Home / Forum / Tiere / Erste Katze - Gehts ihr wirklich gut bei mir?

Erste Katze - Gehts ihr wirklich gut bei mir?

6. Januar 2012 um 22:53 Letzte Antwort: 16. Januar 2012 um 15:36

Huhu ,

ich habe nun seit ein paar Tagen einen 8 Jahre alten Kater aus dem Tierheim. Er ist reine Wohnungskatze.
Er wurde vom Tierheim ganz abgemagert gefunden und auch im Tierheim gings ihm nicht so gut. Als wir da waren war es arschkalt im Kazenhaus und alle auch mein kleiner haben Katzenschnupfen. Das haben wir jetzt in den Griff bekommen.

Jedoch hatte ich noch nie vorher eine Katze und ich hab so Angst, dass es ihm nich gut geht bei mir. Er ist erstaunlich unkompliziert bis jetzt (Toi Toi Toi). Frisst alles was ich ihm hinstelle, ist absolut stubenrein und kuschelt den ganzen Tag bei mir auf dem Schoss.

Wenn ich ihn aber mal alleine lassen muss hab ich SO ein schlechtes Gewissen Bis jetzt war es höchstens eine Stunde aber ab nä. Woche ist mein Urlaub vorbei und er wäre so 8 -9 Stunden alleine ab und zu, so 2 mal die Woche vlt.
Meint ihr ich kann ihn so lang alleine lassen? Nehmen Katzen einem das übel?

Und noch was er hat sooo lange Krallen weil die Im Tierheim absolut nichts zum Kratzen für ihn hatten in seiner Box.
Hier geht er auch nicht an die Kratzbretter und den Kratzbaum... Soll ich die Krallen schneiden lassen???

Vielen Dank schonmal!

Mehr lesen

7. Januar 2012 um 11:55

Hallo 19sandi88
du machst bestimmt alles richtig,...

zum allein lasse: es wäre ja bei dir 1-2 mal die woche und manchmal tut es den katzen auch gut ihr revier allein zu durchforsten,..also nicht tragisch und wenn du dann nach hause kommst freut er sich bestimmt riesig.

Krallen: mein krümelchen wollte anfangs auch nicht an die kratzbäume,...hm,..vllt hast du sie gebraucht gekauft und es sind andere gerüche daran oder er kennt es gar nicht weil er nie welche hatte??? paar kleinigkeite tricks haben dann bei mir geholfen. hab immer schön leckerlies auf die platten und in die tunnel gepackt damit sie daran geht. oder spielsachen helfen auch nun weiß ich aber nicht wie das ist weil er ja schon älter und durch die grippe angeschlagen ist!!?? versuch einfach ihn heranzuführen mit etwas das er ganz sicher gern mag!! und wenn sie trotzdem geschnitten werden müssen dann nur vom tierarzt würd ich so machen. hoffe konnte dich ein wenig beruhigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2012 um 13:04

Ich bin
absolut kein freund davon katzen länger allein zu lassen. sie nehmen das eigentlich nciht übel, aber sie sind einsam und gelangweilt.
bei einem katzenduo ist das gar kein problem, die beschäftigen sich miteinander bis mensch wieder da ist. eine katze allein hat wenig zu tun. nun ist deiner schon älter (ich finds btw ganz toll dass du nem 8jährigen ne chance gibst! der hat immer noch über die hälfte seines lebens vor sich, aber viele zucken vor der zahl zurück. großer daumen hoch!) und er wird vermutlich mehr ruhebedürfnis haben als eine einjährige. wie katzen mit alleinsein umgehen ist verschieden... geht von durchschlafen bis durchschreien.

wenn er länger allein bleiben muss würd ich auf jeden fall viel beschäftigung anbieten... fummelbretter, spielzeuge, all sowas. allgemein gesprochen wäre ne mitkatze besser, in diesem fall ists aber die frage... wenn er die letzten 8 jahre allein gelebt hat kann es tatsächlich sein dass er eine dieser berühmten einzelkatzen ist die keine anderen katzen mehr dulden. ist über seine vorgeschichte etwas bekannt? bzw wie hat er sich im tierheim mit den mitkatzen vertragen.
auf alle fälle in der zeit wo er allein ist möglichst viel beschäftigung anbieten.. und wenn du dann zu hause bist ganz viel mit ihm machen

zum thema katzbaum fällt mir spontan nur 2 dinge ein... weißt du ob und wie er auf baldrian bzw katzenminze reagiert? falls er das liebt kann man ihn vielleicht mittels balrian oder minze animieren sich mit dem kratzbaum zu befassen indem man den einreibt.
was du auch mal testen könntest sind weichere sachen. ich hab mal gelesen dass kratzen mehr spaß macht je besser man das material zerfetzen kann, das deckt sich mit meiner beobachtung dass bei uns im garten weichere stämme beliebtere kratzopfer sind. und der teppich toller als die tapete, die tapete wiederum besser als möbel.. *seufz* *richtung zerkratzter wand schiel*
es gibt so kratzpappen, kosten so um die 5 euro. das ist im grunde ein dickes stück wellpappe. vllt macht ihm das ja mehr spaß?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2012 um 18:19

Also
erstmal danke für die Antworten.
Der Kratzbaum ist neu und nicht gebraucht, deshalb verstehe ich nicht warum er nicht dran geht. Ich sass schon stundenlang daneben und hab ihm das Kratzen vorgemacht. Meine Fingernägel sind jetzt ruiniert aber er hats nichmal versucht Er bleibt überall hängen mit den Krallen egal wo er langläuft. Ich weiss nicht ich glaub das ist für ihn auch nich so gut.


Ich hab im Tierheim nachgefragt , er wurde mit noch einem Kater zusammen gehalten aber die haben sich garnicht vertragen und nur gekloppt. Deshalb wird davon ausgegangen, dass er lieber Einzelkatze sein will.

Es tut mir nur so im Herzen weh, wenn ich rausgehe schaut er mich so trurig an und wenn ich wieder komme dann miaut er so laut und springt mir sofort auf den Arm und dann müssen wir erstmal kuscheln Er drückt seinen Kopf immer gegen meinen )) Er ist sooo süß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2012 um 20:17
In Antwort auf 19sandi88

Also
erstmal danke für die Antworten.
Der Kratzbaum ist neu und nicht gebraucht, deshalb verstehe ich nicht warum er nicht dran geht. Ich sass schon stundenlang daneben und hab ihm das Kratzen vorgemacht. Meine Fingernägel sind jetzt ruiniert aber er hats nichmal versucht Er bleibt überall hängen mit den Krallen egal wo er langläuft. Ich weiss nicht ich glaub das ist für ihn auch nich so gut.


Ich hab im Tierheim nachgefragt , er wurde mit noch einem Kater zusammen gehalten aber die haben sich garnicht vertragen und nur gekloppt. Deshalb wird davon ausgegangen, dass er lieber Einzelkatze sein will.

Es tut mir nur so im Herzen weh, wenn ich rausgehe schaut er mich so trurig an und wenn ich wieder komme dann miaut er so laut und springt mir sofort auf den Arm und dann müssen wir erstmal kuscheln Er drückt seinen Kopf immer gegen meinen )) Er ist sooo süß.


süüß dann bedankt er sich ja bei dir und begrüßt dich außerdem schließt er dich somit in sein revier
das mit dem baldrian/katzenminze solltest du dennoch ausprobieren,,...das belebt und regt die sinne an. gibt es übrigens auch als spielzeuge für die beschäftigung wenn du mal nicht da bist. desweiteren lässt es ja bald kaum noch vermeiden dass du mal 8 sts weg bist,...du musst ja immerhin arbeiten gehen,...dann ist auch immer gut für wohnungskatzen dafür zu sorgen dass sie visuellen anreiz bekommen,...sprich einen sehr guten sicht/ liege platz am fenster,...oder auf dem balkon ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2012 um 22:09
In Antwort auf miga_12275623


süüß dann bedankt er sich ja bei dir und begrüßt dich außerdem schließt er dich somit in sein revier
das mit dem baldrian/katzenminze solltest du dennoch ausprobieren,,...das belebt und regt die sinne an. gibt es übrigens auch als spielzeuge für die beschäftigung wenn du mal nicht da bist. desweiteren lässt es ja bald kaum noch vermeiden dass du mal 8 sts weg bist,...du musst ja immerhin arbeiten gehen,...dann ist auch immer gut für wohnungskatzen dafür zu sorgen dass sie visuellen anreiz bekommen,...sprich einen sehr guten sicht/ liege platz am fenster,...oder auf dem balkon ^^

Das
ist wirklich süß^^ macht mir allerdings etwas sorgen weil das so klingt als wäre er mit dem alleinsein gar nicht glücklich und würde gesellschaft sehr vermissen. sollte er tatsächlich keine katzen dulden könnte das ein problem sein..
das mit dem unverträglich.. könnte auch sein dass er den falschen partner hatte und sich speziell mit der nicht verstand. von katzen die sich partout nicht dulden würde ich eig erwarten dass sie sich bis aufs blut bekämpfen (grad in einer wohnung wo die ausweichmöglichkeiten begrenzt sind), etwas was in der regel nicht als dauerzustand zu ertragen ist, es ist laut und nicht ganz ungefährlich weil hin und wieder blutig. so kenne ichs zumindest von meinem tiger, neben meinem grauweißen duldet er nur den alten kastraten von nebenan in seinem revier, alles andere wird lautstark bekämpft bis er/sie nicht mehr zu sehen ist.
wie hat er sich denn im tierheim betragen, weißt du dazu was?
ich würd zu dem thema ehrlich gesagt ein katzenforum zu rate ziehen. da sind meist recht kompetente leute was das thema angeht, die können dir dabei besser helfen als wir hier denke ich.
sollte der kater tatsächlich gesellschaft bekommen würd ich das auf jeden fall langsam machen, son alter kerl wird alles neue erstmal nicht mögen. da können die dir dann auch besser bei helfen

katzenminze ist im grunde ne art katzendroge :X da werden glaub ich irgednwelche sexualhormone oder so aktiviert, oder es riecht nach katzenpaarung. irgendwie sowas.
nicht alle katzen reagieren drauf, aber wenn sies tun ist das ne methode ne katze dazu zu bringen sich mit diesem interessant riechenden objekt zu beschäftigen. ich kenne es als methode einer katze beizubringen dass der kratzbaum zum kratzen da ist, nicht die möbel... aber vllt funzt es auch hier?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2012 um 22:49
In Antwort auf stacie_11962926

Das
ist wirklich süß^^ macht mir allerdings etwas sorgen weil das so klingt als wäre er mit dem alleinsein gar nicht glücklich und würde gesellschaft sehr vermissen. sollte er tatsächlich keine katzen dulden könnte das ein problem sein..
das mit dem unverträglich.. könnte auch sein dass er den falschen partner hatte und sich speziell mit der nicht verstand. von katzen die sich partout nicht dulden würde ich eig erwarten dass sie sich bis aufs blut bekämpfen (grad in einer wohnung wo die ausweichmöglichkeiten begrenzt sind), etwas was in der regel nicht als dauerzustand zu ertragen ist, es ist laut und nicht ganz ungefährlich weil hin und wieder blutig. so kenne ichs zumindest von meinem tiger, neben meinem grauweißen duldet er nur den alten kastraten von nebenan in seinem revier, alles andere wird lautstark bekämpft bis er/sie nicht mehr zu sehen ist.
wie hat er sich denn im tierheim betragen, weißt du dazu was?
ich würd zu dem thema ehrlich gesagt ein katzenforum zu rate ziehen. da sind meist recht kompetente leute was das thema angeht, die können dir dabei besser helfen als wir hier denke ich.
sollte der kater tatsächlich gesellschaft bekommen würd ich das auf jeden fall langsam machen, son alter kerl wird alles neue erstmal nicht mögen. da können die dir dann auch besser bei helfen

katzenminze ist im grunde ne art katzendroge :X da werden glaub ich irgednwelche sexualhormone oder so aktiviert, oder es riecht nach katzenpaarung. irgendwie sowas.
nicht alle katzen reagieren drauf, aber wenn sies tun ist das ne methode ne katze dazu zu bringen sich mit diesem interessant riechenden objekt zu beschäftigen. ich kenne es als methode einer katze beizubringen dass der kratzbaum zum kratzen da ist, nicht die möbel... aber vllt funzt es auch hier?

Nachtrag:
ob dein kater katzenminze mag findest du sehr einfach heraus, in jedem tiergeschäft gibt es spielzeug mit minze und/oder baldrian, kostet so ein euro pro. ob er den geruch mag sieht man dann schnell^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2012 um 12:27
In Antwort auf stacie_11962926

Das
ist wirklich süß^^ macht mir allerdings etwas sorgen weil das so klingt als wäre er mit dem alleinsein gar nicht glücklich und würde gesellschaft sehr vermissen. sollte er tatsächlich keine katzen dulden könnte das ein problem sein..
das mit dem unverträglich.. könnte auch sein dass er den falschen partner hatte und sich speziell mit der nicht verstand. von katzen die sich partout nicht dulden würde ich eig erwarten dass sie sich bis aufs blut bekämpfen (grad in einer wohnung wo die ausweichmöglichkeiten begrenzt sind), etwas was in der regel nicht als dauerzustand zu ertragen ist, es ist laut und nicht ganz ungefährlich weil hin und wieder blutig. so kenne ichs zumindest von meinem tiger, neben meinem grauweißen duldet er nur den alten kastraten von nebenan in seinem revier, alles andere wird lautstark bekämpft bis er/sie nicht mehr zu sehen ist.
wie hat er sich denn im tierheim betragen, weißt du dazu was?
ich würd zu dem thema ehrlich gesagt ein katzenforum zu rate ziehen. da sind meist recht kompetente leute was das thema angeht, die können dir dabei besser helfen als wir hier denke ich.
sollte der kater tatsächlich gesellschaft bekommen würd ich das auf jeden fall langsam machen, son alter kerl wird alles neue erstmal nicht mögen. da können die dir dann auch besser bei helfen

katzenminze ist im grunde ne art katzendroge :X da werden glaub ich irgednwelche sexualhormone oder so aktiviert, oder es riecht nach katzenpaarung. irgendwie sowas.
nicht alle katzen reagieren drauf, aber wenn sies tun ist das ne methode ne katze dazu zu bringen sich mit diesem interessant riechenden objekt zu beschäftigen. ich kenne es als methode einer katze beizubringen dass der kratzbaum zum kratzen da ist, nicht die möbel... aber vllt funzt es auch hier?

Katzenminze
Ich hab nur den Deckel von der Dose mit der Katzenminze kurz auf den Boden gelegt um den Kratzbaum einzureiben, da hat mein kleiner sich schon auf den Deckel gestürzt und sich daruf gewälzt
Er hat dann den Kratzbaum in Angriff genommen und hat sich bei einigen Krallen endlich die oberste Schicht abgekratzt.
Jetzt bleibt er kaum noch irendwo hängen.
Aber diese Minze wirkt wirklich wie eine Droge. Er geht total ab....
Kurz nachdem er dann fertig war hatte er allerdings Durchfall. Der ist heute wieder weg. Ich werd den Tierarzt mal dazu befragen.
Den werd ich auch fragen was das 'allein lassen' betrifft.
Im Tierheim wurde er ganz alleine gehalten und hatte sich zuvor mit anderen blutig 'geprügelt'.

Gestern war er das erste mal 8 Stunden alleine und als ich wiederkam hat er auf der Couch geschlafen.
Danach haben wir gekuschelt und gespielt und ich glaube er hat es ganz gut verkraftet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2012 um 12:37
In Antwort auf 19sandi88

Katzenminze
Ich hab nur den Deckel von der Dose mit der Katzenminze kurz auf den Boden gelegt um den Kratzbaum einzureiben, da hat mein kleiner sich schon auf den Deckel gestürzt und sich daruf gewälzt
Er hat dann den Kratzbaum in Angriff genommen und hat sich bei einigen Krallen endlich die oberste Schicht abgekratzt.
Jetzt bleibt er kaum noch irendwo hängen.
Aber diese Minze wirkt wirklich wie eine Droge. Er geht total ab....
Kurz nachdem er dann fertig war hatte er allerdings Durchfall. Der ist heute wieder weg. Ich werd den Tierarzt mal dazu befragen.
Den werd ich auch fragen was das 'allein lassen' betrifft.
Im Tierheim wurde er ganz alleine gehalten und hatte sich zuvor mit anderen blutig 'geprügelt'.

Gestern war er das erste mal 8 Stunden alleine und als ich wiederkam hat er auf der Couch geschlafen.
Danach haben wir gekuschelt und gespielt und ich glaube er hat es ganz gut verkraftet.

Super
das freut mich ja für euch beide,... Ist halt bei tieren anders als bei menschen,...dieses baldrian als anderes beispiel ist für uns ja eher beruhigend und für halt belebend aber schön freut mich echt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2012 um 13:51
In Antwort auf 19sandi88

Katzenminze
Ich hab nur den Deckel von der Dose mit der Katzenminze kurz auf den Boden gelegt um den Kratzbaum einzureiben, da hat mein kleiner sich schon auf den Deckel gestürzt und sich daruf gewälzt
Er hat dann den Kratzbaum in Angriff genommen und hat sich bei einigen Krallen endlich die oberste Schicht abgekratzt.
Jetzt bleibt er kaum noch irendwo hängen.
Aber diese Minze wirkt wirklich wie eine Droge. Er geht total ab....
Kurz nachdem er dann fertig war hatte er allerdings Durchfall. Der ist heute wieder weg. Ich werd den Tierarzt mal dazu befragen.
Den werd ich auch fragen was das 'allein lassen' betrifft.
Im Tierheim wurde er ganz alleine gehalten und hatte sich zuvor mit anderen blutig 'geprügelt'.

Gestern war er das erste mal 8 Stunden alleine und als ich wiederkam hat er auf der Couch geschlafen.
Danach haben wir gekuschelt und gespielt und ich glaube er hat es ganz gut verkraftet.

Das
ist doch super zumindest das mit dem kratzbaum. dass dein liebling sich mit anderen katzen so gar nicht zu verstehen scheint ist schade
fragen würde ich auch mal katzen-forum.net und katzen-forum.de; da laufen viele menschen aus dem tierschutz rum die auch oft erfahrung mit schwierigen katzen haben
tierärzte sind so ne sache :/ die haben tierkrankheiten studiert, nciht tierverhalten oder tierernährung. manche tierärzte besuchen fortbildungen und haben demzufolge ahnung davon... andere empfehlen zb trockenfutter oder empfehlen eine verängstigte babykatze aus ihrer bekannten umgebung für einen kurzbesuch zu nem hund zu bringen (endete mit einer noch verängstigteren katze unterm sofa und nem ausgesperrten hund).

von durchfall und katzenminze hab ich noch nichts gehört, würd aber kein risiko eingehen und die minze erstmal entfernen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2012 um 22:30

Katzenminze...
Wir hatten auch mal Katzenminze als Öl. Unseren Kater hats nicht gejuckt und er hat trotzdem nicht in dem süßen Bettchen geschlafen
Aber ich glaube das ist bei Katzen auch so einzigartig: sie machen nur das, was sie wollen.
Die meisten Katzen sind Einzelgänger und halten das gut aus, mal für ein paar Stunden alleine zu sein. Die können sich ziemlich gut selbst beschäftigen. Deswegen solltest du dir schöne Ideen für Spielzeug überlegen. Unser Kater ist ein ziemlich träger Brecher. Der liegt meistens nur faul rum. Wenn er aber mal anfängt zu spielen, haut er alles kaputt
Naja, er hat eher Hundespielzeug, das ist robuster. Und so anderen Kram, das übliche eben. Aber am interessantesten sind ja eh die Sachen, die dafür eigentlich gar nicht bestimmt waren. Zum Beispiel Weihnachtsdeko.
Am Strand hat mein Vater mal ein altes Seil gefunden und seiner Katze mitgebracht, was sie supi fand ;D

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2012 um 23:24
In Antwort auf irene_11908920

Katzenminze...
Wir hatten auch mal Katzenminze als Öl. Unseren Kater hats nicht gejuckt und er hat trotzdem nicht in dem süßen Bettchen geschlafen
Aber ich glaube das ist bei Katzen auch so einzigartig: sie machen nur das, was sie wollen.
Die meisten Katzen sind Einzelgänger und halten das gut aus, mal für ein paar Stunden alleine zu sein. Die können sich ziemlich gut selbst beschäftigen. Deswegen solltest du dir schöne Ideen für Spielzeug überlegen. Unser Kater ist ein ziemlich träger Brecher. Der liegt meistens nur faul rum. Wenn er aber mal anfängt zu spielen, haut er alles kaputt
Naja, er hat eher Hundespielzeug, das ist robuster. Und so anderen Kram, das übliche eben. Aber am interessantesten sind ja eh die Sachen, die dafür eigentlich gar nicht bestimmt waren. Zum Beispiel Weihnachtsdeko.
Am Strand hat mein Vater mal ein altes Seil gefunden und seiner Katze mitgebracht, was sie supi fand ;D

Im prinzip alles richtig
bis auf den teil mit den einzelgängern...

die wenigsten katzen sind wirklich einzelgänger. und 95% davon wurden von menschen dazu gemacht indem sie jahrelang allein gehalten wurden.
sie jagen allein aber sie leben zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 7:00
In Antwort auf stacie_11962926

Im prinzip alles richtig
bis auf den teil mit den einzelgängern...

die wenigsten katzen sind wirklich einzelgänger. und 95% davon wurden von menschen dazu gemacht indem sie jahrelang allein gehalten wurden.
sie jagen allein aber sie leben zusammen.

Zu den Einzelgängern
Naja vielleicht ist das auch doof ausgedrückt, sie können sich alleine gut beschäftigen. und sie brauchen und wollen keine menschliche Dauerbeschäftigung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 9:02
In Antwort auf irene_11908920

Zu den Einzelgängern
Naja vielleicht ist das auch doof ausgedrückt, sie können sich alleine gut beschäftigen. und sie brauchen und wollen keine menschliche Dauerbeschäftigung.

Bei
einer einzelkatze weiß ichs nicht aber bei mehreren katzen stimmt das eindeutig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 12:52

Tierarzt
Heute waren wir zum 1. mal beim Tierarzt.
Mein kleiner muss ALLE Zähne gezogen bekommen
Hat da jmd erfahrung mit? Er tut mir so Leid...
Der Arzt sagte, dass er nurnoch Trockenfutter essen darf. Jetzt und wenn er die Zähne raus hat auch nurnoch.

Und er hat Ohrmilben. Hab aber nichts dagegen bekommen...

Meinungen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 13:11
In Antwort auf 19sandi88

Tierarzt
Heute waren wir zum 1. mal beim Tierarzt.
Mein kleiner muss ALLE Zähne gezogen bekommen
Hat da jmd erfahrung mit? Er tut mir so Leid...
Der Arzt sagte, dass er nurnoch Trockenfutter essen darf. Jetzt und wenn er die Zähne raus hat auch nurnoch.

Und er hat Ohrmilben. Hab aber nichts dagegen bekommen...

Meinungen?

Oh arme miez
soweit ich weiß fällt "alle zähne weg" allerdings genau wie zb bildheit in die kategorie "dinge die für den menschen schlimmer sind als für die katze", er müsst damit eigentlich prima leben können.

hat der arzt das mit dem trofu begründet? ich mein, eine katze ohne zähne kann trofu essen, die knackt das mit dem kiefer oder schluckt es eben im stück. aber nassfutter geht genausogut

wegen der ohrmilben würde ich mal nen anderen ta anrufen. meines wissens nach kann man da durchaus was machen... oder ist die behandlung wegen dem zahnziehen nur verschoben worden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 15:36

Er sagte
das er wegen den Ohrmilben mal im Tierheim nachfragt ob er die da schon hatte oder nicht.
Aber ist doch egal, oder? Behandelt werden müssen sie ja eh.

Naja ich hab Ende des Monats noch nen Termin wegen der Zähne.
Er sagte, dass Trockenfutter besser für das Zahnfleisch ist. Nassfutter würde sich nur am Zahnfleisch absetzen und dann entzündet sich das wieder.
TroFu wäre da das einzige was er noch bekommen darf. Und auch nur das von Royal Canin...
Ehrich gesagt ist mir das etwas teuer und ich weiss auch nich recht ob ich das glauben soll...
Ich geh wohl wirklich nochmal zu einem anderen Arzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Gewichtsentwicklung chihuahua
Von: erzsi_12867845
neu
|
13. Januar 2012 um 12:42
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram