Home / Forum / Tiere / Eine Katze oder zwei Katzen?

Eine Katze oder zwei Katzen?

17. März 2005 um 19:58

Hallo ,

wir haben seid einiger Zeit ein Katzenkind ca.20 Wochen alt.
Es läuft ganz gut, er sit sehr leib, verschmußt und verspielt.
Wir kümmern uns auch alle um ihn dennoch ist der Vormittags alleine, nun ist der Gedanke noch ein Katzenkind dazu zu holen.
Ich bin mir aber nicht ganz schlüssig, für den Kater wäre es wohl schön auch eine Artgenossen um sich zu haben.
Vertragen die sich, teilen sie Toilette und Freßnapf?Stellen sie mehr Unfug an als einer alleine?
Wenn der Kater alleine ist, das schläft er meistens, auf jeden Fall stellt er nicht die Bude auf den Kopf (-:
Schußt dann der Kater ncch mit uns Menschen oder will er dann nur noch die andere Katze?

Vielleicxht hat jemand Erfahrung und berichtet mir.

Danke und Gruß

equinox68

Mehr lesen

18. März 2005 um 11:57

Zwei katzen
Hallo,
ich würde dem kleinen auf jeden Fall einen Artgenossen dazuholen, wenn es eine Wohnungskatzen ist. Ich habe meinem Kater mit 6 Monaten eine Kameradin dazugeholt- es ist so süß wie die miteinander spielen, sich gegenseitig putzen und ausgelassen sind. Mein kater kommt nach wie vor zu mir schmusen, die Kleine auch und seit er kastriert ist sogar noch mehr. Meine hatte von Anfang an ein Kloo, was sofort geklappt hat- Naßfutter ebkommen sie in zwei Näpfen, Trockenfutter aus einem, da sie am ende eh immer aus einem fressen oder Plätze tauschn aus Neugier was der andere zu fressen hat!
Also, ich finde viel mehr Arbeit macht es nicht, man hat eigentlich nur Vorteile....und ich glaube, dass gerade Stubetiger einen Artgenossen brauchen, oder willst Du denen ein Leben von 15-20 Jahren einen Artgenossen vorenthalten?
Grüße Catrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2005 um 12:24
In Antwort auf agnese_11970004

Zwei katzen
Hallo,
ich würde dem kleinen auf jeden Fall einen Artgenossen dazuholen, wenn es eine Wohnungskatzen ist. Ich habe meinem Kater mit 6 Monaten eine Kameradin dazugeholt- es ist so süß wie die miteinander spielen, sich gegenseitig putzen und ausgelassen sind. Mein kater kommt nach wie vor zu mir schmusen, die Kleine auch und seit er kastriert ist sogar noch mehr. Meine hatte von Anfang an ein Kloo, was sofort geklappt hat- Naßfutter ebkommen sie in zwei Näpfen, Trockenfutter aus einem, da sie am ende eh immer aus einem fressen oder Plätze tauschn aus Neugier was der andere zu fressen hat!
Also, ich finde viel mehr Arbeit macht es nicht, man hat eigentlich nur Vorteile....und ich glaube, dass gerade Stubetiger einen Artgenossen brauchen, oder willst Du denen ein Leben von 15-20 Jahren einen Artgenossen vorenthalten?
Grüße Catrin

Ich tendiere ja auch zu einer weiteren Katze
mir gehen halt so viele Dinge durch den Kopf.
Was ist wenn die sich nicht vertragen?
Er ist ca. fünf Monate alt, das neue Katzenkind ca.11 Wochen, paßt das?Passiert da was (-: ?

Gruß

equinox68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2005 um 15:05

Generell
am liebsten mehrere - ob nun zwei oder noch mehr, hängt von Deinen Wohnverhältnissen ab.

p.S. hab Deine Mail erhalten aber mittlerweile haben Dir schon ganz viele Leute auf Deinen Thread im Mix gepostet, daß ich mir das sparen konnte, ich hätte Dir eh nichts anderes erzählt.
Grüße, Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2005 um 18:10
In Antwort auf dale_12315579

Generell
am liebsten mehrere - ob nun zwei oder noch mehr, hängt von Deinen Wohnverhältnissen ab.

p.S. hab Deine Mail erhalten aber mittlerweile haben Dir schon ganz viele Leute auf Deinen Thread im Mix gepostet, daß ich mir das sparen konnte, ich hätte Dir eh nichts anderes erzählt.
Grüße, Jule

Danke Jule (-:
Du hast ja gelesen was alles gepostet wurde......nun ja (:

Du meinst also auch er braucht die Gesellschaft eines Artgenossen?Ich denke ich werde die andere kleine Katze auch holen, aber zwei sind dann genug.

Gruß

equinox68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen