Home / Forum / Tiere / Für chihuahua nur royal canin

Für chihuahua nur royal canin

28. Juli 2007 um 9:52 Letzte Antwort: 3. Februar 2014 um 11:43

welches futter gebt ihr eurem reinrassigen chihuahua (welpen) vorbesitzerin hat uns royal canin junior breed empohlen.er verträgt es gut aber haben uns gedacht das vielleicht umzustellen. es ist ziemlich schwer dieses futter zu bekommen.unser hund hat jetzt auch schon 2400g mit 4monaten.ist eigentlich schon viel!!!er giert auch ganz arg auf dieses essen.er würde glaube ich die ganze packung fressen.aber wir geben ihm es natürlich nur abgewogen 45-50g.

kocht ihr selber für den hund.
danke für alle ratschläge.
DANKE

Mehr lesen

28. Juli 2007 um 22:46

Du wiegst ab? wieso?
meine hunde bekommen soviel fressen wie sie brauchen (wollen). wenn sie satt sind hören sie auf. den rest stelle ich raus für die straßenkatzen.

wenn dein hund große (schwere) eltern hatte wird dein hund auch groß und schwer.

da regelst du mit dem abgemessenen futter nichts.

ganz im gegenteil er kann dir krank werden, da du mit zuwenig futter sein immunsystem schwächst. die kalorien die er verbraucht muss er durch futter auch wieder in den körper bekommen.

ich koche auch zwischendurch. nicht täglich, aber öfter. dann gibt es hühnerfleisch in brühe gekocht.

1 LikesGefällt mir
30. Juli 2007 um 10:03

Wenn Du
deinen Hund umstellen möchtest, dann bitte langsam, immer ein bisschen mehr von dem neuen Futter untermischen.
Das richtige Gewicht hat der Hund, wenn man die Rippen erfühlt, wenn man ihm über die Seiten streicht. Erst wenn Du sie nur noch erahnen kannst oder gar nicht mehr fühlst, ist dein Hund zu gut genährt. Wenn sie zu deutlich rausstehen oder gar die Hüftknochen hervorstehen, ist ein Hund unterernährt. Mit der Zeit bekommst Du schon ein Gefühl dafür, was der Hund braucht. Aber bedenke, dass Dein Welpe noch im Wachstum ist und auch sehr agil. Deshalb braucht er viele Vitamine und Mineralstoffe und auch Eiweiß, er ist ja noch im Wachstum. Deshalb auf jedem Fall noch bis er ca. 6 Monate ist, mit einem Welpenfutter füttern und dann langsam umstellen. Es sei denn, er verträgt plötzlich kein Welpen- oder Juniorfutter mehr, meistens bekommen die Hunde dann Durchfall oder die Konsistenz ist zu weich, dann ist es evtl. früher Zeit, ihn umzustellen.
Die Marke ist nicht unbedingt wichtig, nur, dass Deinem Hund das Futter gut bekommt und er keine zu großen "Häufchen" macht, sonst wird zu wenig von dem Futter verwertet - ist oft so, wenn viel Getreide reingetan wird. Fütter ihn nicht nach der angegebenen Menge, nimm diese als Richtwert aber füttere doch eher nach Gefühl, lieber mal ein bisschen mehr als zu wenig und halte dabei seine Figur im Auge, nicht sein Körpergewicht. Reduzieren kann man immer noch ! Sonst riskierst Du noch Mangelerscheinungen. Und einen Welpen wenigsten 2x täglich füttern, Morgens und Nachmittags, besser noch 3x täglich und erst langsam die Fütterung auf 1 oder 2x täglich umstellen, wenn er etwa 10 Monate bis 1 Jahr ist.

Gefällt mir
30. Juli 2007 um 10:26

Du kannst...
das Futter umstellen,wenn die jetzige Pkg. aufgebraucht ist. RC ist zwar teuer,aber wegen dem vielen Getreide nicht wirklich hochwertig. Besser ist da z.B. Happy Dog Premium,Nutro,Timberwolf,Bozita Robur,...oder etwas günstiger Markus Mühle,Josera. Bekommst du alles unter www.zooplus.de,du kannst dann ruhig schon Adult-Futter nehmen.

Gefällt mir
6. August 2007 um 19:05

Rc nicht empfehlenswert
Hallo Finja!

Meiner Meinung nach ist Royal Canin - wie so viele Hundefuttermarken - absolut nicht empfehlenswert. Lies dir mal die Deklarationen der diversen Fertigfutter durch, und du wirst ganz von alleine merken, was ich meine.

Wenn du ein Fertigfutter haben willst, kann ich dir Yomi's empfehlen (www.yomis-onlineshop.de). Ich barfe meinen Hund und bin total überzeugt davon. Vielleicht ist das ja auch für dich eine Alternative, deinen Liebling artgerecht zu ernähren.

Liebe Grüße

Gefällt mir
11. August 2007 um 1:57
In Antwort auf an0N_1272610399z

Du wiegst ab? wieso?
meine hunde bekommen soviel fressen wie sie brauchen (wollen). wenn sie satt sind hören sie auf. den rest stelle ich raus für die straßenkatzen.

wenn dein hund große (schwere) eltern hatte wird dein hund auch groß und schwer.

da regelst du mit dem abgemessenen futter nichts.

ganz im gegenteil er kann dir krank werden, da du mit zuwenig futter sein immunsystem schwächst. die kalorien die er verbraucht muss er durch futter auch wieder in den körper bekommen.

ich koche auch zwischendurch. nicht täglich, aber öfter. dann gibt es hühnerfleisch in brühe gekocht.

Hm
ich habe da so meine Bedenken, einen Hund so lange fressen zu lassen, wie er möchte - mag sein, dass es bei Deinen Hunden klappt, meine würden binnen kürzester Zeit zu Rolltonnen werden. Es gibt durchaus Hunde, die fressen bis sie nicht mehr können, kotzen dann und fressen weiter. Sicher kann ein Hund von zu wenig Futter krank werden - von zu viel Futter allerdings auch. Gerade in der Wachstumsphase wäre ich vorsichtig mit dem Gewicht, zuviel Gewicht auf den Wachstumsfugen fördert das Wachstum - leider wachsen dann viele Hunde zu schnell und bekommen Probleme mit den Gelenken.

1 LikesGefällt mir
11. August 2007 um 20:04
In Antwort auf dale_12315579

Hm
ich habe da so meine Bedenken, einen Hund so lange fressen zu lassen, wie er möchte - mag sein, dass es bei Deinen Hunden klappt, meine würden binnen kürzester Zeit zu Rolltonnen werden. Es gibt durchaus Hunde, die fressen bis sie nicht mehr können, kotzen dann und fressen weiter. Sicher kann ein Hund von zu wenig Futter krank werden - von zu viel Futter allerdings auch. Gerade in der Wachstumsphase wäre ich vorsichtig mit dem Gewicht, zuviel Gewicht auf den Wachstumsfugen fördert das Wachstum - leider wachsen dann viele Hunde zu schnell und bekommen Probleme mit den Gelenken.

Das Problem mit dem schnellen Wachstum
liegt nicht an der Menge des Futters sondern an den Inhaltsstoffen des Futters.

Große namen wie Royal C und Eukanuba haben zuviel Vit A im Futter was ein Wachstumsbeschleuniger ist.

Das hat aber nichts mit der Menge des Futters zu tun. Meine Hunde fressen und wenn sie satt sind hören sie auf (Zwergenrasse).

Mag sein dass es bei größeren Hunden anders ist (Dackel, Schäferhund) etc.

Aber sie schrieb ja daß sie auch eine Zwergenrasse besitzt.

Gefällt mir
12. August 2007 um 22:50
In Antwort auf alana_12557812

Das Problem mit dem schnellen Wachstum
liegt nicht an der Menge des Futters sondern an den Inhaltsstoffen des Futters.

Große namen wie Royal C und Eukanuba haben zuviel Vit A im Futter was ein Wachstumsbeschleuniger ist.

Das hat aber nichts mit der Menge des Futters zu tun. Meine Hunde fressen und wenn sie satt sind hören sie auf (Zwergenrasse).

Mag sein dass es bei größeren Hunden anders ist (Dackel, Schäferhund) etc.

Aber sie schrieb ja daß sie auch eine Zwergenrasse besitzt.

Kein welpenfutter
also ich habe meine beiden hündinnen( beagle und schoko labrador) nachdem ich sie beim züchter abholte innerhalb von einer woche langsam auf adult futer umgestellt, anfangs noch markus mühle mittlerweile nehm ich maximus von aldi. und komme damit super klar, nicht weil ich sparen will aber das futter bekomme ich immer und meine ladys lieben es. zudem hat es super abgeschnitten im test. naja und von welpenfutter halte ich generell nichts, da es 1. die kleinen viel zu schnell wachsen lässt und 2. gibts draussen in der natur auch kein welpenfutter und die werden auch groß was ich zwischendurch mache ist hühnchen mit reis dazu frischen knoblauch(1/2 zehe) und rinderbrühe.

Gefällt mir
3. Februar 2014 um 11:43

Futter
Also was lilliana07 sagt zu RC ist völliger Quatsch. Wenns Futterfirmen gibt wo man sich auf die Zusammensetzung verlasen kann ist es royal canin oder hills oder vetconcept. RC hat ein futter das heißt Junior allerdings ist das nur bis 8 monate. ich würde mich allerdings von einem tierarzt beraten lassen. Ich als Tierarzthelfer kann nur sagen RC ist eine gute firma was futtermittel angeht.. mehr gibs da nich zu sagen ^^

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers