Home / Forum / Tiere / Hase als "Freund" für meinen Chihuahua? Gute Idee?! JA oder NEIN ?

Hase als "Freund" für meinen Chihuahua? Gute Idee?! JA oder NEIN ?

9. Juni 2016 um 20:38

Hallo!

Meine Chihuahua Dame Rijana sucht Gesellschaft, Sie ist zwar nicht sehr oft allein zu Hause, aber wenn dann mal doch, habe ich ein sehr schlechtes Gewissen!
Darum soll es aber jetzt nicht gehen.

Als erstes kam mir die Idee einer Katze, aber die können ja auch recht zickig sein. Als nächstes habe ich an einen Hasen gedacht, mit denen habe ich auch schon Erfahrung da ich meine komplette Kindheit Hasen hatte.

Ich bin mir allerdings nicht sicher ob das so logisch wäre, denn Hasen sind ja eigentlich die ganze Zeit im Stall oder? Zumindest wenn ich das Haus dann verlassen würde, oder wie handhabt ihr dass?

Meine kleine Rijana ist sehr ängstlich, hat also Angst vor Hunden (selbst vor Hunden die kleiner sind als sie) ansonsten ist sie sehr verschmust und ruhig. Jagen würde Sie den kleinen also nicht.

Ich würde den Hasen auch als "Baby" anschaffen, damit er von Anfang an an die Kleine gewöhnt wird.


Hat jemand Erfahrung mit der Kombi Chihuahua und Hase? Oder generell eine Meinung ob dass eine gute Idee ist oder eher nicht??

Ich weis, dass es da kein "Pauschal-Rezept" gibt, aber einige Erfahrungsberichte würden mir die Entscheidung erleichtern.



Hase oder Katze? Oder noch andere Ideen??

Vielen Dank im Voraus!

Mehr lesen

20. Juli 2016 um 14:35

Bitte tu das nicht!
Hi,

bitte mach das nicht, denn Kaninchen sind Beute, Hunde ihre Jäger! Selbst wenn man den Hund dazu bekommen könnte dem Kaninchen nichts zu tun, dann könnte man sich dessen aber niemals 100% sicher ein, und, das Kaninchen hätte immer Angst vor dem Hund, wenn auch nur Instinktiv!

Hinzu kommt, das man bei der Kaninchenhaltung viel beachten muss, wie zB. sie niemals alleine zu halten, da Tierquälerei, und sie immer ein großes Gehege brauchen (Käfighaltung ist Tierquälerei), sowie das man alle Feinde (wie Hund und Katze) stets von Ihnen fern halten soll. Auch wenn sie sich akzeptieren würden, so sind Kaninchen dennoch immer in Dauerstress... -.-

Ein geeigneter Partner für Deinen Hund ist nur ein anderer Hund, da nur der gleich kommuniziert und kein Feind ist. So kleone Hunde haben eigentlich immer Angst vor allem, oder manchmal sieht es auch nur so aus. Daher empfehle ich Dir ein weiteren Hund gleicher Rasse zu holen und dann mit beiden zu einer Hundeschule oder so. Informiere Dich da nochmal wie man einen ängstlichen Hund an Artgenossen gewöhnt^^

Viele Grüße

PS: Hasen kann und darf man nicht halten; das sind geschützte Wildtiere. Das was man als Haustier hält, sind Kaninchen^^

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Das leidlich Thema Flöhe Hilfe.......
Von: arya2210
neu
19. Juli 2016 um 7:10
Das leidlich Thema Flöhe Hilfe.......
Von: arya2210
neu
19. Juli 2016 um 7:10
Kaninchen-Der eine Jagt die andere was tun ????
Von: dn1107
neu
19. Juli 2016 um 3:15
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen