Home / Forum / Tiere / Danke für das Löschen meines Beitrages!

Danke für das Löschen meines Beitrages!

11. Mai 2011 um 14:24

Dass die Wahrheit hier sehr viele nicht wahrhaben wollen habe ich gewußt! Aber deswegen den Post löschen zu lassen ist einfach unfair!
Habe ja nur geschrieben dass ein Rottweiler ein Kleinkind skalpiert hat!
Das ist ja leider nur die Wahrheit!

Mehr lesen

11. Mai 2011 um 22:39


Bin ganz deiner Meinung!!!

Gefällt mir

12. Mai 2011 um 0:40

Romy,
Du brauchst wohl am allerwenigsten etwas zu sagen. Ich sag nur A B T R E I B U N G S F O R U M!

Gefällt mir

12. Mai 2011 um 20:46

Wenn so schwerwiegende Verletzungen
im Spiel sind, würde ich auch von anderen Rassen berichten!
Habe ich ja schon durchaus getan!
Und das es sich eben hauptsächlich um sogenannte Listenhunde und da wiederum vermehrt um Rottweiler handelt, ist eben so und das wird eben von mir aufgezeigt!

Über den Rottweiler um den es in diesem Tread ging, gibt es noch eine weitere schaurige Geschichte die leider auch wahr ist!
Er hat vor eineinhalb Jahren eine Hundetrainerin angefallen und sie mehrmals gebissen und ihr beinahe zur Gänze eine Brust abgetrennt?? Super, oder????

So, das könnt ihr wieder melden oder Zensieren lassen!

LG
Helmut

Gefällt mir

12. Mai 2011 um 22:14


Fängst jetzt hier auch schon so an... Du scheinst ja wirklich ein gewaltiges Problem zu haben.
1. Kannst Du garnicht wissen, ob ich für oder gegen Abtreibung bin, da ich dort noch nie gepostet habe, sondern lediglich die Threads lese.
2. Sind Frauen, die abtreiben keine Mörder, aber das bringt bei dir eh nix darüber zu lamentieren. Wer so verbohrt ist wie Du, wirds auch nie im Leben lernen.
3. Wenn Du schon den Moralapostel spielst, dann solltest Du bedenken, dass Tiere auch "Lebewesen" sind, doch laut Deinem Beitrag hast Du den Urpsrungsthread (welcher zurecht gelöscht wurde), in dem es "gegen Hunde" ging sogar noch beschönigt. Hallo? Wo ist hier die Moral? Nein, euch militanten Abtreibungsgegnern geht es nicht um Leben oder Lebewesen allgemein, sondern nur um den Embryo, weil ihr Probleme mit euch selbst habt und womöglich eine verkorkste Vergangenheit genossen habt. Kleiner Tip: Ein Psychologe kann helfen!

Gefällt mir

12. Mai 2011 um 22:22

Nee Liebchen,
ich verfolge Dich nicht, ich habe gewiss besseres zu tun. Ich bin zufällig auf Deinem Beitrag gestoßen, da ich öfters im Hundeforum unterwegs bin. Also leide bitte nicht unter Verfolgungswahn oder ist es etwa doch schon soweit? Brauchst Dich jetzt nicht zu ärgern, dass man Dich auch in anderen Foren findet, das ist nunmal so, wenn man in diversen Plattformen angemeldet ist. Und dass im AB-Forum soviele Threads gelöscht werden liegt an solchen Leuten wie Dir, weil sie nicht ertragen können, dass es Frauen gibt, die anders ticken. Was suchst Du dort überhaupt? Wenn Du so sehr für Kinder bist, dann bekomm doch nen Stall voll und begnüge Dich im Schwangerschaftsforum, dort findest Du auch Gleichgesinnte und es kommt bedeutend weniger zu Streiterein!

Gefällt mir

13. Mai 2011 um 0:58

Schade,
dass Dir sonst nix besseres zum Thema einfällt, schon shit, wenn die Argumentation fehlt.

Gefällt mir

13. Mai 2011 um 15:15

Komischer Deutsch,
kauf Dich Deutsch-Wörterbuch, mich auch gehelft... Man man, Sachen gibts...
Nun die These bezüglich des Streitforums solltest Du Dir mal wärmstens zu Herzen nehmen für die Zukunft, vielleicht werden dann auch mal weniger Threads gelöscht!!!

Gefällt mir

13. Mai 2011 um 18:50

Tzzzz
Denkst du vielleicht auch mal dran das diese scheiß kleinen mini köter auch seeeeehr oft kinder anfallen mit schweren verletzungen Das aber eben nur nicht an die öffentlichkeit kommt !!!!!! Daher auch diese klischee das mehr listenhunde kinder menschen anfallen aber das ist schwachsinn !!!!!!

Gefällt mir

14. Mai 2011 um 21:24

Ja
und der Papst von Rom...
Gib mir von Deiner Droge!

Gefällt mir

15. Mai 2011 um 11:35

@moonlight
Du tust ja so, als ob ICH diese schaurigen Geschichten erfinde!
Ich kann ja nun wirklich nichts dafür, dass es eben (zumindest bei uns) hauptsächlich Rottweiler sind, die diese wirklich argen grausamen Verletzungen verursachen!

Ich hätte den Bericht genauso geschrieben wenn ein Dobermann oder irgendeine andere Rasse den grausigen Unfall verursacht hätte!

Und glaub mir, auch in den stündlichen Nachrichten, würde mit Sicherheit auch von derart schweren Verletzungen berichtet werden, wenn irgend eine andere Rasse diesen Unfall verursacht hätte!
Aber es war halt wieder ein Rottweiler??

@ die Initiatoren der Threadlöschungen
Aber egal, wenn es euch befriedigt meine Beiträge zu löschen oder zu zensieren dann macht es weiterhin! Das sind wahrscheinlich einige von euch eh aus der Zeit vor dem Mauerfall noch gewohnt, dass man die Wahrheit oft nicht sagen sollte!

Ich werde auf jeden Fall auch wieder berichten, wenn es den nächsten schweren Beißunfall gibt, egal von welcher Rasse er kommt!
Würde mir zwar wünschen dass ich nie mehr Derartiges schreiben müßte, aber den Wunsch wird mir leider niemand erfüllen können!

schönen Sonntag wünscht trotzdem

Helmut

Gefällt mir

15. Mai 2011 um 12:21
In Antwort auf helmut09

@moonlight
Du tust ja so, als ob ICH diese schaurigen Geschichten erfinde!
Ich kann ja nun wirklich nichts dafür, dass es eben (zumindest bei uns) hauptsächlich Rottweiler sind, die diese wirklich argen grausamen Verletzungen verursachen!

Ich hätte den Bericht genauso geschrieben wenn ein Dobermann oder irgendeine andere Rasse den grausigen Unfall verursacht hätte!

Und glaub mir, auch in den stündlichen Nachrichten, würde mit Sicherheit auch von derart schweren Verletzungen berichtet werden, wenn irgend eine andere Rasse diesen Unfall verursacht hätte!
Aber es war halt wieder ein Rottweiler??

@ die Initiatoren der Threadlöschungen
Aber egal, wenn es euch befriedigt meine Beiträge zu löschen oder zu zensieren dann macht es weiterhin! Das sind wahrscheinlich einige von euch eh aus der Zeit vor dem Mauerfall noch gewohnt, dass man die Wahrheit oft nicht sagen sollte!

Ich werde auf jeden Fall auch wieder berichten, wenn es den nächsten schweren Beißunfall gibt, egal von welcher Rasse er kommt!
Würde mir zwar wünschen dass ich nie mehr Derartiges schreiben müßte, aber den Wunsch wird mir leider niemand erfüllen können!

schönen Sonntag wünscht trotzdem

Helmut

Hinterfragen?
Lieber Helmut,
manchmal lohnt es Zeitungs- und Medienberichte zu hinterfragen.
Ist der "Rottweiler" wirklich einer gewesen?
Von meiner Freundin ist letztes Jahr das Pferd vor den Zug gelaufen. Gab natürlich einen schönen Zeitungsartikel. Da das Pferd hellbraun war, stand in der Zeitung, dass es ein Haflinger war.
War es aber gar nicht, es war ein Norweger-Araber-Mix...
Reporter wissen nicht immer wirklich bescheid.
In den Köpfen sitzt: "Rottweier = gefährlich" ergo ist jeder größere Hund, der beißt ein Rottweiler gewesen... manchmal trifft das wohl zu...
lieber Gruß Doro

Gefällt mir

15. Mai 2011 um 15:02

Denken
heisst nicht wissen...

Gefällt mir

16. Mai 2011 um 19:46

@moonlight
Du schreibst es ja selber das es Profihunde sind und nur von Profis gehalten werden sollen?????? Du hast ja selber einmal geschrieben dass dein Rotti der Grund war warum du mit dem Hundepsychologiestudium begonnen hast??
Was nutzt der bestausgebildetste Hund, egal welcher Rasse, wenn er nur "funktioniert" wenn er vom Alphatier die richtigen Befehle bekommt, und in normalen Alltagssituationen total ausrastet und unbeteiligte Personen, die ihn nicht verstehen, schwer verletzt oder gar tötet!
Und auf diesem Gebiet haben sich eben die Soka`s ihren Ruf erarbeitet !
Und das eben die letzten Beiträge von schwersten Verletzungen von Rottweiler gehandelt haben, ist nun wirklich nicht meine Schuld!

Ach und noch was! Wenn du auch nur im entferntesten der Meinung bist, ein IW würde sich auch einmal so mit negativen Ruhm bekleckern und einem Menschen eine solche Verletzung zufügen, dann weist du meiner Meinung nach nicht, wovon du redest ! Sorry, aber dieser Vergleich ist wirklich ziemlich dumm!
Denn solange die IW rein weitergezüchtet wird kann und wird sowas nicht passieren!

Gefällt mir

16. Mai 2011 um 20:31
In Antwort auf helmut09

@moonlight
Du schreibst es ja selber das es Profihunde sind und nur von Profis gehalten werden sollen?????? Du hast ja selber einmal geschrieben dass dein Rotti der Grund war warum du mit dem Hundepsychologiestudium begonnen hast??
Was nutzt der bestausgebildetste Hund, egal welcher Rasse, wenn er nur "funktioniert" wenn er vom Alphatier die richtigen Befehle bekommt, und in normalen Alltagssituationen total ausrastet und unbeteiligte Personen, die ihn nicht verstehen, schwer verletzt oder gar tötet!
Und auf diesem Gebiet haben sich eben die Soka`s ihren Ruf erarbeitet !
Und das eben die letzten Beiträge von schwersten Verletzungen von Rottweiler gehandelt haben, ist nun wirklich nicht meine Schuld!

Ach und noch was! Wenn du auch nur im entferntesten der Meinung bist, ein IW würde sich auch einmal so mit negativen Ruhm bekleckern und einem Menschen eine solche Verletzung zufügen, dann weist du meiner Meinung nach nicht, wovon du redest ! Sorry, aber dieser Vergleich ist wirklich ziemlich dumm!
Denn solange die IW rein weitergezüchtet wird kann und wird sowas nicht passieren!

Also
so belustigend die Diskussion im ganzen ja ist ... übertreibst du jetzt aber ein bisschen . Auch IW sind nur Tiere ob rein oder nicht .

Gefällt mir

17. Mai 2011 um 21:44

Kann es sein
das dir dein Psychologiestudium ein bisschen zu viel in den Kopf gestiegen ist!
Ich habe deine Antworten ja immer wieder gelesen! Psychologiestudium Hin oder Her, irgendwie dürfte es deine normale Denkweise ein wenig beeinträchtigt haben!
Kann das sein??

Gefällt mir

21. Mai 2011 um 11:22

Haltung
Ehrlich gesagt verstehe ich sowieso nicht, warum sich Laien genau solche Hunderassen zulegen???

Ist es in der Öffentlichkeit respekt zu bekommen?

Ich finde solche Hunde gehören nur mehr von Profis gezüchtet und in Hände gegeben, die diese Hunde fördern können, die sie Auslasten, wie Polizei, Bundesheer usw.

Es gibt soviel schöne Hunderassen, die bei weiten nicht so ein Potenzial haben (sein kann immer was, das ist klar)...
Warum nicht so einen Hund??

Schließlich trägt man ja verantwortung für die Mitmenschen, Die kinder, sich selbst und auch dem Tier gegenüber!

Ich würde so einen Hund gar nicht wollen, den mit solchen Hunden ist man nirgends willkommen und das alleine schon würde mir sehr weh tun als Hundehalter, immer zu überlegen, soll ich ihn mitnehmen oder nicht?

Ich bin mit Boxern aufgewachsen und muss sagen top Hunde! Und da kann mir keiner sagen das die nicht so lernfähig oder beeindruckend sein können als ein Rottweiler, Dobermann usw.

Gefällt mir

19. Juni 2011 um 18:21


WAS bringt es dir denn bitte, wenn du über solche Beißunfälle berichtest und diese hier postest? Befriedigt es dich weil du große Hunde hasst? Oder weil du selbst mal ein Opfer warst.
Ich sage dir mal meine Meinung: zu 90% ist der Mensch daran Schuld, was da passiert. Kinder reizen den Hund zu sehr--> der Hund will sich nur wehren und zeigen, dass ihm das nicht gefällt. Anfangs knurrt er vllt. noch aber das Kind macht dennoch weiter und schwupps da ist der Biss.
Tja. Blöd für den Hund weil er als aggressiv abgestempelt wird. Blöd für das Kind, weil es die Signale des Hundes nicht verstanden hat und es vllt. noch witzig fand, ihn zu ärgern. Und Blöd für die Eltern, die ihren Kindern nicht beibringen, den Hund nicht zu reizen oder zu reagieren, wenn der Hund die Zähne fletscht... Und am Ende auch nicht dabei sind, wenn Hund und Kind spielen. Wie kann man nur?

Beurteile mich jetzt nicht. Wenn sowas passiert ist das natürlich traurig aber es sind meist nicht die Hunde daran Schuld.
Ich selbst wurde mal ins Bein gebissen, ich habe den Hund ebenso als Kind sehr gereizt gehabt und kannte den Hund nicht. Er mich natürlich ebenfalls nicht. Wir waren quasi fremde füreinander und er fühlte sich anscheinend bedrängt von mir.

Ja Rottweiler sind vllt. etwas dickköpfig. Ich bin mit Rottweiler und Dobermann aufgewachsen. Unser Dobi war immer super lieb und er hat aufs Wort gehört. Zudem hat er sich klasse um mich gekümmert und mich einmal vor einem anderen Hund geschützt, der mich angreifen wollte. Sehr zu empfehlende Rasse.
Die Rottweilerhündin war auch sehr lieb aber es waren schon ein paar Unterschiede zu erkennen. Hat sie gegessen, konnte man sich ihr nicht nähern, sie hat sofort die Zähne gefletscht und war aggressiv.
Dobi tat das nie.

Wie gesagt. Will ich nicht gebissen werden, dann störe ich Rotti nicht beim essen. Bin ich dumm und habe Lust auf Schmerzen dann nehme ich ihm am besten das Essen aus dem Napf raus und lass mich zerfleischen.

Komisch ist, dass in den Nachrichten nie aufgeklärt wird,warum der Hund angegriffen hat. Einfach so macht kein Hund.

Also schieb es nicht auf diese wunderbaren Geschöpfe.

Gefällt mir

20. Juni 2011 um 17:33

Seh ich nicht so Schnett...
Wenn ich meinen Hund sein Fressen zugeteilt habe, heißt das für ihn, es ist SEINS. Dabei ist es völlig egal, ob du der Chef bist und der Hund dich als Solchen ansieht. Das, was du ihm gegeben hast, ist ab diesem Zeitpunkt seines. Eine Ressource, die er verteidigen darf.

Klar, der Ranghöhere isst zuerst. Aber wenn du ihm sein Fressen gibst, heißt das für ihn, du bist fertig.

Meine Hunde geben auch ihr Fressen ab. Garkeine Frage. Aber ich finde man sollte das nicht als eine Selbstverständlichkeit ansehen, denn es ist keine.

Wie viele Menschen haben ihren Hund schon in die Enge getrieben, in dem sie mit ihm diese Machtspielchen ums Futter getrieben haben. Gut, die ersten 2-5 mal wird es gut gehen. Aber irgendwann, wird der Hund anfangen, seine lebenswichtige Ressoruce zu verteidigen.
Oftmals endet es darin, dass der Hund anfängt zu grummeln, wenn man sich dem Napf nähert. Woraufhin, der Napf erst Recht weggenommen wird, wiel man ja der Chef sein muss usw. Irgendwann geht das Grummeln zum Zähnefletschen und Beißen über.

ich wäre gaaaanz vorsichtig damit...

Gefällt mir

21. Juni 2011 um 11:07

Kleine Aufklärung
Bitte nicht aufregen, dass ich dem Rotti damals nicht beigebracht habe, ihm ohne Probleme den Napf wegzunehmen...
Der Hund gehörte meiner Tante und ich war zum dem Zeitpunkt 3 Jahre alt. Da geht man als Kind eher weg als ihm das zu trainieren. xD
Aber die Idee finde ich gut, ihn anzuketten und zu zeigen, dass man damit nichts böses will...sehr gute Idee. Bin beeindruckt.

Ich hoffe, ihr versteht jetzt, warum das so war. War nur ein Beispiel meinerseits wie es damals bei mir war und wie ich mich verhalten habe.
Leider sind beide Hunde schon länger nicht mehr unter uns. Ich vermisse sie sehr.
Große Hunde sind super

Gefällt mir

21. Juni 2011 um 17:14

Klaro Schnett!!!
Man sollte oder muss sogar dem Hund sein Fressen abnehmen können! Das kann irre wichtig sein. Das gebe ich dir auf jeden Fall Recht!!

Aber was ich nur sagen wollte ist, dass es nicht für jeden Hund eine Selbstverständlichkeit ist, dass er sein Futter wieder abgibt und dass das nicht gleich heißt, die Rangordnung stimmt nicht.

Meine ältere Hündin ist EXTREM futterneidisch. Da darf sich ihrem Napf niemand nähern. Ihr einfach so das Futter wegnehmen? Wenn sie Hunger hat (wie eigtl immer), wäre ohne Training nicht möglich gewesen. Wir haben angefangen zu tauschen. Ich bekam den Napf, sie daraufhin ein Stück Wurst und den Napf wieder zurück. Hat super funktioniert. Wenn sie heute was aus dem Gebüsch anschleppt und ich sag "lass uns tauschen", spuckt sies sofort aus.

Aber als Selbstverständlichkeit sehe ich das nicht an...

Gefällt mir

22. Juni 2011 um 1:46

Ich verstehe nicht
warum Helmut immer wieder dasselbe postet; es geht regelmaessig ueber Zeitungsartikel, in denen Menschen/Kinder durch Rottweiler zu Schaden gekommen sind.
Ich dachte immer, es waere ein Forum fuer Hundefragen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen