Home / Forum / Tiere / Dringend hilfe. kommt er wieder?

Dringend hilfe. kommt er wieder?

19. Dezember 2011 um 21:52

Hallo

Ich hab ein riesen Problem. Mein Mann und ich haben einen Kater der bald 6 Monate wird. Er sollte jetzt im Januar kastriert werden. Er biss und kratzte uns ständig und überhaupt ist er im Verhalten komisch. Also bin ich zum TA und dieser meinte, 1) kastration im Jan und 2) einen Spielkameraden.

Also haben wir letzte Woche eine Babykatze (12 wochen) dazu geholt.
Wir haben die kleine erst in der box gelassen, damit unser "grosser" schnuppern kann. Dann miauten die beide ganz lieb und leckten sich das gesicht durch die gittertür.
Also öffnete mein Mann die Tür.

Die kleene kam raus und der grosse ist sofort auf sie drauf und hat sie ganz schlimm am rücken verletzt. Überall war Blut. Musste auch genäht werden

Unser Kater darf bei uns immer auf den hof. Da kommt er eig nicht weg weil überall mauern sind.

Nach dem vorfall ist er einfach raus.
Als ich mit der kleenen vom TA wieder kam sagte mein Mann, das unser Kater weg ist.

Ich weiss nicht wie er vom hof gekommen ist. Meterhohe mauern.

Das war am Dienstag. Bis heute ist er nicht wieder gekommen. Habe schon überall nach ihm gesucht.

Was soll ich tun?

Mehr lesen

19. Dezember 2011 um 22:32

Wie verhält
er sich gegenüber fremden? also prinzipiell freundlich oder eher ängstlich?
die antwort des ta war übrigens goldrichtig. und dass katzen sich anfangs nicht immer verstehen ist normal... wenn euer großer wieder da ist würd ich die beiden erstmal trennen.
falls er gechipped ist bei tasso anrufen und ihn vermisst melden. die örtlichen tierheime informieren..
wenn ihr ein foto habt mit dem foto nen aushang bei bäckereien etc machen, naja so orte wo viele menschen entlangkommen. ne kleine belohnung aussetzen^^
klingel mit dem foto bei allen nachbarn und frage sie ob sie den kleinen gesehen haben und bitte sie auf ihn zu achten.. falls du ländlich wohnst und es so geräteschuppen oder vergleichbares gibt, frag ob du da mal reingucken darfst ob er da ist. falls er auf das klappern einer leckerchendose reagiert nimm die mit.

geh nachts auf streife. wieder mit besagter leckerchendose und einer taschenlampe. nachts weil es 1. nachts ruhiger ist und die katzen geräusche besser hören (also rufen&leckerchen) und 2. katzenaugen im dunkeln licht reflektieren. leuchte vor allem unter büsche, falls er verletzt ist wird er sich versteckt haben.

ich würd alle türen, die von dem hof nach außen führen, öffnen. damit er auch reinfindet wenn er wieder da ist.

und so traurig es ist... eine straßenmeisterei kann dir vermutlich sagen ob in letzter zeit katzen überfahren worden sind da würd ich auch anrufen.

ich drück dir alle daumen dass er wiederkommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2011 um 19:07
In Antwort auf stacie_11962926

Wie verhält
er sich gegenüber fremden? also prinzipiell freundlich oder eher ängstlich?
die antwort des ta war übrigens goldrichtig. und dass katzen sich anfangs nicht immer verstehen ist normal... wenn euer großer wieder da ist würd ich die beiden erstmal trennen.
falls er gechipped ist bei tasso anrufen und ihn vermisst melden. die örtlichen tierheime informieren..
wenn ihr ein foto habt mit dem foto nen aushang bei bäckereien etc machen, naja so orte wo viele menschen entlangkommen. ne kleine belohnung aussetzen^^
klingel mit dem foto bei allen nachbarn und frage sie ob sie den kleinen gesehen haben und bitte sie auf ihn zu achten.. falls du ländlich wohnst und es so geräteschuppen oder vergleichbares gibt, frag ob du da mal reingucken darfst ob er da ist. falls er auf das klappern einer leckerchendose reagiert nimm die mit.

geh nachts auf streife. wieder mit besagter leckerchendose und einer taschenlampe. nachts weil es 1. nachts ruhiger ist und die katzen geräusche besser hören (also rufen&leckerchen) und 2. katzenaugen im dunkeln licht reflektieren. leuchte vor allem unter büsche, falls er verletzt ist wird er sich versteckt haben.

ich würd alle türen, die von dem hof nach außen führen, öffnen. damit er auch reinfindet wenn er wieder da ist.

und so traurig es ist... eine straßenmeisterei kann dir vermutlich sagen ob in letzter zeit katzen überfahren worden sind da würd ich auch anrufen.

ich drück dir alle daumen dass er wiederkommt!

Weder noch
Er ist weder freundlich noch ängstlich. Er geht immer auf fremde menschen los.
Beissen, kratzen ist an der tagesortnung.

Nachbarn sind bereits eingeschaltet und fotos mit text in der ganzen stadt plakatiert.

Im tierheim war ich auch schon.

Letzte nacht nur unterwegs gewesen und ihn gesucht. Freunde haben sich angeschlossen.
Insgesamt waren wir 7 leute. Keine spur von unserem schatz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2011 um 21:27
In Antwort auf may_12566079

Weder noch
Er ist weder freundlich noch ängstlich. Er geht immer auf fremde menschen los.
Beissen, kratzen ist an der tagesortnung.

Nachbarn sind bereits eingeschaltet und fotos mit text in der ganzen stadt plakatiert.

Im tierheim war ich auch schon.

Letzte nacht nur unterwegs gewesen und ihn gesucht. Freunde haben sich angeschlossen.
Insgesamt waren wir 7 leute. Keine spur von unserem schatz.

Meine frage
zielte darauf ab dass manchmal katzen unbeabsichtigt in autos mitgefahren sind. mit scheuen katzen passiert das seltener als bei katzen die auf fremde zugehen (in welcher absicht auch imemr^^)
auf der anderen seite hat man bei scheuen katzen selten sichtungen.

mir sind noch 2 dinge eingefallen..
dein kater ist mit 6 monaten vermutlich potent. potente kater ziehen sehr SEHR weite kreise, du solltest vllt nicht nur das nächte tierheim informieren (mit foto) sondern in allen umliegenden städten, für den fall dass er sich in den zuständigkeitsbereich eines anderen tierheims/tierschutzvereins verlaufen hat.
und die umliegen tierärzte vllt auch ansprechen. vielleicht haben die grad nen fremden kater auf nen chip unetrsucht.

sprich kinder in der nachbarschaft an. kinder achten eher auf tiere als erwachsene, vielleicht haben die ihn gesehen

oh und da der hof anscheinend nicht 100% ausbruchsicher ist würd ich den anderen kater chippen und bei tasso registrieren lassen. das chippen kostet so ca 30 euro, die registration ist kostenlos (wenn der kater verloren geht und tasso ihn wiederfindet werden glaub ich 10 euro vermittlungsgebühr fällig)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2011 um 9:43
In Antwort auf stacie_11962926

Meine frage
zielte darauf ab dass manchmal katzen unbeabsichtigt in autos mitgefahren sind. mit scheuen katzen passiert das seltener als bei katzen die auf fremde zugehen (in welcher absicht auch imemr^^)
auf der anderen seite hat man bei scheuen katzen selten sichtungen.

mir sind noch 2 dinge eingefallen..
dein kater ist mit 6 monaten vermutlich potent. potente kater ziehen sehr SEHR weite kreise, du solltest vllt nicht nur das nächte tierheim informieren (mit foto) sondern in allen umliegenden städten, für den fall dass er sich in den zuständigkeitsbereich eines anderen tierheims/tierschutzvereins verlaufen hat.
und die umliegen tierärzte vllt auch ansprechen. vielleicht haben die grad nen fremden kater auf nen chip unetrsucht.

sprich kinder in der nachbarschaft an. kinder achten eher auf tiere als erwachsene, vielleicht haben die ihn gesehen

oh und da der hof anscheinend nicht 100% ausbruchsicher ist würd ich den anderen kater chippen und bei tasso registrieren lassen. das chippen kostet so ca 30 euro, die registration ist kostenlos (wenn der kater verloren geht und tasso ihn wiederfindet werden glaub ich 10 euro vermittlungsgebühr fällig)


Sry das ich jetzt erst wieder schreibe.
Er wurde vor zwei Tagen gefunden.
Er lag in einer Hecke am Strassenrand. Vermutlich vom Auto angefahren und an innerlichen Blutungen gestorben

Tolle Weihnachten...

Trotzdem danke für eure Hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2011 um 13:16
In Antwort auf may_12566079


Sry das ich jetzt erst wieder schreibe.
Er wurde vor zwei Tagen gefunden.
Er lag in einer Hecke am Strassenrand. Vermutlich vom Auto angefahren und an innerlichen Blutungen gestorben

Tolle Weihnachten...

Trotzdem danke für eure Hilfe

Oh nein!
das tut mir sooo leid du hast mein mitgefühl..

ihr habt nichts falsch gemacht. falls ihr euch das fragt, ich denke nicht dass er wegen dem anderen kater abgehauen ist. er hat die andere zerbissen, also war er vermutlich der chef im haus. kein grund zu gehen, er hätte sein heim eher weiter verteidigt bis er die andere akzeptiert hat.
er hat vermutlich einfach nen ausgang gesehen und wollte sehen was da ist. oder er hat vllt irgendwo ne rollige katze (gibts auch im winter) gehört/gewittert und sich nen ausgang gesucht, liebestolle kater sind erfinderisch.

ich weiß dass das im moment nicht einfach ist und normalerweise würd ich das jetzt nicht sagen sondern warten... aber ich kann dich später nicht mehr erreichen
langfristig braucht die andere kleine wieder gesellscahft ich würd zu ner katze raten, kein kater, ungefähr gleiches alter aber mind 12 wochen, falls ihr das schon einschätzen könnt vom charakter her (scheu, selbstbewusst, dominant, zurückhaltend..) möglichst ähnlich. katzen und kater haben verschiedenes spielverhalten, das führt manchmal zu reiberen.

ich hatte gehofft dass es anders ausgeht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2011 um 10:15
In Antwort auf stacie_11962926

Oh nein!
das tut mir sooo leid du hast mein mitgefühl..

ihr habt nichts falsch gemacht. falls ihr euch das fragt, ich denke nicht dass er wegen dem anderen kater abgehauen ist. er hat die andere zerbissen, also war er vermutlich der chef im haus. kein grund zu gehen, er hätte sein heim eher weiter verteidigt bis er die andere akzeptiert hat.
er hat vermutlich einfach nen ausgang gesehen und wollte sehen was da ist. oder er hat vllt irgendwo ne rollige katze (gibts auch im winter) gehört/gewittert und sich nen ausgang gesucht, liebestolle kater sind erfinderisch.

ich weiß dass das im moment nicht einfach ist und normalerweise würd ich das jetzt nicht sagen sondern warten... aber ich kann dich später nicht mehr erreichen
langfristig braucht die andere kleine wieder gesellscahft ich würd zu ner katze raten, kein kater, ungefähr gleiches alter aber mind 12 wochen, falls ihr das schon einschätzen könnt vom charakter her (scheu, selbstbewusst, dominant, zurückhaltend..) möglichst ähnlich. katzen und kater haben verschiedenes spielverhalten, das führt manchmal zu reiberen.

ich hatte gehofft dass es anders ausgeht

Danke
Ja das hatten wir auch gehofft.

Ich weiss nicht was seine beweggründe waren zu gehen. Nur eins steht fest:
Die kleine kommt nicht auf den hof.
Die angst auch sie könnte weglaufen ist zu gross.

Ja sie ist an sich ruhig und lieb. Dolle verschmust aber auch verspielt.

Auch wenn es eig zu früh ist sich darüber gedanken zu machen. Aber ne neue katze wäre sinnvoll.

Wir sind beide viel arbeiten. Und je früher das passiert kommt es vllt nicht mehr so heftig.

Und ich gab ja hier auch n paar hilfreiche tipps bekommen.

Ich danke euch aus ganzem herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2011 um 13:51
In Antwort auf may_12566079

Danke
Ja das hatten wir auch gehofft.

Ich weiss nicht was seine beweggründe waren zu gehen. Nur eins steht fest:
Die kleine kommt nicht auf den hof.
Die angst auch sie könnte weglaufen ist zu gross.

Ja sie ist an sich ruhig und lieb. Dolle verschmust aber auch verspielt.

Auch wenn es eig zu früh ist sich darüber gedanken zu machen. Aber ne neue katze wäre sinnvoll.

Wir sind beide viel arbeiten. Und je früher das passiert kommt es vllt nicht mehr so heftig.

Und ich gab ja hier auch n paar hilfreiche tipps bekommen.

Ich danke euch aus ganzem herzen

Ja es ist zu früh denke ich..
für euch das muss erst verarbeitet werden.. wenn ihc mir vorstelle einer meiner beiden kleinen würde was passieren wird mir ganz anders

ja, je früher sie sich kennenlernen desto besser, junge katzen kann man besser vergesellschaften. perfekt sind meist geschwister. aber erstmal muss die rückenwunde ganz ausheilen, ne verletzte katze ist unterlegen und das spürt der neuzugang.
wenn du dir mit der zusammenführung sorgen machst dass das wieder so schlimm anfangs wird gib "langsame zusammenführung katzen" bei google ein. da findest du anleitungen dafür.
ich muss aber auch sagen dass ihr euch lieber nciht ein halbes jahr oder so zeit lassen solltet katzen sind wie menschen nicht gern allein.
dennoch, es muss auch für euch passen.

ich würd dir auch raten die kleine chippen und registrieren zu lassen. es ist irgendwie beruhigend zu wissen dass, falls sie doch irgendwie es schafft rauszukommen, sie als fundkatze im tierheim oder beim arzt sofort zugeordnet werden kann.

mein beileid *tröstknuddel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hund hat Pickelähnliches am Mund
Von: xsandyxx
neu
24. Dezember 2011 um 17:59
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen