Home / Forum / Tiere / Erlösen oder Schmerzmittel?

Erlösen oder Schmerzmittel?

17. Dezember 2009 um 16:12 Letzte Antwort: 19. Dezember 2009 um 14:14

Hallo Leute!

Ich hab da mal ne Frage die mir ganz dringend auf der Seele brennt...

Unser Arco ist jetzt 15 Jahre alt und eigentlich noch ganz fit, mittlerweile ist er meiner Meinung nach fast taub und auch so nicht mehr der hellste... - er macht mittlerweile auch in sein Häuschen und solche Sachen, außerdem jault und quitscht er die ganze nacht durch - was natürlich auch für die nachbarn und meine eltern (ich wohne nicht mehr zuhause) nicht gerade angenehm ist...

Am WE habe ich gemerkt das ihm die Hüfte weh tut - (er verkrampft sich und zieht den po so komisch ein, wenn man ihn am rücken berührt. (Laufen tut er eigentlich normal - er humpelt ein bisschen - aber das hat er schon länger - rennt aber auch noch)

Ich will jetzt auf jeden fall noch mal zum ta, mal schauen was der meint -

Jetzt aber meine eigentliche Frage - was meint ihr, wenn er nur noch mit schmerzmitteln einigermaßen klar kommt - sollte man ihm die dann geben bis er irgendwann von selbst stirbt oder sollte man ihn erlösen?

Ich will ihn auf seine alten tage nicht quälen und will auf keinen fall das er schmerzen hat - eine op kommt eigentlich auch nicht in frage - zum einen fehlt die kohle und zum anderen ist er halt schon 15 - das will und kann ich ihm nciht mehr antun...

- ich könnt grad schon wieder heulen wenn ich dran denk...

Mehr lesen

17. Dezember 2009 um 16:45

Schaut auf den ersten Eindruck nach Spondylose aus
Mach dich schlau beim TA; Homöopathika können eine ganze Menge Schmerz lindern

Gefällt mir
19. Dezember 2009 um 8:55

Die Würfel sind gefallen...
am Dienstag wird mein geliebter Arco von seinen Schmerzen erlöst

Gefällt mir
19. Dezember 2009 um 14:07
In Antwort auf perida_12924886

Die Würfel sind gefallen...
am Dienstag wird mein geliebter Arco von seinen Schmerzen erlöst


Das verstehe ich jetzt nicht ganz, Du schriebst der Hund wäre verhältnismässig fit
Es gibt eine ganze Menge schmerzlindernder Dinge, die man noch ausprobieren könnte.

Gefällt mir
19. Dezember 2009 um 14:14
In Antwort auf monixs


Das verstehe ich jetzt nicht ganz, Du schriebst der Hund wäre verhältnismässig fit
Es gibt eine ganze Menge schmerzlindernder Dinge, die man noch ausprobieren könnte.


Ja, ich weiß,
aber wie ich in meinem ersten Beitrag schon geschrieben habe, wohne ich nicht mehr zuhause, und bekomme das nicht so mit wie meine schwester, meine Eltern und meine oma...

Er ist jetzt auch schon steinalt und kann z.b. seinen kot und den urin nicht mehr halten - er macht sich z.b. auch in seinen korb und legt sich rein und so... , er sehtzt sich nicht mehr richtig hin-
streckt sich nicht mehr und ich habe das Gefühl, dass er nicht mehr will...

es bricht mir fast das Herz, aber er ist im kopf einfach nicht mehr fit und ich möchte ihn nicht leiden sehen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers