Home / Forum / Tiere / Dachgeschosswohnung und Hund?

Dachgeschosswohnung und Hund?

13. Februar 2011 um 21:42

Mich würde interessieren was ihr dazu sagt.

Mein Freund und ich sind seit längerem am überlegen uns einen jugnen Hund zuzulegen. Rasse etc. ist alles schon geklärt allerdings ka mir jetzt ein Gedanke der mit seitdem nicht mehr los lässt.

Wir wohnen in einer Dachteschosswohnung. Im Sommer ist er dort natürlich wärmer als in einer EG Wohnung etc. jetzt hab ich die Befürchtung das es dem Hund zu warm wird und er in solch einer nicht glücklich ist.

Einerseits kenne ich viele die einen Hund in solch einer Wohnung halten aber ob es unbedingt optimal für den Hund ist?

Mehr lesen

18. Februar 2011 um 7:09

...
welche rasse denn wenn diese feststeht??
ich persönlich finde es sehr schwierig einen hund in einer dg wohnung zu halten. wenn es ein winzig kleiner hund ist wäre es evtl eine überlegung wert.
kommt natürlich dann auch auf die größe der wohnung an usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2011 um 12:01

Ich sehe da jetzt auch kein all zu großes Problem....
normalerweise sind Häuser doch sehr gut isoliert. Ne Freundin von mir wohnt auch in einer Dachgeschosswohnung und bei der ist es nicht wirklich wärmer als in anderen Wohnungen... Ein wenig vielleicht, die 2 Grad sollten aber kein Problem sein.

Ansonsten, wenn ihr merkt, es wird wirklich zu warm, gibts ja verschiedene Möglichkeiten.
Die Hunde legen sich von allein oftmals schon auf Fliesen. Man kann ihnen auch nasse Handtücher auf den Boden legen oder ne Klimaanlage aufstellen!!!

Was bekommt ihr denn für einen Hund? (Reines Interesse!)

Worüber ihr euch aber auf jeden Fall Gedanken machen solltet, ist, wenn es ein großer Hund wird, ihr ihn die ersten MONATE die Treppen hoch und runter schleppen müsst!!

Dass eine Dachgeschosswohnung zu klein sein würde, was hier jmd angemerkt hat, sehe ich nicht als Problem! Gut es ist ein Unterschied ob jetzt ein Berner Sennen oder ein Malteser im Weg liegt. Aber da die Wohnung für die Hunde normalerweise kein Spielplatz ist (dafür sind Spaziergänge da) und der Hund ruhe halten soll, ist eine kleine Wohung meiner Meinung nach, kein Kritikpunkt!

lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2011 um 12:30

Danke
für eure Antworten.

Wir wohnen schon seit paar Jahren in dieser Wohnung und nein, es hat nicht über 30 grad denn da würd sonst ich durchdrehen

Es soll ein Vizsla werden also ich denke auch von der Größe des Hundes genügen die 70qm.

Klar muss man sich Gedanken um die Hitze machen hab mich jetzt allerindgs hab ich mich ejtzt bie mehreren Züchtern auch informiert die da alle kein Problem damit sehen, zum Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2011 um 12:59


Hallo. Also wir ( ich und mein Freund) wohnen auch in einer DG wohnung, und wir haben auch einen Labrador und einen chihuahua.
Ich muss sagen es ist bei uns im sommer echt warm, ich selber sitze da eher ungern im sommer, und ich sehe das immer so das wenn ich selber da ungern sitze, lasse ich meinen hund auch nicht in der wohnung. Also ich nehme die beiden immer mit, wenn wir arbeiten sind, lasse ich die beiden im garten, und das gefällt denen sehr gut. ( habe nur einen teilzeit job) und abends schule und da ist mein freund dann wieder da. Und wenn wir dann urlaub haben, sind wir mit den eh immer unterwegs. Und wenn es doch mal nicht anders geht und die beiden zuhause bleiben müssen schicke ich sie ins schlafzimmer denn da ist der kühlste raum, und stelle ihnen da genug wasser rein und lege ein feuchtes Tuch auf den boden, das klappt auch sehr gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen