Forum / Tiere / Tiere - Hunde

Golden Retriever Welpen!!!

27. Januar 2010 um 16:07 Letzte Antwort: 9. Juni 2010 um 15:35

Hallo!!

vor wenigen Stunden sind 8 gesunde reinrassige Golden Retriever geboren worden!!!!
Es sind 3 Mädels und 5 Jungs!!

Bei Interesse schreibt mir hier eine PN oder eine Mail direkt an info@goldensea.de

Fotos sind in meinem Fotoalbum hier!!

LG
SkysDestiny

Mehr lesen

31. Januar 2010 um 19:16


Kaufen Sie nie ein Tier im Zooladen, beim Züchter, auf einer Börse, einem Tiermarkt oder aus einer Kurzschlusshandlung heraus wenn Sie wirklich bereit sind, ein Tier mit allen Verpflichtungen bei sich aufzunehmen, dann besuchen Sie das örtliche Tierheim.

http://www.peta.de/web/heimtierschutzgese.3015.html

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 6:26

Es geht darum...
das es einfach ein großes Geschäft für Tierzüchter ist. Ich habe zuhause einen Ausgedienten Deckhund, der mit 8 Jahren von der Züchterin wie ein Gegenstand verschenkt wurde. Und ich habe 5 Jahre dafür gebraucht, diesen Hund einigermaßen aufzupäppeln. Darum geht es eigentlich nur. Ich greife hier niemaden damit an.... Es gibt so viele Tierheime, und täglich werden es mehr Tiere dort.

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 18:25

Nein, ich rede...
nicht von Tieren, die durch "Unfälle" gezeugt worden sind oder für die Arterhaltung, dass ist was ganz anderes als diese ganze Züchterei. Ich kenne keinen Züchter, der das ganze aus größeren Beweggründen macht. Nein, an erster Stelle wird das wegen des Geldes gemacht.
Ich schaue jeden Tag in die Augen meiner Kleinen, die mir mehr Liebe gibt als jeder Mensch...und dann denke ich wieder daran, was sie alles ertragen mußte.
Unteranderem hat sie eine Pollenallergie, und war Tag und Nacht im Zwinger, also den Pollen ständig ausgesetzt. Sie war voll mit Schuppen und Eiterbläschen übersät, als wir sie bekamen. Ich rief dann irgendwann die Züchterin an, von der sie kam, und sie sagte doch glatt zu mir: Ach mit den Schuppen, da haben wir Schnute immer mit Olivenöl eingerieben. Ich dachte, dass wäre ein Witz!!!!
Man wird das nie genau überprüfen können, was Züchter wirklich mit ihren Tieren tun. Und unnütz wird da kein Geld für Tierarztkosten ausgegeben...soviel ist sicher! Die meisten Hunde sind eh überzüchtet. Oder es werden gleich Krüppel gezüchtet, weils angeblich gut aussieht. Da hätten wir Hunde mit viel zu platten Gesichter, die nicht mal vernünftig Luft bekommen. Also wo würde Kontrolle anfangen und wo aufhören? Das einzige, was meiner Meinung nach helfen könnte, dass wäre weniger Tiere zu kaufen. Dadurch würde dann auch irgendwann weniger gezüchtet, weil sie keine Abnehmer mehr hätten.

LG

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 18:59

Ich mache nicht alle schlecht....
aber ich verstehe den Sinn des Züchtens einfach nicht!!! Tiere sollten in Freiheit leben, Vögel, Fische ect. ...und nicht ihr Leben in einem winzigen Käfig/ Aquarium. Sie können uns nicht sagen, ob es ihnen gefällt oder nicht, oder ob sie lieber in Freiheit leben würden.
Und es gibt keinen Sinn im Züchten, es sei denn, es wäre zur Arterhaltung. Und ich mache niemanden schlecht, ich disskutiere nur, und sage hier frei meine Meinung...dazu sind Foren auch da.

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 20:52

Also ich meinte auch nicht....
dass man Haustiere auswildert. Das sie es nicht überleben würden, dass ist sehr wahrscheinlich. Und ein Blindenhund ist ja nicht mit anderen Hunden zu vergleichen, die man nur für sich zum vergnügen kauft. Und ich kenne viele Blinde, die garkeinen Blindenhund haben. Es geht auch ohne! Ich kenne so einen Fall, wo das mit dem Blindenhund nicht funktionierte, so dass der Hund ihr wieder weggenommen wurde, weil er die Tests nicht bestanden hat. War ganz schön traurig für beide!
Ich rede hier einfach vom züchten aus Vergnügen und des Geldes wegen. Und mal ganz ehrlich, dass ist in den meisten Fällen der Grund...da kann mir hier keiner was erzählen.

Gefällt mir

2. Februar 2010 um 6:34


Ist doch krank diese Welt! Und den Staat interessiert es nur, ob die Hundsteuer pünktlich bezahlt ist!!!! Da werden Welpen in die Welt gesetzt, als wenn es kein morgen gibt....hauptsache Mensch kann gut leben.

Gefällt mir

2. Februar 2010 um 6:42

Ich rede ja nicht von solchen Hunden, die Menschleben retten!
Und falls es Dich interessiert, der Blindenhund, von dem ich redete, der war ein Schäferhund. Na ja, die Krankenkasse hat es jedenfalls nicht übernommen.
Schau mal, ich habe nicht wirklich nach diesem Forum gesucht, hatte hier eigentlich nur nach Tierfreunden gesucht, um Leute zu finden, die diese Petition mit dem Wolf unterschreiben. Ich habe dann diese ganzen Threads gelesen, wo Leute über Hunde reden, und sie sie hier verkaufen wollen, als seien sie eine leblose Ware....das hat mich sehr traurig gemacht.
Ich bin in keinem Verein oder irgendwie verrückt, noch suche ich streit, mir sind Tiere einfach nur sehr wichtig, und sie können uns leider nicht sagen, ob es ihnen gefällt, was wir mit ihnen tun.

LG

Gefällt mir

2. Februar 2010 um 11:59

Nein, weil ich ja ziemlich neu hier bin....
und ich in einem anderen Thread, in dem ich das gleiche schrieb, die Antwort bekam: Von welchem Verein bist Du denn???? Also ich wollte das bnur mal beiseite räumen, nicht dass ich hier Leute angreifen möcht, finde es nur total traurig, dass man hier seine Tiere so anpreist, oder hier über Hunde redet, als sein sie ein Auto, dass man kaufen oder verkaufen möchte. Und ich höre mir gerne Deine Meinung zu diesem Thema an, aber ich glaube in der heutigen Gesellschaft, da ist ein Tierleben nicht viel wert. Nicht nur Hunde nicht, alle Tiere! Ich finde die Jagd z.B.auch völlig überflüssig. Was für schmerzen ein Tier in dieser Welt so ertragen muß....einfach unvorstellbar und bereitet mir manchmal schlaflose Nächte.

http://www.peta.de/web/tierqual.2843.html

http://www.petatv.de/video/Glass-Walls---W%C3%A4nde-aus-G las--Sir-Paul-McCartney-f%C3%B Cr-PETA/6a536ba3c9b8567acfca04f80d42a4 21

Alles nichts für ganz schwache Nerven!!! Aber öffnet einem die Augen, wie es wirklich in unserer Gesellschaft aussieht.

Gefällt mir

2. Februar 2010 um 19:36


Ja, den Gedanken hatte ich vorhin auch!!!! Aber ich habe es mir auch erspart.....da werden mal wieder Hündchen fürs Täschchen gesucht.
Ich grüße noch Paris Hilton und bedanke mich auf diesem Weg bei ihr!!!

Gefällt mir

3. Februar 2010 um 18:35

Es gibt auch keine Sterbehilfe für Menschen.
Wer entscheidet denn über Leben und Tod? Wer gibt uns das Recht dazu? Ich finde es schrecklich, und wenn der Mensch nicht so sehr in die Natur eingreifen würde, würde es wahrscheinlich kaum zu solchen kranken Tieren kommen oder wesentlich seltener.

Gefällt mir

4. Februar 2010 um 10:56

Ist Deine Meinung...
kann man so oder so sehen.
Aber die Natur ist nunmal so konzipiert, dass schwächere Tiere eh gefressen werden, aber dann von Wölfen, Luchsen oder Aasfressern....wenn der Mensch nicht auch die beinahe ausgerottet hätte.
Ich halte von Jagd nichts....und die die jagen, haben meist leider auch spaß daran Tiere zu erlegen.


LG

Gefällt mir

6. Februar 2010 um 19:58

....
also so einen Wirbel wollte ich hier nun wirklich nicht starten!!!!

Wir sind keine sinnlosen Vermehrer. Unsere Golden werden artgerecht gehalten(soweit das heutzutage überhaupt noch möglich ist), unterstehen regelmäßigen Tierarztkontrollen(wir gehen lieber einmal zu oft als einmal zu wenig hin), sind geimpft und gechippt.

Die Welpen sind im Haus geboren und werden hier auch aufwachsen. Kein Hund gehört in einen Zwinger.
Wir vermitteln die Welpen ausschließlich mit Schutzvertrag in ausgewählte Hände. Auch sie unterstehen den Kontrollen unseres Tierarztes.

Und der erste Besuch kommt morgen, sprich da sind die Welpen 12 Tage alt. Klar hätten wir eher, aber was bringt es, in dem Alter sind Welpen zwar süß aber noch nicht zum kuscheln.

Keine Sorge, keiner der Welpen wird je im Tierheim landen.
Im Schutzvertrag steht dieses vermerkt, dass der Hund im Fall der Fälle zu uns zurück kommt bevor er ins Heim geht.
Vertragsbruch bringt eine hohe Geldstrafe mitsich, die ans örtliche Tierheim gespendet wird.
Und zudem sind die verträge die wir haben rechtlich wirksam, sie wurden zusammen mit einem Notar erstellt!!!

Wir achten sehr auf artgerechte Tierhaltung(egal welches Tier), Gesundheit usw.

Und in Urlaub fahren tun wir von dem Geld mit sicherheit nicht. Im Schutzvertrag unterschreibe ich sogar dafür

Gefällt mir

12. Februar 2010 um 19:15
In Antwort auf skysdestiny

....
also so einen Wirbel wollte ich hier nun wirklich nicht starten!!!!

Wir sind keine sinnlosen Vermehrer. Unsere Golden werden artgerecht gehalten(soweit das heutzutage überhaupt noch möglich ist), unterstehen regelmäßigen Tierarztkontrollen(wir gehen lieber einmal zu oft als einmal zu wenig hin), sind geimpft und gechippt.

Die Welpen sind im Haus geboren und werden hier auch aufwachsen. Kein Hund gehört in einen Zwinger.
Wir vermitteln die Welpen ausschließlich mit Schutzvertrag in ausgewählte Hände. Auch sie unterstehen den Kontrollen unseres Tierarztes.

Und der erste Besuch kommt morgen, sprich da sind die Welpen 12 Tage alt. Klar hätten wir eher, aber was bringt es, in dem Alter sind Welpen zwar süß aber noch nicht zum kuscheln.

Keine Sorge, keiner der Welpen wird je im Tierheim landen.
Im Schutzvertrag steht dieses vermerkt, dass der Hund im Fall der Fälle zu uns zurück kommt bevor er ins Heim geht.
Vertragsbruch bringt eine hohe Geldstrafe mitsich, die ans örtliche Tierheim gespendet wird.
Und zudem sind die verträge die wir haben rechtlich wirksam, sie wurden zusammen mit einem Notar erstellt!!!

Wir achten sehr auf artgerechte Tierhaltung(egal welches Tier), Gesundheit usw.

Und in Urlaub fahren tun wir von dem Geld mit sicherheit nicht. Im Schutzvertrag unterschreibe ich sogar dafür

Warum züchtest Du....
dann überhaupt, wenn nicht fürs Geld? Gibt es da einen tieferen Sinn drin, den ICH vllt. nur nicht verstehe?!

Gefällt mir

22. Februar 2010 um 23:09
In Antwort auf birga_12245874

Warum züchtest Du....
dann überhaupt, wenn nicht fürs Geld? Gibt es da einen tieferen Sinn drin, den ICH vllt. nur nicht verstehe?!

Warum züchten Menschen
das ist eine gute Frage...

mir ist das Geld egal, ich mache mit dem ganzen wurf vllt 50 euro gewinn..
und warum verstehst du das nicht?

Vielleicht, damit man dieses Wunder erleben kann?
Vielleicht, weil die Hündin danach kastriert wird?(soltle einmal werfen, damit sie keinen Krebs bekommt)
Vielleicht weil es einfach wunderschön ist, wenn die Welpen anfangen dich zu liebkosen? Dir Liebe schenken?



Das selbe bei meiner Kaninchenzucht:
ich habe maximal 3 Würfe im Jahr.
Das heißt etwa 15 Jungtiere im Jahr.
Wenn ich für jedes Tier 30 Euro bekomme habe ich 450 Euro im Jahr Einkommen.

Ich habe etwa 80Euro pro Impfeinheit(für alle Tiere) die 2x im Jahr passiert.. also nur noch 290 Euro.

Ich benötige alle 2 Wochen einen 25kg Sack Möhren a 5 Euro.
Sind im Jahr 26 Säcke. Also bleiben von den 290 nur noch 160 Euro über. dann brauche ich pro Monat etwa einen 25kg Sack Pellets. der Kostet mich 12 Euro also hab ich dann nur noch 16 Euro. So, dann kommen noch Wasser, Heu(pro Ballen 2 Euro, verbrauch 2 ballen pro Monat), strom für beleuchtung. einstreu. zusätzliches grünfutter.

also mache ich da auch miese bei.. aber ich tu es gerne, weil ich es einfach traumhaft finde, wenn ich sehe wie sie geboren werden und von Tag zu Tag größer werden und sich entwickeln und ihren eigenen Charakter zeigen.

Das selbe ist es bei den Hunden. Nur das dieser Wurf mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht einmalig bleibt.. vielleicht treten wir auch in einen zum VDH gehörenden Verein ein und züchten regelmäßig(unter berücksichtigung der Gesundheit der Hunde, sprich abstand zwischen den Trächtigkeiten und Würfen).

Gefällt mir

25. Februar 2010 um 16:14
In Antwort auf skysdestiny

Warum züchten Menschen
das ist eine gute Frage...

mir ist das Geld egal, ich mache mit dem ganzen wurf vllt 50 euro gewinn..
und warum verstehst du das nicht?

Vielleicht, damit man dieses Wunder erleben kann?
Vielleicht, weil die Hündin danach kastriert wird?(soltle einmal werfen, damit sie keinen Krebs bekommt)
Vielleicht weil es einfach wunderschön ist, wenn die Welpen anfangen dich zu liebkosen? Dir Liebe schenken?



Das selbe bei meiner Kaninchenzucht:
ich habe maximal 3 Würfe im Jahr.
Das heißt etwa 15 Jungtiere im Jahr.
Wenn ich für jedes Tier 30 Euro bekomme habe ich 450 Euro im Jahr Einkommen.

Ich habe etwa 80Euro pro Impfeinheit(für alle Tiere) die 2x im Jahr passiert.. also nur noch 290 Euro.

Ich benötige alle 2 Wochen einen 25kg Sack Möhren a 5 Euro.
Sind im Jahr 26 Säcke. Also bleiben von den 290 nur noch 160 Euro über. dann brauche ich pro Monat etwa einen 25kg Sack Pellets. der Kostet mich 12 Euro also hab ich dann nur noch 16 Euro. So, dann kommen noch Wasser, Heu(pro Ballen 2 Euro, verbrauch 2 ballen pro Monat), strom für beleuchtung. einstreu. zusätzliches grünfutter.

also mache ich da auch miese bei.. aber ich tu es gerne, weil ich es einfach traumhaft finde, wenn ich sehe wie sie geboren werden und von Tag zu Tag größer werden und sich entwickeln und ihren eigenen Charakter zeigen.

Das selbe ist es bei den Hunden. Nur das dieser Wurf mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht einmalig bleibt.. vielleicht treten wir auch in einen zum VDH gehörenden Verein ein und züchten regelmäßig(unter berücksichtigung der Gesundheit der Hunde, sprich abstand zwischen den Trächtigkeiten und Würfen).

Ok, dass Wunder Geburt....
und ich gebe Dir vollkommen recht, dass Hundewelpen zuckersüß sind... aber Du gibst sie weg, wenn sie größer sind und das müßte doch eine Qual für Dich sein.
Schaut mal, dass ich sowas hier schreibe, hat nichts mit euch persönlich zu tun, ich kenne euch ja nicht....
Ich glaube nur, wenn man das zu seinem Hobby macht, dann tut man den Tieren nicht immer unbedingt einen Gefallen. Ich meine, Du hättest nie die Gewissheit, ob einer der Käufer einen Deiner Welpen nicht vllt. zuhause schlägt oder dergleichen.
Was ich nicht hoffe, aber es passiert leider täglich...und ich habe es mehr als einmal gesehen, dass Menschen ihr Tiere schlagen. Ich könnte es nicht!

Und wenn Du es nur einmel mit Deiner Hündin machst, sie werfen lässt, dann geht es ja noch. Aber mit den Kaninchen sollte das auch nicht häufiger sein. Ist meine Meinung.

LG

Gefällt mir

9. Juni 2010 um 15:35
In Antwort auf birga_12245874

Nein, ich rede...
nicht von Tieren, die durch "Unfälle" gezeugt worden sind oder für die Arterhaltung, dass ist was ganz anderes als diese ganze Züchterei. Ich kenne keinen Züchter, der das ganze aus größeren Beweggründen macht. Nein, an erster Stelle wird das wegen des Geldes gemacht.
Ich schaue jeden Tag in die Augen meiner Kleinen, die mir mehr Liebe gibt als jeder Mensch...und dann denke ich wieder daran, was sie alles ertragen mußte.
Unteranderem hat sie eine Pollenallergie, und war Tag und Nacht im Zwinger, also den Pollen ständig ausgesetzt. Sie war voll mit Schuppen und Eiterbläschen übersät, als wir sie bekamen. Ich rief dann irgendwann die Züchterin an, von der sie kam, und sie sagte doch glatt zu mir: Ach mit den Schuppen, da haben wir Schnute immer mit Olivenöl eingerieben. Ich dachte, dass wäre ein Witz!!!!
Man wird das nie genau überprüfen können, was Züchter wirklich mit ihren Tieren tun. Und unnütz wird da kein Geld für Tierarztkosten ausgegeben...soviel ist sicher! Die meisten Hunde sind eh überzüchtet. Oder es werden gleich Krüppel gezüchtet, weils angeblich gut aussieht. Da hätten wir Hunde mit viel zu platten Gesichter, die nicht mal vernünftig Luft bekommen. Also wo würde Kontrolle anfangen und wo aufhören? Das einzige, was meiner Meinung nach helfen könnte, dass wäre weniger Tiere zu kaufen. Dadurch würde dann auch irgendwann weniger gezüchtet, weil sie keine Abnehmer mehr hätten.

LG

Sorry wenn ich so spät dazu was schreibe aber
unnütz geld ausgeben für den Tierarzt??
ich weiß so war es nciht gemeint, aber ich fühle mich echt angegriffen...

als die welpen 3 tage alt waren, kam unser Tierarzt gucken und ja das hat er auch berechnet....

im alter von 2 wochen sind wir in die praxis mit allen 8 welpen zur kontrolle.. ja auch das war freiwillig und kostete geld...

dann erneut mit 4 wochen fürs tierärztliche wiegen(auch wenn ichs zuhause täglich gemacht habe) und dosierung der 4 wurmkuren.... ja 4 nicht wie üblich nur 3....

dann ist im alter von etwa 5-6 wochen ein welpe beim tollen unglücklich gestürzt und hat sich den Kiefer gebrochen.. an einem sonntag.. nein wir haben keine kosten gescheut und sind in den notdienst... und ja wir haben die op voll bezahlt.. und wir zahlen auch wenn der welpe ausgewachsen ist und es für den hund gesundheitlich besser ist eine korrektur des Knochens.....

dann mit 6 wochen nochmal entwicklungscheck und im alter von 8einhalb wochen die Impfung mit gesundheistzeugnis und attest für den kleinen Scheißer....

und so unglaublich es klingen mag, wir haben zu allen 8 familien kontakt und bekommen fast täglich bilder... erst nächstes Wochenende kommen uns wieder 3 familien besuchen und die Hunde haben es überall sehr gut....

aber wo die hunde landen und ob es ihnen gut ergeht liegt doch auch in Züchterhand... wir haben überall hausbesuche gemacht.. haben um es locker zu gestalten kleine quizshows gemacht(für groß und klein) um wissenslücken aufzudecken und zu beseitigen... haben eine broschüre von über 45 seiten selber geschrieben und vom Tierarzt und Hundtrainer gegenlesen lassen... alles übers futter, haltung,. rassespezifisches training, gesundheit, erziehungsprobleme rangverhalten und co....

klar gibt es auch assoziale vermehrer, aber wir gehören definitiv zu denen, die an ihren (zucht) tieren hängen und denen die gesundheit und die psyche des hundes wichtig sind. uns kann niemand vorwerfen, unsere Tiere(egal ob Hund, Kaninchen oder Terraristik) wären verwahrlost, dreckig, ungepflegt, unerzogen oder einfach nur nicht mehr ein Tier....

jeder darf hier seine rassetypischen macken ausleben... und kein hund lebt in einem zwinger kein kaninchen sitzt eingeengt, am besten noch zu zweit, in einem kleinen 100cm käfig... nein... meine 14 kaninchen haben insgesamt derzeit 30m wohnfläche plus die etagen und höhlen... ach ich könnte hier noch nen roman schreiben...... naja gut hab ich schon...

aber nur soviel.. tierschutz in aller ehre.. aber bitte im gesunden maße... und nicht direkt auf leute einhämmern die es gut meinen und denen die tiere wirklich wichtig sind sondern eher die massenzüchter wo ersichtlich ist warum sie es tun.... mehr als 2 rassen.. mehr als 3 hunde pro rasse..... zwinger, aussenhaltung usw...

klar unsere haben auch ne hundehütte im schatten stehen,.. aber auch nur weil unsere, sobald die terassentür offen ist den garten unsicher machen wollen.. und auch draussen brauchen die mal ne rückzugsmöglichkeit

Gefällt mir