Home / Forum / Tiere / Harnkristalle , Harnsteinbildung

Harnkristalle , Harnsteinbildung

25. Mai 2009 um 17:28

Hallo ihr lieben.
wir waren samstag im tierheim und haben uns einen wundervollen kater ausgesucht.
4 (fast5) jahre alt orange getigert mit weissen pfoetchen und weißer brust, seeeeeeehr seeeeeeehr verschmust und ein wundervoller charakter.
genau das tier das ich wollte.
der einzige "nachteil" an ihm ist, dass er "zu harnsteinbildung neigt" (zitat der leiterin des tierheims)
heisst das? er hat es immer oder es kann passieren?
wir hatten uns eig schon total für ihn entschieden (sollen uns bis mittwoch 100% sicher sein)
er braucht spezialfutter dass eig sehr teuer ist (urinary von royal canin/ weiß jemand wie teuer das ist )
aber die leiterin meinte das gaebe es auch von billigeren firmen.
sie hat uns empfohlen mit unserm TA über die "krankheit" zu sprechen.
das haben wir heute gemacht, bzw. mit der arzthelferin.
die hat uns gesagt dass es zwar billigere arten des futters gibt, aber dass royal canin eben das beste ist
zudem kann es sein dass der kater bei so einem fall die ganze wohnung vollpieselt und dass er unter nakose gesetzt werden muss und einen kateter gesetzt bekommt oder so ähnlich.
bin kein TA habe nicht so die ahnung.
sie meinte dass das zwischen 150 und 180 euro kosten kann plus die nachbehandlung
kann das öfters passieren
weiß jetzt echt nicht was ich machen soll
habe überlegt den kater vielleicht bei einer tierversicherung zu versichern.
kennt ihr vielleicht gute versicherungen?
würde ca. 20 im monat für die versicherung bezahlen.
habe bei der agila (www.agila.de)
mal nachgeschaut , verstehe das nicht ganz , aber habe das so verstanden dass die für eine katze maximal 500 euro im jahr ausgeben?
machen das alle versicherungen?
habe mich wirklich in den wunderschönen kleinen kerl verliebt und würde ihn sooo gerne haben
ich hoffe ihr koennt mir helfen.
liebe grueße und vielen dank im vorraus!

Mehr lesen

25. Mai 2009 um 23:43

Ja, da brauchst du Spezialfutter
kostet ca 50 Euro im Monat, ganz nachdem wieviel der Kater frisst. Ist nicht viel ich brauch für meine zwei Fressmaschinen auch gerne 60-70 Euro im Monat.
Die Versicherung ist eine gute Idee. Die übernimmt die TA-Kosten. Bei guter Haltung brauchst du auch nur bei Notfällen zum TA.
Such jetzt schon mal eine TA und rede mit ihm.
Eine kranke Katze ist keine Kostenfalle. Und sonst würde den Süßen sicher keiner nehmen. Er ist ja nicht behindert und schmust sicher genauso wie eine normale Katze und freut sich über ein schönes zu Hause.

http://www.tierversicherung.biz/katzenversicherung/katzenkrankenversicherung.php Die Versicherung hat keine Höchstmenge.
Halt uns doch bitte auf dem Laufenden ob der kleine ein neues Zuhause bekommt. Liebe Grüße

www.katzenforum.de Hier werden auch viele Fragen zu Struvit beantwortet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 13:01
In Antwort auf charis_12772788

Ja, da brauchst du Spezialfutter
kostet ca 50 Euro im Monat, ganz nachdem wieviel der Kater frisst. Ist nicht viel ich brauch für meine zwei Fressmaschinen auch gerne 60-70 Euro im Monat.
Die Versicherung ist eine gute Idee. Die übernimmt die TA-Kosten. Bei guter Haltung brauchst du auch nur bei Notfällen zum TA.
Such jetzt schon mal eine TA und rede mit ihm.
Eine kranke Katze ist keine Kostenfalle. Und sonst würde den Süßen sicher keiner nehmen. Er ist ja nicht behindert und schmust sicher genauso wie eine normale Katze und freut sich über ein schönes zu Hause.

http://www.tierversicherung.biz/katzenversicherung/katzenkrankenversicherung.php Die Versicherung hat keine Höchstmenge.
Halt uns doch bitte auf dem Laufenden ob der kleine ein neues Zuhause bekommt. Liebe Grüße

www.katzenforum.de Hier werden auch viele Fragen zu Struvit beantwortet.

..
Danke für den Tipp mit der Versicherung.
Werde gleich heute Abend mit meiner Mutter reden.
Habe zu dem Futter noch eine Frage.
Eine Bekannte von uns hat ebenfalls einen Kater mit dieser Krankheit (Siamkater)
Sie füttert ihn nur mit Urinary von Royal Canin.
Was gibt es noch für Futtermarken/firmen die Futter für diese Krankheit anbieten.
Es gibt ja auch Nafu von Urinary Futter, aber die Frau im Tierheim meinte, er dürfte nur Trofu
Lg und vielen dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 21:30
In Antwort auf silvia_12338558

..
Danke für den Tipp mit der Versicherung.
Werde gleich heute Abend mit meiner Mutter reden.
Habe zu dem Futter noch eine Frage.
Eine Bekannte von uns hat ebenfalls einen Kater mit dieser Krankheit (Siamkater)
Sie füttert ihn nur mit Urinary von Royal Canin.
Was gibt es noch für Futtermarken/firmen die Futter für diese Krankheit anbieten.
Es gibt ja auch Nafu von Urinary Futter, aber die Frau im Tierheim meinte, er dürfte nur Trofu
Lg und vielen dank

Auf keinen Fall TroFu!
Meist sind ja solche Schäden dem TroFu zu verdanken. Eine Katze die ausschließlich TroFu bekommt müsste das mit 500 ml Wasser pro Tag ausgleichen. Doch keine Katze trinkt so viel! Daher kommen diese Nierenschäden.
Ich würd mich an deiner Stelle wirklich mal mit einem TA kurzschließen, nur der kann dir eine n100% fachlichen Rat geben. Aber sonst würde ich nur NaFu mit warmen Wasser gemischt geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2009 um 19:54

Royal canin
Hallo

Ich habe auch ein Kater der speziell- Futter braucht wegen seiner Blase.
Ich hatte am Anfang Hill's Speziell Blasen Futter. Es war aber mit 25% Fett zu viel für mein Stubenkater (nur Wohnunghaltung) und er hat zugenommen. Ist sowieso nur für Kurze Zeit gedacht, wenn die Probleme Akut sind und die Katze ist "verstopft" und kann nicht pinkeln.
Jetzt bekommt er von Royal Canin das Speziell Futter mit nur 17% Fett.
Ich denke die Preise sind von TA zu TA Unterschiedlich.
In 5 KG Beutel ist es nicht so teuer! Ich habe 2 x 5 KG Beutel gekauft bei meiner TA und "nur" 85 ( also ca 43 pro Beutel)bezahlt.
Mit einem 5 KG Beutel komme ich aber länger zurecht, da ich auch Naßfutter anbiete (2 Mahlzeiten pro Tag...1 x Royal Canin, 1 X Kitekat beutel mit Wasser vermischt. Es ist auch wichtig Naßfutter zu füttern, da die Grieß Bildung in der Blase oft damit zu tun hat, dass man nur Trockenfutter gibt...Das sagen die TA aber oft nicht!
Da eine normal gewichtige Katze (bei 4-5 KG Körpergewicht) nur 60-70 gr AM TAG braucht, könnt ihr ausrechnen wie lange man mir einem 5 KG Beutel auskommt. Es ist viel weniger als man denkt!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2009 um 20:52
In Antwort auf lacy_12662999

Royal canin
Hallo

Ich habe auch ein Kater der speziell- Futter braucht wegen seiner Blase.
Ich hatte am Anfang Hill's Speziell Blasen Futter. Es war aber mit 25% Fett zu viel für mein Stubenkater (nur Wohnunghaltung) und er hat zugenommen. Ist sowieso nur für Kurze Zeit gedacht, wenn die Probleme Akut sind und die Katze ist "verstopft" und kann nicht pinkeln.
Jetzt bekommt er von Royal Canin das Speziell Futter mit nur 17% Fett.
Ich denke die Preise sind von TA zu TA Unterschiedlich.
In 5 KG Beutel ist es nicht so teuer! Ich habe 2 x 5 KG Beutel gekauft bei meiner TA und "nur" 85 ( also ca 43 pro Beutel)bezahlt.
Mit einem 5 KG Beutel komme ich aber länger zurecht, da ich auch Naßfutter anbiete (2 Mahlzeiten pro Tag...1 x Royal Canin, 1 X Kitekat beutel mit Wasser vermischt. Es ist auch wichtig Naßfutter zu füttern, da die Grieß Bildung in der Blase oft damit zu tun hat, dass man nur Trockenfutter gibt...Das sagen die TA aber oft nicht!
Da eine normal gewichtige Katze (bei 4-5 KG Körpergewicht) nur 60-70 gr AM TAG braucht, könnt ihr ausrechnen wie lange man mir einem 5 KG Beutel auskommt. Es ist viel weniger als man denkt!
LG

..
Die Frau im Tierheim meinte er bekommt nur Trockenfutter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 23:03

Harnkristalle, Harnsteinbildung
Das was hier immer wieder geschildert wird, dass TA empfehlen oder die Tierheime, bestimmte Futtersorten dagegen zu Kaufen. Fakt ist, die Futtersorten beim TA sind erheblich teuerer und teils nicht besser, als anderes Futter. Der Werbegag ist, dass man überhaupt anfälligen Katzen Trockenfutter anbietet, on nun Royal Canin oder hast Du nicht gesehen. Eine Katzte frisst in freier Natur kein Trockenfutter und kann daran elendig erkranken. Das wird Ihnen in der Regel Ihr Tierarzt nicht erzählen, möge es teils aus Unwissenheit sein, da die Trockenfutter- Firmen ihn belügen und bunte Prospekte alles in den Himmel loben, oder auch wissentlich, denn der Verdienst an so teurem Katzentrockenfutter ist nicht unerheblich, da verdiehnen alle Beteiligten nicht schlecht. Das Katzentrockenfutter wird genauso aus billigen Schlachtabfällen gewonnen, wie das Feuchtfutter, nur wird dem Trockenfutter dann die Flüssigkeit entzogen und mehrere chem. Arbeitsgänge sind nötig. Dagegen halte ich es für richtiger, Katzen als generelle Wenigtrinker KEIN Trockenfutter zu geben, davon werden Stubentiger meistens dick und bekommen Nieren- oder Harnsteine, da es für Katzen schlecht zuträglich ist. Dem Feuchtfutter noch abgekochtes Wasser mit beimengen und den Katzen irgendwie Grünzeug von Anfang an mit beigeben oder Gemüse. Meine beiden Katzen bekommen ein Trockenfutter nur mal als Leckerli oder Belohnung, wenn ich zu spät heimkommme.
Ich hatte mit Trockenfutter bei meinen ersten Katzen leidliche Erfahrungen gemacht und mein damaliger ehrlicher Tierarzt hatte mir gänzlich mit obiger Begründung abgeraten und irgendwie finde ich für mich persönlich, er hatte wohl nicht ganz unrecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2009 um 0:36
In Antwort auf silvia_12338558

..
Die Frau im Tierheim meinte er bekommt nur Trockenfutter

Nur Trockenfutter!
Hallo,

mein Kater hat chronische Blasenentzündung, er hatte alle 4-5 Monate Probleme (gehabt).
Mein erster TA war völlig unfähig. Er meinte immer, alle Werte sind ok, obwohl der Urin rot war und das ein Blinder sehen konnte. Eines Tages kam ich heim und der Kater lag mit allen 4 von sich gestreckt auf dem Boden und hat jämmerlich gemaunzt.
Notdienst und neuer TA. Der hat ihm in Vollnarkose die Steine entfernt und gerettet.
Der alte TA war ein Vollpfosten... und ich ärger mich heute, dass ich nicht früher weg bin...

Das war vor 11 Monaten... seitdem bekommt er nur Trockenfutter. Happy Cat Diät. Da kostet 1 kg ca. 6,99
Er hatte nie wieder was im Urin und hat seitdem nie wieder Probleme.
Bei dem TA bin ich auch geblieben und bin sehr zufrieden. Er hatte mir das so erklärt, dass NaFu die Flore nur zusätzlich reizt und TroFu das eben nicht tut. Daher auch die bessere Verarbeitung. Ich dachte auch immer, NaFu ist ein MUSS, aber das hat mich überzeugt

Liebe Grüße und sag Bescheid wie es weiter geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2009 um 12:39


hallo
mein dickerchen hatte das auch mal mit den steinchen...hat auch überall in der wohnung hingemacht!
seit er jetzt nun seine spezialnahrung bekommt,ist dies nicht wieder aufgetreten!ich habe jetzt auch immer ein billigeres futter,das es bei frasnapf gibt....das heißt auch urinari!aber halt vielllll billiger!ich würde dir auch raten nur noch dieses futter zu füttern,da das problem sonst schnell wiederkommen kann-schon ausprobier!
ach...und es gibt von diesem spezial billig futter auch naßfutter,damit sie zwischendurch auch mal was besonderes bekommen!mach dich wegen der krankheit nicht verrückt!nur immer gut füttern,dann wird das schon!mein kater hat das jetzt schon 4 jahre lang und kann damit prima leben...ohne rückfälle
wünsche dir ganz viel spaß mit deinem tiger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club