Home / Forum / Tiere / Coronaviren(FIP) jemand mit erfahrung??dringend!!!

Coronaviren(FIP) jemand mit erfahrung??dringend!!!

18. April 2007 um 18:26 Letzte Antwort: 24. April 2007 um 14:01

also im november letztes jahr hat sich raus gestellt das mein kater coronaviren hat. die ja wie bekanntlich mutiren zu FIP.
jetzt kann mein kater seit sonntag nicht mehr pischern und das große geschäft machen...
waren auch gestern beim tierarzt dort hat er 2 spritzen bekommen. aber es hat sich nicht gebessert und die medizin kann ich ihn auch nicht geben bzw er lässt sie sich nicht geben. hab es unters futter gemischt und mit leckerlie zusammen aber er will nicht
er will mir auch überall hin machen wobei es dann tröpfchenweise raus kommt (ganz minimal)
er will sogar aufs sofa machen, dabei schaft er es alle mal zum klo.
kann es sein das die viren mutirt sind??
die ärztin glaubt es zwar nicht aber... man weis ja nie...
ich weis nicht was ich machen soll, bin jetzt auch noch schwanger und kann mir so hohe arzt kosten nicht leisten hatte vorher immer für solche fälle gespart aber das ging alles drauf als ich ihn hab im november untersuchen lassen.
ich hoffe mir kannjemand helfen bzw. nen tip geben
lg

Mehr lesen

18. April 2007 um 18:30

Corona-
Viren sind bei fast jeder Katze vorhanden. Die Symptome, die Du beschreibst, passen meiner Meinung nach eher auf einen Magen und Darm Infekt - eine FIP äußert sich meist anders, sowohl die trockene, als auch die feuchte. Falls Du die Rechnungen nicht zahlen kannst, dann bitte Deinen TA, sie abstottern zu können, die meisten haben Verständnis für finanzielle Engpässe. Laß nach Möglichkeit einmal ein Blutbild erstellen, dann kann die Tierärztin genau bestimmen, was Dein Kleiner hat. LG und gute Besserung, Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 7:05

Kann nur zustimmen..
....das hat bestimmt nichts mit dem Corona-Virus zu tun. Meine beiden Katzen, 14 Jahre alt, sind seit Lebensbeginn damit infiziert (Bauernhofkatzen) und bislang war noch gar nüscht und sie leben immer noch. Allerdings hat mein Kater vor ein paar Wochen zwei grosse OPs hinter sich bringen müssen: Darmgeschichte (nix essen, kaum aufs Klo, abmagern) und einmal die Zähne machen samt Entfernung eines Abzesses.
FIP nach wie vor weit und breit nicht in Sicht - gottseidank!

Rede mit Deinem Tierarzt oder geh zum Tierheim und schildere Deine Situation. Ich kann das durchaus verstehen mit den Kosten, aber das Tier braucht Hilfe und hat vielleicht grosse Schmerzen!

Toi toi toi
Kirsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 14:01

Leider..
..kann ich zum Thema FIP auch einiges berichten, da ich vor zwei Jahren leider meine Happy an FIP verloren hab
Dennoch kann ich dich glaube ich beruhigen..das sind nicht unbedingt Symptome die für FIP sprechen. Außerdem hat so ziemlich jede Katze diese Coronaviren ( nur ein kleiner Prozentanteil hat noch nie Kontakt damit gehabt). Und dass dieses Coronavirus mutieren MUSS ist nicht gesagt. Es gibt so viele Katzen , die den Virus in sich haben, aber bei denen es nciht ausbricht. Laut Statistik stirbt "nur" jede 10-15 Katze an FIP. Wenn man bedenkt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass es die eigene Katze trifft und wieviele Katzen es auf der welt gibt...
Also mach dir da mal keine allzugroßen Sorgen. Wir haben unsre jetzige Katze gegen FIP impfen lassen, aber ob deshalb bei ihr nie FIP ausbrechen wird, ist auch ungewiss. Leider kam das bei Happy ganz schnell..
Du kannst es auch ein bisschen überwachen; typische Symptome für die "feuchte FIP" sind:
- Fressunlust bzw. frisst gar nicht
- immer dicker werdender Bauch ( seitlich )
- Wirbelsäule immer mehr spürbar- sprich Katze magert ab!
- Schleimhäute ( Nase und Zahnfleisch) sind ständig blass
- Katze zieht sich nur noch zurück
- Apathie

Falls du noch mehr Infos brauchst, schick mir einfach ne PN.
LG cadence4+Zwerg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen