Forum / Tiere / Tiere - Hunde

Futter

5. April 2009 um 13:17 Letzte Antwort: 6. Mai 2009 um 22:58

Wie ist die allgemeine Meinung zu Pedigree, ich bin nämlich jetzt völlig verunsichert, ob ja oder nein!

Ich füttere das Trockenfutter von Pedigree für Welpen bis 6 Monate und bin eigentlich sehr zufrieden damit. Mein Hund verträgt es prima. Aber jetzt hat die Tierärztin gemeint das wäre nichts, ich solle mich doch mal im Freßnapf erkundigen, dann ging ich in den Freßnapf und bekam wortgleich das selbe zu hören. War schon etwas komisch, die haben dann natürlich für ihr Futter geredet, das ja ach so toll sein soll! Demnach ist Predigree das allerletzte.

Also Ihr Lieben, bitte schreibt mir mal dringend eure Meinung!

PS: Es handelt sich um einen Goldie er wird morgen 16 Wochen alt!

Mehr lesen

5. April 2009 um 13:58

...
Wenn du schonmal im Fressnapf bist, dann schau dir mal das real nature an!
Das ist wirklich mal ein gutes Futter. Gibt auch andere empfehlenswerte Sorten, aber nicht im Fressnapf!
LG

Gefällt mir

5. April 2009 um 14:07

Mist hoch drei und Schund
momentan gebe ich - wenn ich das Futter nicht selbst zubereite - Real Nature senior vom Fressnapf. Leider gibt es nur zwei Sorten.
Vielleicht solltest du mit Barfen anfangen, dann hast du absolute Gewissheit über die Ernährung.
Beim Fressnapf gibt es mit Sicherheit viel Auswahl an Welpenfutter LG

Gefällt mir

5. April 2009 um 14:32
In Antwort auf monixs

Mist hoch drei und Schund
momentan gebe ich - wenn ich das Futter nicht selbst zubereite - Real Nature senior vom Fressnapf. Leider gibt es nur zwei Sorten.
Vielleicht solltest du mit Barfen anfangen, dann hast du absolute Gewissheit über die Ernährung.
Beim Fressnapf gibt es mit Sicherheit viel Auswahl an Welpenfutter LG


Gefällt mir

5. April 2009 um 16:42

Hallo,
es füttert jeder etwas anderes und hat auch
eine andere bzw. eigene Meinung und Erfahrung mit den diversen Sorten.
Ich würde sagen es ich wichtig das ein hoher fleisch anteil drin is und kein getreide.

Gefällt mir

5. April 2009 um 16:44
In Antwort auf haylee_12718252

Hallo,
es füttert jeder etwas anderes und hat auch
eine andere bzw. eigene Meinung und Erfahrung mit den diversen Sorten.
Ich würde sagen es ich wichtig das ein hoher fleisch anteil drin is und kein getreide.

...
die gelben Säcke enthalten aber kaum Fleisch, sondern Tiermehl! Das o.g. Futter hab ich nur namentlich erwähnt, weil es das an der bevoerzugten Stelle gibt!

Gefällt mir

5. April 2009 um 17:29

Non plus ultra
isses mit Sicherheit nicht
Ich denke, es ist mit etwas weniger Giftstoffen kontaminiert als die anderen Sorten. Hoffentlich ist es kein Wunschdenken.

Gefällt mir

5. April 2009 um 19:32

Danke für Eure Meinungen zum Futter
kann denn Pedigree sich das wirklich leisten, so einen Mist zu produzieren????

Woher weiß man denn so genau was da verarbeitet wird. Gibt es denn ein Futter das in Deutschland produziert wird, bzw. wo auch die Zutaten alle aus Deutschland kommen?

Gefällt mir

5. April 2009 um 22:44
In Antwort auf monixs

Non plus ultra
isses mit Sicherheit nicht
Ich denke, es ist mit etwas weniger Giftstoffen kontaminiert als die anderen Sorten. Hoffentlich ist es kein Wunschdenken.

Jaaa,
hoffenlich hast Du recht, denn meine Kleine (Westie) hatte immer mit dem Futter Probleme. Man muss sie immer so füttern, wie sie es gewohnt ist. Sonst gibt es Verdauungstörungen und definiv Probleme mit dem Fell. Und natürlich auch Hautprobleme. Aber das habe ich im Griff und die zwölfjährige Hundedame, die mich ständig begleitete, hat noch gute Chancen auch noch 15 oder 16 zu werden. Ich danke sogar Gott dafür, obwohl ich nicht gläubig bin und auch nicht in die Kirche gehe.

Der Dr. Sex ...

Gefällt mir

6. April 2009 um 23:09

Nochmal wegen Futter
Hallo allerseits!

Also ich hab mir jetzt mal Tests von Stiftung Warentest angeschaut und war daraufhin heute im Fressnapf und hab meinem süßen jetzt Selection Gold gekauft, da es unter sehr gut eingestuft ist und auch sehr gute Beurteilungen bekommen hat. Gut letztendlich muß ich jetzt meine Erfahrung selber machen. Ich werde meinen Hund jetzt jedenfalls langsam darauf umstellen und bin mal gespannt.

Hätte aber mal noch eine Frage: Wie viele Häufchen macht ein Welpe so über den Daumen gepeilt mit 16 Wochen? Also meiner macht 6 - 7 innerhalb von 24 Stunden! Ich finde das etwas viel und hoffe dass dies sich auch mit dem Futter dann langsam ändert.

LG

Gefällt mir

8. April 2009 um 17:43
In Antwort auf mairmn_628278

...
die gelben Säcke enthalten aber kaum Fleisch, sondern Tiermehl! Das o.g. Futter hab ich nur namentlich erwähnt, weil es das an der bevoerzugten Stelle gibt!

Achte...
...darauf dass keine Farb und Konservierungsstoffe drin sind sowie ein hoher Fleischanteil und wie hier schon erwähnt wurde kein Getreide.

Das Futter ist dann halt ein bissi teurer, aber Du willst ja auch, dass Dein Hund gesund bleibt.

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 15:19


Also unser Hund wird mit Royal Canin Trockenfutter für grosse Welpen gefüttert mit einer Scheibe Leberwurst. Wenn der Hund das Essen verträgt ist es ja schön. Jetzt weiss ich nicht ob Pedigree genug an wertvoller Nahrung in sich hat. Bei vielen Händlern ist es ja so, dass man eine Probe von verschiedenen Herstellern bekommen kann.Letztenendes musst du dich entscheiden was am besten für Goldie ist
LG

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 16:18

Also,
ich hab auch schon gehört das Pedigree nicht so toll sein soll, außerdem hab ich mal gehört, dass in dem Futter irgendwelche Stoffe drin sein sollen, die die Hunde sozusagen "süchtig" bzw. "verrückt danach" machen können. Allerdings weis ich nícht ob das auch wirklich stimmt...
Also ich kauf das Hundefutter immer mal wo anderst, meistens da wo es im Angebot ist und dann auch immer mal was anderes. Grundsätzlich bekommt er Trockenfutter, nur ab und zu mal ne Dose - davon bekommt er nämlich Durchfall

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 18:46

Ups
das Pedigree gebe ich meiner kleinen auch
dachte nicht das es so schlecht ist!Da die tierärztin meines züchters ihm so ein welpe pack gegeben hat von
Pedigree.
das trockenfutter isst die kleine aber nicht das nasse.
Aber gut zu wissen das das Pedigree nicht gut für die hunde ist!

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 22:39

Ja, ich glaube mich aber zu erinnern
dass deine Hündin arthrotische Probleme hat/hatte; das rührt mit Sicherheit von den "tierischen Nebenprodukten" im Pedigree her

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 22:58

...
Ich kann hier mal ein Buch empfehlen:
Katzen würden Mäuse kaufen!
Da werden mal Tatsachen auf den Tisch gelegt, unter Anderem, dass Pedigree zu einem Teil aus Klärschlamm gewonnen wird! Generell würde ich die Finger von Masterfood, Hills und Royal Canin lassen, aber auch viele andere namhafte und teure Futter stehen auf der schwarzen Liste!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers