Home / Forum / Tiere / Flöhe was tun? Bitte Hilfe

Flöhe was tun? Bitte Hilfe

18. Juni 2008 um 10:05 Letzte Antwort: 23. Juli 2008 um 22:23

Hallo zusammen,

ich habe einen Hund und einen Kater und beide haben Flöhe. Meine Hündin hat sich von Bekannten die Flöhe geholt denen es egal ist. Jetzt habe ich das Problem und bekomme die Viecher nicht mehr los. Ich habe schon ein Flohhalsband versucht, doch meine Fee hat das nicht vertragen, wahrscheinlich zu viel Gift denn sie fing an zu taumeln!

Dann habe ich Flohshampoo und danach Flohpuder genutzt, doch das juckt die Flöhe nicht. Zu aller Letzt habe ich Frontline genommen und alle drei Packungen sind leer und meine Tiere haben immer noch Flöhe. Langsam weiß ich nicht mehr weiter...

Ich kann meine Hündin nirgendwo mit hinnehmen, im Park darf ich sie nicht mit anderen Hunden zusammenlassen, als Begründung das sie Flöhe hat. Ich werde so schräg angeschaut, mir ist das richtig unangenehm!!!

LG Alicia

Mehr lesen

18. Juni 2008 um 13:49

Hu hu
Danke schon mal für die Antwort, aber wo bekomme ich das Mittel her und weißt du ungefähr mit wie vielen Kosten ich rechnen muss?!

LG Alicia

Gefällt mir
18. Juni 2008 um 15:40

Du müßtest schon
die Umgebung sprich deine Wohnung flohfrei kriegen, weil dort eventuell schon die Puppen sind (Vorstufe von den Föhen).............und bei meinem Hund nehm ich EXPOT ist auch! gegen Zecken..Expot ist nicht! für Katzen nur für Hunde!!Geh doch mal zum guten Tierarzt und lass Dir mal echt helfen weil Deine Tiere leiden doch!!
liebe grüße

Gefällt mir
19. Juni 2008 um 10:43

Danke
Hallo zusammen,

das ich Frontline drauf gemacht habe ist sicher schon 1,5 Wochen her! Mein Hund hat einen Schlafplatz nutzt ihn aber nicht. Sie schläft gerne mit im Bett. Was ich mir gerade denke ist: Wenn ich Frontline drauf mache sind zwar die adulten Flöhe tot aber die Eier und Puppen nicht. Das heißt wenn ich jeden Tag staubsauge und jeden Tag wasche, rießeln die Eier dennoch runter. Und der Kreislauf beginnt von vorn.
Wie oft muss ich denn die Bettdecken waschen? Meine Cóuch Garintur ist Gott sein Dank aus Leder, da kann ich mir die Reinigung leichter vorstellen.

Ich habe mal was von einem Fogger gehört, hat jemand Erfahrung damit gesammelt?! Und gibt es ein gutes Flohspray das ich überall dahin sprayen kann wo mein Mädchen hin geht?!

Ich hoffe auf zahlreiche Antworten

LG ALicia

Gefällt mir
19. Juni 2008 um 11:45

Frontline....
Hallo zusammen,
also Frontline tötet nur die vorhandenen Flöhe aber nicht Eier und Nissen. Dazu hat mir damals der Tierarzt Frontline Kombo empfohlen. Dieses Kombo tötet die Fruchtbarkeit der Weibchen, so dass sich erst gar keine Eier entwickeln.Also, es ist nicht schwierig gegen vorhandene Läuse vorzugehen, sondern an die vielen Eier die sie bevorzugt in dunklen warmen Ecken wie: an den Teppichleisten .... denn was ich auch nicht glauben konnte, die Eier können sich fortbewegen....langsaaam, aber immerhin.
Sorry falls sich hier ein Tierschützer befindet.......die vermehren sich im "Fluge".
Bekanntlich gehen die Flöhe nicht an Menschen, aber wenn der Hund(wie unserer ) so arg befallen war- dann hat ihnen auch unser Blut geschmeckt. Igiiitt. brrr... darf gar nicht mehr dran denken.Bin zuhause bald im Dreieck gesprungen- mir reichen schon diie Last mit den Mücken/Bremsen Stichen.
Mein Sohn 20J- hat einen Tipp von erfahrenen Tierhaltern- den Tieren Knobi ins Napf.....soll helfen. Viele Grüße und drückt die Daumen heute Abend......Carola

Gefällt mir
9. Juli 2008 um 20:35
In Antwort auf reine_12916513

Frontline....
Hallo zusammen,
also Frontline tötet nur die vorhandenen Flöhe aber nicht Eier und Nissen. Dazu hat mir damals der Tierarzt Frontline Kombo empfohlen. Dieses Kombo tötet die Fruchtbarkeit der Weibchen, so dass sich erst gar keine Eier entwickeln.Also, es ist nicht schwierig gegen vorhandene Läuse vorzugehen, sondern an die vielen Eier die sie bevorzugt in dunklen warmen Ecken wie: an den Teppichleisten .... denn was ich auch nicht glauben konnte, die Eier können sich fortbewegen....langsaaam, aber immerhin.
Sorry falls sich hier ein Tierschützer befindet.......die vermehren sich im "Fluge".
Bekanntlich gehen die Flöhe nicht an Menschen, aber wenn der Hund(wie unserer ) so arg befallen war- dann hat ihnen auch unser Blut geschmeckt. Igiiitt. brrr... darf gar nicht mehr dran denken.Bin zuhause bald im Dreieck gesprungen- mir reichen schon diie Last mit den Mücken/Bremsen Stichen.
Mein Sohn 20J- hat einen Tipp von erfahrenen Tierhaltern- den Tieren Knobi ins Napf.....soll helfen. Viele Grüße und drückt die Daumen heute Abend......Carola

Meine güte...
...wegen so einem floh gehts doch weiter, den kann man sich doch überall auflesen ..., es wird alles nicht so heiß gegessen wies gekocht wird. mach einfach normal weiter sauber, sprüh mal ab und an das flohmittel, wasch die decken, etc. und versuche nach und nach, so viel als möglich abwischbare flächen in der wohnung zu schaffen anstatt textil..., ist das optimalste, da kannst du dann einfach abwischen..., problematisch sind milben und dergleichen undefinierbares getier..., hatten wir mal, bei unseren 5 großen von november bis mai, haben mit frontline und jedem verfügbaren ungeziefermittel experimentiert ohne erfolg..., dann haben wir sie mit allen vier pfoten in eine lösung gesteckt, ich glaube, das hieß ektodex???, ist zwar eine chemische keule, hat aber beim 1. mal funktioniert, ist 6 jahre her und nachweisbar hat keiner der bären einen schaden davon getragen und wir auch nicht...

Gefällt mir
13. Juli 2008 um 13:49
In Antwort auf flavie_12350283

Meine güte...
...wegen so einem floh gehts doch weiter, den kann man sich doch überall auflesen ..., es wird alles nicht so heiß gegessen wies gekocht wird. mach einfach normal weiter sauber, sprüh mal ab und an das flohmittel, wasch die decken, etc. und versuche nach und nach, so viel als möglich abwischbare flächen in der wohnung zu schaffen anstatt textil..., ist das optimalste, da kannst du dann einfach abwischen..., problematisch sind milben und dergleichen undefinierbares getier..., hatten wir mal, bei unseren 5 großen von november bis mai, haben mit frontline und jedem verfügbaren ungeziefermittel experimentiert ohne erfolg..., dann haben wir sie mit allen vier pfoten in eine lösung gesteckt, ich glaube, das hieß ektodex???, ist zwar eine chemische keule, hat aber beim 1. mal funktioniert, ist 6 jahre her und nachweisbar hat keiner der bären einen schaden davon getragen und wir auch nicht...

Dumme Sache
aber Flöhe können die sich in jedem Gestrüpp holen.

Ich würde mir vom TA ein Spray fürs Haus holen. Dann alle (!) Schränke von der Wand abrücken. Vermutlich hast du irgendwo dahinter ein *Nest*,a lso ein Platz wo die Viecher sich sammeln. Beim Abrücken schon den STaubsauger in der Hand haben, die Biester springen sonst weg, bis zu zurück bist. Beutel anschliessend sofort verschliessend und weg damit ( besser noch Flohzeugs reinsprühen.

Ich hatte den Spass mal, weil ein Nachbar seinen Dacken verwahrlosen liess. Da half die Behandlung meiner Hunde auch nicht mehr. Erst als ich die *Quelle * gefunden hatte, war Ruhe. Viel Erfolg!!!

Gefällt mir
23. Juli 2008 um 22:23

Hallihallo
...es könnte sein, dass deine Wohnung selbst von Katzenflöhen befallen ist u. dass du deswegen das "Flöhproblem" nicht in den Griff bekommst. Das Tier ist nur der Wirt, aber Flöhe entwickeln sich in seiner Umgebung. Schau mal hinter den Fussleisten nach, ob sich dort Flöhe "verpuppen" oder ob du dort Flohkot findest.Dann hilft nur noch einser Kammerjäger!!

LG
S.K.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers