Home / Forum / Tiere / Tiere - Hunde / Der hund meiner "schwigermutter"

Der hund meiner "schwigermutter"

13. September 2011 um 10:10 Letzte Antwort: 13. September 2011 um 15:19

hallo...

habe hier ein kleines problem. ich bin vor ca einem halben ja zu meinem freund und seiner familie ins haus eingezogen. ich selber habe einen schäferhund-rüden und meine schwiegermutter in spee hat einen zwerg pinche rüden. das ist ja nicht das problem. eher das die kleine "ratte" mich schon 5 mal richtig gezwickt hat so das ich nach nem halben jahr immer noch die biss-flecken habe. die mutter weiss es auch aber irgendwie ändert sich nix. allerdings bellt er auch ständig wenn sie im wohnzimmer sitzt und irgend wer egal ob ich es bin mein freund sein bruder oder ihr mann er bällt.
was kann ich tun?ich habe ihr schon vorgeschlagen den in die box zu stecken wenn er bellt ihn nach 10 min weider raus zu holen wenn er ruhe gibt. sobald er wieder anfängt zu bellen wieder in die box... sie sagt das es dann nur schlimmer wird wenn man es macht.
ich habe gestern nach dem es wieder mal passiert ist angekündigt das ich wieder ausziehen werde da ich es nicht mehr aushalte. ich sage mal spätestens wenn ich schwanger werde wäre ich eh raus da ich dann keine angst haben will das er irgendwann mein baby beisst weil er auch kinder nicht leiden kann.
was kann ich jetzt noch tun?

Mehr lesen

13. September 2011 um 10:23

Nicht die Box
Ich denke das das mit der Box keine gute Idee ist... Der Hund soll sich in so einer Box wohl fühlen und es nicht als Strafe sehen. Aber anscheinend ist der Gute ja nicht erzogen. Und was ist wenn ihr es mal mit gehorsam versucht? Also immer wenn besuch kommt, ihr oder jemand fremdes, den Hund auf seine Decke zu schicken und ihm nicht zu erlauben den Besuch zu begrüßen und zu beißen
Ich denke es könnte dadurch besser werden. Der Hund soll ja nicht das recht bekommen selbst zu entscheiden wer der Boss ist. Anscheinend ist der Kleine Hund der Chef der Familie... Und wenn deine "Schwiegermama" da nix gegen macht, denn sie ist es die es ändern sollte, dann wird es bestimmt so bleiben...

Gefällt mir
13. September 2011 um 15:19
In Antwort auf tomte_11985549

Nicht die Box
Ich denke das das mit der Box keine gute Idee ist... Der Hund soll sich in so einer Box wohl fühlen und es nicht als Strafe sehen. Aber anscheinend ist der Gute ja nicht erzogen. Und was ist wenn ihr es mal mit gehorsam versucht? Also immer wenn besuch kommt, ihr oder jemand fremdes, den Hund auf seine Decke zu schicken und ihm nicht zu erlauben den Besuch zu begrüßen und zu beißen
Ich denke es könnte dadurch besser werden. Der Hund soll ja nicht das recht bekommen selbst zu entscheiden wer der Boss ist. Anscheinend ist der Kleine Hund der Chef der Familie... Und wenn deine "Schwiegermama" da nix gegen macht, denn sie ist es die es ändern sollte, dann wird es bestimmt so bleiben...

Für...
mich hat sich die sache gegessen. mir geht es ja um die besucher. und irgendwann wird auch mein "schwager" anfangen weiblichen besuch mit zu bringen.
ich habe letztens beobachtet sass neben ihr auf dem sofa und als mein schwager rein kam zur haustür aht er wieder los gelegt. sie hat erst aus gesagt als er schon die schuhe aus hatte und die tür zum wohnzimmer rein wollte. denke eher das sie es auch nicht anders will. habe gestern abend mit ihr gesprochen aber sie schiebt alles ab. seit dem mein freund mit ihm bei seiner damaligen freundin war die auch einen hund hat würde er es machen. was ich nicht glaube. sie sagt auch das er sie auch zwicken tut. allerdings nur wenn sie an einen gewissen schrank geht wo die reise tasche drinne ist.
zum thema box. ich kenne es ja als ort da wo keiner ran kann um ihn zu streicheln zu schimpfen und und und. er kennt die box von ausstellungen und er weiss das er darin ruhe zu halten hat. am anfang hat sie ihn jedes 5 oder 6 mal wo er auf mich zu gerasst kommt darin eingespeert aber die dazwischen hat sie es nicht gekümmert.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen