Home / Forum / Tiere / Gibt es Katzenschnuller???

Gibt es Katzenschnuller???

4. Juli 2004 um 18:39

Lacht jetzt nicht, ich hab n echtes Problem. Ich hab seit einer Woche ein Glückskatzenkitten - hört sich toll an, wa? Die kleine ist ein Waisenkind aus Andalusien, wurde dort von einer deutschen Tierschützerin aufgefunden, ein bißchen gepäppelt und dann per Flieger nach Deutschland gebracht und per Zufall an mich vermittelt. Donna ist angeblich im Februar 04 geboren - kann ich nicht so recht glauben, der Doc meinte auch, sie wäre nicht älter als 3 Mon.
So, nun mein eigentliches Problem. Da little Mink vermutlich schon sehr früh verwaist ist, hat sie dementsprechend auch nicht lange genug säugen können - der Reflex ist immer noch sehr stark vorhanden. Ich kenn das von vielen kleinen Vorgängern und Vorgängerinnnen - die haben sich dann aber meistens mit nem Wollpulli oder dem Baby-Lammfell meiner Tochter zufrieden gegeben und daran genuckelt und bis auf wenige Ausnahmen hat das Nuckelbedürfnis dann auch irgendwann nachgelassen. Donna versucht irgendwie immer an unseren Fingern zu nuckeln - weiß aber nicht wirklich, was sie will und beißt dann in die Fingerkuppen. Bei dem Milchgebiß eigentlich nicht weiter schlimm, aber nachts nervt das schon ein wenig. Hat von Euch jemand nen Tipp? Vielen Dank, Jule

Mehr lesen

4. Juli 2004 um 18:49

Grins
erstmal gratulation zum neuen mitbewohner- junge katzen des ist immer was süüüüßes
also katzen suchen sich das aus was sie wollen-die eine hat das hemd in der ellenbogenbeuge naßgenuckelt die andere nahm ne decke.
aber wie wäre es mit ner flache katzen milch?
wenn sie richtig nuckeln will wäre das evtl. die lösung und finger sind eh zu groß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2004 um 18:09

Zurückweisen!
denn mit drei monaten würde das auch ne katzenmama nich mehr mitmachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2004 um 23:12
In Antwort auf janene_12645599

Zurückweisen!
denn mit drei monaten würde das auch ne katzenmama nich mehr mitmachen.

..sie weiß
...auch nicht wirklich, daß sie jetzt nuckeln will - es scheint, als hätte sie irgend ein Bedürfnis, von dem sie selbst nicht weiß, was es ist. Deswegen beißt sie wahrscheinlich auch in die Fingerkuppen. Mal schauen, obs jetzt weniger wird...hab ihr einen von unserem Hund angeweichten Büffellederkauknochen gegeben - findet sie im Moment ganz spannend..Hat jemand noch nen Tipp, wie wir den Schnupfen loswerden - KEIN KATZENSCHNUPFEN...nur n "grippaler-Infekt-Schnöf"...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2004 um 19:36

Das haben meine katzen auch
und sogar noch tränende augen und durchfall. meine katzen sind aber gegen katzenschnufpen geimpft, hoffe deine auch.
ich mache jetzt folgendes: sie bekommen 3 tage nur trockenfutter und kamillentee und gegen die tränenden augen hab ich ne salbe vom arzt geholt.
du kannst auch gekochten reis mit ganz wenig salz und ungewürztes gekochtes hühnchen geben, das soll auch helfen. hab es auch selbst schon probiert (nur hat man nicht immer zeit früh und abends für die katzen zu kochen wenn sie durchfall haben)
bestimmt habe ich meine katzen angesteckt da ich vor kurzem erkältet war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2004 um 10:32

Glückwunsch !
Es ist Super daß Du so viel Geduld hast. Manch anderer hätte sie schon abgegeben. Also zum ersten Problem, das Nuckeln. Deine kleine wurde zu früh von der Mutter getrennt ( Normal in der Natur erst nach ca. 3 1/2 Monaten), sie hat nun das Bedürfniss zu saugen, macht sie Melktritte dabei, Du weißt schon mit den Pfoten ? Dann würde ich ihr die Flasche geben... solange bis sie genug hat, laß sie auf Deinen Schoß liegen und leg n Handtuch drunter, gib ihr die Flasche, kriegst Du in jeder Tierbedarfshandlung dann kann sie melken und trinken... das ganze ca. 2 Wochen. Sie dürfte dann das Bedürfniss zu saugen überwunden haben... sie vermißt es ( ist genau wie bei Menschen ein Grundbedürfniss).
Das zweite mit der Erkältung, warst Du schon beim Tierarzt ?? Er sollte etwas gegeben haben. Unterstützend kannst Du die Nase und Augen ( also das was rausläuft )mit in Kamillentee getränktem Wattebausch entfernen aber nicht ins Auge rein sondern von außen nach innen streichen.
Und Katzen dieser Art sind immer besonders Menschenbezogen und Superlieb. Also viel Spaß und Glück .
P.S. Will Dich nicht entmutigen aber evtl wird sie das nuckeln nicht mehr los , dafür sieht sie Dich als Ersatzkatzenmama...
Bei weiteren Fragen kannst Du mir ne Mail schicken... Hab selbst 4 gefräßige Halblöwen daheim rumstolzieren und bin sozusagen Expertin in Sachen Viehzeug... vor allem Katzen.

LG Lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2004 um 19:15

HA!!
!!Sie hat jetzt entdeckt, daß der Hund auch Zitzen hat!! Tara läßt es völlig tranig über sich ergehen und wundert sich nur hin und wieder. Die Erkältung ist auch fast weg, war wohl n Schnief vom kalten Laderaum im Flieger - ist sowieso ne Sauerei, daß die Miezen da im kalten Frachtraum mitfliegen müssen - na ja. Jedenfalls vielen lieben Dank - Leider hat das mit dem Einstellen neuer Bilder in mein Album nicht so ganz geklappt, deswegen ist Donna jetzt noch nicht drin, wer Lust hat, schaut sich mal unter den Tieren JULEBORST Tiere und Family an So denn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2004 um 20:08

Sooo
Zwerg Nase ist wieder ganz gesund und das Fingerkuppenbeißspiel wird jetzt auch immer seltener gespielt - dafür ist es eine ausgesprochene Höhlenkatze...wehe, ich lasse sie abends nicht unter meine Bettdecke ) Meine große Miez macht sich nen Spaß draus, mit ihr zu spielen und heute war der Zwerg das erste mal draußen - mit meiner großen Katz - Mamaersatz; paßt super auf -
Danke für Eure Tipps, Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen