Home / Forum / Tiere / Dressur- oder Springreiten

Dressur- oder Springreiten

21. August 2009 um 13:27

Huhu
Ich geh jetz seit 3-4 jahren reiten war auch kurz beim springreiten doch hab ich wieder gewechselt weil mein lehrer also hatte ich das gefühl nicht mochte ....später dann war ich auch wieder mit meinen Freunden reiten doch irgendwie finde ich es langsam langweilig ich hab das gefühl das ich garnichts mehr lerne im unterricht weil auch viele anfänger dazu kommen oder wir reiten aus wegen schönem wetter!!
Und da ich jetz wechseln wollte ZUr Dressur oder Springreiten doch ich kann mich nicht entscheiden könnt ihr mir vielleicht helfen wäre mir echt wichtig wenn ihr mir helfen könntet

Lg Anna

Mehr lesen

21. August 2009 um 14:37

Huhu zurück...
ist ein bisschen schwierig dein geschreibsel so ganz zu verstehen....
du reitest seit ca 3 jahren und hattest nach einem kurzen abstecher in die springreiterei wieder das gefühl dressurreiten zu wollen, weil dich dein lehrer nicht leiden konnte?
hmmmmm, fakt ist, dass die ganze springreiterei auf dressur aufbaut. sowohl für reiter als auch für pferd. dann kommt es auch drauf an, ob du ein überhaupt für den springsport geeignetes pferd hast. grundsätzlich würde ich dir raten, erstmal mit dressur weiterzumachen und ab und zu einen abstecher in den springsport zu machen. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 14:52
In Antwort auf tina_11989626

Huhu zurück...
ist ein bisschen schwierig dein geschreibsel so ganz zu verstehen....
du reitest seit ca 3 jahren und hattest nach einem kurzen abstecher in die springreiterei wieder das gefühl dressurreiten zu wollen, weil dich dein lehrer nicht leiden konnte?
hmmmmm, fakt ist, dass die ganze springreiterei auf dressur aufbaut. sowohl für reiter als auch für pferd. dann kommt es auch drauf an, ob du ein überhaupt für den springsport geeignetes pferd hast. grundsätzlich würde ich dir raten, erstmal mit dressur weiterzumachen und ab und zu einen abstecher in den springsport zu machen. lg

..
sry
also ja ich reite seit ca 3-4 jahren
ich war springreiten und hatte das gefühl das mein springlehrer mich nicht leiden konnte weil er mich die ganze zeit angeschnauzt hatte und mich runter gemacht hat vor denn anderen schülern weil ich vom pferd gefallen war
naja ich hab noch kein dressur gemacht sondern einfach nur ganz normales reiten eben und springreiten ganz wenig und jetz wollte ich wechseln zu dressur oder springen doch ich kann mich nicht entscheiden
ich hab ja kein pferd sondern auf einem dem pferdehof sind ja welche und deswegen ....

lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2009 um 23:26

Wieso...
...entweder oder? Dressur und Springreiten gehören in der Grundausbildung unweigerlich zusammen, es sei denn Du willst wirklich nur freitzeitreiten. Die Dressur hat den Vorrang, da zum Springen erstmal Grundvoraussetzungen gegeben sein müssen, z.B. der leichte Sitz uvm. Ich würde den Schwerpunkt auf Dressur legen und nebenbei Springunterricht nehmen. So mache ich es, da ich auch nächstes Jahr das Reitabzeichen machen möchte. Wie weit reichen Deine reiterlichen Fähigkeiten und die des Pferdes? Reiten erlernt man nicht von heut auf morgen. Man lernt auch nie aus. Viel Abwechslung ist wichtig, vor allem fürs Pferd. Also Dressur, Springen, aber auch mal ausreiten, Bodenarbeit. Alles mal ausprobieren. Und ein guter Reitlehrer fördert seine Schüler individuell.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2009 um 19:01

Spring oder Dressur reiten???
Also probier einfach nochmal alles zwei aus ich würd jeweils en par Reitstnden nehmen... Bei mir ises persönlich das Springen ich find es einfach toll mit einem Pferd eins zu werden und dem Partner zu vertrauen
LG Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2009 um 12:51

...
Ich reite jetzt auch dressur... und unsere reitlehrerin lässt uns manchmal über kleine hindernisse springen. nicht regelmäßig aber eben manchaml.
dressur sollte man auf jeden fall gut beherrschen um dann mal springen auszuprobieren.
suche dir einen stall aus, an dem beides angeboten wird! da hast du den vorteil, dass du dich auf die pferde beim dressurunterricht einstellen kannst und beim springen dann umso sicherer bist!
oder reite an verschiedenen ställen, ist auch möglich.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2009 um 14:17

Eindeutig Dressurreiten
Hey also als langjährige Reiterin würde ich dir raten erst einmal Dressur zu reiten, verschafft dir nämlich einen besseren Sitz und den brauchst du fürs Springreiten umbedingt um manche Bocker oder sonstige Sachen auszusitzen . . .

Hoffe konnte Helfen
Ganz liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 18:08
In Antwort auf yente_11922325

Eindeutig Dressurreiten
Hey also als langjährige Reiterin würde ich dir raten erst einmal Dressur zu reiten, verschafft dir nämlich einen besseren Sitz und den brauchst du fürs Springreiten umbedingt um manche Bocker oder sonstige Sachen auszusitzen . . .

Hoffe konnte Helfen
Ganz liebe Grüße

Erst dressur und dann springen
also ichreite seit fast 15 jahren( ach herjee lange zeit) ich würde dir raten jeder gute spruingreiter hat eine sehr gute dressur ausbildung den diese festigt deinen sitz ,.. das hilft dir dann beim springen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2009 um 15:05

Beides nich?
mensch leute, es gibt noch mehr sachen, die man mit einem pferd machen kann. dressur und springen sind nicht die beiden einzigen auswahlmöglichkeiten! western zum beispiel, is doch cool, und genauso ernst zu nehmen wie dressur und springen. oder horseball oder polo?? ich zum beispiel spiele polo, jetzt schon seit sieben jahren. vorher bin ich dressur geritten und soll ich dir was sagen: mir ist es zu langweilig geworden. und springen is mir echt zu blöd, sorry an dieser stelle an alle begeisterten springreiter, aber ich habsx ausprobiert und spaß hat ich dabei keinen.

also wenn du so wie ich, bock auf schnelligkeit, teamspiel (sowohl mit deinen mitspielern als auch mit deinem pferd) und action hast, geh polo spielen. ich sag dir es gibt nicht geileres auf diesem planeten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2009 um 17:45


Also ich glaub da kann dir hier niemand helfen, das musst du ganz alleine wissen was dir denn am meisten Spass macht wo du die meiste Freude dran hast, macht dir Springen spass hast du keine Angst vor den Hindernissen dann Springe, findest du aber Dressurreiten toll und man kann dabei viel lernen mit dem richtigen Lehrer an der Seite mach Dressur.
Ich wusste von Anfang an ich bleibe bei Dressurreiten!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2010 um 22:10


=) ich würde zum springreiten wechseln hatte früher so angst vors springen, ewig dressur, u iwann setzte ich mich durch, da mein lehrer immer meinte, mit dem pferd meiner mama zu springen sei selbstmord, ich habs nie bereut, da es im springreiten immer einen reiz gibt, höher, fehlerfrei, kurven kratzen =) das pferd ist ausgeglichener da e simmer was anderes sieht mein pferd liebt es, meine vorherige stute hat immer nur mist gemacht wenn ich lange nicht gesprungen bin ich musste mich früher auch durchsetzen u hinterher auf turniere klappte alles u keiner sagte mehr was

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2010 um 14:22

Klar sorry
verstehe den beitrag eher so, das sie fragt worauf man sich spezialisieren soll, klar benötigt man dressur um das pferd kontrollieren zu können, bloß dachte ich auf die dauer
denn wnen ich nur eine woche lang dressur geritten bin war mein pferd stinkig, nachdem ich aber einmal in der woche springstunde nahm u turniere ging, wirkte mein pferd ausgeglichener so wie ein tag nach dem ausritt

so hatte ich das verstanden

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2010 um 13:17

Warum nicht beides
Die Grundlage fürs Springen ist eine gute Dressurausbildung ohne die kannst du das Springen komplett vergessen

Mach doch beides. Du kannst doch Dressur und Springen reiten. Du darfst nur nich vergessen wenn du irgentwann die große Lust am Springen gefunden hast die dressurmäßige arbeiten nicht vergessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 19:15

Ich würde auf jeden Fall Springen nehmen
also ich würde Springen nehmen, weil da einfach mehr los ist.
ich weiß ja nicht wies bei dir ist, aber da gehts einfach schneller ab. Dressur ist so langsam und
naja, und das mit deinem Reitlehrer,- such dir halt n anderen Reitstall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 10:31

Springen, was sonst ???
Für mich gibts nur springen. Dressur ist was für ruhige, langweilige. ich brauche immer actionnnn..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2010 um 18:39
In Antwort auf lorri_12343959

Springen, was sonst ???
Für mich gibts nur springen. Dressur ist was für ruhige, langweilige. ich brauche immer actionnnn..


Da kann ich nur zustimmen
Klar Dressur ist die Vorraussetzung und ohne gehts nicht, aber es ist soooo langweilig.. :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2010 um 18:55

Das eine führt zum anderen
(ich habe mir keine antworten durchgelesen,deswegen kann es gut sein ,dass ich etwas wiederhole)

Ich finde , um beim Springen anzugelangen, muss die Dressur beherrscht werden. Und unter Dressur meine ich nicht Schritt , Trab , Galopp. Der Reiter muss einen perfekten ,sicheren Sitz aufweisen und über seine Einwirkungen bewusst sein. Wenn ich sehe, wie die Kinder auf den Reitertagen auf den Pferden rumgurken , könnte ich ....
Um ein Pferd richtig zu lockern , finde ich zur Abwechslung zb. auch Cavalletti und Stangenarbeit nützlich. Ich finde, man braucht sich nicht zu entscheiden. Das eine führt eben zum anderen. Springt ein Pferd die ganze Zeit , ist es für das Pferd genauso langweilig, als müsste es immer Dressuren gehen. Ich denke unter Dressur verstehst du das , was unter dem Abteilungsreiten zu verstehen ist.
Ich liebe die Dressur. Mein Pferd ist ziemlich spritzig und liebt es zu springen , er ist bei der Dressur umso konzentrierter und angestrenger . Durch gesundheitliche Gründe darf er nicht mehr so oft springen . Was ich dir noch empfehlen kann , wenn dir und deinem Pferd langweilig ist , sind zirzensische Lektionen.

Zum Reitunterricht.
jeder Reiter kann lernen , wenn du in einer Gruppe bist , in die ständig Anfänger mit rein kommen , solltest du dir einen neuen Stall suchen , in dem du gefördert wirst.


Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2010 um 11:08

Dressur
das beste für's pferd ist dressur, da hier dinge aus der natürlichen lebensweise vom pferd mit eingebracht sind.
kein pferd würde in der natur freiwillig springen!
außerdem finde ich personlich, dass man mit der dressur mehr harmonie mit dem pferd schaffen kann.
aber du musst nach deinem gefühl gehen. probier beides aus uund tu was dir gefällt.
ich bin freizeitreiter mit tendenz zur dressur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2010 um 16:42

Mal was anderes ausprobieren
Hallo, hast Du denn ein eigenes Pferd o. Reitbeteiligung u. möchtest Du unbedingt auf Turnieren starten o. geht es nur um Abwechslung im Alltag.
Ich bin früher auc recht gut geritten u. fange jetzt wieder an, aber dass man dressur u. Springen trennen muss ist mir neu. Es gibt viele gute Reiter-innen die starten in mehreren Disziplinen, wenn dann auch nicht so oft Platzierungen, Treppchen drinne ist u. wohl nicht son hohe Klassen. Ansonsten kann man noch Westernreiten ausprobieren in Dressur o. dieses wildere o. einzelne Übungen in Dresur u. schnellere Übungen im Training einflechten, Westernreiten soll auch sehr gut zum Springen sein so lange es man nicht übertreibt. Ab Sommer kann man für die Jagdsaison trainiren, da werden wieder ganz andere Sachen gefordert wie im klassischen Springen. Man kann sich mit Vielseitigkeit anvertrauen. Es ist nicht notwendig dass man ewig bei ein u. der gleichen Sparte bleibt als einfacher Freizeitreiter, nur man darf auch icht zu oft hintereinander die Disziplinen wechseln, dann bleibt das Pferd auf der Strecke, man selber beherrscht auch nichts richtig im Sattel u. es wird zu teuer. Aber man kann doch zwischendurch mal einen Winter / Sommer Westernkurs belegen o. Reiterspiele. o. 1 Jahr Westernreiten u. dann gehts wieder zurück zu Dressur & Springen o. Barock o. andalusisch. Oder man wechselt zwischendurch mal auf einen Pass-Tölthof mit Isis u. Südamerikanischen - asiatischen Pferden. Da gibts genug im Reitsport.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2010 um 17:29

Zu ungeduldig
Hallo noch mal,
kann es auch sein dass du einfach zu ungeduldig bist, so viel geht über dein Können nicht hervor. Man kann Dressur auch verfeinern u. trotzdem nebenbei Springen trainieren, nur kostet mehr Zeit & Geld.
Aber mal ehrlich, der Text liest sich jetzt nicht so als wenn du mit unterschiedlichen Pferden in der Dressur die Schleifensammlerin bist u. von daher verstehe ich nicht ganz wieso Dressur für sich zu einfach erscheint, man kann auch alles noch vertiefen als Schleifensammlerin, mit Pellham, Kandare zu lernen. Oder man vertieft Dressur u. übt trotzdem nebenbei Springen, wie gesagt kostet mehr Zeit & Geld. Man kann aber auch üben selber losgelassener zu werden u. ein Pferd dass ein so gar nicht liegt, hatte ich auch schon, in der nicht höheren Dressurklasse fein zu reiten, dass ist ein besonderer Kracher. Oder man wechselt eben vielleicht mal hin u. wieder das Pferd , da git es eine Vielzahl von Möglichkeiten o. man reduziert reiten auf 1X / Woche u. macht was ganz anderes nebenher um nicht komplett den Spaß zu verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2010 um 17:30

Zu ungeduldig
Hallo noch mal,
kann es auch sein dass du einfach zu ungeduldig bist, so viel geht über dein Können nicht hervor. Man kann Dressur auch verfeinern u. trotzdem nebenbei Springen trainieren, nur kostet mehr Zeit & Geld.
Aber mal ehrlich, der Text liest sich jetzt nicht so als wenn du mit unterschiedlichen Pferden in der Dressur die Schleifensammlerin bist u. von daher verstehe ich nicht ganz wieso Dressur für sich zu einfach erscheint, man kann auch alles noch vertiefen als Schleifensammlerin, mit Pellham, Kandare zu lernen. Oder man vertieft Dressur u. übt trotzdem nebenbei Springen, wie gesagt kostet mehr Zeit & Geld. Man kann aber auch üben selber losgelassener zu werden u. ein Pferd dass ein so gar nicht liegt, hatte ich auch schon, in der nicht höheren Dressurklasse fein zu reiten, dass ist ein besonderer Kracher. Oder man wechselt eben vielleicht mal hin u. wieder das Pferd , da git es eine Vielzahl von Möglichkeiten o. man reduziert reiten auf 1X / Woche u. macht was ganz anderes nebenher um nicht komplett den Spaß zu verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2010 um 21:32

Dressur oder springen?
Hallo
also für mich ist deine frage schon falsch gestellt
Ich habe viele Jahre selber unterricht gegeben usw
Ohne eine gute Dresur Grundausbildung in meinen augen kein springen ,da man dann schon in der lage sein sollte sein Pferd vorwärts und rückwärts zu reiten ,zu Versammeln zu schicken usw
Wenn Du in deinem unterricht nicht mehr zufrieden bist solltest du dir etwas anders suchen aber Reitschulen wo und wann ein Schüler bestimmt was Er reitet kann ich nicht empfehlen
Ein guter Trainer wird schon wissen auf welchem stand zu bist und wann es zeit für etwas neues wird
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen