Home / Forum / Tiere / Chinchillas!

Chinchillas!

21. April 2005 um 14:43 Letzte Antwort: 21. April 2005 um 20:44

Hey!
Also ich hab da ein Problem... Und zwar würde ich mir wahnsinnig gern zwei Chinchillas kaufen, weil ich diese Tiere einfach nur toll finde! Habe auch schon einige Erfahrung mit z.Bsp. Wüstenrennmäusen, Zwerg- und Goldhamstern. Außerdem hatte ich mal einen Hasen, der uns zugelaufen war.
Auch habe ich mich im Internet über die possierlichen Chinchillas "schlau gemacht", und eine Freundin wäre bereit, mir beim Bau einer großen Voliere behilflich zu sein (sie ist handwerklich viel geschickter als ich ) Jemand vertrauensvolles, der sich, falls ich mal weg bin, um die Tiere kümmert, wäre auch da. Kurz gesagt: Ich wäre wirklich gut gerüstet!
Das eigentliche und auch einzige Problem, von dem ich erzählt habe, ist: meine Mutter. Sie ist einfach sooo eine Tierschützerin, und hält Käfigtiere für absolute Tierquälerei. Zwar hat sie mir die Mäuse und Hamster früher erlaubt, aber jetzt meint sie, ich wäre (bin 15) alt genug, um mal darüber nachzudenken, wie ich mich fühlen würde, wenn man mich in einen Käfig sperrte und ich genau wüsste, dass ich mich keinen Meter mehr nach rechts oder links bewegen kann, als diese Gitterstäbe reichen.
Ich habe in den letzten Tagen viel über ihre Worte nachgedacht, und weiß nicht, was ich denken soll. Hat sie wirklich Recht oder übertreibt sie? Ich meine, ich denke ja auch, dass Tiere eigentlich in die Wildnis gehören, aber... wenn man sich gut um sie kümmert! Ich würde ihnen doch auch genug Auslauf gewähren, und versuchen, sie so gut zu zähmen, dass ich ihnen wirklich "vertrauen" kann.
Wem geht es genauso? Gibt es vielleicht sogar jemanden, der selbst Chinchillas hat und mir etwas darüber sagen kann, wie es ihm mit den Tierchen ergeht?
Liebe Grüße!

Mehr lesen

21. April 2005 um 15:52

Hallo Vanillacoke,
also ich bin Besitzerin von 12 Chinchillas, kann aber nur sagen, überleg dir das richtig. Du hast sicher lesen können das sie durchaus bei Artgerechter Haltung doch schon bis zu 23 mit Glück älter werden können.
Ich hatte meine ersten auch mit 15 (damals Geschenkt bekommen von meinen damaligen Freund und eins Vermittelt bekommen) und meine Elter waren dagegen, hatte mich aber durchgeboxt. Nun ja sie werden ja hier zur Haltung gezüchtet, und du tust dem Tier nichts unrechtes, wenn du es so gut wie es geht, Artgerecht halten tust.
Mein ältester Bock wird nun 11*freu*.
Du musst dir natürlich auch Gedanken machen und solltest, wenn du kein Nachwuchs willst zwei Böckchen nehmen. Du musst bedenken sie sind keine Kuscheltiere, sie haben ihren Dickkopf, man kann sie nicht dressieren oder erziehen.
Nachtaktiv, sie sind in der Anschaffung und Haltung sehr sehr teuer. Wovon bekommst du das Geld, wenn du erst 15 bist??? Wo sollen sie denn stehn???
Draussen halten darfste sie auf keinen Fall, sie sind was Krankheiten betrifft sehr empfindlich, du musst eigendlich ständig ihr Gewicht überprüfen, weil nur so erkennt man rechtzeitig beim Chin Krankheiten, besonders bei Freilauf im Zimmer. Pflanzen und Kabel musste aufpassen sowie Teppich und Tapete sowie Farbe von der Heizung abknabbern.
Ich habe seit 1991 Chinchillas und weiss wovon ich sprech.
Mal einfach so weggeben ist nicht, Urlaub ist auch nicht, und wenn denn muss die Bezugsperon zu dir nach Hause dürfen.
Die Tiere sollte nie hin und her gereicht werden.
Bist du wirklich bereit soviel aufzugeben???
Es kann sein, das sie Nachs so laut sind, das du nicht schlafen kannst.
Ich kann dir noch weitere Dinge aufzählen, aber ne qual ist das für Käfigtiere nicht, denn sie sind es ja nicht anders gewohnt.

Wusel

Gefällt mir
21. April 2005 um 16:47
In Antwort auf cili_12365954

Hallo Vanillacoke,
also ich bin Besitzerin von 12 Chinchillas, kann aber nur sagen, überleg dir das richtig. Du hast sicher lesen können das sie durchaus bei Artgerechter Haltung doch schon bis zu 23 mit Glück älter werden können.
Ich hatte meine ersten auch mit 15 (damals Geschenkt bekommen von meinen damaligen Freund und eins Vermittelt bekommen) und meine Elter waren dagegen, hatte mich aber durchgeboxt. Nun ja sie werden ja hier zur Haltung gezüchtet, und du tust dem Tier nichts unrechtes, wenn du es so gut wie es geht, Artgerecht halten tust.
Mein ältester Bock wird nun 11*freu*.
Du musst dir natürlich auch Gedanken machen und solltest, wenn du kein Nachwuchs willst zwei Böckchen nehmen. Du musst bedenken sie sind keine Kuscheltiere, sie haben ihren Dickkopf, man kann sie nicht dressieren oder erziehen.
Nachtaktiv, sie sind in der Anschaffung und Haltung sehr sehr teuer. Wovon bekommst du das Geld, wenn du erst 15 bist??? Wo sollen sie denn stehn???
Draussen halten darfste sie auf keinen Fall, sie sind was Krankheiten betrifft sehr empfindlich, du musst eigendlich ständig ihr Gewicht überprüfen, weil nur so erkennt man rechtzeitig beim Chin Krankheiten, besonders bei Freilauf im Zimmer. Pflanzen und Kabel musste aufpassen sowie Teppich und Tapete sowie Farbe von der Heizung abknabbern.
Ich habe seit 1991 Chinchillas und weiss wovon ich sprech.
Mal einfach so weggeben ist nicht, Urlaub ist auch nicht, und wenn denn muss die Bezugsperon zu dir nach Hause dürfen.
Die Tiere sollte nie hin und her gereicht werden.
Bist du wirklich bereit soviel aufzugeben???
Es kann sein, das sie Nachs so laut sind, das du nicht schlafen kannst.
Ich kann dir noch weitere Dinge aufzählen, aber ne qual ist das für Käfigtiere nicht, denn sie sind es ja nicht anders gewohnt.

Wusel

Danke für die Antwort!
Danke dass du mir so viele Ratschläge gibst. Also es wäre schon mal gewährleistet, dass die Person, die sich kümmern würde, zu mir kommt.
Aber wie viel kostet denn so ein Chinchilla in der Anschaffung? Ich gebe Nachhilfe, dreimal die Woche, für 5 pro stunde, das macht dann 60 im Monat.
Ich werde natürlich nochmal alles genau durchdenken, und die Tiere würde ich auch erst anschaffen, wenn alles soweit fertig ist, also der Stall, und alles eingerichtet ist.
Die Tiere würden in meinem Zimmer stehen, aber der Hase hat damals auch immer so viel Krach gemacht, dass ich das schon gewöhnt bin Habe einen festen Schlaf, weil ich auch vier Geschwister habe (wohnen jetzt aber nicht mehr bei uns) naja da war es halt nie völlig still.
Was kosten denn Chinchillas so im Monat, wenn man sie erstmal hat?
Oder würdest du mir eher ein anderes Haustier empfehlen?
Lieben Gruß!

Gefällt mir
21. April 2005 um 17:09
In Antwort auf an0N_1231380399z

Danke für die Antwort!
Danke dass du mir so viele Ratschläge gibst. Also es wäre schon mal gewährleistet, dass die Person, die sich kümmern würde, zu mir kommt.
Aber wie viel kostet denn so ein Chinchilla in der Anschaffung? Ich gebe Nachhilfe, dreimal die Woche, für 5 pro stunde, das macht dann 60 im Monat.
Ich werde natürlich nochmal alles genau durchdenken, und die Tiere würde ich auch erst anschaffen, wenn alles soweit fertig ist, also der Stall, und alles eingerichtet ist.
Die Tiere würden in meinem Zimmer stehen, aber der Hase hat damals auch immer so viel Krach gemacht, dass ich das schon gewöhnt bin Habe einen festen Schlaf, weil ich auch vier Geschwister habe (wohnen jetzt aber nicht mehr bei uns) naja da war es halt nie völlig still.
Was kosten denn Chinchillas so im Monat, wenn man sie erstmal hat?
Oder würdest du mir eher ein anderes Haustier empfehlen?
Lieben Gruß!

Also....
der Käfig muss erst mal gross sein, sehr gross. Am besten für zwei Tiere ca. 160 Hoch und 60 Breit. und mindestens 60 tief. Schläfmöglichkeiten müssen vorhanden sein, Sitzbretter sowie ein Sandgefäss, zum Sandbaden des Tieres. Es darf niemals Vogelsand genommen werden, das macht das Fell kaputt.
Es gibt Spezielles Chinchillasand, bitte auch nur das Benutzen. Preise variieren sehr ja nach Zoohandlung.
www.zooplus.de kannste dir mal anschaun, was es alles für Chins gibt und dort siehste auch dir Preise für Futter, Badesand, Einstreu, Stroh, aber das kann man ja überall kaufen. Achtung, nicht jede Zoohandlung hat Chinchilla Bedarf.
Du solltest dir die Tiere von einem Züchter holen, denn wenn du nicht klar kommst, wird dieser dir mit Rat und Tat zur Seite stehn.
Also, wenn ihr ein Käfig baut, Stall ist das nicht, wird der um die 200 bis 300 Euro kosten. Es sollten Rollen drunter und halt bei der Verarbeitung auf unbehandeltes Holz geachtet werden. Bitte nichts verleimtes oder Verklebtes. Es muss drauf geachtet werden, das keine Schrauben hervorstehn.
Welche Farbe soll das Chin haben???
Standart bekommst du ab 45 Euro aufwärts in einer Zoohandlung, beim Züchter günstiger. Meist bekommt man ein Schutzvertrag mit.
Tierarzt kosten belaufen sich auch je nach Krankheit auf ca. 80 Euro sind wir grad mit unseren kranken Chinmädel, aber sie wird wieder.
Im Monat für zwei kommste denn auch locker auf 25-open end Euro. Je nach dem, was du den Tier gönnst.
Heu, Späne, Futter, Sand, Vitaminpräparate, Nagestangen.
Du musst bei bedarf die Bretter austauschen, es ist immer mit irgendwelchen Kosten verbunden.
Die Hauptsache ist, das du dieses Tier Tagsüber in Ruhe lässt und abends nicht mit ihm Kuschelst(so süss wie sie sind, aber es sind echt keine Strecheltiere), denn sonst wären Kaninchen doch die bessere Lösung, und die günstigere.
Schau mal auf der Page von Fortuna Chinchilla, die Becci hat alles bestens auf der Page geschrieben....:

http://www.fortuna-chinchilla.de/

Vielleicht schauste dort mal rein.

Gefällt mir
21. April 2005 um 17:33
In Antwort auf cili_12365954

Also....
der Käfig muss erst mal gross sein, sehr gross. Am besten für zwei Tiere ca. 160 Hoch und 60 Breit. und mindestens 60 tief. Schläfmöglichkeiten müssen vorhanden sein, Sitzbretter sowie ein Sandgefäss, zum Sandbaden des Tieres. Es darf niemals Vogelsand genommen werden, das macht das Fell kaputt.
Es gibt Spezielles Chinchillasand, bitte auch nur das Benutzen. Preise variieren sehr ja nach Zoohandlung.
www.zooplus.de kannste dir mal anschaun, was es alles für Chins gibt und dort siehste auch dir Preise für Futter, Badesand, Einstreu, Stroh, aber das kann man ja überall kaufen. Achtung, nicht jede Zoohandlung hat Chinchilla Bedarf.
Du solltest dir die Tiere von einem Züchter holen, denn wenn du nicht klar kommst, wird dieser dir mit Rat und Tat zur Seite stehn.
Also, wenn ihr ein Käfig baut, Stall ist das nicht, wird der um die 200 bis 300 Euro kosten. Es sollten Rollen drunter und halt bei der Verarbeitung auf unbehandeltes Holz geachtet werden. Bitte nichts verleimtes oder Verklebtes. Es muss drauf geachtet werden, das keine Schrauben hervorstehn.
Welche Farbe soll das Chin haben???
Standart bekommst du ab 45 Euro aufwärts in einer Zoohandlung, beim Züchter günstiger. Meist bekommt man ein Schutzvertrag mit.
Tierarzt kosten belaufen sich auch je nach Krankheit auf ca. 80 Euro sind wir grad mit unseren kranken Chinmädel, aber sie wird wieder.
Im Monat für zwei kommste denn auch locker auf 25-open end Euro. Je nach dem, was du den Tier gönnst.
Heu, Späne, Futter, Sand, Vitaminpräparate, Nagestangen.
Du musst bei bedarf die Bretter austauschen, es ist immer mit irgendwelchen Kosten verbunden.
Die Hauptsache ist, das du dieses Tier Tagsüber in Ruhe lässt und abends nicht mit ihm Kuschelst(so süss wie sie sind, aber es sind echt keine Strecheltiere), denn sonst wären Kaninchen doch die bessere Lösung, und die günstigere.
Schau mal auf der Page von Fortuna Chinchilla, die Becci hat alles bestens auf der Page geschrieben....:

http://www.fortuna-chinchilla.de/

Vielleicht schauste dort mal rein.

Cool
Also jetzt bin ich ja bestens informiert! Echt lieb dass du dir die Zeit nimmst mir die ganzen Tipps zu geben.
Ich werde mir das mit den Chinchillas noch mal gründlich überlegen, es hat ja auch Zeit. Überstürzen möchte ich auf garkeinen Fall etwas!
Welche Farbe das Tier hat, ist mir eigentlich wirklich egal, also es muss jetzt nicht sowas "extravagantes" sein
Jedenfalls nochmal danke! Hast mir echt geholfen! Auf die Meinungen von Leuten, die die Tiere selbst halten, gebe ich immer mehr als auf irgendwelche Bücher.
Falls oder wenn ich mich für die Chinchillas entscheide, schreib ich dir auf jeden Fall wie's so läuft und wie es den beiden geht

Viele Grüße!

Gefällt mir
21. April 2005 um 20:44
In Antwort auf an0N_1231380399z

Cool
Also jetzt bin ich ja bestens informiert! Echt lieb dass du dir die Zeit nimmst mir die ganzen Tipps zu geben.
Ich werde mir das mit den Chinchillas noch mal gründlich überlegen, es hat ja auch Zeit. Überstürzen möchte ich auf garkeinen Fall etwas!
Welche Farbe das Tier hat, ist mir eigentlich wirklich egal, also es muss jetzt nicht sowas "extravagantes" sein
Jedenfalls nochmal danke! Hast mir echt geholfen! Auf die Meinungen von Leuten, die die Tiere selbst halten, gebe ich immer mehr als auf irgendwelche Bücher.
Falls oder wenn ich mich für die Chinchillas entscheide, schreib ich dir auf jeden Fall wie's so läuft und wie es den beiden geht

Viele Grüße!

Hab ich gern gemacht,
weil ich nicht möchte, das sich Leutz vorher drüber keine Gedanken machen. Viele wollen sie halt haben um zu prahlen und halten sie denn in kleinen Hasenkäfigen. Viele sind der Meinung, weil sie so süss sind, das es auch Streicheltiere sind und man denen was bei bringen kann, vor sowas will ich diese Tiere halt bewahren. Gut letztendlich ist es jeden seine Sache, nur ich finds unverantwortlich, wenn sich echt keine Gedanken gemacht werden. Ich habe selbst mal gezüchtet, und ich hab mir die Abnehmer besonders gut ausgesucht, das ist echt ein muss, deswegen wenn du dich doch für ein Chin entscheidest, bitte von nem Züchter, die in Zoohandlungen sind meist falsch gehalten, teilweise auch appart und Verhaltensgestört. Hab letztens erst wieder welche gesehn.
Bitte auch nie umerziehen, von wegen sich Tagsüber mit denen beschäftigen, das machen die nicht lange mit, das verkürzt das Leben. Sonst wären Degus besser geeingnet, die sind Tagaktiv.

Bin mal gespannt, wie du dich entscheidest, aber schau dir noch sämtliche Züchter Seiten im Netz durch, du hast ja Zeit und die sollte man sich bei so einer grossen Verantwortung die man übernimmt auch nehmen.

Alles Gute
Wusel

Gefällt mir