Home / Forum / Tiere / DRINGEND! Brauche eure Hilfe

DRINGEND! Brauche eure Hilfe

19. Juni 2005 um 0:12

Hallo alle zusammen!
Mein Meerschweinchen Scotti, 5 Jahre alt, hat schon seit über zwei Monaten starken Durchfall. Das ganze hat angefangen, als ich ihn in den Pfingstferien zu meinen Großeltern gegeben habe, weil ich weggefahren bin. DIe hatten ihn im Urlaub allerdings schon öfter und wissen daher was sie ihm geben dürfen und was nicht. Jetzt war ich schon etliche Male beim Tierarzt, der hat ihm Antibiotika gespritzt, und mir mehrere Male gefriergetrocknete Darmbakterien (BeneBac-Pulver) gegeben, dass ich Scotti geben sollte. Das alles hat aber nichts genützt und jetzt hat der Tierarzt gesagt er kann auch ncihts mehr machen und wenns nicht besser wird, gäbe es nur noch die Möglichkeit, Scotti einschläfern zu lassen. Aber das will ich nicht, weil Scotti schon viel durch - und mitgemacht hat und ich sehr an ihm hänge!!! Jetzt nimmt er täglich ab, frisst auch kaum noch und ist in der gesamten Zeit von 1000 g auf 500-600g runter gegangen. Was soll ich denn jetzt machen bzw. was füttern? Dazu kommt, dass er eine Zahnfehlstellung hat und seine Zähne deswegen regelmäßig geschnitten werden müssen, weil er sonst nichts mehr fressen kann. Bin mir aber rel. sciher, dass er im Moment wegen dem Durchfall abnimmt. Er frisst nur noch ein bisschen Körnerfutter und Apfel und Haferflocken. Soll ich ihm Grünfutter geben?
Er sitzt auch die ganze Zeit im Häuschen und rührt sich kaum, könnte aber auch am heißen Wetter liegen.
Bitte bitte helft mir!!!
Sorry für den langen Text und vielen Dank schon mal
LG, Kali

Mehr lesen

24. Juni 2005 um 9:45

Mein kleiner Hugo...
... hat damals das gleiche... erst hatte er Durchfall und dann konnte er nichts mehr fressen, wegen den Zähnen. Wir haben namals eine Spritze vom Arzt bekommen und sollten im damit gekochte Karotten futtern. Der Tierarzt meinte, er nimmt nur das zu, was wir ihm geben.

Er hats nicht geschaft.

Ich hoffe deinem Scotti wirds besser ergehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2005 um 9:43

Anderer TA
Hallo,

versuche es doch mal bei einem anderen TA. Vielleicht weiß der noch Rat?
Ansonsten sollte er viel Heu (weil Grundnahrungsmittel) und Wasser zur Verfügung haben.

Wünsche Scotti Gute Besserung!
Berichte bitte wie es mit ihm weiter geht.

Alles LIebe, EN279

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2005 um 20:55
In Antwort auf perle_12525332

Mein kleiner Hugo...
... hat damals das gleiche... erst hatte er Durchfall und dann konnte er nichts mehr fressen, wegen den Zähnen. Wir haben namals eine Spritze vom Arzt bekommen und sollten im damit gekochte Karotten futtern. Der Tierarzt meinte, er nimmt nur das zu, was wir ihm geben.

Er hats nicht geschaft.

Ich hoffe deinem Scotti wirds besser ergehen.

=(
Scotti gehts immer noch nicht besser. Vom Charakter her ist er putzmunter, aber er wiegt nur noch 550g und ich hab Angst, dass er irgendwann tot im Käfig liegt. Heu will er leider gar keins fressen,d afür aber Rohfaserringe, die sind sozusagen ein Ersatz für Heu. Der Tierarzt meint, man kann nichts mehr machen. Vielleicht lasse ich ihm noch eine Spritze geben zum Muskelaufbau. Wie Anabolika in der Art. Jetzt kriegt er erstmal n MIttel gegen Hefepilze, wiel die Kotprobe ergeben hat, dass der Durchfall von Hefepilzen im Darm kommt. Hat nach 2 Wochen geben noch nichts geholfen, sollte es eigentlich, aber ich probiers weiter. Drückt Scotti die Daumen, er hängt mir absolut am Herzen, weil wir zusammen schon sehr viel durchgemacht haben. Hab ihn super lieb, mein Scottilein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2005 um 21:48
In Antwort auf kali1990

=(
Scotti gehts immer noch nicht besser. Vom Charakter her ist er putzmunter, aber er wiegt nur noch 550g und ich hab Angst, dass er irgendwann tot im Käfig liegt. Heu will er leider gar keins fressen,d afür aber Rohfaserringe, die sind sozusagen ein Ersatz für Heu. Der Tierarzt meint, man kann nichts mehr machen. Vielleicht lasse ich ihm noch eine Spritze geben zum Muskelaufbau. Wie Anabolika in der Art. Jetzt kriegt er erstmal n MIttel gegen Hefepilze, wiel die Kotprobe ergeben hat, dass der Durchfall von Hefepilzen im Darm kommt. Hat nach 2 Wochen geben noch nichts geholfen, sollte es eigentlich, aber ich probiers weiter. Drückt Scotti die Daumen, er hängt mir absolut am Herzen, weil wir zusammen schon sehr viel durchgemacht haben. Hab ihn super lieb, mein Scottilein

Oh mann
Ich weiß wie du dich fühlst und ich würde dir auch gerne Mut machen,aber ich kann es nicht. Mein Meerschwein ist Ostern gestorben,nachdem ich ihn monatelang gefüttert habe. Aber es hatte was mit den Zähnen. Dein Scotti muß gefüttert werden. Besorge dir eine Spritze und gib ihm Babybrei. Es gibt da welche nur aus Möhren oder Banane mit Hafer z.B. Da mußt du mal gucken was drin ist,also nichts mit Fleisch und sehr fein muß er sein,damit die Spritze nicht verstopft. Davon muß er am Tag mindestens ein halbes Glas fressen,nach Möglichkeit verteilt auf den ganzen Tag im Abstand von wenigen Stunden,weil Meerschweine ständig fressen. Dann brauch er Rohfasern. Nur mit Babybrei wird er früher oder später doch sterben,weil ihm diese Fasern fehlen. Also versuche immerwieder ihm Gras reinzustopfen und ihn zu überreden,zu fressen. Meerschweine die einmal aufgehört haben zu fressen,fangen fast nie wieder an. Ich habe immer Gras und Butterstauden ganz fein in der Küchenmaschine gemahlen und das unter den Brei gemischt. Außerdem solltest du die Zähne überprüfen lassen. Wenn er längere Zeit nichts frißt nutzen sich die Zähne nicht ab und er kann dann nicht mehr kauen und darum auch nichts mehr fressen. Die Zähne kann der Tierarzt abschleifen. Außerdem brauch er noch bestimmte Vitamine. Diese Vitamine produzieren Meerschweine selbst im Darm,darum fressen sie ihre eigenen Ködel. Aber wenn die Darmflora nicht stimmt und sie nicht das richtige fressen können sie diese Vitamine nicht herstellen. Darum solltest du ihm von einem anderen Meerschwein Ködel geben,damit er diese Vitamine hat.Diese Ködel kannst du dir aus dem Zooladen holen,wenn du niemand kennst,der noch ein Meerschwein hat. Diese Ködel kannst du mit unter den Brei mischen. Ich wünsche Scotti alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2005 um 22:51
In Antwort auf jenni_12920793

