Home / Forum / Tiere / FIP??

FIP??

30. Oktober 2005 um 2:00 Letzte Antwort: 25. November 2005 um 1:41

hallo.

wir haben leider schon ne katze an FIP verloren
nun ist katerchen auch krank er frisst nicht mehr und trinkt nicht mehr von selber
wir sind bereits beim tierarzt gewesen hat schon 2x antiboitika bekommen spezialfutter wo wir ihm eingeben müssen
der TA damals meinte wenn in 2wochen nix aussergewöhnliches ist dann hab die anderen katzen sich nicht angesteckt nun haben wir oktober2005 und seit ner woche ca hat der kater dieses symtome
könnte das auch FIP sein?
hab solche angst*heul*
kennt sich jemand damit aus?
am montag müssen wir wieder zum TA da wird blut abgenommen aber erst am mittwoch wissen wir mehr!!!

traurige grüsse
Jeanny

Mehr lesen

31. Oktober 2005 um 13:30

Hallöchen..fühle mit dir
Mussten unsre Happy letzen Februar wegen FIP einschläfern.
Das gemeine ist, dass man total hilflos ist..aber weißt du ja demnach selber!
Es gibt ja zwei arten von FIP: die trockene und die feuchte Form.

Im allgemeinen sind eher jüngere bzw. alte Katzen davon betroffen. Es handelt sich da um einen Virus, der ansich eigentlich harmlos ist( evtl. löst es mal Durchfall aus); mutiert jedoch dieser Virus( besonders wäre da der Auslöser Stress zu nennen), dann gibt es für die Katze so gut wie keine Hoffnung. Allerdings wurde auch schon über homeopathische Therapien berichtet, die jedoch weit umstritten sind.

Krankheitsanzeichen sind:

- Fieber
- chronischer Gewichts- und Konditionsverlust
- Flüssigkeitsansammlung mit starker Umfangvermehrung im Bauchbereich( nur bei feuchter form)

- erbrechen
- Durchfall
- Gelbsucht( schleimhäute werden gelblich)
- atembeschwerden und ausfallerscheinungen des NervensystemsMach dich jetze aber nicht gleich verrückt!!FIP wird auch von den meisten TÄ zu schnell diagnostiziert!!

Schreib doch mal, wie sich dein Kater sonst so verhält?!

Schnapp dir mal deinen Kater und taste mal vor dem schenkel des hintern beins( so bauchgegend) ob da sowas wie naja... Gedärme spürst?? Oder fühlst du nur etwas, dass sich anfühlt als wäre luft oder wasser drin??

Lass dir bei deinem Tierarzt ein Blutbild machen und die Rivaltaprobe. Da wird aus dem Bauchraum etwas Wasser entnommen und mit Eisessig( glaube ich jedenfalls) vermischt.

Ist das wasser aus dem bauchraum bernsteinfarben und schwimmen darin so flumsel rum, ist das ein sicheres ( kein hundertprozentiges) Zeichen, dass dein Kater FIP hat..


Sollte dies so sein, dann fass dir ein Herz und lass ihn sofort einschläfern. Denn ich hatte mich auch an den letzen Strohhalm geklammert und gehofft. Als die TÄ am besagten tag meinte, es sei FIP und sie könnte Happy noch Cortison geben, dann würde sie es noch ein paar Wochen machen ( wort wörtlich) war mir klar, dass ich sie bestimmt nicht leiden lassen werde!! Es war natürlich sehr sehr schwer, aber du willst doch bestimmt auch das beste für deinen Kater,oder??
Wenn du noch mehr wissen magst, schreib einfach nochmal oder google ein bisschen. Über FIP steht jede menge im net!

Hoffe konnte dir ein bisschen helfen.

LG Cadence4

Gefällt mir
2. November 2005 um 23:43
In Antwort auf mei_12436870

Hallöchen..fühle mit dir
Mussten unsre Happy letzen Februar wegen FIP einschläfern.
Das gemeine ist, dass man total hilflos ist..aber weißt du ja demnach selber!
Es gibt ja zwei arten von FIP: die trockene und die feuchte Form.

Im allgemeinen sind eher jüngere bzw. alte Katzen davon betroffen. Es handelt sich da um einen Virus, der ansich eigentlich harmlos ist( evtl. löst es mal Durchfall aus); mutiert jedoch dieser Virus( besonders wäre da der Auslöser Stress zu nennen), dann gibt es für die Katze so gut wie keine Hoffnung. Allerdings wurde auch schon über homeopathische Therapien berichtet, die jedoch weit umstritten sind.

Krankheitsanzeichen sind:

- Fieber
- chronischer Gewichts- und Konditionsverlust
- Flüssigkeitsansammlung mit starker Umfangvermehrung im Bauchbereich( nur bei feuchter form)

- erbrechen
- Durchfall
- Gelbsucht( schleimhäute werden gelblich)
- atembeschwerden und ausfallerscheinungen des NervensystemsMach dich jetze aber nicht gleich verrückt!!FIP wird auch von den meisten TÄ zu schnell diagnostiziert!!

Schreib doch mal, wie sich dein Kater sonst so verhält?!

Schnapp dir mal deinen Kater und taste mal vor dem schenkel des hintern beins( so bauchgegend) ob da sowas wie naja... Gedärme spürst?? Oder fühlst du nur etwas, dass sich anfühlt als wäre luft oder wasser drin??

Lass dir bei deinem Tierarzt ein Blutbild machen und die Rivaltaprobe. Da wird aus dem Bauchraum etwas Wasser entnommen und mit Eisessig( glaube ich jedenfalls) vermischt.

Ist das wasser aus dem bauchraum bernsteinfarben und schwimmen darin so flumsel rum, ist das ein sicheres ( kein hundertprozentiges) Zeichen, dass dein Kater FIP hat..


Sollte dies so sein, dann fass dir ein Herz und lass ihn sofort einschläfern. Denn ich hatte mich auch an den letzen Strohhalm geklammert und gehofft. Als die TÄ am besagten tag meinte, es sei FIP und sie könnte Happy noch Cortison geben, dann würde sie es noch ein paar Wochen machen ( wort wörtlich) war mir klar, dass ich sie bestimmt nicht leiden lassen werde!! Es war natürlich sehr sehr schwer, aber du willst doch bestimmt auch das beste für deinen Kater,oder??
Wenn du noch mehr wissen magst, schreib einfach nochmal oder google ein bisschen. Über FIP steht jede menge im net!

Hoffe konnte dir ein bisschen helfen.

LG Cadence4

@Cadence4
hallo

danke für deine antwort.
unser katerchen hatte kein FIP sondern seine nieren haben versagt*heul*
seine nieren arbeiteten nur noch zu 20% deswegen haben wir ihn schwerens herzens am 31.10.05 erlöst*heul*
seine schwester hatte das auch und die mussten wir schon im august2003 erlösen sie war erst 4jahre katerchen durfte wenigstens 6jahre alt werden

wir vermissen ihn sehr*heul*

traurige grüsse
Jeanny

Gefällt mir
3. November 2005 um 7:54
In Antwort auf sora_11874791

@Cadence4
hallo

danke für deine antwort.
unser katerchen hatte kein FIP sondern seine nieren haben versagt*heul*
seine nieren arbeiteten nur noch zu 20% deswegen haben wir ihn schwerens herzens am 31.10.05 erlöst*heul*
seine schwester hatte das auch und die mussten wir schon im august2003 erlösen sie war erst 4jahre katerchen durfte wenigstens 6jahre alt werden

wir vermissen ihn sehr*heul*

traurige grüsse
Jeanny

Och Mensch...
..fühl dich getröstet!!Bin auch wieder kurz davor dass die Tränchen kullern Weiß wie das ist. Ist fast, als wenn man ein Kind verliert, gell?! Es ist so ungerecht!!
Aber da wo dein Katerchen jetzt ist, gehts ihm auf jeden Fall gut!

Wenn du noch ein bisschen "Beistand" brauchst, schreib einfach

LG Cadence4

Gefällt mir
8. November 2005 um 23:25
In Antwort auf mei_12436870

Och Mensch...
..fühl dich getröstet!!Bin auch wieder kurz davor dass die Tränchen kullern Weiß wie das ist. Ist fast, als wenn man ein Kind verliert, gell?! Es ist so ungerecht!!
Aber da wo dein Katerchen jetzt ist, gehts ihm auf jeden Fall gut!

Wenn du noch ein bisschen "Beistand" brauchst, schreib einfach

LG Cadence4

@Cadence4
danke für deine lieben worte
ja du sagst es wenn man ein geliebtes tier verliert ist es echt so wie wenn man ein baby verliert
weil ich meine katzen erzieht man ja auch irgendwie und sagt ihnen was sie machen dürfen und was nicht
die ersten paar tage waren die hölle ohne kater ich habe viel geheult
nun sinds bereits 8tage ohne katerchen es hört sich krass an aber irgendwie gewöhnt man sich leider daran ohne katerchen zu sein
klar hätte ich ihn gerne wieder zurück aber geht ja nicht wir müssen leider damit klarkommen dass er nie wieder bei uns sein kann*heul*
aber in gedanken ist er bestimmt bei uns und wir bei ihm und ihm herzen wird er ja immer bleiben
Ja im katzenhimmel gehts katerchen nun gut da ist er wieder bei seinem schwesterchen und lunadie spielen jetzt schön da oben und gucken runter und passen auf uns auf!!!

LG Jeanny

Gefällt mir
11. November 2005 um 18:13
In Antwort auf sora_11874791

@Cadence4
danke für deine lieben worte
ja du sagst es wenn man ein geliebtes tier verliert ist es echt so wie wenn man ein baby verliert
weil ich meine katzen erzieht man ja auch irgendwie und sagt ihnen was sie machen dürfen und was nicht
die ersten paar tage waren die hölle ohne kater ich habe viel geheult
nun sinds bereits 8tage ohne katerchen es hört sich krass an aber irgendwie gewöhnt man sich leider daran ohne katerchen zu sein
klar hätte ich ihn gerne wieder zurück aber geht ja nicht wir müssen leider damit klarkommen dass er nie wieder bei uns sein kann*heul*
aber in gedanken ist er bestimmt bei uns und wir bei ihm und ihm herzen wird er ja immer bleiben
Ja im katzenhimmel gehts katerchen nun gut da ist er wieder bei seinem schwesterchen und lunadie spielen jetzt schön da oben und gucken runter und passen auf uns auf!!!

LG Jeanny

Das ist gut zu hören, dass..
.. ihr es einigermaßen verkraftet habt. Hatten uns ein paar Monate später unsre Jolie geholt; wohl zu trösten. Aber unsre Happy werden wir auch nie vergessen!!

LG Cadence4

Gefällt mir
25. November 2005 um 1:41
In Antwort auf mei_12436870

Das ist gut zu hören, dass..
.. ihr es einigermaßen verkraftet habt. Hatten uns ein paar Monate später unsre Jolie geholt; wohl zu trösten. Aber unsre Happy werden wir auch nie vergessen!!

LG Cadence4

Hey
ja wir haben ja unsere bounty noch ist zwar kein ersatz für unseren kater victor,aber sie braucht uns auch
unseren kater werden wir auch nie vergessen er wird immer in unserem herzen bleiben!!!

LG jeanny

Gefällt mir