Home / Forum / Tiere / Flöhe, aber im Wasserbett?!?

Flöhe, aber im Wasserbett?!?

25. November 2008 um 22:23 Letzte Antwort: 30. November 2008 um 10:18

Hi,

habe seit einem dreiviertel Jahr eine eigene Wohnung und auch einen halbjährigen Kater.

Vor ca. einem viertel jahr habe ich Stiche an meinen Beinen bzw. in der Region des Knöchels festgestellt. War damals noch der Meinung, es wären Mükkenstiche. Da ich bei meiner Katze Flöhe festegestellt habe und diese erfolgreich bekämpft habe dachte ich, bei mir wären diese Stiche auch weg.
Hab in den Foren gelesen, dass diese Flöhe natürlich auch in den Polstern und alles bleiben. Und es heißt ja: Saugen, Putzen, Saugen und nochmal Saugen.
Hab aber ein Wasserbett... da ist das nicht so einfach, da ich nicht unter die Matratze komme (so eine Wassermatratze wiegt nunmal 500kg). Hab es auch schon zig-tausendmal frisch überzogen und so gut es ging abgesaugt bzw. abgewischt. Gibt es da irgendein Wundermittel, wie ich die Flöhe aus dem Bett rausbekomme? Bzw. gibt es da auch was für die Menschen? (Ich werd noch verrückt, die Stiche hören nicht auf, meine Beine sind der reinste Streuselfriedhof)

P.S.: Eigentlich lasse ich den Kater nicht in das Schlafzimmer und trotzdem sind die da irgendwie reingehuscht )

LG
Jasmin

Mehr lesen

26. November 2008 um 13:22

Hi Jasmin,
bist du sicher, dass es Flohstiche sind? Flöhe beißen 2-5 Bisse ziemlich an einer Stelle eng beieinander. Die Stiche schwellen an wie bei Stanzen-/Mückenstiche.

Streuselfriedhof klingt für mich eher nach Wanzen. Warst du in letzter Zeit in einem Zug, Bus oder hast du woanders geschlafen?

Flöhe siehst du auf den Wasserbett-Matratzen eigentlich sehr deutlich. Flöhe sind viel zu groß, als dass sie nicht gesehen werden könnten. Ich würde dir raten, untersuche die Matratzen genau. Du kannst sie ja auswischen mit dem Mittel, den du für die Reinigung der Matratzen hernimmst. Wirst dann schon sehen, ob irgendetwas rumhüpft. Und die Flöhe lassen sich leicht mit den Nägeln zerquetschen. Die Floheier sind weiß, so dass du sie auf der grünen Kunststoffoberfläche noch besser sehen kannst. Die einfach aufwischen und weg sind sie.

Ich würde auf keinen Fall die Matratzen mit Flohmittel oder Schädlingsbekämpfungssprays behandeln. Der Kunststoff der Matratzen könnte angegriffen werden. Das einzige, was mir dazu einfällt ist, diesen weißen Matratzenüberzug einzusprühen. Aber auch nicht zu arg, wenn du nachts schwitzt, geht das Mittel vielleicht durch und gelangt zum Kunststoff. Wir haben über diesen Überzug noch ein Leintuch, um es zu schonen. Vielleicht ist das die Idee: ein Leintuch zw. deinem Spannbettlaken und dem Überzug zu legen und dieses Leintuch mit Flohmittel besprühen.

Ansonsten steben Flöhe in der Waschmaschine ab 40 Grad. Die evtl. gelegten Eier sterben auch beim Waschen ab. Wenn die Eier woanders abgelegt wurden, schlüpfen die Flöhe und wenn man aufmerksam ist, erwischt man die, noch bevor sie ihrerseits Eier legen. Ein Flohbefall dauert also i. d. R. nicht sehr lange. Ich finde, Läuse und Wanzen sind viel schrecklicher.

Berichte bitte, wie es ausgegangen ist. Damit ich weiß, was ich tun muss, falls mir das mal mit dem Wasserbett passiert
Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2008 um 17:58

Eine vielleicht bescheuerte Idee....
aber vielleicht funktioniert es ja: hast du es mit einem Flohband versucht?

Aber - ich neige dennoch zu meiner ersten Vermutung und zwar, dass du es nicht mit Flöhen zu tun hast. Du berichtest, wenn ich das richtig verstanden habe, dass nur die Beine angeknabbert werden - ist auch untypisch für Flöhe. Die beißen am ganzen Körper, selbst im Gesicht.

Vielleicht wäre es besser, du zeigst die Bisse einmal deinem Arzt.

Und nochmal zum Wasserbett. Eine normale Matratze 200 x 80 cm beinhaltet ca. 60 l Wasser. Dann kommt noch das Gewicht vom Flies dazu. Man kann das Wasser herauslassen, um unter die Matratze zu gelangen. Ist aber ein enormer Aufwand. Wir haben das unlängst machen müssen, weil eine Heizung kaputt gegangen ist und dafür zu weit einen ganzen Nachmittag gebraucht. Selbst wenn fast das ganze Wasser abgelaufen ist, ist die Matratze immer noch sehr schwer, weil ja das vollgesaugte Flies noch innen drin ist. Auch muss man dann aufpassen, dass die Flieslagen nicht verrutschen. Also, lass lieber die Finger davon.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2008 um 10:18

"Lösung" ?!
Erstmal danke für eure Antworten

Diesen Bezug direkt über der Matraze habe ich nicht nur x-mal abgesaugt, sondern nun auch auf 75 gewaschen.
Durch ein Flohband sind die Flöhe bei meiner Katze zwar schon lang weg, aber bei mir irgendwie nicht.

Dass es sich nicht um Flöhe handelt, sondern um Wanzen oder soetwas habe ich mir auch schon gedacht. Komischerweise hat es niemand im ganzen Haus oder in meiner Bekanntschaft, außer mir.

Naja... Wegen der Lösung: Habe nun gehört dass es diesen Fogger gibt oder wie das heißt. Soll für Möbeln jeglicher Art ungefährlich sein und jedes noch so kleine Insekt abtöten. Ist auch speziell für Schlaf- und Wohnraum und soll den Menschen auch nichts machen. Hm, bin mir etwas unsicher und denke werde erstmal zum Arzt gehen.

Trotzdem ist es, seit ich nicht nur das Leintuch gewaschen, sondern eben auch diese dicke Auflage direkt über der Matratze, ist es ruhiger mit den Stichen. Kann auch sein, dass es aufgehört hat und es jucken nur noch die anderen Stiche. Bin mir nicht sicher, werde aber trotzdem zum Arzt gehen.

LG Jasmin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Mit welchen vögeln kann man kanarien zusammen halten?
Von: hitomi_12058560
neu
|
26. November 2008 um 20:55
Teste die neusten Trends!
experts-club