Oh mann
Ich weiß wie du dich fühlst und ich würde dir auch gerne Mut machen,aber ich kann es nicht. Mein Meerschwein ist Ostern gestorben,nachdem ich ihn monatelang gefüttert habe. Aber es hatte was mit den Zähnen. Dein Scotti muß gefüttert werden. Besorge dir eine Spritze und gib ihm Babybrei. Es gibt da welche nur aus Möhren oder Banane mit Hafer z.B. Da mußt du mal gucken was drin ist,also nichts mit Fleisch und sehr fein muß er sein,damit die Spritze nicht verstopft. Davon muß er am Tag mindestens ein halbes Glas fressen,nach Möglichkeit verteilt auf den ganzen Tag im Abstand von wenigen Stunden,weil Meerschweine ständig fressen. Dann brauch er Rohfasern. Nur mit Babybrei wird er früher oder später doch sterben,weil ihm diese Fasern fehlen. Also versuche immerwieder ihm Gras reinzustopfen und ihn zu überreden,zu fressen. Meerschweine die einmal aufgehört haben zu fressen,fangen fast nie wieder an. Ich habe immer Gras und Butterstauden ganz fein in der Küchenmaschine gemahlen und das unter den Brei gemischt. Außerdem solltest du die Zähne überprüfen lassen. Wenn er längere Zeit nichts frißt nutzen sich die Zähne nicht ab und er kann dann nicht mehr kauen und darum auch nichts mehr fressen. Die Zähne kann der Tierarzt abschleifen. Außerdem brauch er noch bestimmte Vitamine. Diese Vitamine produzieren Meerschweine selbst im Darm,darum fressen sie ihre eigenen Ködel. Aber wenn die Darmflora nicht stimmt und sie nicht das richtige fressen können sie diese Vitamine nicht herstellen. Darum solltest du ihm von einem anderen Meerschwein Ködel geben,damit er diese Vitamine hat.Diese Ködel kannst du dir aus dem Zooladen holen,wenn du niemand kennst,der noch ein Meerschwein hat. Diese Ködel kannst du mit unter den Brei mischen. Ich wünsche Scotti alles gute.

Danke Svinie, aber...
...Genau das alles habich schon probiert. MIt babybrei hab ich ihn gefüttert (möhre&Hafer) Hat er gern gefressen und auch zugenommen. Rohfaserringe frisst er ab und zu, aber der tierarzt hat gesagt, dass Babybrei nur noch mehr Durchfall macht. Köttel habe ich ihm eine Zeit lang gegeben - hat nichts gebracht (meine Freundin hat 2 gesunde Meerlis) Hab mir auch vom Tierarzt die Darmbakterien als Pulver geben lassen und es ihm zwei Mal längere Zeit gegeben. Hat alles nichts gebracht. Das ganze geht jetzt schon ewig so. Und dabei hänge ich echt an Scotti. Manchmal bin ich aber auch einfach mit den Nerven am Ende. Hat denn keiner von euch eine Ahnung woran das gelegen hat? Und warum das immer so grausam enden muss? Der Tierarzt hat auch eine kotprobe genommen und es hat sich herausgestellt, dass Scotti zu viele Hefepilze im Darm hat. Jetzt hat er gegen die Pilze ein Mittel gekriegt und kriegt es imemr noch, aber es bringt auch nichts. Vitamine gebe ich ihm als Granulat und in flüssiger Form (im Zoofachhandel gekauft). Das Granulat frisst er total gern, aber ich will ja nicht dass es hinterher zu viel Vitamine waren?!
Noch dazu kommt, dass meine ELtern die ganze Zeit meinen das wäre doch sinnlos und Tierquälerei - sie hätten Scotti schon längst einschläfern lassen, aber das bringe ich nicht übers Herz...oh mann, dieses sture Meerschweinchen...Was mach ich bloß?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2005 um 1:15
In Antwort auf kali1990

Danke Svinie, aber...
...Genau das alles habich schon probiert. MIt babybrei hab ich ihn gefüttert (möhre&Hafer) Hat er gern gefressen und auch zugenommen. Rohfaserringe frisst er ab und zu, aber der tierarzt hat gesagt, dass Babybrei nur noch mehr Durchfall macht. Köttel habe ich ihm eine Zeit lang gegeben - hat nichts gebracht (meine Freundin hat 2 gesunde Meerlis) Hab mir auch vom Tierarzt die Darmbakterien als Pulver geben lassen und es ihm zwei Mal längere Zeit gegeben. Hat alles nichts gebracht. Das ganze geht jetzt schon ewig so. Und dabei hänge ich echt an Scotti. Manchmal bin ich aber auch einfach mit den Nerven am Ende. Hat denn keiner von euch eine Ahnung woran das gelegen hat? Und warum das immer so grausam enden muss? Der Tierarzt hat auch eine kotprobe genommen und es hat sich herausgestellt, dass Scotti zu viele Hefepilze im Darm hat. Jetzt hat er gegen die Pilze ein Mittel gekriegt und kriegt es imemr noch, aber es bringt auch nichts. Vitamine gebe ich ihm als Granulat und in flüssiger Form (im Zoofachhandel gekauft). Das Granulat frisst er total gern, aber ich will ja nicht dass es hinterher zu viel Vitamine waren?!
Noch dazu kommt, dass meine ELtern die ganze Zeit meinen das wäre doch sinnlos und Tierquälerei - sie hätten Scotti schon längst einschläfern lassen, aber das bringe ich nicht übers Herz...oh mann, dieses sture Meerschweinchen...Was mach ich bloß?

Also
Genauso wie du habe ich mich auch gefühlt. Ich war nur noch damit beschäftigt mich um meinen Svinie zu kümmern. Ich habe ihn stundenlang auf dem Arm gehabt und gefüttert,war von oben bis unten mit Babybrei beschmiert,aber das war mir egal. Bei Svinie lag es daran,daß er eine Fehlstellung der Zähne hatte,der Kiefer hatte sich verformt,kommt häufiger vor. Dadurch hat sich eine Zahnbrücke gebildet,er hat sich wund gebissen und den Mund nicht mehr zu gekriegt. Er hatte das schon mal,aber da ist es wieder weggegangen und er hat wieder angefangen zu fressen. Diesmal nicht. Er hat sich gemerkt,daß er beim fressen Schmerzen hatte und darum nicht mehr angefangen. Ich habe alles versucht und so sehr an ihm gehangen,aber es hat nichts geholfen. Mehrmals wurden die Zähne abgeschliffen und er hat danach immerwieder versucht zu fressen,aber er konnte es nicht mehr. Er fing an zu würgen und hat es wieder ausgespuckt. Zum Schluß hatte er dann noch einen vereiterten Unterkiefer und konnte nicht mal mehr Brei schlucken deswegen,weil der ganze Hals zugeschwollen war. Dann konnte ich zuschauen wie er langsam aber sicher verhungert. Das mit dem vereiterten Kiefer kam so plötzlich und dann war ich mehrmals am Tag beim Tierarzt,weil er ja nicht mal mehr den Brei fressen konnte. Erst gab es Antibiotika,dann ein Aufbaupräparat,ihm gingen schon die Haare aus. Abend war ich nochmal beim Notarzt. Er hat gesagt,daß ich ihn einschläfern soll,weil er nie wieder fressen wird. Da habe ich gesagt,daß das nicht in Frage kommt und wenn ich ihn den Rest seines Lebens mit Babybrei fütter und daß er sich was einfallen lassen soll. Egal was. Dann hat er ihm noch so ein Aufbaumittel gegeben und ein starkes Schmerzmittel und gesagt,daß die Nacht entscheidet. Warm halten sollte ich ihn. Ich habe ihn den ganzen Abend in seiner Lieblingsdecke auf dem Arm gehabt,um ihn warm zu halten. Aber es wurde immer schlimmer,er hat nur noch gezuckt und dann nicht mal mehr das. Dann ist er auf meinem Arm gestorben. Ich konnte einfach nur dabei zusehen und nichts tun. Er war nicht mal drei Jahre alt. Meerschweinchen haben einen kurzen Stoffwechsel,das heißt sie verbrauchen die Energie sehr schnell. Wenn ein Meerschwein zwei Tage nichts frißt,kann es schon schwere Leberschäden davontragen und die Darmflora bricht zusammen. Darum dieses Benebac. Dazu kommt,daß ein Meerschwein,nie wieder anfängt zu fressen,wenn es einmal aufgehört hat. Wenn es mal Probleme damit hatte,dann merkt es sich das und hat sozusagen,den Mut verloren. Was die Hefepilze betrifft,ist das ein anderes Problem. Sie sind sehr hartneckig. Sowas gibt es beim Menschen auch. Ein Bekannter von mir hatte sowas mal. Da wurde auch alles im Darm abgetötet und dann mit Medikamenten eine neue Darmflora aufgebaut. Das war eine sehr langwierige Behandlung. Na ja das war beim Menschen,aber beim Meerschwein ist es bestimmt ähnlich. Du kannst nur so weiter machen und dafür sorgen daß er nicht verhungert und versuchen diese Hefepilze zu beseitigen. Mehr kannst du nicht tun. Solange er immernoch versucht zu fressen hat er noch eine Chance,dann hat er den Mut noch nicht verloren. Gib ihm weiter Babybrei auch wenn er davon Durchfall kriegt,ist das immernoch besser,als wenn er verhungert. Dieser Durchfall kommt ja dann nicht von den Pilzen. Es besteht ja die Chance,daß die Pilze vielleicht doch noch weggehen und solange mußt du versuchen ihn mit Babybrei am Leben zu erhalten. Gib ihm besondere Sachen die ihn zum fressen animieren könnten wie z.B. Basilikum,egal was hauptsache er versucht zu fressen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2005 um 13:47
In Antwort auf jenni_12920793

Also
Genauso wie du habe ich mich auch gefühlt. Ich war nur noch damit beschäftigt mich um meinen Svinie zu kümmern. Ich habe ihn stundenlang auf dem Arm gehabt und gefüttert,war von oben bis unten mit Babybrei beschmiert,aber das war mir egal. Bei Svinie lag es daran,daß er eine Fehlstellung der Zähne hatte,der Kiefer hatte sich verformt,kommt häufiger vor. Dadurch hat sich eine Zahnbrücke gebildet,er hat sich wund gebissen und den Mund nicht mehr zu gekriegt. Er hatte das schon mal,aber da ist es wieder weggegangen und er hat wieder angefangen zu fressen. Diesmal nicht. Er hat sich gemerkt,daß er beim fressen Schmerzen hatte und darum nicht mehr angefangen. Ich habe alles versucht und so sehr an ihm gehangen,aber es hat nichts geholfen. Mehrmals wurden die Zähne abgeschliffen und er hat danach immerwieder versucht zu fressen,aber er konnte es nicht mehr. Er fing an zu würgen und hat es wieder ausgespuckt. Zum Schluß hatte er dann noch einen vereiterten Unterkiefer und konnte nicht mal mehr Brei schlucken deswegen,weil der ganze Hals zugeschwollen war. Dann konnte ich zuschauen wie er langsam aber sicher verhungert. Das mit dem vereiterten Kiefer kam so plötzlich und dann war ich mehrmals am Tag beim Tierarzt,weil er ja nicht mal mehr den Brei fressen konnte. Erst gab es Antibiotika,dann ein Aufbaupräparat,ihm gingen schon die Haare aus. Abend war ich nochmal beim Notarzt. Er hat gesagt,daß ich ihn einschläfern soll,weil er nie wieder fressen wird. Da habe ich gesagt,daß das nicht in Frage kommt und wenn ich ihn den Rest seines Lebens mit Babybrei fütter und daß er sich was einfallen lassen soll. Egal was. Dann hat er ihm noch so ein Aufbaumittel gegeben und ein starkes Schmerzmittel und gesagt,daß die Nacht entscheidet. Warm halten sollte ich ihn. Ich habe ihn den ganzen Abend in seiner Lieblingsdecke auf dem Arm gehabt,um ihn warm zu halten. Aber es wurde immer schlimmer,er hat nur noch gezuckt und dann nicht mal mehr das. Dann ist er auf meinem Arm gestorben. Ich konnte einfach nur dabei zusehen und nichts tun. Er war nicht mal drei Jahre alt. Meerschweinchen haben einen kurzen Stoffwechsel,das heißt sie verbrauchen die Energie sehr schnell. Wenn ein Meerschwein zwei Tage nichts frißt,kann es schon schwere Leberschäden davontragen und die Darmflora bricht zusammen. Darum dieses Benebac. Dazu kommt,daß ein Meerschwein,nie wieder anfängt zu fressen,wenn es einmal aufgehört hat. Wenn es mal Probleme damit hatte,dann merkt es sich das und hat sozusagen,den Mut verloren. Was die Hefepilze betrifft,ist das ein anderes Problem. Sie sind sehr hartneckig. Sowas gibt es beim Menschen auch. Ein Bekannter von mir hatte sowas mal. Da wurde auch alles im Darm abgetötet und dann mit Medikamenten eine neue Darmflora aufgebaut. Das war eine sehr langwierige Behandlung. Na ja das war beim Menschen,aber beim Meerschwein ist es bestimmt ähnlich. Du kannst nur so weiter machen und dafür sorgen daß er nicht verhungert und versuchen diese Hefepilze zu beseitigen. Mehr kannst du nicht tun. Solange er immernoch versucht zu fressen hat er noch eine Chance,dann hat er den Mut noch nicht verloren. Gib ihm weiter Babybrei auch wenn er davon Durchfall kriegt,ist das immernoch besser,als wenn er verhungert. Dieser Durchfall kommt ja dann nicht von den Pilzen. Es besteht ja die Chance,daß die Pilze vielleicht doch noch weggehen und solange mußt du versuchen ihn mit Babybrei am Leben zu erhalten. Gib ihm besondere Sachen die ihn zum fressen animieren könnten wie z.B. Basilikum,egal was hauptsache er versucht zu fressen.

Hey Svinie!
Erstmal binich total froh, dass ich jemanden hab, der mich versteht und mit dem ich mich austauschen kann. Das dein Svinie so leiden und sterben musste tut mir wirklich leid, aber ich selbst würde es auch nie übers Herz bringen Scotti einschläfern zu lassen. Ich könnte nicht mit dem Gedanken leben, ihn zum Tierarzt zu bringen mit dem Gewissen, dass er tot sein wird, wenn er da wieder herauskommt. Aber ich bin da ein bisschen im Zwiespalt, denn einerseits will ich ihm Babybrei, Löwenzahn, Kräuter, Gurke,Haferflocken, Grünzeug und alles was er gerne isst geben, andererseits weiß ich, dass er genau davon noch mehr Durchfall bekommt. Momentan gebe ich ihm jeden Tag 2ml von einer rosanen Flüssigkeit, die ihn aufbauen soll. Ich habe aucvh das Gefühl, dass es hilft, habe ihn aber noch nicht gewogen. Das tu ich jetzt am besten mal, dann weißt du, ob es gute Neuigkeiten gibt. Moment....
582 Gramm! vor 4 Tagen waren es nur noch 554 Gramm. Also scheint das MIttel ja was zu bringen! =)
Scotti hat auch so eine Art Zahnfehlstellung, dh seine hinteren Backenzähne stehen schief und wachsen x-förmig über Kreuz, wnen sie zu lang werden. Dann kann er natürlich nichts mehr fressen. Ca. 1 Mal im Monat lasse ich sie schneiden und das klappt eigentlich ganz gut, weil ich inzwischen ein gutes Gefühl dafür habe, ob er gut frisst und auch ob er ab - oder zunimmt. Das merke ich schon wenn ich ihn hochnehme. Meine Eltern hatten ihn mal als ich im Urlaub bei Verwandten war und hätten ihn fast verhungern lassen, weil wir damals von der Zahnfehlstellung noch nichts gewusste haben und sie dachten, er frisst normal. Ich hab dann solange rebelliert, bis sie mit mir zum Tierarzt gefahren sind und der hat nur noch gesagt, einen Tag länger und Scotti hätte Tot sein können. Seit dem bin ich sehr oft beim Tierarzt. Als es besonders schlimm war mit dem Durchfall (Am Anfang) war ich in einer Woch 5 mal bei ihm. Scotti bettelt eigentlich jedes Mal wnen ich in mein Zimmer komme und möchte was zu fressen. Er hat Heu, ein bisschen Körnerfutter, Rohfaserringe und Joghurtdrops im Käfig, außerdem einen halben maiskolben und natürlich Wasser. Aber nein, Scotti will Vitamin-Granulat oder Löwenzahn...Auf das Granulat fährt er total ab. Da "schnurrt" er jedes Mal, wenn ich ihm welches gebe. Habe auch schon in Apfelstückchen Granulat gesteckt, damit ers frisst. Damit lässt er sich teilweise reinlegen
Hast du eine Ahnung, ob es gefährlich ist, ihm zu viel Granulat zu geben?
So, ich werde Scotti jetzt wieder das rosane MIttel und das Pulver gegen die Hefepilze geben. Danke fürs zuhören und bis bald hoffentlich :/
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 18:49
In Antwort auf kali1990

Hey Svinie!
Erstmal binich total froh, dass ich jemanden hab, der mich versteht und mit dem ich mich austauschen kann. Das dein Svinie so leiden und sterben musste tut mir wirklich leid, aber ich selbst würde es auch nie übers Herz bringen Scotti einschläfern zu lassen. Ich könnte nicht mit dem Gedanken leben, ihn zum Tierarzt zu bringen mit dem Gewissen, dass er tot sein wird, wenn er da wieder herauskommt. Aber ich bin da ein bisschen im Zwiespalt, denn einerseits will ich ihm Babybrei, Löwenzahn, Kräuter, Gurke,Haferflocken, Grünzeug und alles was er gerne isst geben, andererseits weiß ich, dass er genau davon noch mehr Durchfall bekommt. Momentan gebe ich ihm jeden Tag 2ml von einer rosanen Flüssigkeit, die ihn aufbauen soll. Ich habe aucvh das Gefühl, dass es hilft, habe ihn aber noch nicht gewogen. Das tu ich jetzt am besten mal, dann weißt du, ob es gute Neuigkeiten gibt. Moment....
582 Gramm! vor 4 Tagen waren es nur noch 554 Gramm. Also scheint das MIttel ja was zu bringen! =)
Scotti hat auch so eine Art Zahnfehlstellung, dh seine hinteren Backenzähne stehen schief und wachsen x-förmig über Kreuz, wnen sie zu lang werden. Dann kann er natürlich nichts mehr fressen. Ca. 1 Mal im Monat lasse ich sie schneiden und das klappt eigentlich ganz gut, weil ich inzwischen ein gutes Gefühl dafür habe, ob er gut frisst und auch ob er ab - oder zunimmt. Das merke ich schon wenn ich ihn hochnehme. Meine Eltern hatten ihn mal als ich im Urlaub bei Verwandten war und hätten ihn fast verhungern lassen, weil wir damals von der Zahnfehlstellung noch nichts gewusste haben und sie dachten, er frisst normal. Ich hab dann solange rebelliert, bis sie mit mir zum Tierarzt gefahren sind und der hat nur noch gesagt, einen Tag länger und Scotti hätte Tot sein können. Seit dem bin ich sehr oft beim Tierarzt. Als es besonders schlimm war mit dem Durchfall (Am Anfang) war ich in einer Woch 5 mal bei ihm. Scotti bettelt eigentlich jedes Mal wnen ich in mein Zimmer komme und möchte was zu fressen. Er hat Heu, ein bisschen Körnerfutter, Rohfaserringe und Joghurtdrops im Käfig, außerdem einen halben maiskolben und natürlich Wasser. Aber nein, Scotti will Vitamin-Granulat oder Löwenzahn...Auf das Granulat fährt er total ab. Da "schnurrt" er jedes Mal, wenn ich ihm welches gebe. Habe auch schon in Apfelstückchen Granulat gesteckt, damit ers frisst. Damit lässt er sich teilweise reinlegen
Hast du eine Ahnung, ob es gefährlich ist, ihm zu viel Granulat zu geben?
So, ich werde Scotti jetzt wieder das rosane MIttel und das Pulver gegen die Hefepilze geben. Danke fürs zuhören und bis bald hoffentlich :/
Liebe Grüße

Tja
Das weiß ich nicht,aber ich denke,daß es nicht schadet,wenn er zu viele Vitamine kriegt. Soweit ich weiß,werden sie nur wieder unverarbeitet ausgeschieden. Es wäre also nur rausgeschmissenes Geld,aber schaden tut es nicht. Außerdem ist ein Meerschwein ein wildes Tier. Eigentlich müßte er seine Instinkte haben. Er müßte instiktiv nur das fressen,was gut für ihn ist. Auch wenn er krank ist. So wie ein Hund Gras frißt,wenn er was mit dem Magen hat. Aber die Betonung liegt dabei auf müßte. Ich weiß nicht,wieviel von diesen Instinkten bei Meerschweinchen,durch die Zucht schon verloren gegangen ist. Übrigens habe ich eine schöne Meerschweinchenseite im Netz gefunden,auch über Krankheiten. http//:www.dmsl.info/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2005 um 21:06
In Antwort auf jenni_12920793

Tja
Das weiß ich nicht,aber ich denke,daß es nicht schadet,wenn er zu viele Vitamine kriegt. Soweit ich weiß,werden sie nur wieder unverarbeitet ausgeschieden. Es wäre also nur rausgeschmissenes Geld,aber schaden tut es nicht. Außerdem ist ein Meerschwein ein wildes Tier. Eigentlich müßte er seine Instinkte haben. Er müßte instiktiv nur das fressen,was gut für ihn ist. Auch wenn er krank ist. So wie ein Hund Gras frißt,wenn er was mit dem Magen hat. Aber die Betonung liegt dabei auf müßte. Ich weiß nicht,wieviel von diesen Instinkten bei Meerschweinchen,durch die Zucht schon verloren gegangen ist. Übrigens habe ich eine schöne Meerschweinchenseite im Netz gefunden,auch über Krankheiten. http//:www.dmsl.info/

So...
inzwischen geht es Scotti besser !!!
Er wiegt jetzt wieder 650 g, hat also 50 g zugenommen und das in 2 Tagen! Allerdings liegt es glaub ich an den Vitaminen, die ich ihm mit einer Spritze ohne nadel gegeben habe. Ich denke am Diensatg (Montag ist ja feiertag!) geh ich noch mal zum Tierarzt und hole mir das Vitaminpräparat. Sein Durchfall ist auch schon vieeeeel besser!!! Ist das nicht toll? *freu*
Wenn ich nicht noch Liebeskummer hätte wer mein Leben wieder in Ordnung
Aber man/frau kann halt nciht alles haben.
VIELEN DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!
Und drückt die Daumen, dass es nicht wieder schlimmer wird
*knuffz*,
Kali

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2005 um 21:53
In Antwort auf kali1990

So...
inzwischen geht es Scotti besser !!!
Er wiegt jetzt wieder 650 g, hat also 50 g zugenommen und das in 2 Tagen! Allerdings liegt es glaub ich an den Vitaminen, die ich ihm mit einer Spritze ohne nadel gegeben habe. Ich denke am Diensatg (Montag ist ja feiertag!) geh ich noch mal zum Tierarzt und hole mir das Vitaminpräparat. Sein Durchfall ist auch schon vieeeeel besser!!! Ist das nicht toll? *freu*
Wenn ich nicht noch Liebeskummer hätte wer mein Leben wieder in Ordnung
Aber man/frau kann halt nciht alles haben.
VIELEN DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!
Und drückt die Daumen, dass es nicht wieder schlimmer wird
*knuffz*,
Kali

Na bitte!
Was lange währt,wird gut. Liebeskummer??? Was solls? Scheiß auf die Männer! Hauptsache dem Meerschwein geht es gut. Tiere sind nunmal die besseren Freunde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 1:22
In Antwort auf jenni_12920793

Na bitte!
Was lange währt,wird gut. Liebeskummer??? Was solls? Scheiß auf die Männer! Hauptsache dem Meerschwein geht es gut. Tiere sind nunmal die besseren Freunde.

Niemals zu früh freuen...
...MIt den Männern hast du zwar recht, aber der Durchfall wr heute shcon wieder n bisschen schlechter. Ich brauch unbedingt die Vitamine!!! Aber ansonsten ist er ja ganz fit =)
Ich bin jetzt optimistisch!
LG, Kali

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 3:20
In Antwort auf kali1990

Niemals zu früh freuen...
...MIt den Männern hast du zwar recht, aber der Durchfall wr heute shcon wieder n bisschen schlechter. Ich brauch unbedingt die Vitamine!!! Aber ansonsten ist er ja ganz fit =)
Ich bin jetzt optimistisch!
LG, Kali

Na dann...
gucke doch mal in die Zeitung. Da findest du garantiert einen Bereitschaftstierarzt. da kannst du hinfahren und dir diese Vitamine geben lassen. Dazu ist ja ein Bereitschaftsarzt da. Bloß nicht riskieren,daß er einen Rückfall kriegt und über die Feiertage ist das ganz schön lang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club