Home / Forum / Tiere / Habe ein Problem

Habe ein Problem

9. Februar 2010 um 20:59

Hallo,weis nicht mehr was ich machen soll,meine Jack Russel Hündin hat wahnsinnige Angst Gassi zu gehen.Vor ca 1Woche haben wieder einige Leute Knallkörper losgelassen,obwohl dies ja so lange nach Silvester verboten ist.Meine Hündin hat sowieso panische Angst vor diesen Dingern.Sie hat sich noch nicht einmal von Silvester richtig erholt.Wenn ich mit ihr raus gehe,zehrt sie ihre Runde durch je schneller heim desto besser,sie bekommt fasst keine Luft vor lauter Gezerre,steht an den Rande eines Kollapses.Beim Gassi gehen sieht sie auch meist in die Luft könnte ja wieder etwas losgehen.Es braucht nur eine Autotüre zuschlagen ist es ganz aus,weis wirklich nicht mehr was ich machen soll an ein normales spazieren gehen ist nicht mehr zu denken.Es interesiert sie auch kein Ball oder Stockchen werfen mehr.Jetzt war sie erst scheinschwanger hat fast 4Wochen nichts gefressen und jetzt das.Was kann ich machen?

Mehr lesen

10. Februar 2010 um 19:17

Nicht einfach
Zum Pipi machen raus ist ja 0k,aber hat sie soviel Angst das sie gar nichts macht,sie zieht nur ihre Runde nach Hause.Zum Silvester hatte sie ein Schlafmittel bekommen aber durch die Aufregung hat nicht einmal dies geholfen sie wurde nicht einmal ruhiger.Normalerweise die Dosis die sie bekommen hat haut eine Dogge um.Mein Hund rannte vor lauter Panik gegen den Türrahmen.Ich denke es kommt daher als Welpe wurde vor ihr ein Kanonenschlag losgelassen,sie hatte mich vor lauter Angst von oben bis unten vollgepinkelt.Gestern habe ich ihr ein paar Notfalltropfen gegeben,ein bißchen ruhiger aber Dünnschiss.Sie hat auch Angst wenn ein Flugzeug über unseren Kopf hinweg fliegt,dieses aber schon sehr hoch fliegt.Vieleicht braucht sie einen Psychologen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 22:22

Hallo moonlight
Kenne mich eigentlich ganz gut mit Medikamenten aus,bin Ärztin allerdings in der Humanmedizin beschäftigt und da frage ich halt dann doch meist meine Freundin die Tiermedizin studiert hat.Bei meinen Hund ist sie allerdings überfordert.Auch möchte ich nicht gleich jedes mal zu ihr rennen,da sie auch sehr beschäftigt ist.Zu Silvester dies war nur eine einzige Tablette die ich von ihr bekommen habe,die musste sie mehreren Hunden an Silvester verabreichen keiner hat so reagiert wie mein Hund,sie hat extra bei den Leuten nachgefragt.Diese Tropfen die ich gestern gegeben habe heißen Rescue Tropfen bestehen größtenteils aus Baldrian und sind somit bestimmt nicht schädlich.Habe heute schon die Dosis auf 4Tropfen gesenkt,möchte sie jetzt noch 2bis3Tage geben war auch gerade mit ihr spazieren bis auf das sie noch ab und zu in die Luft sieht und ein bißchen vorsichtig und ängstlich läuft ist es schon sehr viel besser geworden.Na ja es ist keine Autotür zugefallen,Flugzeug und Kracher hat man auch nicht gehört.In einen hast du natürlich recht ich würde und darf auch keine Ferndiagnose stellen und einfach zu den Leuten sagen sie sollen dieses oder jenes Medikament nehmen.Eines mache ich auf jeden Fall denn der nächste Silvester kommt ja auch,ich ziehe einen Tierpsychologen zu Rate,denn diese Angelegenheit ist ja auch für den Hund nicht optimal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2010 um 21:44

Es ist schon besser
Heute konnte ich mit meiner Hündin wieder fast normal Gassi gehen,habe ihr auch keine Medikamente mehr gegeben,sie ist wohl noch vorsichtig aber es geht.Na,ja mal abwarten wie es sich beim abendlichen Gassigehen entwickelt,wohne neben dem Krankenhaus und zur Zeit kommen leiter viele Noteinlieferungen mit dem Hubschrauber,auf die reagiert sie genauso Hysterisch,wohlgemerkt nicht auf die Patienten ,sondern auf die Hubschrauber.Mit den Medikamenten das ist aber so eine Sache,alle Medikamente die für den Menschen zugelassen sind ,sind aber nicht umbedingt für Tiere geeignet und da kenne ich mich halt leiter nicht so gut aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2010 um 23:44

Stimmt
In einen hast Du recht,ich habe Angst das ein Kracher losgeht eine Autotür schlägt ein Flugzeug oder ein Hubschrauber über uns wegfliegt,aber nur weil sie dann wieder in Panik gerät.Habe es schon probiert mit Ablenkung,Spielzeug,vor allem ihren Lieblingsball aber sobald ein genanntes Geräusch kommt interesiert sie gar nichts mehr nur noch Panik.Sie rennt dann los wie eine Tarantel und läßt sich durch gar nichts mehr aufhalten.Irgentwas in ihren Gehirn schaltet ab,es existiert nur noch Gefahr.Heute hatte ich gar kein Problem mit ihr ab und zu bleibt sie stehen und schaut in die Luft,aber da nichts gekommen ist war sie ruhig.Auch meine Tochter die sie ja Gassi führt wenn ich im Krankenhaus bin,hatte heute keine Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2010 um 14:10

...
Aufmerksamkeittraining!

Der is ja gar nicht bei Dir.

Hat der früher nicht an der Leine gezerrt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen