Home / Forum / Tiere / Hamster mit Tumor

Hamster mit Tumor

17. Juli 2005 um 11:52 Letzte Antwort: 10. Dezember 2012 um 9:20

Mein Hamsterchen (Weibchen, etwas über 2 Jahre alt) hat schon seit ein paar Wochen einen Tumor, oder besser gesagt Brustkrebs. Hinter einer ihrer Zitzen bildet sich der Tumor.

Meine Frage, ist das normal bei Hamstern (Zwerghamstern), dass sie Tumore bekommen? Ich dachte, das betrifft hauptsächlich Ratten und vielleicht Mäuse. Oder könnte es sein, dass sie den Tumor bekommen hat, weil sie nie säugen konnte?

Ich glaube nicht, dass es ein Haltungsfehler war. Sie hatte einen sehr grossen Käfig (Eigenbau, 150x80, zwei Stöcke) und ich habe stets auf ausgewogene vitaminreiche Nahrung geachtet...

Das Problem ist, ihr gehts soweit ganz gut. Sie rennt umher, soweit es noch geht (der Tumor überragt bald ihr Beinchen), frisst normal, ist nicht apathisch. Sie trinkt viel und leckt viel am Salzstein, aber ich denke das ist altersbedingt. Ich möchte sie nicht einschläfern, solange es ihr gut zu gehen scheint.

Wie denkt ihr über das Ganze?

Mehr lesen

17. Juli 2005 um 19:26

Hallo MissSwiss,
ich denke, daß Dein Hamster seinen Lebensabend erreicht hat und Du wegen des Tumors nichts unternehmen solltest, solange sich das Tier nicht quält. Es ist in dem Alter nicht unüblich, daß Hamster Tumore bekommen, es ist einfach eine Alterserscheinung. Also, bescher ihr noch ein schönes Leben bei Dir - und laß sie nicht leiden, wenn Du merkst, daß sie sich quält. Lieben Gruß, Jule

Gefällt mir
26. Juli 2005 um 22:01

Leider ja ...
unser riesenhamster Merlin bekam vor ca einem jahr seinen ersten tumor - der ihm anscheinend null schmerzen zu bereiten schien. er spielte, fraß und war lieb wie immer ..... nach und nach kamen weitere tumore die ihn zwar entstellten - aber seine lebensqualität nicht beeinträchtigten....so erlebte er doch noch weihnachten - sylvester und ostern . im mai bekam er dann noch einen kopftumor und wir sind schweren herzens zum tierarzt und haben ihn sanft einschläfern lassen. bis zum schluß war er lieb und verfressen udn verspielt wie immer ...wir hatten mittelrweile gelesen ...daß irgendwann eventuell seine haut von einem tumor reißt und es dann losgehen würde mit schmerzen für Merlin ...und dieses wollten wir ihm auf keinen fall antun. wir denken es war gut so .... es hätte bestimmt nicht mehr lange gedauert und er hätte schmerzen bekommen ..... dieses hätte Merlin nicht verdient - dafür hatten wir den kleinen kerl viel zu lieb gewonnen. er hat nun einen platz im garten und mußte nicht qualvoll sterben . Vermissen tun wir ihn imemr noch - und haben erstmal alle hamstersachen eingemottet.

Gefällt mir
26. Juli 2005 um 22:31
In Antwort auf Wolfsgoettin41

Leider ja ...
unser riesenhamster Merlin bekam vor ca einem jahr seinen ersten tumor - der ihm anscheinend null schmerzen zu bereiten schien. er spielte, fraß und war lieb wie immer ..... nach und nach kamen weitere tumore die ihn zwar entstellten - aber seine lebensqualität nicht beeinträchtigten....so erlebte er doch noch weihnachten - sylvester und ostern . im mai bekam er dann noch einen kopftumor und wir sind schweren herzens zum tierarzt und haben ihn sanft einschläfern lassen. bis zum schluß war er lieb und verfressen udn verspielt wie immer ...wir hatten mittelrweile gelesen ...daß irgendwann eventuell seine haut von einem tumor reißt und es dann losgehen würde mit schmerzen für Merlin ...und dieses wollten wir ihm auf keinen fall antun. wir denken es war gut so .... es hätte bestimmt nicht mehr lange gedauert und er hätte schmerzen bekommen ..... dieses hätte Merlin nicht verdient - dafür hatten wir den kleinen kerl viel zu lieb gewonnen. er hat nun einen platz im garten und mußte nicht qualvoll sterben . Vermissen tun wir ihn imemr noch - und haben erstmal alle hamstersachen eingemottet.

Genau so
scheint es meiner Süssen auch zu gehen. Sie scheint wirklich keine Schmerzen zu haben, aber die Haut ist gespannt und feuerrot. Ich salbe sie einfach etwas mit Bephanten ein. Aber wenn die Haut dem Bersten Nahe ist, dann werde ich ihr auch die Qualen ersparen. So schwer es mir fällt...

Gefällt mir
18. August 2012 um 21:38

Geh zum Tierartzt!!
Hallo
DU MUSST SOFORT ZUM TIERARTZT!!!!
jetzt ist es warscheinlich schon zu spät....
Hamster versuchen es zu verbergen wenn sie schmertzen haben...das war auch kein Haltungs Fehler oder so das kommt einfach...der Tierartzt kann jetzt warscheinlich auch nichts mehr machen weil er so gross ist.Es könnte aber sein das der Tumor ein nerv eingeklemmt hat und das schmertzt sehr für die hamsters!Wenn sie noch nicht tot ist geh so bald wie möglich!
lg

Gefällt mir
10. Dezember 2012 um 9:20

Hamstrer mit tumor
ich habe gestern bei unserem teddyhamster lucy einen tumor an der brust endeckt.der war von heut auf morgen da.bin mir jetzt nicht sicher ob sie schmerzen hat sie quickt manchmal aber wenn wir kommen ist sie zufrieden.sie ist 22 mon. alt.wir sind echt traurig weil sie ein toller hamster ist.bitte um tips wer hat sowas schon erlebt?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers