Home / Forum / Tiere / Englisch - Oder Westernsattel ?? Was sagt ihr??

Englisch - Oder Westernsattel ?? Was sagt ihr??

19. August 2011 um 22:44 Letzte Antwort: 9. August 2012 um 6:15


Hallo ihr lieben!

Ich reite jetzt Freizeit. Eigentlich am meisten ausreiten und ab und zu mal Platz/ Halle mit ein paar Dressurübung für mich zum Spaß. Freizeit ebend! Ich habe ein Vielseitigkeitssattel von Thorowgood. Der TA war heute bei mir wegen Lahmheit und meinte das kommt vom Rücken und hat sich auch den Sattel angeschaut. Er meinte der passt gar nicht richtig (im märz 2011 von einer sattlerin neu gekauft) Vor ca 6 wochen aufgepolstert!!
Wir sind auf jeden fall zu dem entschluss gekommen, das ein neuer sattel her muss. Leider!!!

Der TA meinte auch das es aufgrund des Alters des Ponys (15) und auf grund des gewichts (leider etwas rund) schwierig sein könnte einen passenden Sattel zu finden!!

Jetzt bin ich am überlegen:

- Lass ich mir ein Sattel maßanfertigen??
- Hol ich mir einen anderen Sattler und nehm da ein Vielseitigkeitssattel?
- Oder ist es sinnvoller für mein Pony ein Westernsattel zu besorgen?? Habe mal gehört das der besser sein soll fürs Pferd weil die Schwerpunkte am ganzen Rücken verteilt sind! Hab keine Ahnung von Westernsätteln!

Es ist auch so das ich ziemliche probleme mit meinem Rücken habe, und deswegen auch nicht auf jeder Gurke sitzen kann.

Was meint ihr bzw was findet ihr besser fürs Pferd???

Westernsattel oder Englischsattel? (vielseitigkeit)

Was findet ihr als reiter bequemer ??

Kann man mit Westernsattel auch Freizeit bzw bisschen Englisch - Dressur reiten???

Ich hoffe auf viele Antworten!!

LG ichmagkekse1992

Mehr lesen

22. August 2011 um 12:22


Also ich denke, wenn du gern ausreitest und das ja sicher auch mal 2 Stunden, solltest du doch lieber ein Modell mit Trachten suchen. Westernsättel gibt es auch in kürzeren Modellen, die auf Ponys passen, wenn diese nicht zuu klein und schmal sind. Ok für die Dressurarbeit sind sie nicht optimal, doch haben wir hier welche im Stall die mit ihrem Westernsattel auch höhere Dressurlektionen reiten, also unmögich ist es nicht.
Und wenn du auch nur zum Spaß für dich ein bischen in der Halle reitest würde ich dir nicht wieder zu einem Englischen Sattel raten. (Mit nem Vielseitigkeitssattel kann man eh nicht so dolle Dressurlektionen reiten finde ich...) Wenns bei euch in der nähe einen guten Westernsattler gibt, lass den doch mal kommen, der wird dir bestimmt helfen.
Ich bin kein so großer Fan von Westernsätteln wegen des aussehens und werde für meinen, wenn er sich fertig entwickelt hat einen Spanischen Sattel kaufen. Der hat auch Trachten und verteilt somit das Gewicht auch gut auf dem Rücken, vorausgesetzt er ist richtig angepasst natürlich. Und kommt einem englischen Sattel vom Aussehen schon wesentlich näher.
Ein weiterer Faktor ist da natürlich das Geld, ein gebrauchter Englischer sattel fängt schon bei 400 euro an, ein gebrauchter Western oder Spanischsattel erst bei 800 Euro etwa.
Es gibt aber auch Englische sättel mit Trachten (google mal nach Trachtensattel), in so einem saß ich jedoch noch nicht, da kann ich nichts zu sagen.
Aber definitiv solltest du nach einem Sattel mit Trachten Ausschau halten, denn zum Ausreiten sind die einfach am bequemsten für Pferd und Reiter und auch bei Dressurarbeit sind sie gleichwertig mit einem Vielseitigkeitssattel, meiner Meinung nach sogar besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2012 um 6:15

Englisch
Ein Westernsattel macht nur Sinn, wenn man auch tatsächlich Western reitet (ich meine damit nicht nur Gelände).
Du würdest Dir ja auch keinen tiefen Dressursattel zum Ausreiten kaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest