Home / Forum / Tiere / Chihuahua...

Chihuahua...

3. April 2005 um 22:34

Wie findet ihr diese Hunde????
Hat jemand einen?
Lieber Lang- oder Kurzhaar???
Ich hätte gerne einen in Hellbraun, kurzhaar.

Wollte ihn mir wahrscheinlich aus den USA einfliegen lassen, weil es dort einen Züchter gibt, der besonders kleine Chihuahua'S hat (Teacups).
Hat jemand damit Erfahrung? Wegen Quarantäne und so.

Würde mich über jede Info freuen.
LG Lucy

Mehr lesen

4. April 2005 um 10:15

Ich find es grausam....
wie die Hunde, besonders halt wie man nun immer häufiger liesst Chihuas immer als Kinderersatz gesehn werden. Immer werden sie in Täschchen gesteckt und sowas von bemuttert, grausam, das ist Tierqäalerei hoch drei, denn diese Tiere haben Beine.
Die Hundis ansich sind ganz süss, nur sollte man sie wirklich auch als Hund sehn, und nicht als Kuscheltier.
Ich hoffe, das du es nicht so Handhabst, aber warum nicht ein Hund aus deiner Nähe, das sind ja auch strapazen die du dem Tier antust.

Viele Grüße
Wusel

Gefällt mir

4. April 2005 um 20:33
In Antwort auf wuselmaus

Ich find es grausam....
wie die Hunde, besonders halt wie man nun immer häufiger liesst Chihuas immer als Kinderersatz gesehn werden. Immer werden sie in Täschchen gesteckt und sowas von bemuttert, grausam, das ist Tierqäalerei hoch drei, denn diese Tiere haben Beine.
Die Hundis ansich sind ganz süss, nur sollte man sie wirklich auch als Hund sehn, und nicht als Kuscheltier.
Ich hoffe, das du es nicht so Handhabst, aber warum nicht ein Hund aus deiner Nähe, das sind ja auch strapazen die du dem Tier antust.

Viele Grüße
Wusel

Schließe mich dem voll und ganz an und ergänze noch:
Hi,
ich habe letztens einen sehr langen Artikel über Chihuas gelesen und mich dann interessehalber noch länger damit beschäftigt. Erstens sind das Qualzüchtungen, diese kleinen Hunde. Der Kopf passt nicht mit dem Körper überein und die Hunde haben schmerzen. 2. diese verhätschelten Hündchen fühlen sich nicht wohl, sondern leiden sogar teilweise schrecklich, weil sie nicht als hund leben dürfen, sondern in Kleidung + Parfüm gezwängt werden. 3. ist es immer besser, wenn man den Züchter sieht und den Hund selbst aussucht und der letzte Punkt der mir so schnell noch einfällt: So angenehm ist das Fliegen nicht für Hunde, du solltest dir echt nochmal überlegen, was du magst. Einen Hund oder eine Puppe, die du anziehst etc.!

Gefällt mir

7. April 2005 um 21:37

Nicht aus der USA...
einfliegen lassen... das ist eine Qual für den Hund und vielleicht später für dich. Ich habe nämlich erst letztens in einem Hundebuch gelesen, dass man diese Transporte nicht unterstützen soll. Diese kleinen Hunde sind mit ein paar Wochen mindestens 2 Tage ganz alleine unterwegs (im Flugzeug sowieso in einer Transportbox)... und viele Hunde erleiden dadurch einen psychischen Schaden, was für den Hund nicht toll ist und auch nicht für das zukünftige Herrchen.
Außerdem kann ich es nicht verstehen, dass du unbedingt einen noch kleiner bleibenen möcht als wie sie doch schon klein sind.
Mein Freund und ich haben seit 3 Wochen einen Mopswelpen und ist war wichtig, dass er gesund ist und ein Mops! Egal, ob er kleiner bleibt oder größer wird... der Rassecharakter zählt doch, wenn man sich einen Hund holt.
Und schau mal einem Mops ins Gesicht, da lachst du schon, obwohl er noch nichts gemacht hat ;o)

Liebe Grüße

MELLY

Gefällt mir

9. April 2005 um 0:07

Auf keinen Fall...
einfliegen lassen!!!!!Der Hund kriegt einen Schaden, viele werden dadurch psychisch krank, besonders wenn sie noch jung sind und Du willst ja sicher einen Welpen!? Ausserdem gibt es Teacups auch in Deutschland. Wir haben das schreckliche Problem, dass wir unserene kleinen Malteser im Flugzeug mitnehmen müsse, da wir aus beruflichen Gründen im Sommer nach England ziehen werden. Momentan leben wir noch in Amerika. Unser Hund bekommt zum Glück die Quarantäne erspart, da das alles vom US-Militär abhängt, aber mir tut es schon leid, dass unser Hund den Flug aushalten muss... ich hatte damals auch über Chihuahuas nachgedacht, bevor ich den Malteser bekam, aber ich hab auch schon so oft von den Schmerzen und körperlichen Problemen dieser "überzüchteten" armen, Hunderasse gehört. Besonders die Teacups...sie sind trotzdem süss, geb ich ja zu. Es gibt auch Malteser-Teacups, aber was soll das? Kostet nur ein schweine Geld und der HUnd ist dafür klein wie eine Ratte. Malteser selbst sind nicht ge-(bzw. ver-) züchtet, es gibt den HUnd, so wie er ist, seit hunderten von Jahren. Und die HUnde sind auch klein, und wenn Du Spass dran hast, kannst DU die auch in Taschen mit Dir rumtragen ,sie werden nicht schwerer als 2-3 kg, haben ein furchtbar liebes, verspieltes Gemüt und sind extrem anhänglich und geduldig. Denk lieber nochmal über andere, nicht so extrem verzüchtete HUnderassen nach, wenn Dein Herz an einem kleinen Hündchen hängt!
Liebe Grüsse, fairy!

Gefällt mir

13. April 2005 um 16:24

Oh je!
Ihr habt wohl recht, wenn ich mir vorstelle das der arme kleine Kerl zwei Tage ins so einer kiste hockt, ganz alleine, da bekomme ich fast tränen in den augen. darüber habe ich gar nicht nachgedacht!

Malteser sind natürlich auch total süß, auch die teacups, aber ich finde chihuhuas eben noch süßer.

Aßerdem: Natürlich geht es mir darum das der Hund gesund ist, aber ich möchte auf jeden fall einen so kleinen hund wie möglich. nicht weil ich den in irgendwelche klamotten stecken wil sondern weil ich die einh süß finde. der bekommt vielleicht eine süße leine u ein halsband und schluss. Klar werd ich den ab und zu rumtragen, aber warum auch nicht, wenn er genug auslauf und abwechslung kriegt.

Danke aber nochmal für eure Tipps.

Wo finde ich denn einen teacup züchter in deutschland, auch gerne für malteser.

Danke. Lucy

Gefällt mir

14. April 2005 um 1:31
In Antwort auf lucyliu86

Oh je!
Ihr habt wohl recht, wenn ich mir vorstelle das der arme kleine Kerl zwei Tage ins so einer kiste hockt, ganz alleine, da bekomme ich fast tränen in den augen. darüber habe ich gar nicht nachgedacht!

Malteser sind natürlich auch total süß, auch die teacups, aber ich finde chihuhuas eben noch süßer.

Aßerdem: Natürlich geht es mir darum das der Hund gesund ist, aber ich möchte auf jeden fall einen so kleinen hund wie möglich. nicht weil ich den in irgendwelche klamotten stecken wil sondern weil ich die einh süß finde. der bekommt vielleicht eine süße leine u ein halsband und schluss. Klar werd ich den ab und zu rumtragen, aber warum auch nicht, wenn er genug auslauf und abwechslung kriegt.

Danke aber nochmal für eure Tipps.

Wo finde ich denn einen teacup züchter in deutschland, auch gerne für malteser.

Danke. Lucy

Teacups...
hab ich mal auf einer Hundeshow in Deutschland gesehen. Ich redete da kurz mit einer Malteserzüchterin, leider fragte ich nicht nach ihrem Namen, Infos, usw. Aber ich sagte ihr, ich hätte diese kleinen Teacups in Amerika gesehen, und sie meinte, die bekäme man auch in Deutschland. Sie hatte auch 2 dabei. Aber sooo gross ist meiner Meinung nach zw. Teacups und normalen Maltesern der Unterschied nicht. Das ist nur das Fell, das bei ausgewachsenen nach so viel aussieht. Wenn ich unseren MAlteser bade, hat er original die Grösse eines ausgewachsenen Chihuahuas! Ich halte sein Fell eh kürzer, da es ansonsten eine heilose Arbeit ist, und ich denke, es ist auch für den Hund angenehmer, nicht soviel mit sich herumschleppen zu müssen Seine Haare sind also nur so ca. 4-5 cm lang, das reicht und sieht süss aus, weil es so zerfetzt absteht. Und die sind so zierlich, dass sie gaaanz leicht sind. Unserer wiegt gerade mal 2,8 kg. Schau doch mal im Internet nach Züchtern nach, oder einfach nach Informationen, ich kann Dir bei Deutschland halt nicht viel helfen, da ich ja in den USA wohne. Vielleicht entdeckst Du ja noch eine andere winzige Hunderasse, wer weiss. Und wenn Dein Herz an einem Chihuahua hängt, mein Gott, dann lass Dich nicht verrückt machen liebe Grüsse, fairy!

Gefällt mir

14. April 2005 um 11:32

Keine hunde in meinen augen..
also für mich sind das keine richtigen "hunde". unser labrador hat den chihuahua einer freundin nicht mal bemerkt.
aber das ist ja geschmackssache, und ich will natürlich niemandem vorschreiben, was er schön zu finden hat!
für mich spielt da eine ganz andere frage mit rein.
wie krank sind menschen eigentlich, dass sie sich alles so zurecht züchten müssen, damit es ihnen passt? es gibt hunde, die toyterrier heißen (spielzeughunde), und allein dieser name sollte doch zeigen, dass der mensch ein absolut gestörtes verhältnis zur natur hat. es gibt zahllose beispiele, bei denen derart überzüchtete hunde unter krankheiten etc leiden. (und wenn mir jetzt jemand erzählt, so kleine hunde seien nicht überzüchtet, der soll sich mal überlegen, wie viele generationen es wohl gedauert hat, aus einem wolf so einen mini-hund zu machen.)
außerdem sind die tierchen nur am zittern, vor allem draußen, sei es vor kälte oder vor angst, weil einfach jeder vorbeigehende mensch ein hochhaus für sie ist.

aber wie gesagt, das ist meine meinung und ich möchte hier wirklich niemanden angreifen.
viele grüße und trotz meiner meinung viel spaß mit deinem neuen hund.
judy

Gefällt mir

20. April 2005 um 14:47
In Antwort auf judy05

Keine hunde in meinen augen..
also für mich sind das keine richtigen "hunde". unser labrador hat den chihuahua einer freundin nicht mal bemerkt.
aber das ist ja geschmackssache, und ich will natürlich niemandem vorschreiben, was er schön zu finden hat!
für mich spielt da eine ganz andere frage mit rein.
wie krank sind menschen eigentlich, dass sie sich alles so zurecht züchten müssen, damit es ihnen passt? es gibt hunde, die toyterrier heißen (spielzeughunde), und allein dieser name sollte doch zeigen, dass der mensch ein absolut gestörtes verhältnis zur natur hat. es gibt zahllose beispiele, bei denen derart überzüchtete hunde unter krankheiten etc leiden. (und wenn mir jetzt jemand erzählt, so kleine hunde seien nicht überzüchtet, der soll sich mal überlegen, wie viele generationen es wohl gedauert hat, aus einem wolf so einen mini-hund zu machen.)
außerdem sind die tierchen nur am zittern, vor allem draußen, sei es vor kälte oder vor angst, weil einfach jeder vorbeigehende mensch ein hochhaus für sie ist.

aber wie gesagt, das ist meine meinung und ich möchte hier wirklich niemanden angreifen.
viele grüße und trotz meiner meinung viel spaß mit deinem neuen hund.
judy

????
Nur mal so zur INFO.

Diese kleinen Hunde gab es schon im Zeitalter der Azteken also 15. Jahrhundert n. Chr, die hatten wohl weiß Gott besseres zu tun als Hunde zu züchten!
Außerdem sind diese Hunde nicht nur am zittern, schon gar nicht vor angst oder Kälte....

Diese Hunde sind sehr robust, nur glauben viele Menschen sie müssen die HUnde betüddeln und in Watte packen....

Soviel zu deiner Meinung!

Gefällt mir

20. April 2005 um 14:49
In Antwort auf fairy26

Teacups...
hab ich mal auf einer Hundeshow in Deutschland gesehen. Ich redete da kurz mit einer Malteserzüchterin, leider fragte ich nicht nach ihrem Namen, Infos, usw. Aber ich sagte ihr, ich hätte diese kleinen Teacups in Amerika gesehen, und sie meinte, die bekäme man auch in Deutschland. Sie hatte auch 2 dabei. Aber sooo gross ist meiner Meinung nach zw. Teacups und normalen Maltesern der Unterschied nicht. Das ist nur das Fell, das bei ausgewachsenen nach so viel aussieht. Wenn ich unseren MAlteser bade, hat er original die Grösse eines ausgewachsenen Chihuahuas! Ich halte sein Fell eh kürzer, da es ansonsten eine heilose Arbeit ist, und ich denke, es ist auch für den Hund angenehmer, nicht soviel mit sich herumschleppen zu müssen Seine Haare sind also nur so ca. 4-5 cm lang, das reicht und sieht süss aus, weil es so zerfetzt absteht. Und die sind so zierlich, dass sie gaaanz leicht sind. Unserer wiegt gerade mal 2,8 kg. Schau doch mal im Internet nach Züchtern nach, oder einfach nach Informationen, ich kann Dir bei Deutschland halt nicht viel helfen, da ich ja in den USA wohne. Vielleicht entdeckst Du ja noch eine andere winzige Hunderasse, wer weiss. Und wenn Dein Herz an einem Chihuahua hängt, mein Gott, dann lass Dich nicht verrückt machen liebe Grüsse, fairy!

Danke...
ich werde schon einen Züchter finden....

Wo wohnst du denn in den USA?

LG Lucy

Gefällt mir

21. April 2005 um 14:30
In Antwort auf lucyliu86

????
Nur mal so zur INFO.

Diese kleinen Hunde gab es schon im Zeitalter der Azteken also 15. Jahrhundert n. Chr, die hatten wohl weiß Gott besseres zu tun als Hunde zu züchten!
Außerdem sind diese Hunde nicht nur am zittern, schon gar nicht vor angst oder Kälte....

Diese Hunde sind sehr robust, nur glauben viele Menschen sie müssen die HUnde betüddeln und in Watte packen....

Soviel zu deiner Meinung!

Tz...
War ja klar, dass hier jemand aggressiv auf meinen Beitrag reagiert. Solche Menschen gibt's leider immer wieder.
Du glaubst also, dass niemand diese Hunde gezüchtet hat? Dass die von Anfang an so waren? Na klar, die sind von Gott geschaffen worden um in freier Natur keine Überlebenschance zu haben! Sicher...
Ich kenne zufällig mehrere Menschen, die sich solche Hunde halten, viele von denen sogar, weil's einfach "schick" ist ein kleines Hündchen als "Accessoir" in der Handtasche zu tragen. Das finde ich krank und pervers. Tut mir leid, aber alle dieser Hunde die ich bis jetzt gesehen haben, zittern sich einen ab.
Naja, wenn Leute wie du immer sofort total abgehen wenn man seine Meinung äußert, sollte es solche Foren wohl nicht geben...
Soviel zu dem Film, den du hier fährst...

Gefällt mir

21. April 2005 um 14:31
In Antwort auf crazypuppy

Schließe mich dem voll und ganz an und ergänze noch:
Hi,
ich habe letztens einen sehr langen Artikel über Chihuas gelesen und mich dann interessehalber noch länger damit beschäftigt. Erstens sind das Qualzüchtungen, diese kleinen Hunde. Der Kopf passt nicht mit dem Körper überein und die Hunde haben schmerzen. 2. diese verhätschelten Hündchen fühlen sich nicht wohl, sondern leiden sogar teilweise schrecklich, weil sie nicht als hund leben dürfen, sondern in Kleidung + Parfüm gezwängt werden. 3. ist es immer besser, wenn man den Züchter sieht und den Hund selbst aussucht und der letzte Punkt der mir so schnell noch einfällt: So angenehm ist das Fliegen nicht für Hunde, du solltest dir echt nochmal überlegen, was du magst. Einen Hund oder eine Puppe, die du anziehst etc.!

Danke,
dass wenigstens einer hier so denkt wie ich... Denkt bitte mal - nur so spaßenshalber - an Paris Hilton. Die Alte hat sich doch jetzt tatsächlich einen gefleckten Hund gekauft, weil der besser zu ihrem Outfit passt. KRANKHAFT! Ich könnte kotzen.

Gefällt mir

21. April 2005 um 16:47
In Antwort auf judy05

Tz...
War ja klar, dass hier jemand aggressiv auf meinen Beitrag reagiert. Solche Menschen gibt's leider immer wieder.
Du glaubst also, dass niemand diese Hunde gezüchtet hat? Dass die von Anfang an so waren? Na klar, die sind von Gott geschaffen worden um in freier Natur keine Überlebenschance zu haben! Sicher...
Ich kenne zufällig mehrere Menschen, die sich solche Hunde halten, viele von denen sogar, weil's einfach "schick" ist ein kleines Hündchen als "Accessoir" in der Handtasche zu tragen. Das finde ich krank und pervers. Tut mir leid, aber alle dieser Hunde die ich bis jetzt gesehen haben, zittern sich einen ab.
Naja, wenn Leute wie du immer sofort total abgehen wenn man seine Meinung äußert, sollte es solche Foren wohl nicht geben...
Soviel zu dem Film, den du hier fährst...

Ach Gott ach Gott...
jetzt übertreibst du es aber...

Ich habe nicht behauptet, dass diese Hunde nie gezüchtet wurden... andere Hunderassen werden ja auch gezüchtet.
Klar, allgemein werden diese Hunde in Handtaschen gesteckt und am besten noch mit Schleifchen behangen, aber das kann man doch nicht verallgemeinern. Mein Hund würde bestimmt nicht betüddelt werden und schon alleine die Tatsache das diese kleine Rasse so lange Jahre überlebt hat, ziegt doch das sie sehr robust ist. Außerdem kann man das in jedem Buch über Chihuahuas nachlesen.
Sorry, wenn ich dich vielleicht angegriffen habe, aber: Warum muss man sich immer solche Vorwürfe anhören? Nicht alle Menschen sind gleich und nicht alle Menschen tragen ihre Hunde nur rum.
Glaub mir, mein Hund hätte bei mir genug auslauf und abwechlung und würde bestimmt keine Kleidchen tragen.

Gefällt mir

21. April 2005 um 19:32
In Antwort auf lucyliu86

Danke...
ich werde schon einen Züchter finden....

Wo wohnst du denn in den USA?

LG Lucy

Hallo,
ich wohne in Arizona.
Wir haben hier auch erst mal nach Malteser-Züchtern suchen müssen, aber nach 1 MOnat haben wir was im Internet gefunden.
HIer kann man Welpen (versch. Rassen) in einem LAden in jedem Einkaufszentrum kaufen. Da war ich geschockt, als ich das das erste mal gesehen habe! Die sind noch total mini und hocken meistens zu zweit in Glaskästen (wie Aquarien) die gerade mal ca.6o cm lang und 40 cm breit sind. Das da keiner was sagt.Wo ist da der Tierschutzverein??? Ich glaubs nicht. Alle Leute laufen drumherum, wie im Zoo. Und dort ist es noch zusätzlich teuer. Tierquälerei!!!

Lieber Gruss, fairy

Gefällt mir

21. April 2005 um 19:47
In Antwort auf lucyliu86

Ach Gott ach Gott...
jetzt übertreibst du es aber...

Ich habe nicht behauptet, dass diese Hunde nie gezüchtet wurden... andere Hunderassen werden ja auch gezüchtet.
Klar, allgemein werden diese Hunde in Handtaschen gesteckt und am besten noch mit Schleifchen behangen, aber das kann man doch nicht verallgemeinern. Mein Hund würde bestimmt nicht betüddelt werden und schon alleine die Tatsache das diese kleine Rasse so lange Jahre überlebt hat, ziegt doch das sie sehr robust ist. Außerdem kann man das in jedem Buch über Chihuahuas nachlesen.
Sorry, wenn ich dich vielleicht angegriffen habe, aber: Warum muss man sich immer solche Vorwürfe anhören? Nicht alle Menschen sind gleich und nicht alle Menschen tragen ihre Hunde nur rum.
Glaub mir, mein Hund hätte bei mir genug auslauf und abwechlung und würde bestimmt keine Kleidchen tragen.

Natürlich
kann man so etwas NIEMALS verallgemeinern. Es gibt immer Menschen, die gut mit ihren Tieren umzugehen wissen und diese nicht in Puppenkleidern und Parfumwolken einhüllen.
Tierquälerei ist ein Verbrechen, das von vielen Menschen nicht als solches angesehen wird. Deswegen ist es gut, dass es immer noch Leute gibt, die wissen, dass ein Tier ein Tier ist (damit will ich nicht sagen, dass man die Kleinen nicht auch mal richtig durchknuddeln darf ) und keine Barbiepuppe.
Auch ich wollte dich nicht angreifen und es sollte nicht so aussehen, als ob ich dich für eine Schleifchentussi halte! Ich glaube dir doch, dass du deinen Hund gut behandelst. Mir geht es nur eben sehr nahe, dass z.Bsp. Leute wie Paris Hilton (diese Frau ist für mich einfach der Inbegriff der Dummheit und immer wieder ein gutes Beispiel für Dinge, die man nicht tun sollte *g*) so mit ihren Hunden umgehen, und dabei auch noch von tausenden von Menschen gefeiert und umjubelt werden.
Hast du dich denn bereits dafür entschieden, dir so ein Hündchen zuzulegen?

Gefällt mir

24. April 2005 um 20:01
In Antwort auf judy05

Natürlich
kann man so etwas NIEMALS verallgemeinern. Es gibt immer Menschen, die gut mit ihren Tieren umzugehen wissen und diese nicht in Puppenkleidern und Parfumwolken einhüllen.
Tierquälerei ist ein Verbrechen, das von vielen Menschen nicht als solches angesehen wird. Deswegen ist es gut, dass es immer noch Leute gibt, die wissen, dass ein Tier ein Tier ist (damit will ich nicht sagen, dass man die Kleinen nicht auch mal richtig durchknuddeln darf ) und keine Barbiepuppe.
Auch ich wollte dich nicht angreifen und es sollte nicht so aussehen, als ob ich dich für eine Schleifchentussi halte! Ich glaube dir doch, dass du deinen Hund gut behandelst. Mir geht es nur eben sehr nahe, dass z.Bsp. Leute wie Paris Hilton (diese Frau ist für mich einfach der Inbegriff der Dummheit und immer wieder ein gutes Beispiel für Dinge, die man nicht tun sollte *g*) so mit ihren Hunden umgehen, und dabei auch noch von tausenden von Menschen gefeiert und umjubelt werden.
Hast du dich denn bereits dafür entschieden, dir so ein Hündchen zuzulegen?

Kriegsbeil begraben...
... bei der Ansicht von Paris Hilton steiten sich ja viele, ich finde sie an sich gar nicht so schlimm, aber das ist ja nicht das thema...

Ja, ich möchte mir auf jeden fall so einen wauzi zulegen, möchte aber erst einen richtig guten züchter finden, von dem ich auch überzeugt bin....Ich denke das ist wichtig.
Der aus Amerika kam mir seriös vor und einige stars haben dort auch ihre hunde gekauft (weiß ich aus einer sicheren quelle), aber meinen hund einfliegen lassen ist dann wohl doch nicht das wahre...

lg Lucy

Gefällt mir

25. April 2005 um 12:03
In Antwort auf fairy26

Hallo,
ich wohne in Arizona.
Wir haben hier auch erst mal nach Malteser-Züchtern suchen müssen, aber nach 1 MOnat haben wir was im Internet gefunden.
HIer kann man Welpen (versch. Rassen) in einem LAden in jedem Einkaufszentrum kaufen. Da war ich geschockt, als ich das das erste mal gesehen habe! Die sind noch total mini und hocken meistens zu zweit in Glaskästen (wie Aquarien) die gerade mal ca.6o cm lang und 40 cm breit sind. Das da keiner was sagt.Wo ist da der Tierschutzverein??? Ich glaubs nicht. Alle Leute laufen drumherum, wie im Zoo. Und dort ist es noch zusätzlich teuer. Tierquälerei!!!

Lieber Gruss, fairy

Uiii in Arizona...
dort ist es bestimm super schön...
Würde mal gerne eine ganze Tour durch Amerika machen... Road Trip.

War bis jetzt nur in Florida...

Finde das auch schlimm mit den Tieren in den kleinen "Behältern"... habe das schon oft im Fernsehn gesehen...

Als wenn die kleinen Wesen keine Gefühle oder Ängste hätten. Wirklich grausam!

VG Lucy

Gefällt mir

25. April 2005 um 14:02
In Antwort auf lucyliu86

Kriegsbeil begraben...
... bei der Ansicht von Paris Hilton steiten sich ja viele, ich finde sie an sich gar nicht so schlimm, aber das ist ja nicht das thema...

Ja, ich möchte mir auf jeden fall so einen wauzi zulegen, möchte aber erst einen richtig guten züchter finden, von dem ich auch überzeugt bin....Ich denke das ist wichtig.
Der aus Amerika kam mir seriös vor und einige stars haben dort auch ihre hunde gekauft (weiß ich aus einer sicheren quelle), aber meinen hund einfliegen lassen ist dann wohl doch nicht das wahre...

lg Lucy

Hmm...
wie gesagt, ne bekannte von mir hat einen toy-terrier, und der ist auch eingeflogen worden. aber der ging es auch wirklich nicht um das wohl des tieres, auch wenn sie es immer behauptet. sie findet es einfach schick, so einen hund zu haben das mädel DENKT NICHT NACH, das ist das problem *g* meint immer sie wäre die große tierliebhaberin und dann... naja, soll ja kein lästerforum sein!
aber in deutschland muss es doch irgendeinen züchter geben, ich kann mir garnicht vorstellen, dass es die wirklich nur in amerika und so geben soll!
bei google findest du vielleicht was!

Gefällt mir

25. April 2005 um 19:41
In Antwort auf lucyliu86

Uiii in Arizona...
dort ist es bestimm super schön...
Würde mal gerne eine ganze Tour durch Amerika machen... Road Trip.

War bis jetzt nur in Florida...

Finde das auch schlimm mit den Tieren in den kleinen "Behältern"... habe das schon oft im Fernsehn gesehen...

Als wenn die kleinen Wesen keine Gefühle oder Ängste hätten. Wirklich grausam!

VG Lucy

Ja, allerdings
in Arizona ist es echt sehr schön. Wie in einem Dauerurlaub kann man fast sagen. Palmen, Pools und immer warm.
Momentan sind es 30 grad, jetzt geht es langsam mit der Hitze los... aber im Winter vermisst man schon den Schnee und das weihnachtliche Wetter.

Ja, für Gefühle von Tieren scheint sich in diesen Läden echt niemand zu interessieren, scheusslich!

Liebe Grüsse, fairy

Gefällt mir

26. April 2005 um 7:56

Ich liebe chihuahuas
ich wollte mir auch einen kaufen nur leider hat die frau mich verarscht und jetzt weiss ich nicht was ich für einen hund habe....

aber ich werde mir auf jeden fall noch einen kaufen

Gefällt mir

1. Mai 2005 um 11:44

Chihuahua
Liebe Lucy,

obwohl dein Beitrag schon etwas älter ist, möchte ich auch dazu Stellung nehmen. Ich bin seit 3 Monaten Chihuahua-Besitzerin und wirklich sehr angetan von dieser Hunderasse. Gegen alle Vorurteile kann ich nur bestätigen, dass Chis Hunde sind - zwar kleine - aber wirklich vollwertige Hunde in ihrer Art.
Ich bin allerdings froh, dass mein Welpe kein "ganz kleiner Teacup" ist. Niemals hätte ich mir gedacht, wie winzig Chis neben den anderen Hunden sind und wie leicht sie von diesen verletzt werden könnten. Ich freue mich jeden Tag, wenn mein Chi ein paar Gramm zulegt und kräftiger und größer wird. Es macht mir einfach ein besseres Gefühl, dass er nicht mehr ganz zu winzig ist, wie mit seinen 3 Monaten.

Einfliegen lassen, würde ich mir aber keinen Chi. Ersten kannst du den Züchter nicht begutachten, seine Hunde nicht genau anschauen, etc. Und das ist ganz wichtig, denn du willst bestimmt einen gesunden, gut sozalisierten Hund - der dir später keine Probleme macht. Auch ein winziger Hund, ist eine Plage, wenn er aggressiv ist und beisst.
In Deutschland und Österreich gibt es viele Chi-Züchter - und diese können dich bestimmt gut beraten.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß bei der Suche nach deinem Hund.

Liebe Grüße
Jana

Gefällt mir

14. Mai 2005 um 18:44

Ich kann helfen !!!!!!!!
Hallo !

Ich habe seit 4 Wochen einen sogenannten Teacupchihuahua in weiß- hellbraun.Er wiegt 1150 Gramm und ist das tollste was mir je passiert ist.

Um auf das Thema Amerika zurückzukommen.Ich denke du meinst dort sicherlich "wizardofclaws".Ich habe diese Seite fast täglich beobachtet und es sind wirklich süße Welpen dabei.Allerdings gefällt es mir nicht wie die tiere dort fotografiert werden.Ziemlich kitschig.Es sind auch Welpen dabei die extrem klein sind und für bis zu 8.000 Dollar verkauft werden.Hast du ja sicherlich gesehen.Davon würde ich dir aber abraten.Die meißten extrem kleinen Welpen sogenannte"pocketbooks" haben ein sogennantes Kugelherz.Das heißt sie haben einen Herzfehler da das Herz zu groß ist für den kleinen Körper.Dann sind die Hunde auf Medikamente angewiesen und die Lebenserwartung liegt nicht mehr bei 10-15 Jahren.Das kostet dich im monat ca 20 Euro.Mein Chihuahua ist schon extrem klein mit seinen 1150 Gramm ( so groß wie zwei kleine Handflächen )und auch er hat einen minimalen Herzfehler.Er bekommt regelmäßig seine Medikamente und es ist noch alles in Ordnung.Ihm geht es gut und er ist putzmunter.Dieses habe ich beim kauf nicht gewußt, es hat sich erst beim Tierarzt herausgestellt.Mein Hund hat keinen Papiere und ich kann davon ausgehen das er von einem sogenannten "Vermehrer" stammt.Hier in Deutschland findest du solche Hunde.Das ist kein Problem.Du mußt aber wissen das es keine Papiere geben wird und das du den Hund sofort zum Arzt bringen mußt wenn du ihn gekauft hast.Ein professioneller Züchter wird dir dies Hunde nicht verkaufen können bzw. er hat sie gar nicht.Wenn du also Papiere und Impfpass bekommen solltest verlaß dich nicht auf die Echtheit.Die meißten " tinytoys" kommen hier in Deutschland aus dem östlichen Raum.Ich könnte dir auch eine Adresse geben wo du einen bekommst.Und zwar da wo ich meinen auch gekauft habe.Wenn du also mal Hilfe brauchst...Ich bin mittlerweile ein "Fachmann" auf dem Gebiet.
Das mit Amerika würde ich lieber sein lassen.Ich habe auch lange überlegt und schließlich entschlossen hier in Deutschland einen zu finden.Falls du dir die seite "wizardofclaws" mal ins deutsche übersetzt hast wirst du sehen ( unter Lebensgarantie ) das die hunde spezial nahrung brauchen und auch weiter medikamentös behandelt werden müssen.Nach langer langer Suche hat es hier in Deutschland geklappt.Der Typ von dem ich den Hund habe sah nicht besonders "lecker" aus aber er hat die Hunde.
Also... meine e- mail ist .teacupchihuahua1@aol.com .Melde dich wenn du weitere Informationen brauchst.Ich kann dir auch Bilder von meinem Chihuahua schicken.Er ist noch hübscher als der von Paris Hilton

Und an alle die etwas gegen diese hunde bzw. deren halter haben.Ich verstehe teilweise begründeten Aussagen aber es ist wie mit allem.Früher oder später wird es auch hier in deutschland gang und gebe sein solche Hunde zu haben und es heißt nicht weil ein Hund klein ist das er auch "krank" sein muss.Ich bin gegen die Hundemafia und gegen Vermehrung im "Schweinestall" aber solange es keine "sauberen züchter " für diese Hunde gibt bleibt uns nichts anderes übrig als sie dort zu kaufen.Das hört sich vielleicht geschmacklos an aber so ist nun mal das Leben.Andere Leute lassen Ihre hunde verwahrlosen und kümmern sich nicht um sie.Da solltet ihr mal mit euren Beschwerden ansetzen.Ich kümmere mich liebevoll um meinen hund und er lebt wie ein König.Ich sehe mich als Retter der solche Hunde aus dem "Dreck" holt.Findet euch damit ab und lasst uns ja zufrieden.

Gefällt mir

22. Mai 2005 um 16:02

Was sind kennel dogs?????
ich suche gerade nach einem chihuahua unteranderem und hauptsächlich im internet, aber was sind kennel dogs?? kann mir jemand helfen???
würd mich freuen lillifee

Gefällt mir

23. Mai 2005 um 5:09
In Antwort auf lillifee28

Was sind kennel dogs?????
ich suche gerade nach einem chihuahua unteranderem und hauptsächlich im internet, aber was sind kennel dogs?? kann mir jemand helfen???
würd mich freuen lillifee

Kennel-dogs...
...sind Hunde aus einem Tierheim! Nicht vom Züchter oder so.

Gruss, fairy

Gefällt mir

31. Mai 2005 um 13:18

Ich suche auch einen teacup chihuahua
Hallo,

Ich bin auch auf der suche nach einen mini teacup chihuahua aber habe noch nichts hier in deutschland gefunden. Haben Sie schon ein züchter der Ihnen helfen kann?

//mfg Karin B

Gefällt mir

31. Mai 2005 um 21:38

Wizard of claws
Bin durch Zufall auf diese Diskussion gestoßen und hab mir eben o.g. Seite angeschaut und ich muss sagen, bei diesen Bildern wird mir echt superübel!!!! Ich bekomme richtig Wut, wenn ich sowas sehe und dass es hier Leute gibt, die sowas noch süß und putzig und wutziwutzi finden... Da fehlen einem echt die Worte!
Chihuahuas sind nicht mein Fall, aber mir tut diese Rasse leid, fast noch mehr als jede andere Rasse, die in Mode kommt und darunter zu leiden hat und in dem Fall nur wegen so dummen Tussis! Hab letztens gehört, dass in den USA die Tierheime schon vor Chis überquellen...

Ach ja, ich hab nichts gegen kleine Hunde, hab selbst ne knapp 1jährige Yorkie-Hündin (hatte zuvor über 15 Jahre nen Rüden), aber die will nicht auf dem Arm rumgetragen werden, sondern selber Randale machen und dafür liebe ich sie heiß und innig! Und gegenüber einem Chi ist sie ein Riesenhund...

Liebe Grüße
Brummele

Gefällt mir

1. Juni 2005 um 13:23
In Antwort auf excellent1

Ich suche auch einen teacup chihuahua
Hallo,

Ich bin auch auf der suche nach einen mini teacup chihuahua aber habe noch nichts hier in deutschland gefunden. Haben Sie schon ein züchter der Ihnen helfen kann?

//mfg Karin B

Warum??
ich finde chihuahuas auch total super und bin auf der suche. aber warum muss es denn immer mini mini und noch kleiner sein diese hunde sind doch klein genug. muss mann die denn noch kleiner züchten die deutschen züchter züchten doch auch hund und die haben eine schulter höhe von 15 bis 22 cm. das ist doch schon mega klein. ich finde chihuahuas wirklich klasse und möchte auch einen haben aber nicht weil er so gut in die louis vouitton tasche passt sondern weil sie aufgeweckte süsse kleine agile HUNDE sind was man nicht vergessen sollte ausserdem fänd ich es schon von vorteil wenn win hund auch nen marsch ausshält und nicht vor erschöpfung zusammen bricht.
ausserdem sollte man bei den teacups und so aufpassen die haben oft probleme mit der kniescheibe, eine offene fontanelle und herzfehler. also überlegt es euch. fragt doch bei einem seriösen züchter die haben manchmel chihuahuas die sie nicht zum weiter züchten nehmen können weil sie zu klein sind und würden sie bestimmt gerne in gute hände vergeben.

liebe grüsse eure lillifee

Gefällt mir

2. Juni 2005 um 18:06

Lieber Langhaar - die sind nicht ganz so dominant!
Ich habe selber einen creme-farbenen Chihuahua, der im August 4 Jahre alt wird. Anzuschauen unter http://www.caribula.de Menuepunkt Über uns und dann auf den Button Chicco klicken. Ansonsten könnt ihr euch auch sehr viele Infos unter http://www.chihuahua.de holen. Passt aber auf, dass ihr auf keinen Fall einen Chi vom Schwarzwaldhaus kauft. Nähreres dazu lieber privat!

Grüßle

Caribula

Gefällt mir

3. Juni 2005 um 23:30

Teacup
Ich kenne mich damit aus. Es wäre jedoch zu viel zum Schreiben
Sie können mich aber gerne anrufen. Tel 09493-2195

Gruss Silvia Hoffman

Gefällt mir

3. Juni 2005 um 23:46
In Antwort auf judy05

Tz...
War ja klar, dass hier jemand aggressiv auf meinen Beitrag reagiert. Solche Menschen gibt's leider immer wieder.
Du glaubst also, dass niemand diese Hunde gezüchtet hat? Dass die von Anfang an so waren? Na klar, die sind von Gott geschaffen worden um in freier Natur keine Überlebenschance zu haben! Sicher...
Ich kenne zufällig mehrere Menschen, die sich solche Hunde halten, viele von denen sogar, weil's einfach "schick" ist ein kleines Hündchen als "Accessoir" in der Handtasche zu tragen. Das finde ich krank und pervers. Tut mir leid, aber alle dieser Hunde die ich bis jetzt gesehen haben, zittern sich einen ab.
Naja, wenn Leute wie du immer sofort total abgehen wenn man seine Meinung äußert, sollte es solche Foren wohl nicht geben...
Soviel zu dem Film, den du hier fährst...

Ich gebe Ihnen Recht
Diese Leute sollten sich mal ein Buch über Chihuahus kaufen.Da wird nähmlich beschrieben ,daß ein Chihuahua
mit einen Gewicht von 1000 - ca 1200 gr als Kümmerling
besser als Krüppel bezeichnet wird.So was nennt man Qualzucht und sollte verboten werden

Gefällt mir

12. Juni 2005 um 18:37
In Antwort auf crazypuppy

Schließe mich dem voll und ganz an und ergänze noch:
Hi,
ich habe letztens einen sehr langen Artikel über Chihuas gelesen und mich dann interessehalber noch länger damit beschäftigt. Erstens sind das Qualzüchtungen, diese kleinen Hunde. Der Kopf passt nicht mit dem Körper überein und die Hunde haben schmerzen. 2. diese verhätschelten Hündchen fühlen sich nicht wohl, sondern leiden sogar teilweise schrecklich, weil sie nicht als hund leben dürfen, sondern in Kleidung + Parfüm gezwängt werden. 3. ist es immer besser, wenn man den Züchter sieht und den Hund selbst aussucht und der letzte Punkt der mir so schnell noch einfällt: So angenehm ist das Fliegen nicht für Hunde, du solltest dir echt nochmal überlegen, was du magst. Einen Hund oder eine Puppe, die du anziehst etc.!

Ein Chi ist ein Hund
Hallo,

möchte mich als Chibesitzer auch mal zu dem Thema äußern und auf den Beitrag von crazypuppy antworten
"Erstens sind das Qualzüchtungen": wären es Qualzüchtungen wäre es in Deutschland nicht erlaubt diese Hunde zu züchten. Es gibt Vereine die das kontrollieren. Ein ordentlicher Züchter ist einem solchen Verein angeschlossen.
"und die Hunde haben schmerzen": mein Hund hat ganz sicher keine Schmerzen. Kann vom TA bestätigt werden.
"2. diese verhätschelten Hündchen fühlen sich nicht wohl, sondern leiden sogar teilweise schrecklich, weil sie nicht als hund leben dürfen, sondern in Kleidung + Parfüm gezwängt werden": mein Hund fühlt sich ganz bestimmt wohl und leidet nicht, er darf als Hund leben, besitzt keine Kleider und kein Parfum. Er wälzt sich in Sch........ und Matsch und ist ganz und gar zufrieden.
"du solltest dir echt nochmal überlegen, was du magst. Einen Hund oder eine Puppe, die du anziehst etc.!": nicht jeder der einen Chi besitzt verkleidet ihn. Außerdem wird es wohl für die bekloppten kein Hinderniss sein Klamotten etc. für große Hunde zu finden.

Ich finde es beschämend das Chibesitzer immer in eine Schublade gesteckt werden. Vielleicht gefällt ihnen einfach die Rasse??????

LG Caro

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 22:21

Würde von Teacup abraten
haben erstens mehr Karnkheiten und zweitens ist es nicht Seriös einen Hund einfliegen zu lassen, allein schon wegen der Strapazen! Viele Hunde die verschick twerden sind schon bei Abreise Krank. Besser einen Hund beim Züchter anschauen!!!

Gefällt mir

8. Juli 2005 um 10:39

Hi
Hallo ich habe durch zufall deinen eintrag gelesen und sehe du bist auf der suche nach einem Chihuahua aber wieso einen teacup?ob es stimmt oder nicht weiß ich nicht aber viele sagen hunde (egal welche rasse) die noch zurück gezüchtet werden sodass sie kleiner sind werden oft nicht alt und sind anfälliger für krankheiten...habe selbst einen Chihuhua ein mädchen 7monate alt ist aber kein teacup und trotzdem noch handlich und klein.weiß nicht ob meine e-mail adresse zu sehen ist aber ich könnte dir ne adresse geben wo du einen chihuahua bekommen kannst nämlich da wo ich meine her habe.vorsichtshalber schreibe ich mal meine e-mail addy

ParisHiltonHagen@freenet.de

würde mich über ne antwort freuen
CIAO

Gefällt mir

8. Juli 2005 um 10:41
In Antwort auf caribula

Lieber Langhaar - die sind nicht ganz so dominant!
Ich habe selber einen creme-farbenen Chihuahua, der im August 4 Jahre alt wird. Anzuschauen unter http://www.caribula.de Menuepunkt Über uns und dann auf den Button Chicco klicken. Ansonsten könnt ihr euch auch sehr viele Infos unter http://www.chihuahua.de holen. Passt aber auf, dass ihr auf keinen Fall einen Chi vom Schwarzwaldhaus kauft. Nähreres dazu lieber privat!

Grüßle

Caribula

HALLO
ich habe ihren beitrag durch zufall gelesen bin selbst eine chihuahua besitzerin und wie ich lese warnen sie sozusagen vor einem kauf bei dieser verkäuferin?sowas hab ich auch mitgemacht mit meiner 7monate alten langhaar chi hündin ...
würde mich über eine antwort freuen

Gefällt mir

8. Juli 2005 um 11:05
In Antwort auf teacupchihuahua

Ich kann helfen !!!!!!!!
Hallo !

Ich habe seit 4 Wochen einen sogenannten Teacupchihuahua in weiß- hellbraun.Er wiegt 1150 Gramm und ist das tollste was mir je passiert ist.

Um auf das Thema Amerika zurückzukommen.Ich denke du meinst dort sicherlich "wizardofclaws".Ich habe diese Seite fast täglich beobachtet und es sind wirklich süße Welpen dabei.Allerdings gefällt es mir nicht wie die tiere dort fotografiert werden.Ziemlich kitschig.Es sind auch Welpen dabei die extrem klein sind und für bis zu 8.000 Dollar verkauft werden.Hast du ja sicherlich gesehen.Davon würde ich dir aber abraten.Die meißten extrem kleinen Welpen sogenannte"pocketbooks" haben ein sogennantes Kugelherz.Das heißt sie haben einen Herzfehler da das Herz zu groß ist für den kleinen Körper.Dann sind die Hunde auf Medikamente angewiesen und die Lebenserwartung liegt nicht mehr bei 10-15 Jahren.Das kostet dich im monat ca 20 Euro.Mein Chihuahua ist schon extrem klein mit seinen 1150 Gramm ( so groß wie zwei kleine Handflächen )und auch er hat einen minimalen Herzfehler.Er bekommt regelmäßig seine Medikamente und es ist noch alles in Ordnung.Ihm geht es gut und er ist putzmunter.Dieses habe ich beim kauf nicht gewußt, es hat sich erst beim Tierarzt herausgestellt.Mein Hund hat keinen Papiere und ich kann davon ausgehen das er von einem sogenannten "Vermehrer" stammt.Hier in Deutschland findest du solche Hunde.Das ist kein Problem.Du mußt aber wissen das es keine Papiere geben wird und das du den Hund sofort zum Arzt bringen mußt wenn du ihn gekauft hast.Ein professioneller Züchter wird dir dies Hunde nicht verkaufen können bzw. er hat sie gar nicht.Wenn du also Papiere und Impfpass bekommen solltest verlaß dich nicht auf die Echtheit.Die meißten " tinytoys" kommen hier in Deutschland aus dem östlichen Raum.Ich könnte dir auch eine Adresse geben wo du einen bekommst.Und zwar da wo ich meinen auch gekauft habe.Wenn du also mal Hilfe brauchst...Ich bin mittlerweile ein "Fachmann" auf dem Gebiet.
Das mit Amerika würde ich lieber sein lassen.Ich habe auch lange überlegt und schließlich entschlossen hier in Deutschland einen zu finden.Falls du dir die seite "wizardofclaws" mal ins deutsche übersetzt hast wirst du sehen ( unter Lebensgarantie ) das die hunde spezial nahrung brauchen und auch weiter medikamentös behandelt werden müssen.Nach langer langer Suche hat es hier in Deutschland geklappt.Der Typ von dem ich den Hund habe sah nicht besonders "lecker" aus aber er hat die Hunde.
Also... meine e- mail ist .teacupchihuahua1@aol.com .Melde dich wenn du weitere Informationen brauchst.Ich kann dir auch Bilder von meinem Chihuahua schicken.Er ist noch hübscher als der von Paris Hilton

Und an alle die etwas gegen diese hunde bzw. deren halter haben.Ich verstehe teilweise begründeten Aussagen aber es ist wie mit allem.Früher oder später wird es auch hier in deutschland gang und gebe sein solche Hunde zu haben und es heißt nicht weil ein Hund klein ist das er auch "krank" sein muss.Ich bin gegen die Hundemafia und gegen Vermehrung im "Schweinestall" aber solange es keine "sauberen züchter " für diese Hunde gibt bleibt uns nichts anderes übrig als sie dort zu kaufen.Das hört sich vielleicht geschmacklos an aber so ist nun mal das Leben.Andere Leute lassen Ihre hunde verwahrlosen und kümmern sich nicht um sie.Da solltet ihr mal mit euren Beschwerden ansetzen.Ich kümmere mich liebevoll um meinen hund und er lebt wie ein König.Ich sehe mich als Retter der solche Hunde aus dem "Dreck" holt.Findet euch damit ab und lasst uns ja zufrieden.

Beeindruckend...
HI ich habe deinen eintrag gelesen da muss ich dir schon im allgemeinen zustimmen...habe selbst eine 7monate alte chihuahua hündin namens Dana habe selbst 2jahre gesucht und es war wirklich wirklich schwer eine zu finden (haben selbst nochn 10jahre alten dackel schäferhund mix weibchen zuhause) daher wollten wir nur ein weibchen ...daher der wunsch wollt immer ein 2.hund kam halt durch zufall das ich den von Paris Hilton gesehen habe und dann durch erkundigung erfahren habe die bleiben so klein. wie gesagt durch diesen "Boom" wollten alle so einen,hatte eine aus der nähe per zufall gefunden bzw. arbeitskollegin meiner mutter hätten die bekommen wäre ne weiß beige kurzhaar gewesen,aber die tussie sagen wirs mal so uns immer vertröstet ja verschieben das treffen wollten die kleine sehen. dann durch "Zufall" (was ich nicht glaube!) ist der chi ihrer freundin überfahren worden und die gäbe ihn Ihr...vorher aber noch gesagt sie würde nicht mehr decken laßen. aber dann ja nächstes jahr im sommer (also dies jahr) läßt sie die wieder decken,hatten damals die nr. aber weg geworfen. ich kann nicht heute so sagen dann nächsten tag so.ja zettel im tierarztpraxen gehangen riefen aber nur leute an die alles einem aufs auge drücken wollten nur keinen chi.das kam also nicht in frage weil das mein traumhund war.dann jemand der mit und ohne papiere verkauft,aber der chi sieht eher aus wie ein dackel zu langer körper und keine typische kopf form. durchs internet hab ich meine dann aus hamburg bekommen . war schon echt verzweifelt und hätte mir fast einen aus dem internet bestellt aber das kann irgendwie nicht mit rechten dingen zugehen.
würde mich sehr über eine antwort freuen.
P.S. habe ein foto reingemacht von mein hund

Gefällt mir

13. August 2005 um 23:55
In Antwort auf teacupchihuahua

Ich kann helfen !!!!!!!!
Hallo !

Ich habe seit 4 Wochen einen sogenannten Teacupchihuahua in weiß- hellbraun.Er wiegt 1150 Gramm und ist das tollste was mir je passiert ist.

Um auf das Thema Amerika zurückzukommen.Ich denke du meinst dort sicherlich "wizardofclaws".Ich habe diese Seite fast täglich beobachtet und es sind wirklich süße Welpen dabei.Allerdings gefällt es mir nicht wie die tiere dort fotografiert werden.Ziemlich kitschig.Es sind auch Welpen dabei die extrem klein sind und für bis zu 8.000 Dollar verkauft werden.Hast du ja sicherlich gesehen.Davon würde ich dir aber abraten.Die meißten extrem kleinen Welpen sogenannte"pocketbooks" haben ein sogennantes Kugelherz.Das heißt sie haben einen Herzfehler da das Herz zu groß ist für den kleinen Körper.Dann sind die Hunde auf Medikamente angewiesen und die Lebenserwartung liegt nicht mehr bei 10-15 Jahren.Das kostet dich im monat ca 20 Euro.Mein Chihuahua ist schon extrem klein mit seinen 1150 Gramm ( so groß wie zwei kleine Handflächen )und auch er hat einen minimalen Herzfehler.Er bekommt regelmäßig seine Medikamente und es ist noch alles in Ordnung.Ihm geht es gut und er ist putzmunter.Dieses habe ich beim kauf nicht gewußt, es hat sich erst beim Tierarzt herausgestellt.Mein Hund hat keinen Papiere und ich kann davon ausgehen das er von einem sogenannten "Vermehrer" stammt.Hier in Deutschland findest du solche Hunde.Das ist kein Problem.Du mußt aber wissen das es keine Papiere geben wird und das du den Hund sofort zum Arzt bringen mußt wenn du ihn gekauft hast.Ein professioneller Züchter wird dir dies Hunde nicht verkaufen können bzw. er hat sie gar nicht.Wenn du also Papiere und Impfpass bekommen solltest verlaß dich nicht auf die Echtheit.Die meißten " tinytoys" kommen hier in Deutschland aus dem östlichen Raum.Ich könnte dir auch eine Adresse geben wo du einen bekommst.Und zwar da wo ich meinen auch gekauft habe.Wenn du also mal Hilfe brauchst...Ich bin mittlerweile ein "Fachmann" auf dem Gebiet.
Das mit Amerika würde ich lieber sein lassen.Ich habe auch lange überlegt und schließlich entschlossen hier in Deutschland einen zu finden.Falls du dir die seite "wizardofclaws" mal ins deutsche übersetzt hast wirst du sehen ( unter Lebensgarantie ) das die hunde spezial nahrung brauchen und auch weiter medikamentös behandelt werden müssen.Nach langer langer Suche hat es hier in Deutschland geklappt.Der Typ von dem ich den Hund habe sah nicht besonders "lecker" aus aber er hat die Hunde.
Also... meine e- mail ist .teacupchihuahua1@aol.com .Melde dich wenn du weitere Informationen brauchst.Ich kann dir auch Bilder von meinem Chihuahua schicken.Er ist noch hübscher als der von Paris Hilton

Und an alle die etwas gegen diese hunde bzw. deren halter haben.Ich verstehe teilweise begründeten Aussagen aber es ist wie mit allem.Früher oder später wird es auch hier in deutschland gang und gebe sein solche Hunde zu haben und es heißt nicht weil ein Hund klein ist das er auch "krank" sein muss.Ich bin gegen die Hundemafia und gegen Vermehrung im "Schweinestall" aber solange es keine "sauberen züchter " für diese Hunde gibt bleibt uns nichts anderes übrig als sie dort zu kaufen.Das hört sich vielleicht geschmacklos an aber so ist nun mal das Leben.Andere Leute lassen Ihre hunde verwahrlosen und kümmern sich nicht um sie.Da solltet ihr mal mit euren Beschwerden ansetzen.Ich kümmere mich liebevoll um meinen hund und er lebt wie ein König.Ich sehe mich als Retter der solche Hunde aus dem "Dreck" holt.Findet euch damit ab und lasst uns ja zufrieden.

Ich will auch!!!!!
Hey, habe gerade deinen Artikel gelesen!
Die Beschreibung deines Hundes passt genau auf den Hund den ich mir schon so lange wünsche!Würdest du mir verraten wo du ihn her hast? Oder wie ich an die kleinen ran komme? von der Bezeichnung Teacup höre ich heute das erste mal!hast du lust mir ein foto von dem kleinen zu schicken,würde mich tierisch freuen!Ich wäre wirklich froh wenn du mir weiter helfen würdest!Will beim Kauf nichts falsch machen und habe eine genaue Vorstellung von meinem zukünftigen Begleiter!

Freue mich auf Antwort!

Liebe Grüße
Erika

Gefällt mir

16. August 2005 um 20:01
In Antwort auf judy05

Keine hunde in meinen augen..
also für mich sind das keine richtigen "hunde". unser labrador hat den chihuahua einer freundin nicht mal bemerkt.
aber das ist ja geschmackssache, und ich will natürlich niemandem vorschreiben, was er schön zu finden hat!
für mich spielt da eine ganz andere frage mit rein.
wie krank sind menschen eigentlich, dass sie sich alles so zurecht züchten müssen, damit es ihnen passt? es gibt hunde, die toyterrier heißen (spielzeughunde), und allein dieser name sollte doch zeigen, dass der mensch ein absolut gestörtes verhältnis zur natur hat. es gibt zahllose beispiele, bei denen derart überzüchtete hunde unter krankheiten etc leiden. (und wenn mir jetzt jemand erzählt, so kleine hunde seien nicht überzüchtet, der soll sich mal überlegen, wie viele generationen es wohl gedauert hat, aus einem wolf so einen mini-hund zu machen.)
außerdem sind die tierchen nur am zittern, vor allem draußen, sei es vor kälte oder vor angst, weil einfach jeder vorbeigehende mensch ein hochhaus für sie ist.

aber wie gesagt, das ist meine meinung und ich möchte hier wirklich niemanden angreifen.
viele grüße und trotz meiner meinung viel spaß mit deinem neuen hund.
judy

Also im grunde stimm ich dir zu, aber
ich hab auch einen chihuahua, einen rüden. das ist mein zweiter dieser rasse und ich kann nicht behaupten, das sie ständig am zittern sind. er ist robust, mag lange spaziergänge und sehr auf zack für seine 2,5 kg.

Gefällt mir

17. Dezember 2005 um 0:53
In Antwort auf fairy26

Teacups...
hab ich mal auf einer Hundeshow in Deutschland gesehen. Ich redete da kurz mit einer Malteserzüchterin, leider fragte ich nicht nach ihrem Namen, Infos, usw. Aber ich sagte ihr, ich hätte diese kleinen Teacups in Amerika gesehen, und sie meinte, die bekäme man auch in Deutschland. Sie hatte auch 2 dabei. Aber sooo gross ist meiner Meinung nach zw. Teacups und normalen Maltesern der Unterschied nicht. Das ist nur das Fell, das bei ausgewachsenen nach so viel aussieht. Wenn ich unseren MAlteser bade, hat er original die Grösse eines ausgewachsenen Chihuahuas! Ich halte sein Fell eh kürzer, da es ansonsten eine heilose Arbeit ist, und ich denke, es ist auch für den Hund angenehmer, nicht soviel mit sich herumschleppen zu müssen Seine Haare sind also nur so ca. 4-5 cm lang, das reicht und sieht süss aus, weil es so zerfetzt absteht. Und die sind so zierlich, dass sie gaaanz leicht sind. Unserer wiegt gerade mal 2,8 kg. Schau doch mal im Internet nach Züchtern nach, oder einfach nach Informationen, ich kann Dir bei Deutschland halt nicht viel helfen, da ich ja in den USA wohne. Vielleicht entdeckst Du ja noch eine andere winzige Hunderasse, wer weiss. Und wenn Dein Herz an einem Chihuahua hängt, mein Gott, dann lass Dich nicht verrückt machen liebe Grüsse, fairy!

Ich suche einen toy bzw. teacup
yorki, pudel oder chihuahua. hat jemand adressen in deutschland?

Gefällt mir

22. Dezember 2005 um 12:03
In Antwort auf hoffm

Ich gebe Ihnen Recht
Diese Leute sollten sich mal ein Buch über Chihuahus kaufen.Da wird nähmlich beschrieben ,daß ein Chihuahua
mit einen Gewicht von 1000 - ca 1200 gr als Kümmerling
besser als Krüppel bezeichnet wird.So was nennt man Qualzucht und sollte verboten werden

Also
ich hab mir jetzt mal alle antworten durch gelesen.. was viele wahrscheinlich nicht wissen zählt ein chihuahua zu einer unterart der kampfhunde, weil sie einen scherenbiss haben.. ich finde es auch zum kotzen, wenn die kleinen noch kleiner und noch leichter gezüchtet werden und wie kleine stofftiere behandelt werden.. ein hund sollte ein hund bleiben und kein knuddel-stofftier .. ein freund von mir hat selbst einen chihuahua und dieser kleine racker wird artgerecht gehalten.. eben wie ein hund und nicht wie ein modeutensiel.. klar sind sie süß und klein aber trotzdem muss man sie nicht bemuttern ..
also ich muss sagen ich mag diese kleine rasse aber bitte nicht, wenn sie so kleine kümmerlinge sind

lg

Gefällt mir

25. Dezember 2005 um 1:51

Kann mir jemand helfen?
ich suche einen welpen. kurzhaar-hündin in beige oder weiß.
ich finde einfach keinen zücher oder privatperson die einen solchen hat.

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 14:35

Hallo
also ich hab auch 2 chihuahuas aber ich kann dir nur von diesen teacups abraten du wirst wahrscheinlich nicht glücklich damit da diese kleinen hunde sehr krankheitsanfällig sind und auch nicht so alt werden wie die etwas größeren aber dafür robusterin chis. desweiteren solltest du vorher beim arzt einen allergie test machen ob du vieleicht gegen kurz oder langhaarige hunde allergisch bist. ich bin nämlich gegen kh hund allergisch und kann deswegen nur lh chis halten. das muss man unbedingt vorher wissen. wenn du allerdings trotzdem einen teacup welpen oder hund möchtest kannst du dir auch hier in deutschland einen ohne papiere kaufen. denn auch wenn der aus den usa eingeflogene papiere hat bringen sie dir in deutschland jedoch nicht viel (jedenfalls nicht wenn du selbst mal vorhast zu züchten). da diese kleinen ja sowieso unter 2 kilo wiegen kann man mit ihnen nicht züchten und kein verband wird diese papiere an erkennen. also überleg es dir lieber vorher

Gefällt mir

3. Februar 2006 um 7:40
In Antwort auf judy05

Keine hunde in meinen augen..
also für mich sind das keine richtigen "hunde". unser labrador hat den chihuahua einer freundin nicht mal bemerkt.
aber das ist ja geschmackssache, und ich will natürlich niemandem vorschreiben, was er schön zu finden hat!
für mich spielt da eine ganz andere frage mit rein.
wie krank sind menschen eigentlich, dass sie sich alles so zurecht züchten müssen, damit es ihnen passt? es gibt hunde, die toyterrier heißen (spielzeughunde), und allein dieser name sollte doch zeigen, dass der mensch ein absolut gestörtes verhältnis zur natur hat. es gibt zahllose beispiele, bei denen derart überzüchtete hunde unter krankheiten etc leiden. (und wenn mir jetzt jemand erzählt, so kleine hunde seien nicht überzüchtet, der soll sich mal überlegen, wie viele generationen es wohl gedauert hat, aus einem wolf so einen mini-hund zu machen.)
außerdem sind die tierchen nur am zittern, vor allem draußen, sei es vor kälte oder vor angst, weil einfach jeder vorbeigehende mensch ein hochhaus für sie ist.

aber wie gesagt, das ist meine meinung und ich möchte hier wirklich niemanden angreifen.
viele grüße und trotz meiner meinung viel spaß mit deinem neuen hund.
judy

Sehe das auch so wie judy
für mich käme und kommt nebenbei kein hund unter goldengrösse in frage....ich möchte mit meinem hund arbeiten können.

bei so einem kleinen hätte ich nebenbei angst das da wer drauf tritt oder ein anderer unverträglicher hund mit einem biss letscho aus ihm macht.

Gefällt mir

3. Februar 2006 um 7:46
In Antwort auf lucyliu86

Kriegsbeil begraben...
... bei der Ansicht von Paris Hilton steiten sich ja viele, ich finde sie an sich gar nicht so schlimm, aber das ist ja nicht das thema...

Ja, ich möchte mir auf jeden fall so einen wauzi zulegen, möchte aber erst einen richtig guten züchter finden, von dem ich auch überzeugt bin....Ich denke das ist wichtig.
Der aus Amerika kam mir seriös vor und einige stars haben dort auch ihre hunde gekauft (weiß ich aus einer sicheren quelle), aber meinen hund einfliegen lassen ist dann wohl doch nicht das wahre...

lg Lucy

Dementsprechend
wird der amerikanische züchter auch seine preise für die hund haben wenn er so angesehen ist das sogar stars ihre wuffs dort kaufen.

Gefällt mir

2. März 2006 um 7:55
In Antwort auf teacupchihuahua

Ich kann helfen !!!!!!!!
Hallo !

Ich habe seit 4 Wochen einen sogenannten Teacupchihuahua in weiß- hellbraun.Er wiegt 1150 Gramm und ist das tollste was mir je passiert ist.

Um auf das Thema Amerika zurückzukommen.Ich denke du meinst dort sicherlich "wizardofclaws".Ich habe diese Seite fast täglich beobachtet und es sind wirklich süße Welpen dabei.Allerdings gefällt es mir nicht wie die tiere dort fotografiert werden.Ziemlich kitschig.Es sind auch Welpen dabei die extrem klein sind und für bis zu 8.000 Dollar verkauft werden.Hast du ja sicherlich gesehen.Davon würde ich dir aber abraten.Die meißten extrem kleinen Welpen sogenannte"pocketbooks" haben ein sogennantes Kugelherz.Das heißt sie haben einen Herzfehler da das Herz zu groß ist für den kleinen Körper.Dann sind die Hunde auf Medikamente angewiesen und die Lebenserwartung liegt nicht mehr bei 10-15 Jahren.Das kostet dich im monat ca 20 Euro.Mein Chihuahua ist schon extrem klein mit seinen 1150 Gramm ( so groß wie zwei kleine Handflächen )und auch er hat einen minimalen Herzfehler.Er bekommt regelmäßig seine Medikamente und es ist noch alles in Ordnung.Ihm geht es gut und er ist putzmunter.Dieses habe ich beim kauf nicht gewußt, es hat sich erst beim Tierarzt herausgestellt.Mein Hund hat keinen Papiere und ich kann davon ausgehen das er von einem sogenannten "Vermehrer" stammt.Hier in Deutschland findest du solche Hunde.Das ist kein Problem.Du mußt aber wissen das es keine Papiere geben wird und das du den Hund sofort zum Arzt bringen mußt wenn du ihn gekauft hast.Ein professioneller Züchter wird dir dies Hunde nicht verkaufen können bzw. er hat sie gar nicht.Wenn du also Papiere und Impfpass bekommen solltest verlaß dich nicht auf die Echtheit.Die meißten " tinytoys" kommen hier in Deutschland aus dem östlichen Raum.Ich könnte dir auch eine Adresse geben wo du einen bekommst.Und zwar da wo ich meinen auch gekauft habe.Wenn du also mal Hilfe brauchst...Ich bin mittlerweile ein "Fachmann" auf dem Gebiet.
Das mit Amerika würde ich lieber sein lassen.Ich habe auch lange überlegt und schließlich entschlossen hier in Deutschland einen zu finden.Falls du dir die seite "wizardofclaws" mal ins deutsche übersetzt hast wirst du sehen ( unter Lebensgarantie ) das die hunde spezial nahrung brauchen und auch weiter medikamentös behandelt werden müssen.Nach langer langer Suche hat es hier in Deutschland geklappt.Der Typ von dem ich den Hund habe sah nicht besonders "lecker" aus aber er hat die Hunde.
Also... meine e- mail ist .teacupchihuahua1@aol.com .Melde dich wenn du weitere Informationen brauchst.Ich kann dir auch Bilder von meinem Chihuahua schicken.Er ist noch hübscher als der von Paris Hilton

Und an alle die etwas gegen diese hunde bzw. deren halter haben.Ich verstehe teilweise begründeten Aussagen aber es ist wie mit allem.Früher oder später wird es auch hier in deutschland gang und gebe sein solche Hunde zu haben und es heißt nicht weil ein Hund klein ist das er auch "krank" sein muss.Ich bin gegen die Hundemafia und gegen Vermehrung im "Schweinestall" aber solange es keine "sauberen züchter " für diese Hunde gibt bleibt uns nichts anderes übrig als sie dort zu kaufen.Das hört sich vielleicht geschmacklos an aber so ist nun mal das Leben.Andere Leute lassen Ihre hunde verwahrlosen und kümmern sich nicht um sie.Da solltet ihr mal mit euren Beschwerden ansetzen.Ich kümmere mich liebevoll um meinen hund und er lebt wie ein König.Ich sehe mich als Retter der solche Hunde aus dem "Dreck" holt.Findet euch damit ab und lasst uns ja zufrieden.

Hallo
hy du!!!!!!!!!ich interessiere mich auch sehr für diese teacup chihuahuas,bin auch schon sehr lange auf der suche danach.wäre echt lieb von dir wenn du mir die adresse sagen könntest wo du deine maus her hast.
liebe grüße denise

Gefällt mir

29. April 2006 um 10:59

Toy Terrier gesucht
Liebe LucyLiu,
ich bin gestern von einem Besuch meiner Mutter aus Kiew wieder zurückgekommen und habe einen Toy Terrier (Rüde) 8 Wochen alt - mitgebracht. Papiere sind vorhanden. Ich besitze bereits eine Toy Terrier Hündin und einen Rehpinscher. Wenn Sie interessiert sind, schicke ich Ihnen ein Foto. Wir wohnen in Düsseldorf.

MfG Nadia

Gefällt mir

7. Mai 2006 um 9:36
In Antwort auf teacupchihuahua

Ich kann helfen !!!!!!!!
Hallo !

Ich habe seit 4 Wochen einen sogenannten Teacupchihuahua in weiß- hellbraun.Er wiegt 1150 Gramm und ist das tollste was mir je passiert ist.

Um auf das Thema Amerika zurückzukommen.Ich denke du meinst dort sicherlich "wizardofclaws".Ich habe diese Seite fast täglich beobachtet und es sind wirklich süße Welpen dabei.Allerdings gefällt es mir nicht wie die tiere dort fotografiert werden.Ziemlich kitschig.Es sind auch Welpen dabei die extrem klein sind und für bis zu 8.000 Dollar verkauft werden.Hast du ja sicherlich gesehen.Davon würde ich dir aber abraten.Die meißten extrem kleinen Welpen sogenannte"pocketbooks" haben ein sogennantes Kugelherz.Das heißt sie haben einen Herzfehler da das Herz zu groß ist für den kleinen Körper.Dann sind die Hunde auf Medikamente angewiesen und die Lebenserwartung liegt nicht mehr bei 10-15 Jahren.Das kostet dich im monat ca 20 Euro.Mein Chihuahua ist schon extrem klein mit seinen 1150 Gramm ( so groß wie zwei kleine Handflächen )und auch er hat einen minimalen Herzfehler.Er bekommt regelmäßig seine Medikamente und es ist noch alles in Ordnung.Ihm geht es gut und er ist putzmunter.Dieses habe ich beim kauf nicht gewußt, es hat sich erst beim Tierarzt herausgestellt.Mein Hund hat keinen Papiere und ich kann davon ausgehen das er von einem sogenannten "Vermehrer" stammt.Hier in Deutschland findest du solche Hunde.Das ist kein Problem.Du mußt aber wissen das es keine Papiere geben wird und das du den Hund sofort zum Arzt bringen mußt wenn du ihn gekauft hast.Ein professioneller Züchter wird dir dies Hunde nicht verkaufen können bzw. er hat sie gar nicht.Wenn du also Papiere und Impfpass bekommen solltest verlaß dich nicht auf die Echtheit.Die meißten " tinytoys" kommen hier in Deutschland aus dem östlichen Raum.Ich könnte dir auch eine Adresse geben wo du einen bekommst.Und zwar da wo ich meinen auch gekauft habe.Wenn du also mal Hilfe brauchst...Ich bin mittlerweile ein "Fachmann" auf dem Gebiet.
Das mit Amerika würde ich lieber sein lassen.Ich habe auch lange überlegt und schließlich entschlossen hier in Deutschland einen zu finden.Falls du dir die seite "wizardofclaws" mal ins deutsche übersetzt hast wirst du sehen ( unter Lebensgarantie ) das die hunde spezial nahrung brauchen und auch weiter medikamentös behandelt werden müssen.Nach langer langer Suche hat es hier in Deutschland geklappt.Der Typ von dem ich den Hund habe sah nicht besonders "lecker" aus aber er hat die Hunde.
Also... meine e- mail ist .teacupchihuahua1@aol.com .Melde dich wenn du weitere Informationen brauchst.Ich kann dir auch Bilder von meinem Chihuahua schicken.Er ist noch hübscher als der von Paris Hilton

Und an alle die etwas gegen diese hunde bzw. deren halter haben.Ich verstehe teilweise begründeten Aussagen aber es ist wie mit allem.Früher oder später wird es auch hier in deutschland gang und gebe sein solche Hunde zu haben und es heißt nicht weil ein Hund klein ist das er auch "krank" sein muss.Ich bin gegen die Hundemafia und gegen Vermehrung im "Schweinestall" aber solange es keine "sauberen züchter " für diese Hunde gibt bleibt uns nichts anderes übrig als sie dort zu kaufen.Das hört sich vielleicht geschmacklos an aber so ist nun mal das Leben.Andere Leute lassen Ihre hunde verwahrlosen und kümmern sich nicht um sie.Da solltet ihr mal mit euren Beschwerden ansetzen.Ich kümmere mich liebevoll um meinen hund und er lebt wie ein König.Ich sehe mich als Retter der solche Hunde aus dem "Dreck" holt.Findet euch damit ab und lasst uns ja zufrieden.

??
ist dir eigentlich dass du die hunde nicht rettest?
durch deine Nachfrage stoppst du das mit sicherheit nicht.
solange es nachfragen nach diesen hunden gibt wird niemand damit aufhören.

Gefällt mir

16. Mai 2006 um 4:24
In Antwort auf teacupchihuahua

Ich kann helfen !!!!!!!!
Hallo !

Ich habe seit 4 Wochen einen sogenannten Teacupchihuahua in weiß- hellbraun.Er wiegt 1150 Gramm und ist das tollste was mir je passiert ist.

Um auf das Thema Amerika zurückzukommen.Ich denke du meinst dort sicherlich "wizardofclaws".Ich habe diese Seite fast täglich beobachtet und es sind wirklich süße Welpen dabei.Allerdings gefällt es mir nicht wie die tiere dort fotografiert werden.Ziemlich kitschig.Es sind auch Welpen dabei die extrem klein sind und für bis zu 8.000 Dollar verkauft werden.Hast du ja sicherlich gesehen.Davon würde ich dir aber abraten.Die meißten extrem kleinen Welpen sogenannte"pocketbooks" haben ein sogennantes Kugelherz.Das heißt sie haben einen Herzfehler da das Herz zu groß ist für den kleinen Körper.Dann sind die Hunde auf Medikamente angewiesen und die Lebenserwartung liegt nicht mehr bei 10-15 Jahren.Das kostet dich im monat ca 20 Euro.Mein Chihuahua ist schon extrem klein mit seinen 1150 Gramm ( so groß wie zwei kleine Handflächen )und auch er hat einen minimalen Herzfehler.Er bekommt regelmäßig seine Medikamente und es ist noch alles in Ordnung.Ihm geht es gut und er ist putzmunter.Dieses habe ich beim kauf nicht gewußt, es hat sich erst beim Tierarzt herausgestellt.Mein Hund hat keinen Papiere und ich kann davon ausgehen das er von einem sogenannten "Vermehrer" stammt.Hier in Deutschland findest du solche Hunde.Das ist kein Problem.Du mußt aber wissen das es keine Papiere geben wird und das du den Hund sofort zum Arzt bringen mußt wenn du ihn gekauft hast.Ein professioneller Züchter wird dir dies Hunde nicht verkaufen können bzw. er hat sie gar nicht.Wenn du also Papiere und Impfpass bekommen solltest verlaß dich nicht auf die Echtheit.Die meißten " tinytoys" kommen hier in Deutschland aus dem östlichen Raum.Ich könnte dir auch eine Adresse geben wo du einen bekommst.Und zwar da wo ich meinen auch gekauft habe.Wenn du also mal Hilfe brauchst...Ich bin mittlerweile ein "Fachmann" auf dem Gebiet.
Das mit Amerika würde ich lieber sein lassen.Ich habe auch lange überlegt und schließlich entschlossen hier in Deutschland einen zu finden.Falls du dir die seite "wizardofclaws" mal ins deutsche übersetzt hast wirst du sehen ( unter Lebensgarantie ) das die hunde spezial nahrung brauchen und auch weiter medikamentös behandelt werden müssen.Nach langer langer Suche hat es hier in Deutschland geklappt.Der Typ von dem ich den Hund habe sah nicht besonders "lecker" aus aber er hat die Hunde.
Also... meine e- mail ist .teacupchihuahua1@aol.com .Melde dich wenn du weitere Informationen brauchst.Ich kann dir auch Bilder von meinem Chihuahua schicken.Er ist noch hübscher als der von Paris Hilton

Und an alle die etwas gegen diese hunde bzw. deren halter haben.Ich verstehe teilweise begründeten Aussagen aber es ist wie mit allem.Früher oder später wird es auch hier in deutschland gang und gebe sein solche Hunde zu haben und es heißt nicht weil ein Hund klein ist das er auch "krank" sein muss.Ich bin gegen die Hundemafia und gegen Vermehrung im "Schweinestall" aber solange es keine "sauberen züchter " für diese Hunde gibt bleibt uns nichts anderes übrig als sie dort zu kaufen.Das hört sich vielleicht geschmacklos an aber so ist nun mal das Leben.Andere Leute lassen Ihre hunde verwahrlosen und kümmern sich nicht um sie.Da solltet ihr mal mit euren Beschwerden ansetzen.Ich kümmere mich liebevoll um meinen hund und er lebt wie ein König.Ich sehe mich als Retter der solche Hunde aus dem "Dreck" holt.Findet euch damit ab und lasst uns ja zufrieden.

Hy
hallo,
dein bericht ist ja sehr interessant,könntest du mir vielleicht die addy geben bzw die nummer woher du sie hast?meinst du man kann die kleinen auch einfliegen lassen?
freue mich auf deine antwort.
liebe grüße denise

Gefällt mir

25. Mai 2006 um 21:44
In Antwort auf teacupchihuahua

Ich kann helfen !!!!!!!!
Hallo !

Ich habe seit 4 Wochen einen sogenannten Teacupchihuahua in weiß- hellbraun.Er wiegt 1150 Gramm und ist das tollste was mir je passiert ist.

Um auf das Thema Amerika zurückzukommen.Ich denke du meinst dort sicherlich "wizardofclaws".Ich habe diese Seite fast täglich beobachtet und es sind wirklich süße Welpen dabei.Allerdings gefällt es mir nicht wie die tiere dort fotografiert werden.Ziemlich kitschig.Es sind auch Welpen dabei die extrem klein sind und für bis zu 8.000 Dollar verkauft werden.Hast du ja sicherlich gesehen.Davon würde ich dir aber abraten.Die meißten extrem kleinen Welpen sogenannte"pocketbooks" haben ein sogennantes Kugelherz.Das heißt sie haben einen Herzfehler da das Herz zu groß ist für den kleinen Körper.Dann sind die Hunde auf Medikamente angewiesen und die Lebenserwartung liegt nicht mehr bei 10-15 Jahren.Das kostet dich im monat ca 20 Euro.Mein Chihuahua ist schon extrem klein mit seinen 1150 Gramm ( so groß wie zwei kleine Handflächen )und auch er hat einen minimalen Herzfehler.Er bekommt regelmäßig seine Medikamente und es ist noch alles in Ordnung.Ihm geht es gut und er ist putzmunter.Dieses habe ich beim kauf nicht gewußt, es hat sich erst beim Tierarzt herausgestellt.Mein Hund hat keinen Papiere und ich kann davon ausgehen das er von einem sogenannten "Vermehrer" stammt.Hier in Deutschland findest du solche Hunde.Das ist kein Problem.Du mußt aber wissen das es keine Papiere geben wird und das du den Hund sofort zum Arzt bringen mußt wenn du ihn gekauft hast.Ein professioneller Züchter wird dir dies Hunde nicht verkaufen können bzw. er hat sie gar nicht.Wenn du also Papiere und Impfpass bekommen solltest verlaß dich nicht auf die Echtheit.Die meißten " tinytoys" kommen hier in Deutschland aus dem östlichen Raum.Ich könnte dir auch eine Adresse geben wo du einen bekommst.Und zwar da wo ich meinen auch gekauft habe.Wenn du also mal Hilfe brauchst...Ich bin mittlerweile ein "Fachmann" auf dem Gebiet.
Das mit Amerika würde ich lieber sein lassen.Ich habe auch lange überlegt und schließlich entschlossen hier in Deutschland einen zu finden.Falls du dir die seite "wizardofclaws" mal ins deutsche übersetzt hast wirst du sehen ( unter Lebensgarantie ) das die hunde spezial nahrung brauchen und auch weiter medikamentös behandelt werden müssen.Nach langer langer Suche hat es hier in Deutschland geklappt.Der Typ von dem ich den Hund habe sah nicht besonders "lecker" aus aber er hat die Hunde.
Also... meine e- mail ist .teacupchihuahua1@aol.com .Melde dich wenn du weitere Informationen brauchst.Ich kann dir auch Bilder von meinem Chihuahua schicken.Er ist noch hübscher als der von Paris Hilton

Und an alle die etwas gegen diese hunde bzw. deren halter haben.Ich verstehe teilweise begründeten Aussagen aber es ist wie mit allem.Früher oder später wird es auch hier in deutschland gang und gebe sein solche Hunde zu haben und es heißt nicht weil ein Hund klein ist das er auch "krank" sein muss.Ich bin gegen die Hundemafia und gegen Vermehrung im "Schweinestall" aber solange es keine "sauberen züchter " für diese Hunde gibt bleibt uns nichts anderes übrig als sie dort zu kaufen.Das hört sich vielleicht geschmacklos an aber so ist nun mal das Leben.Andere Leute lassen Ihre hunde verwahrlosen und kümmern sich nicht um sie.Da solltet ihr mal mit euren Beschwerden ansetzen.Ich kümmere mich liebevoll um meinen hund und er lebt wie ein König.Ich sehe mich als Retter der solche Hunde aus dem "Dreck" holt.Findet euch damit ab und lasst uns ja zufrieden.

Wer kann helfen????
...sind auf der suche nach einem teacup chihuahua.wer hat eine adresse und kann weiter helfen.

Gefällt mir

30. Mai 2006 um 12:18
In Antwort auf parishagen

Beeindruckend...
HI ich habe deinen eintrag gelesen da muss ich dir schon im allgemeinen zustimmen...habe selbst eine 7monate alte chihuahua hündin namens Dana habe selbst 2jahre gesucht und es war wirklich wirklich schwer eine zu finden (haben selbst nochn 10jahre alten dackel schäferhund mix weibchen zuhause) daher wollten wir nur ein weibchen ...daher der wunsch wollt immer ein 2.hund kam halt durch zufall das ich den von Paris Hilton gesehen habe und dann durch erkundigung erfahren habe die bleiben so klein. wie gesagt durch diesen "Boom" wollten alle so einen,hatte eine aus der nähe per zufall gefunden bzw. arbeitskollegin meiner mutter hätten die bekommen wäre ne weiß beige kurzhaar gewesen,aber die tussie sagen wirs mal so uns immer vertröstet ja verschieben das treffen wollten die kleine sehen. dann durch "Zufall" (was ich nicht glaube!) ist der chi ihrer freundin überfahren worden und die gäbe ihn Ihr...vorher aber noch gesagt sie würde nicht mehr decken laßen. aber dann ja nächstes jahr im sommer (also dies jahr) läßt sie die wieder decken,hatten damals die nr. aber weg geworfen. ich kann nicht heute so sagen dann nächsten tag so.ja zettel im tierarztpraxen gehangen riefen aber nur leute an die alles einem aufs auge drücken wollten nur keinen chi.das kam also nicht in frage weil das mein traumhund war.dann jemand der mit und ohne papiere verkauft,aber der chi sieht eher aus wie ein dackel zu langer körper und keine typische kopf form. durchs internet hab ich meine dann aus hamburg bekommen . war schon echt verzweifelt und hätte mir fast einen aus dem internet bestellt aber das kann irgendwie nicht mit rechten dingen zugehen.
würde mich sehr über eine antwort freuen.
P.S. habe ein foto reingemacht von mein hund

Hmm..
hallo erstmal..
also ich möchte mir mit meinem freund einen chihuahua kaufen. ich suche einen in meinen nähe, so in der nähe von braunschweig-wolfsburg, kann aber keine finden )):
mir kommt es jetz nich drauf an das er besonders klein ist, es sollte nur vll ein langhaar chihuahua sein. ich finde die sooo süß ((:
außerdem darf er nicht so teuer sein, da wir beide nich so viel geld haben un ich noch bei meinen eltern wohne is ja kla.. er hat schon ne eigene wohnung.
naja meine 2. frage is natürlich, ob der hund genauso zeitaufwändig ist wie ein "großer".. un wo die monatlichen kosten so ca. liegen?!.. mehr als 100 können wir zsm. im monat leider nicht für einen hund ausgeben...
außerdem unterstützen meine eltern das alles nicht, weil sie es sehr "unvernünftig" und "naiv" und wohl etwas unüberlegt finden, was irgendwie verstehen kann, allerdings nicht stimmt. d.h. schon alleine der kauf der kauf der hundes wird ein problem, da mein freund leider im mom noch keinen führerschein hat... un ich den hund ja nich durch bus, zug un bahn schleppen möchte!! ich erkundige mich fast jeden tag im internet un bin mir auch über die verantwortung im klaren un habe auch schon oft mit meinem freund über die ganzen kosten un so gesprochen, eig sind wir uns ziemlich sicher...

nun bin ich durch zufall auf dieses forum gestoßen un ich hab schon soo lange gesucht und ich dachte jetz, vll könntet ihr mir irgendwie helfen, mir vielleicht tipps geben oder sogar eine adresse in meiner nähe un vll sogar ein paar ideen wie ich meine mutter von einem hund überzeugen könnte un ihr klar machen könnte, das ich diese verantwortung übernehmen kann...?!
schon mal vielen dank für das lesen im vorraus, liebe grüße anniBunny.. )

Gefällt mir

2. Juni 2006 um 23:18

Hey
Hallo!
ich habe eine Chihuahua Hundin.Ich bin ganz zufrieden. Sie ist 4 monate , sie heisst Wodka und ich habe sie seit zwei Monate. Du brauchst nicht nach dem USA zu fliegen um ein Tea cup chihuahua zu haben. Ich habe im internet ein Zuchter in Belgium die in Tea cups speciliziert ist. Aber pass auf! Die tea cups sind vieilleicht süss aber ich hoffe dass du kein Fashion victim bist. Hunde sind keine Handtasche ( ich hasse Paris Hilton), sie brauchen zu laufen und haben viele Energie.

Tea cups sind auch nicht so toll wie man denk. Man kann irgendwann darauf treppen und dass tot gefahrlich für ihnen. Sie haben auch Herz Probleme und sterben früh. Zum Schluss, wenn du ein Weibchen willst, muss du bewusst sein dass Welpen haben sind für sie nicht einfach. Kaiserschritt ist obligatorisch und sie kann an die Entbindung sterben. Es gib zu viele Risck. ein Chihuahua der 2/ 3 kilos schwer ist vieleicht besser ( und nicht so schwer).
Die tea cups sind ein industrie ( diese sind sehr teuer und die zuchter wissen), aber das ist doch nicht die beste für ihnen.
Wenn du mehr infos willst über wo gehen, welche Welpe Wahlen, und alles, schreib mir doch ein email unter mikmik85@hotmail.com.
Bisous
Ps: Ich bin fransozin deshalb gib es viele Fehler.Tut mir leid!









Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen