Home / Forum / Tiere / Flohbiss-Allergie - und nichts hilft mehr

Flohbiss-Allergie - und nichts hilft mehr

6. September 2006 um 11:11 Letzte Antwort: 6. September 2006 um 20:19

Mein Kater leidet schon seit ewigen Zeiten an einer Allergie - laut Tierarzt wahrscheinlich auf Flöhe ...

Er bekommt dann juckende Pickel am ganzen Körper - am schlimmsten die komplette Wirbelsäule entlang und am Schwanzansatz - etwa einmal im Vierteljahr eine Anti-Allergikum-Spritze, die ihm sein Leiden erleichtert.

Nun sind wir gerade vor knapp drei Wochen beim Arzt gewesen und die Allergie ist SCHON WIEDER in vollem Gange!

Hat jemand einen Rat??

DANKE! Mausezahn

Mehr lesen

6. September 2006 um 20:13

Hallo,
die katze einer freundin war auch allergisch gegen flöhe. ihre tierärztin hat ihr aber geholfen dabei. ich erinnere mich noch, oberstes gebot war, wohnung flohfrei zu kriegen. alles waschen, worauf katze lag, staubsaugen ohne ende,sie hat ein mittel von der ärztin bekommen um die liegeplätze zu säubern.Kein puder aus der tierhandlung nehmen, soll ganz schädlich für immunsystem sein. katze bekam ein mittel ,um flöhe loszuwerden, antibiotikum gegen die kranke haut und anschließend eine spülung für die kranken hautstellen. das war die hölle, weil die katze geduscht werden mußte, aber es half! dein tierarzt muß diese mittel eigentlich kennen, frag nach! viel glück!

Gefällt mir
6. September 2006 um 20:19
In Antwort auf kalani_12728999

Hallo,
die katze einer freundin war auch allergisch gegen flöhe. ihre tierärztin hat ihr aber geholfen dabei. ich erinnere mich noch, oberstes gebot war, wohnung flohfrei zu kriegen. alles waschen, worauf katze lag, staubsaugen ohne ende,sie hat ein mittel von der ärztin bekommen um die liegeplätze zu säubern.Kein puder aus der tierhandlung nehmen, soll ganz schädlich für immunsystem sein. katze bekam ein mittel ,um flöhe loszuwerden, antibiotikum gegen die kranke haut und anschließend eine spülung für die kranken hautstellen. das war die hölle, weil die katze geduscht werden mußte, aber es half! dein tierarzt muß diese mittel eigentlich kennen, frag nach! viel glück!

Was vergessen:
die katze mußte dann natürlich regelmäßig entfloht werden, jeden monat. meine freundin hat frontline genommen (gibt es in jeder apotheke) eine ampulle in den nacken träufeln.
so. das wars jetzt aber1

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers