Home / Forum / Tiere / Ganz ganz wichtig ! Katze angefahren!

Ganz ganz wichtig ! Katze angefahren!

30. August 2010 um 11:38 Letzte Antwort: 10. September 2010 um 9:24

Hallo !
Ich bräuchte dringend mal euren Rat bin bissl am verzweifeln )=
Meine Katze wurde vor 2 Tagen angefahren. Sie kann nicht mehr laufen, jammert bei jeder Bewegung und isst und trinkt absolut nix mehr !
Und das Problem ist, ich weiß wie teuer das beim Tierarzt werden kann und hab kein Geld dafür ): Was soll ich denn jetzt mit meiner Katze machen ? Sie leidet offensichtlich und ich würde ihr gerne helfen, aber ich hab das Geld nicht dazu /=
Mir kann auch keiner was borgen..
Was würdet ihr denn jetzt mahcen?

Danke für die Antworten

Mehr lesen

30. August 2010 um 13:24

Wenn ich das schon wieder lese?!
bekomm ich echt einen fön!!!!
geh zum tierarzt, deine katze hat schmerzen!
die lassen sich auch auf ratenzahlung ein, wenn du eine anzahlung machst.
wie sehr, oder wie wenig muss man sein tier lieben, um ihm lebenswichtige und notwenige versorgung vorzuenthalten?!
wozu hast du das tier überhaupt?

und was ich machen würde, wenn ich kein geld hätte?
ich würde dennoch zum tierarzt gehen und mit ihm reden!
sieh zu dass du heute noch einen TA aufsuchst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2010 um 13:25
In Antwort auf sitzwurst1

Wenn ich das schon wieder lese?!
bekomm ich echt einen fön!!!!
geh zum tierarzt, deine katze hat schmerzen!
die lassen sich auch auf ratenzahlung ein, wenn du eine anzahlung machst.
wie sehr, oder wie wenig muss man sein tier lieben, um ihm lebenswichtige und notwenige versorgung vorzuenthalten?!
wozu hast du das tier überhaupt?

und was ich machen würde, wenn ich kein geld hätte?
ich würde dennoch zum tierarzt gehen und mit ihm reden!
sieh zu dass du heute noch einen TA aufsuchst.

Nachtrag.
geld für die disco scheinst du ja zu haben!
frag halt deine eltern oder deine oma nach geld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2010 um 15:47

Ganz ganz wichtig! Du mußt mit deiner Katze zum Tierarzt!
Hallo!?

Also- da fällt mir echt nichts mehr zu ein!!! Was erwartest du dir denn von einem Forum? Einen Tierarzt, der in diesem Fall bitter nötig scheint, kann dir hier niemand ersetzen.

Wie sitzwurst schon geschrieben hat, rede mit dem Tierarzt, zur Not geht meist Ratenzahlung, und zur allergrössten Not könntest du dir nen Nebenjob suchen, damit du dann die Raten abbezahlen kannst. Aber du kannst dein Tier jetzt nicht im Stich lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2010 um 19:28

Ich könnte KOTZEN wenn ich sowas lese
....mädel, schwing deine hufe und ab zum TA. wie kannst du NUR so verantwortungslos sein und das arme tier 2!!!!!! tage leiden lassen. vielleicht ist die katze auch so schwer verletzt, dass der TA ihr nicht mehr helfen kann und sie einschläfern muss. und eher würde ich mein tier einschläfern lassen, wenn es keine therapiemöglichkeiten gibt, als leiden zu lassen. und auch das einschläfern kostet geld.

frag deine eltern, die haben das sowieso zu bezahlen, oder deine oma, tante oder stotter wie schon empfohlen die rechnung in raten ab, ABER lass deine katze nicht leiden.

und noch was - das forum ist nicht die bank von england

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2010 um 1:35


also das finde ich auch total arg!!! Ab zum TA und wenn du kein geld dafür hast, dann zahle es in raten oder gebe dein geld nicht für andere (unwichtigere) sachen aus! Ein Tier leiden zu lassen, noch dazu so heftig wie du es tust, ist absolut nicht verständlich! Entweder schaff dir kein haustier an und wenn doch, dann ist ein TA irgendwann sowieso mal umungänglich!
Absolut unverantortlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2010 um 1:07

Süsse memoria
Hallo du kleine Memoria12!

Es geht doch hier nicht um feine Damen, die sich ein Kätzchen halten "dürfen". Es geht um Verantwortung, die man trägt, wenn man sich ein Tier hält.

Die Variante mit dem Tierheim ist tatsächlich nicht schlecht, besonders wenn es ein Tierheim ist, welches sich staatlich finanziert.

Mal abgesehen davon daß ja jeder die Verantwortung für sein Tier selber trägt, ist ja wohl klar, daß diese bescheuerte Besitzerin Ihr Tier ja wohl nie mehr wiedersieht. Ist wahrscheinlich auch besser so. Aber das Leben der Katze ist möglicherweise gerettet, das stimmt schon.

Ich habe schon viele solcher Fälle erlebt. Die Leute sind sich für nichts zu schade, sie erfinden die absurdesten Lügengeschichten, nur um nicht die Verantwortung übernehmen zu müssen. Wie erbärmlich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2010 um 19:42

Ach Memoria!
Eigentlich sollte man dir garnicht antworten, aber bei Leuten wie dir jucken mir die Finger....

Ich habe nicht gesagt sie soll sich in die Ecke setzen und schämen, ich habe konkret geschrieben, was sie machen könnte.

Und jaaaaa, es geht um eine Katze, die vermutlich schwer verletzt ist und Schmerzen hat. Wer da tagelang wartet, EGAL aus welchen Gründen, hat sich für mich für Tierhaltung disqualifiziert. Und dazu stehe ich. Geld hin oder her.

Nochmal für DICH, Memoria: Jeder gute Tierarzt lässt sich auf Ratenzahlung ein, bzw. hilft dem Tier erstmal und danach muß man weitersehen. Wenn man sein Tier liebt, geht man in so einem Fall doch sofort zum Tierarzt, Hauptsache der Katze ist erstmal geholfen. Alles andere kann ich absolut nicht nachvollziehen. Und diese Spackenvariante mit dem Tierheim, wo man so tut als hätte man die Katze am Strassenrand gefunden, darüber erübrigen sich alle Worte. Sowohl ich und alle anderen Mitarbeiter da können solche Tierhalter echt nicht mehr ertragen. Und Leute wie dich auch nicht.

Und um nochmal Öl in dein Feuer zu giessen: das Tierheim, in dem ich arbeite, hat eine Initiative ins Leben gerufen, wo Obdachlose und Menschen mit wenig Geld kostenlos tierärztliche Hilfe und Futter bekommen. Also das mit dem Geld ist nicht mein primäres Problem mit dieser Katzenbesitzerin.

Und

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. September 2010 um 21:51

An meine neue Freundin Memoria
Hallo Memoria!

Also ich finde, ich bin im Tierschutz ganz gut aufgehoben, machdir da mal keine Sorgen......

......aber ich bin dadurch etwas strenger geworden als früher.........

Nein, natürlich habe ich mir ihre Frage durchgelesen. Ich gebe dir sogar recht, daß einige Antworten einfach nur emotional und unproduktiv waren. (aber verständlich) Auch das mit der Unterstellung, doch Geld für Diskobesuche zu haben usw. sind natürilch Schwachsinn. Da kocht einfach der Hass der Leute hoch.

Und der kocht hoch, weil sie zwei(!!!!!!!) Tage gewartet hat. Und DAS geht halt garnicht, finde auch ich.

Klar war ich auch mal noch jünger als jetzt. Und ich war auch schon in schlimmen Situationen, was Tierarztkosten anbelangt. Erst letztes Jahr übrigens. Da musste ich mal eben über 800 Euro bezahlen, die ich nicht hatte. Aber meine Katze war in einer schlimmen Situation, ich hatte schlichtweg nicht die Wahl. Ich habe es trotzdem gemacht, alle möglichen Freunde (aus dem Tierschutz!!!!!) haben mich dann aber finanziell unterstützt. Meine Katze ist übrigens trotzdem gestorben.

Ich hatte mich aber auch schon um eine Zusatz-Finanzquelle gekümmert. Man hat nicht die Wahl, wenn es seinem Tier schlecht geht.

Früher, als ich NOCH weniger Geld hatte, habe ich aber auch alle möglichen bescheuerten Jobs angenommen, um meine Tiere im Notfall behandeln zu lassen. Ich hatte allerdings immer das Glück, daß entweder meine Eltern oder meine Freunde das Geld erstmal vorgestreckt haben.

Mich stört so extrem, daß sie zwei Tage gewartet hat. Da komme ich nicht drüber hinweg. Und aufgrund meiner eigenen Erfahrungen kann ich mir auch nicht vorstellen, daß einem so GARKEINER aus dem Bekannten- oder Familienkreis hilft in so einer Situation. Selbst wenn nicht, dann ist das mit der Ratenzahlung für mich das adäquateste. Aber nicht, daß man mit seiner Katze nicht zum Tierarzt geht. Dafür habe ich kein Verständnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2010 um 17:27


Bei deinen Sprüchen bekomme ich auch Würgereiz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2010 um 8:47

Geh zum Tierarzt !!!!!
Ich habe beim Tierartz mal ne Zeit gearbeitet als Tierartzhelferin also du gehst zu deinem Tierartz und lässt sie untersuchen und falls es Teuer wird sagst du es ihr das du gerade kein Geld hast du die können dir dann eine Plan erstellen wie du es abzahlen kannst. Im allerschlimsten Fall wenn du kein Geld hast längere Zeit können dir die eine Verschiebungsfrist gewähren.!! Das macht unter anderem auch der Tierschutz im aüßersten Fall. Aber egal wie lass das Tier sich doch nicht Qüalen. Umso länger du wartest umso schlimmer kann es sein und teurer. FALLS DEIN ARTZ ES NICHT MACHT GEH ZUM VETERINÄRAMT DIE KÖNNEN DIR AUCH NOCH HELFEN !!!!

Ich hoffe du gehst zum Tierartz und zwar sofort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2010 um 19:46

Kann das nicht verstehen
sorry aber ich kann nicht verstehen wie man sich das mit ansehen kann wenn seine katze so leidet...

und dass es tierärzte gibt die in so einem notfall ratenzahlung annehmen dürfte eigentlich auch klar sein. ich hoffe sehr ,dass du inzwischen mit dem armen ding bei irgendeinem arzt warst,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2010 um 7:51

Stimmt!
nicht jeder schafft es, aussen hui und innen pfui zu sein!
du kannst das aber hervorragend, glückwunsch!

bei gelegenheit hab ich mitleid mit dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2010 um 9:24


emm es gibt stiftungen wie die tierhilfe erkundige dich ob es soetwas bei euch gibt diese menschen sind sehr net und helfen einem oft in solchen situazionen!
mir wurde da auch schon mall geholfen als ich komplet pleite war.die über nehmen oft die tierartzt kosten du kannst dich dan irgend wan ja mit einer kleinen futter spende bedanken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook