Home / Forum / Tiere / Freche aggressive Katze....ich weiß nicht was ich machen soll!

Freche aggressive Katze....ich weiß nicht was ich machen soll!

8. Juni 2010 um 17:14 Letzte Antwort: 10. Juni 2010 um 5:58

Ich fange mal vorne an...
Ich hab im Juli 2007 eine 3 Wochen alte Katze bei mir aufgenommen und mit der Flasche groß gezogen, weil die Mutter sich nicht mehr um das wild lebende Tier gekümmert hat.
Sie war immer schon sehr wild mir gegenüber und hat mich öfter angefallen und hat sich an mir festgebissen. Das endetete dann meißt blutig. Bei meinem damals noch-Ehemann hat sie das nicht gemacht. Auch die Möbel und die Gardinen hat sie ganz schön zerfetzt.
Wir haben sie dann sobald es machbar war kastrieren lassen, weil man uns sagte, dass sie dadurch vielleicht ruhiger wird, was aber nicht der Fall war! Jetzt haben wir uns Anfang 2009 getrennt und haben uns erstmal geeinigt, dass die Katze bei ihm bleiben kann, weil ich keine möglichkeit habe/hatte sie mitzunehmen.
Heute sagte mein Ex mir allerdings, dass die Katze weg müsste, weil sie auch andere Leute anfallen würde und sich viele schon garnicht mehr ins Haus trauen würden, weil die Katze so angriffslutig wäre. Ich weiß nicht was ich machen soll!! In ein Heim will ich sie auf garkeinen Fall geben, da wird sie ja nie wieder einer nehmen wenn sie immer so frech ist!!

Mehr lesen

10. Juni 2010 um 5:58

Geht die Katze raus?
Hallo sonja684,

hat die Katze denn die Möglichkeit, rauszugehen? Für mich hört sich das nach unausgelasteter und unzufriedener Katze an.
Während meiner jahrelangen Tierschutzarbeit habe ich mehr Katzen kennengelernt, als Menschen. Katzen sind sehr eigensinnige Tiere und lassen sich nicht einfach ändern.
Interessant ist, dass wilde ausgewachsenen Katzen bei richtigem vorgehen die liebsten und verschmustesten Katzen werden.
Meine heute 4-jährige Katze habe ich auch mit der Flasche großgezogen und sie ist ein kleines Biest. Von ihr werde ich auch öfter attackiert, was sich aber im Rahmen hält. Im Winter ist es besonders schlimm, dann geht sie nicht so viel raus und fordert deutlich mehr Aufmerksamkeit. Wenn ich ihr die nicht gebe, dann wird sie aggressiv, springt mich an, beißt mir in den Unterarm, klammert sich mit allen vieren fest und kratzt mit den Hinterfüßen.
Andererseits kann sie auch sehr lieb und verschmust sein. Dann ist alles wieder vergessen.
Wenn deine katze nicht raus kann, dann sollte sie wenigstens einen ordentlichen Kratzbaum haben und mit Spielen ausgepowert werden. Auch Katzen haben das Bedürfnis, durch Beschäftigung ihren Alltag zu bewältigen.
Wenn Katzen raus gehen, haben sie die Möglichkeit. Sie jagen, durchstreifen die Gegend, streiten mit anderen Katzen ums Revier, beobachten alle möglichen Dinge usw. Das gibt es in einer Wohnung nicht. Daher ist der Mensch als Halter dafür verantwortlich, seiner Katze diese Dinge irgendwie ersatzweise zu schaffen.
Was ich letztlich noch empfehlen kann, ist Feliway. Das gibt es beim Tierarzt und verhilft der Katze, sich wohler zu fühlen.

http://www.feliway.com/de

LG, wernichtwagt...

Gefällt mir