmhaltung die Charakterunterschiede bei jedem einzelnen Vogel besser erkennen. Auch unter wellensittichen gibt es die Draufgänger, den Schüchternen, die Zicken, den "Frauenschwarm".

Wird zu einem älteren Vogel ein ganz junger als Zweitvogel dazugesetzt, so genießt der Jungvogel bei dem Altvogel den sogenannten Babybonus. Mag sein, das der Altvogel mit seinen plötzlichen Beißattacken nur versucht, den Jungvogel zu beschützen.

Dann möchte ich noch ein paar Worte zum Thema "Sprechen lernen" verlieren. Das ein Welli die Fähigkeit hat, die menschliche Sprache nachzuahmen, ist wohl eine sehr erstaunliche Begabung dieser Tiere. Häufig lernen nur einzeln gehaltene Vögel das Sprechen. In Wirklichkeit aber handelt es sich um eine Verhaltensstörung die beweist, wie sehr sich der Einzelvogel nach Kommunikation sehnt, das er dafür sogar die Sprache eines anderen Lebewesens lernt. Sein Sprachtalent ist also nur der verzweifelte Versuch des Einzelvogels, mit seinem Menschen kommunizieren zu können. Auch ein Wellensittich hat eine Seele, die bei Einzelhaltung sehr leidet. Nicht selten verfetten solche Vögel (Frsssen aus Langeweile und Kummer) oder (wie schon oben erwähnt) fangen an sich zu rupfen oder zeigen andere Verhaltensauffälligkeiten, die nie entstanden wären, wenn man sie von Anfang an richtig gehalten hätte.

Wenn jetzt ein Welli plötzlich anfängt laut herumzuzetern und dabei nervös und aufgeregt mit den Flügeln schlägt, so ist dies nicht unbedingt eine Störung sondern dient einfach nur der Abfuhr von zuviel Energie. Will aber auch nicht ausschließen, das es Frust ist, die der Einzelvogel empfindet. Ich selber halte 6 Wellensittiche und diese neigen täglich zu solchen "Ausbrüchen" - einfach ein Zeichen ihrer Lebensfreude.

So, nun hab ich aber genug getextet. Sorry, das es soviel geworden ist, aber ich hoffe, das es ein kleinwenig Licht in das Wesen des Wellensittichs bringt.

Liebe Grüße
november77

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 23:47

Wellis
Ich hab keine Wellensittiche, aber mein Pa
Wellensittiche sollten nicht einzeln gehalten werden, wie hier schon gesagt wurde, genau so sollten keine spiegel oder plastik vögel im käfig angebracht werden.
Mein Pa hatte 2 Wellensittiche und die waren ein herz und eine seele, war immer lustig denen zu zuschaun, jedoch ist einer gestorben (hat sich das genick gebrochen bei einem flug unfall in der nacht) Mein Pa und ich waren erstmal richtig traurig, aber haben 2 tage später gleich einen 2ten angeschafft, nicht um den zu ersetzen, sondern dass der erste nicht alleine ist.
Jedoch ist der alte so stur und will sich nicht wirklich mit ihm anfreunden, was blöd ist, weil sie sich gegenseitig nicht füttern, putzen und auch nicht miteinader spielen. Und der junge ist richtig zutraulich geworden, frisst uns sozusagen aus der Hand. ^^

Ich kenn solche Anfälle der schlechten laune gar nicht, kenn sie nur wie sie sind wenn sie müde oder leider traurig sind -.-
Anfälle, wenn sie richtig laut sind, bekommen sie wenn sie meist richtig glücklich sind.
Aber vl will sie auch einfach deine Aufmerksamkeit, weil sie ja auch alleine ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2008 um 23:14
In Antwort auf kyrill_12655602

Zweitvogel
Ich würde dir ein männchen als zweitvogel empfehlen. Wenn kein Brutkasten im Käfig ist legen die nämlich auch keine Eier und das Weibchen wird net trächtig.

Von wegen
hab 2 welli, männchen und weibchen, die ham sich aber mal überhaupt net daran gestört, dasse keinen brutkasten hatten. die kleine hat sich einfach auf den boden im käfig gehockt und dort ihre eier gelegt und auch gebrütet
hab ihr dann nen brutkasten angeboten, dann wollte se aber net mehr, ihr gefällts wohl auf dem boden besser
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2008 um 0:57

Ich auch
habe 7 wellis in ein großen volum käfig der ältes ist 7 jahre alt und die andren 3 bis habelsb jar und 5 monate alt und verstehen sich soweit alles super außer abends zicken die meinch mal.ich habe leider meine nicht zwahm bekommen aber tommy mein ältes hatt viel gelernt und schönd as er nicht mehr so aleine ist.p.s rede ganz ruhe mit ihr da werde sie auch ruiger. wünsche dir ganz viel glück oder tuhe ein 2 bei das ist immer noch am besten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 15:41
In Antwort auf ah_12515601

Hallo liebe Wellifreunde,
ich habe seit ca. 10 Jahren Erfahrung mit der Haltung von Wellensittichen. Früher, ganz zu Beginn der Vogelhaltung, hielt ich sie auch meist einzeln. Ich wusste ja noch nicht viel über das Wesen des Wellensittichs. Heute würde ich das keinem Welli mehr antun, denn die Natur hat sie zu Schwarmvögeln gemacht. In der Natur leben sie zu Tausenden zusammen als Nomaden. In Gefangenschaft sollten es wenigstens 2 Wellis sein, niemlas nur einer. Wellensittiche sind genau wie wir Menschen hochsoziale Wesen, die zum wirklichen Glücklichsein einen Artgenossen brauchen, denn nur der kann sie wirklich verstehen und auf seine Bedürfnisse eingehen.

Wenn du bereits eine Henne hast, dann empfehle ich dir, ihr noch einen Hahn dazu zu setzen, denn Wellimädels untereinander können ziemlich bösartig zueinander sein. Je mehr Vögel du hast, um so mehr zeigen sie von ihrem Verhalten und ich kann dir sagen - das wird nie langweilig. Da gibt es Freundschaften, Hassliebe, Beziehungen und und und. Ebenso kann man in einer Schwarmhaltung die Charakterunterschiede bei jedem einzelnen Vogel besser erkennen. Auch unter wellensittichen gibt es die Draufgänger, den Schüchternen, die Zicken, den "Frauenschwarm".

Wird zu einem älteren Vogel ein ganz junger als Zweitvogel dazugesetzt, so genießt der Jungvogel bei dem Altvogel den sogenannten Babybonus. Mag sein, das der Altvogel mit seinen plötzlichen Beißattacken nur versucht, den Jungvogel zu beschützen.

Dann möchte ich noch ein paar Worte zum Thema "Sprechen lernen" verlieren. Das ein Welli die Fähigkeit hat, die menschliche Sprache nachzuahmen, ist wohl eine sehr erstaunliche Begabung dieser Tiere. Häufig lernen nur einzeln gehaltene Vögel das Sprechen. In Wirklichkeit aber handelt es sich um eine Verhaltensstörung die beweist, wie sehr sich der Einzelvogel nach Kommunikation sehnt, das er dafür sogar die Sprache eines anderen Lebewesens lernt. Sein Sprachtalent ist also nur der verzweifelte Versuch des Einzelvogels, mit seinem Menschen kommunizieren zu können. Auch ein Wellensittich hat eine Seele, die bei Einzelhaltung sehr leidet. Nicht selten verfetten solche Vögel (Frsssen aus Langeweile und Kummer) oder (wie schon oben erwähnt) fangen an sich zu rupfen oder zeigen andere Verhaltensauffälligkeiten, die nie entstanden wären, wenn man sie von Anfang an richtig gehalten hätte.

Wenn jetzt ein Welli plötzlich anfängt laut herumzuzetern und dabei nervös und aufgeregt mit den Flügeln schlägt, so ist dies nicht unbedingt eine Störung sondern dient einfach nur der Abfuhr von zuviel Energie. Will aber auch nicht ausschließen, das es Frust ist, die der Einzelvogel empfindet. Ich selber halte 6 Wellensittiche und diese neigen täglich zu solchen "Ausbrüchen" - einfach ein Zeichen ihrer Lebensfreude.

So, nun hab ich aber genug getextet. Sorry, das es soviel geworden ist, aber ich hoffe, das es ein kleinwenig Licht in das Wesen des Wellensittichs bringt.

Liebe Grüße
november77

Danke für den fundierten Beitrag
Hallo november77,

vielen Dank für diesen ausführlichen und fundierten Beitrag! Das kann ich blind unterschreiben

Ich kann jedem Wellensittich-Halter nur empfehlen, sich über die artgerechte Haltung seines Lieblings und/oder Lieblinge ausführlichst zu informieren.
Bestenfalls natürlich vor der eigentlichen Anschaffung.

Der Wellensittich gilt halt leider immer als "Einsteiger-Haustier", weil sie so schön "pflegeleicht" sind. Dies stimmt definitiv nicht. Möchte man den Ansprüchen von Wellensittichen gerecht werden gehört da weit mehr zu als ein paar Körnchen Futter u. etwas Wasser.

Wer sich gerne im Internet auf fundierten Seiten schlau machen möchte, sollte dies unbedingt hier zu:

www.welli.net (inkl. Forum)
www.birds-online.de (kein Forum)

Viele Grüße,
welli12

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2008 um 10:15

Habe 6 stück
hey,
ich habe 6 von diesen wundervoll intelligenten tieren. Vor c.a. einem Jahr zog ich zu meinem Freund, der hatte ganz am anfang 2 wellis. Der eine verstarb leider an einer augenkrankheit. Mein Freund wollte keinen neuen holen. Aber ich sagte, erst kaufen wir nen größeren käfig und holen noch drei dazu.
Dann bot mir meine tante einen noch größeren Käfig an(1m breit und 1,50 hoch). dann sagte ich jetzt können wir auch noch 2 dazu holen. und so hat sich das ergeben.

Nur leider können wir sie nur aufm dem Balkon halten, da wir auch noch 2 Katzen haben. Und die vertragen sich ja bekanntlich nicht. Wenns im Winnter dann doch zu kalt wird holen wir sie rein ins Nebenzimmer, müssen wir nur abschließen weil die katzen türen aufmachen ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2008 um 15:32
In Antwort auf karla_12524338

Habe 6 stück
hey,
ich habe 6 von diesen wundervoll intelligenten tieren. Vor c.a. einem Jahr zog ich zu meinem Freund, der hatte ganz am anfang 2 wellis. Der eine verstarb leider an einer augenkrankheit. Mein Freund wollte keinen neuen holen. Aber ich sagte, erst kaufen wir nen größeren käfig und holen noch drei dazu.
Dann bot mir meine tante einen noch größeren Käfig an(1m breit und 1,50 hoch). dann sagte ich jetzt können wir auch noch 2 dazu holen. und so hat sich das ergeben.

Nur leider können wir sie nur aufm dem Balkon halten, da wir auch noch 2 Katzen haben. Und die vertragen sich ja bekanntlich nicht. Wenns im Winnter dann doch zu kalt wird holen wir sie rein ins Nebenzimmer, müssen wir nur abschließen weil die katzen türen aufmachen ^^

Hmmm ....
Also diese Art von Balkonhaltung ist nicht so ganz dass, was man unter argerechter Haltung versteht.
Sind sie denn geschützt vor Wind und Regen?

Klar, Katzen und Vögel passen nicht wirklich gut zusammen aber schade ist es schon, dass Deine Wellis offensichtlich gar keinen Freiflug haben. Die Voliere als Solches hat zwar eine gute Größe aber Wellensittiche benötigen trotzdem regelmäßigen Freiflug.

Schau' doch mal hier nach und lies Dich etwas durch: )

www.welli. net
www.bird-online.de

Viele Grüße,
welli12

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2008 um 15:12

Hi.
Hallo Lady4651,

also erstmal zu Deinen Fragen:

Fernseher: Grundsätzlich mögen offensichtlich alle Wellis dieser Welt die durch einen Fernseher erzeugten Geräusche. Die meisten drehen richtig auf u. versuchen (jedenfalls wirkt es auf uns Menschen so) den Fernseher mit ihrem immer lauter werdenden Gezwitscher zu übertönen
Wenn Dein Welli nun ausgerechnet erst geben 23 Uhr "austickt" macht ihm vielleicht irgendetwas Angst. Hast Du denn den Käfig zum Abend abgedeckt, so dass Tomy in Ruhe schlafen kann?
Vielleicht solltest Du den Käfig Abends in einen anderen Raum stellen, wo Tomy seine Nachtruhe geniessen kann. Auch Wellensittiche haben einen bestimmten Tagesrythmus .... den Vogel anschreien hilft hier dauerhaft nicht weiter.

Morgends: Es ist ganz normal, dass Tomy laut zwitschernd die anderen Vögel begrüßt. Wellensittiche sind in der Regel keine Morgenmuffel. Sobald der Tag beginnt u. womöglich die Sonne scheint geht's los

Generell möchte ich Dir einfach nochmals ans Herz legen, dass Wellensittiche Schwarmtiere sind. Und zu einem richtigen Schwarm gehört nunmal mindestens ein zweiter Wellensittich und nicht "irgendwelche" Menschen, die zwischendurch mal Zeit für ihn haben, dessen Sprache er nicht versteht, der ihm NIE die gleichen Zuwendungen zukommen lassen kann u. v. m.

Lies Dir doch einfach mal dieses Gedicht hier durch:

http://www.welli.net/einzelhaltung-gedicht.html

Bei weiteren Fragen kannst Du mich auch sehr gerne per PM kontaktieren.
Und bitte denke nicht, ich schreibe hier "mit gehobenem Zeigefinger". Dies liegt echt nicht in meiner Absicht Ich möchte Dich lediglich ein wenig zum Nachdenken anregen - zum Wohle Deines Wellis Tomy

Viele Grüße,
Sonny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2008 um 21:24

5 Wellis
Ich habe 5 Wellensittiche, die sind sehr lieb und nur wenn es abends ins Käfig gehen soll, werden sie aufmüpfig, ich lasse sie dann oft ausserhalb des Käfigs schlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen