Home / Forum / Tiere / Chronisches Nierenversagen

Chronisches Nierenversagen

30. Dezember 2008 um 0:13 Letzte Antwort: 29. Januar 2009 um 18:30

Ich habe vor 2 wochen erfahren, dass mein Quiero chronisches Nierenversagen hat. Er bekommt täglich 2 mal 500 ml infusion und muss eine menge tabletten schlucken. Außerdem muss er Nierenschonfutter fressen. Und das ist das Problem! Zuerst hatten wir das Weichfutter von k/d. davon bekam er aber Durchfall. Danach hatten wir das Trockenfutter von k/d. Das frisst er aber nicht. Da er gar nicht mehr fressen wollte, haben wir ihm doch wieder das Nassfutter hingestellt. Aber das frisst er jetzt auch nicht mehr. Dann haben wir von TA son Zeug von k/d bekommen, was aussieht und schmeckt wie Leberwurst (auf Leberwurst fährt er eig. total ab) aber nein, mein Dicker (inzwischen nur noch Dünner) frisst es nicht. Ich habe jetzt auch schon einmal etwas von Renal von Royal Canin gehört.. Hat jemand von euch damit erfahrungen gemacht? Und/oder weiß jemand, welcher TA es in Wallenhorst, Osnabrück oder Bramsche verkauft?? Würde mich total über Antworten freuen!!
LG Dana

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

29. Januar 2009 um 18:30

Hallo,...
ich war vor einigen Tagen beim Tierarzt, weil mein Bernersennen Hund, der Boby, nix mehr gefressen hat und immer dünner geworden ist,... der Arzt hat vorgestern ein Blutbild gemacht, und jetzt hat der Boby auch ein "Nierendingens", weiß nicht mehr wie das heißt, bin echt traurig, jetzt,.... er ist 7 Jahre alt,... ich habe das Medikament Prilium bekommen, und ein spezielles Diätfutter,... wenn ich merke, dass Boby sehr zu leiden beginnt werde ich ihn einschläfern, aber wie merke ich das? Ersparen will ich ihm und mir einen langen Leidensweg,... was machst du denn mit deinem Hund, wie geht es ihm, was ist er für eine Rasse,... hast vielleicht schon erwähnt, habe ich in der Aufregung sicher überlesen, würde mich freuen mich ein wenig mit "Betroffenen" auszutauschen,... der Hundehalterin von Quiero noch unbekannterweise mein Beileid

Gefällt mir
2. Januar 2009 um 11:19


mein Hund war 5! Er wurde heute morgen eingeschläfert.....

Gefällt mir
15. Januar 2009 um 19:33
In Antwort auf noha_12055448


mein Hund war 5! Er wurde heute morgen eingeschläfert.....

Nierenversagen
hallo! das tut mir wirklich sehr leid für dich ich kann gut nachvollziehen wie es dir geht. ich musste meinen hund letztes jahr mit 4 einschläfern lassen...er hatte auch nierenversagen...ich machte mir vorwürfe, dass ich zu lange gewartet habe damit...aber ich wollte nichts unversucht lassen...ich wünsche dir ganz viel kraft...glg

Gefällt mir
15. Januar 2009 um 19:57

Niereninsuffizienz
hallo! das tut mir leid, dass dein Quiero nierenversagen hat. wie alt ist er denn? wie schaut es denn mit den nierenwerten aus? bei meinem berner sennenhund wurde auch niereninsuffizienz diagnostiziert - leider kann man bei dieser diagnose nicht viel tun - geschädigtes nierengewebe ist irreparabel - und das problem ist, wenn mal symptome (vermehrtes trinken, brechen von gelblichem schleim - so wars bei meinem hund) da sind - dann ist meistens schon ein großteil der nieren geschädigt. einige hunde leben noch jahre mit der diagnose - andere gehen schneller...ben musste leider letztes jahr im februar mit 4 jahren eingeschläfert werden - das war sehr schlimm, aber er war wirklich erlöst - wir haben alles versucht - von infusionen, über nierendiät, medikamente (fortekor - für den blutdruck, ipakitine, homöopathie - apis = bienengift). auch ben hat ganz schlecht gefressen - die TA hat renal von royal canin empfohlen (das gibt es als trocken- und nassfutter) - ben mochte beides nicht gern - habs dann mit pute/huhn gekocht+püree/reis/nudeln, karotten versucht. die diät sollte möglich salzarm und proteinarm sein. eine zeitlang mochte er es. auch pedigree nassfutter fraß er eine weile. die TA meinte die hunde fressen schlecht, weil ihnen übel ist. die niere verursacht keine schmerzen. aber der körper wird durch harnstoff "vergiftet", den die niere nicht mehr ausscheiden kann. man riecht das auch beim hund (körpergeruch - so süßlich, auch mundgeruch). im internet wirst du viel wissenswertes über niereninsuffizienz finden. ich hoffe ich konnte dir einige tipps geben und ich wünsche dir alles alles erdenklich gute für deinen quiero - bitte berichte wie es dir mit deinem hund geht! GLG Silvia

Gefällt mir
15. Januar 2009 um 20:09
In Antwort auf renata_12825769

Niereninsuffizienz
hallo! das tut mir leid, dass dein Quiero nierenversagen hat. wie alt ist er denn? wie schaut es denn mit den nierenwerten aus? bei meinem berner sennenhund wurde auch niereninsuffizienz diagnostiziert - leider kann man bei dieser diagnose nicht viel tun - geschädigtes nierengewebe ist irreparabel - und das problem ist, wenn mal symptome (vermehrtes trinken, brechen von gelblichem schleim - so wars bei meinem hund) da sind - dann ist meistens schon ein großteil der nieren geschädigt. einige hunde leben noch jahre mit der diagnose - andere gehen schneller...ben musste leider letztes jahr im februar mit 4 jahren eingeschläfert werden - das war sehr schlimm, aber er war wirklich erlöst - wir haben alles versucht - von infusionen, über nierendiät, medikamente (fortekor - für den blutdruck, ipakitine, homöopathie - apis = bienengift). auch ben hat ganz schlecht gefressen - die TA hat renal von royal canin empfohlen (das gibt es als trocken- und nassfutter) - ben mochte beides nicht gern - habs dann mit pute/huhn gekocht+püree/reis/nudeln, karotten versucht. die diät sollte möglich salzarm und proteinarm sein. eine zeitlang mochte er es. auch pedigree nassfutter fraß er eine weile. die TA meinte die hunde fressen schlecht, weil ihnen übel ist. die niere verursacht keine schmerzen. aber der körper wird durch harnstoff "vergiftet", den die niere nicht mehr ausscheiden kann. man riecht das auch beim hund (körpergeruch - so süßlich, auch mundgeruch). im internet wirst du viel wissenswertes über niereninsuffizienz finden. ich hoffe ich konnte dir einige tipps geben und ich wünsche dir alles alles erdenklich gute für deinen quiero - bitte berichte wie es dir mit deinem hund geht! GLG Silvia

Quiero
sorry - hab erst jetzt unten weiter registriert, dass du deinen hund einschläfern musstest aber er muss jetzt nich mehr leiden, glaub mir. alles liebe!

Gefällt mir
16. Januar 2009 um 12:18

Niereninsuffizienz
Hallo Dana,
einschläfern und das mit 5 Jahren ist definitiv zu früh. Es gibt keinen Trost für den Verlust eines Tieres, es immer wieder dasselbe, aber doch wieder anders. Ich kann mich auch nicht daran gewöhnen, obwohl ich schon Abschied nehmen musste, von so vielen wunderbaren Geschöpfen.
Wenn du wieder ein Tier haben solltest, musst du unbedingt unter "warumkeinfertigfutter" googlen. Dann wird dir klar werden, dass das Nierenversagen kein Zufall war.
Die Kosmetik-, Pharma-, Reifen- Lack- und Farbenindustrie entsorgt in den "tierischen Nebenprodukten" ihren gesamten Giftmüll. Motorenöl und Klärschlamm sind wohl nicht so gesund und deswegen füttern wir unsere Tiere krank, bzw. tot.
LG Monixs

Gefällt mir
29. Januar 2009 um 18:30

Hallo,...
ich war vor einigen Tagen beim Tierarzt, weil mein Bernersennen Hund, der Boby, nix mehr gefressen hat und immer dünner geworden ist,... der Arzt hat vorgestern ein Blutbild gemacht, und jetzt hat der Boby auch ein "Nierendingens", weiß nicht mehr wie das heißt, bin echt traurig, jetzt,.... er ist 7 Jahre alt,... ich habe das Medikament Prilium bekommen, und ein spezielles Diätfutter,... wenn ich merke, dass Boby sehr zu leiden beginnt werde ich ihn einschläfern, aber wie merke ich das? Ersparen will ich ihm und mir einen langen Leidensweg,... was machst du denn mit deinem Hund, wie geht es ihm, was ist er für eine Rasse,... hast vielleicht schon erwähnt, habe ich in der Aufregung sicher überlesen, würde mich freuen mich ein wenig mit "Betroffenen" auszutauschen,... der Hundehalterin von Quiero noch unbekannterweise mein Beileid

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers