Home / Forum / Tiere / Es ist ein kampf zwischen herz und verstand

Es ist ein kampf zwischen herz und verstand

31. Oktober 2009 um 14:21

Geschlecht: Rüde
Rasse : Labrador
Alter: 6 Jahre _ 12.06.2003
Kastriert: ja
Micro- Chip
Größe: ca. 60 cm
Farbe: schwarz
Fellart: Kurzhaarig

Besondere Merkmale : Er hat einen schwarzenfleck auf der Zunge
Probleme: Er verhält sich sehr agressiv gegenüber Artgenossen
Charakter: Seinem Herrn sehr ergeben, Sanftmütig zu Kindern, Verspielt, Gelehrig, Zuverlässig, Folgsam

hallo ihr lieben!

ich weiss einfach nicht weiter
es ist ein kampf zwischen herz und verstand, den ich zur zeit kämpfe ..
mein liebling lebt nun schon seit 6jahren bei uns und wurd vor 2 jahren plötzlich bissig gegenüber seinen artgenossen..
wir waren schon beim arzt und haben ihn untersuchen lassen.. doch es konnte nichts gefunden werden..
meiner mutter wird nun alles zu viel, da sie noch 2 andere hunde hat und in einer gegend lebt wo jeder 2 nachbar einen hund besitzt..
wir hatten auch schon eine hundepsychologin hier und die konnte sich das nur mit angst erklären... also das er aus angst vor anderen hunden beisst..
leider lebe ich seit 2 jahren nicht mehr daheim und gebe mir selbst die schuld, da ich ja nicht für ihn da sein kann
ich kann ihn aber auch nicht zu mir holen, da ich in einer mietwohnung lebe wo man keine tiere halten darf und ich beruflich stark eingeschränkt bin
täglich besuchen geht auch nicht da ich 50km entfernt wohne..
ich wollte es lange nicht wahr haben aber nun bin ich an den punkt gekommen wo ich denke, dass es besser für ihn ist wenn er in einer anderen familie kommt..denn meine mutter kommt damit einfach nicht zurecht und baut auch schon eine richtige abneigung zu ihm auf..
allein jetzt schon ist er den ganzen tag allein zu hause oder wird in den garten abgeschoben , was mir sehr weh tut..
er ist wirklich ein liebevoller, treuer und gehorsarmer hund.. er beherrscht sämtliche kommandos.. und hat einen sehr starken spieltrieb..
nur mit artgenossen kommt er nicht zurecht .. er geht aber auch keine stufen und geht sehr unsicher auf glatten boden..
krank sei er nicht hat uns der arzt gesagt.. untersucht wurde er aber auf hd noch nicht .. will oder kann meine mutter auch nicht ..
entschuldigt mich, ich kann es mir selbst nicht erklären wieso sie so ist..
ich habe auch keinen einfluss auf sie..
es bricht mir das herz wenn ich dran denke das er nicht mehr da ist ! aber ich glaub es ist besser so, für uns und auch für ihn.
ins tierheim werde ich nie zulassen!!!!.
die tierheim chefin hat mir auch gesagt, dass er wohl kaum vermittelt wird da er zu alt ist und keiner einen hund haben will der sich nicht mit anderen hunden verträgt..
kennt ihr eventuell jemanden der interesse haben könnte?
es wäre super wenn derjenige aus der umgebung niedersachsen, hamburg oder schleswig holstein kommen würde da ich ihn dann auch besuchen könnte..
oder was könnte man sonst noch machen??

bitte helft mir es zerreißt mir das Herz..

Mehr lesen

1. November 2009 um 19:59

Ohje
das tut mir wirklich sehr leid für euch.
in's tierheim würde ich ihn auch nicht geben wollen. natürlich wäre es möglich, dass sich dort jemand für ihn findet (es geben ja viele leute hunen ab 9, 10,11 ein zu hause, damit der ein paar schöne letzte tage/monate/jahre...aber in der altersklasse ist deine rja auch noch nicht).
ich wünsche dir auf jeden fall viel glück bei der vermittlung. vielleicht solltest du ihn einfach mal im internet inserieren, also auf sowas wie dhd24.de...du kannst dir die leute, die sich dann melden ja vorher angucken und ihr geht dann zusammen spazieren oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2009 um 14:13
In Antwort auf athena_11857476

Ohje
das tut mir wirklich sehr leid für euch.
in's tierheim würde ich ihn auch nicht geben wollen. natürlich wäre es möglich, dass sich dort jemand für ihn findet (es geben ja viele leute hunen ab 9, 10,11 ein zu hause, damit der ein paar schöne letzte tage/monate/jahre...aber in der altersklasse ist deine rja auch noch nicht).
ich wünsche dir auf jeden fall viel glück bei der vermittlung. vielleicht solltest du ihn einfach mal im internet inserieren, also auf sowas wie dhd24.de...du kannst dir die leute, die sich dann melden ja vorher angucken und ihr geht dann zusammen spazieren oder so.

Ohje
ich hab auch einen Rüden der andere Rüden nicht mag ich fahre immer dahin wo ich alles überblicken kann und ausweichen kann so kommt es zu keinem Zwischenfall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2009 um 10:39

Ich würde an deiner stelle
eine anzeige auf einer tierseite im internet aufgeben. es gibt unzähle seiten mit tieranzeigen. die meisten sind kostenlos.

nicht jeder möchte einen welpen.

ich denke, dass du so am besten einen guten platz für ihn findest.

das tierheim möchte natürlich auch keine schwer vermittelbaren hunde, die für sie unnütze fresser sind an denen die da nix verdienen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen