Home / Forum / Tiere / Chihuahua -blue,merle-->risiken

Chihuahua -blue,merle-->risiken

21. Dezember 2011 um 9:27

also eig. sollte bei uns demnächst ein kleiner chihuahua welpe einziehen. der kleine kerl ist in den farben blue,merle. nun habe ich durch zufall gelesen, das gerade dieser farbschlag sehr empfindlich ist was bestimmte krankheiten angeht und sogar mit Qualzucht usw. in verbindung gebracht wird
nun brauche ich einen rat,von jemanden der sich damit auskennt. der kleine ist bereits reserviert und angezahlt, der vertrag unterzeichnet. er würde mit VRZ (Vereinigte Rassehunde-Züchter e.V.)- DHS (Deutsches Hunde-Stammbuch) Ahnentafeln bei uns einziehen- es ist mein erste "rassehund" ,daher sagt mir das nicht sonderlich viel aber nun zur eig. frage: hat jemand erfahrungen mit dieser farbe gemacht- sind die tatsächlich so emfindlich? das sie nicht zur zucht zugelassen ist habe ich gelesen,das wäre für mich auch nicht von bedeutung- aber ich möchte natürlich auch nicht alle 2 wochen beim tierarzt sitzen. und wenn das tier blind/taub wäre- wäre es das dann von anfang an oder kann das auch noch später kommen( ich meine nicht altersbedingt,sondern zurückführend auf den farbschlag)?

Mehr lesen

21. Dezember 2011 um 19:30


nein,also der papa wär black -than und die mutter ebenfalls eine blue-merle. von der seite her wäre es denk ich, also kein problem. mir geht es ja eig. nur darum, das ich den kleinen ja auch eine weile in unserer familie haben möchte- angeblich wäre die lebenserwartung da auch oft geringer

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Gewichtsentwicklung chihuahua
Von: erzsi_12867845
neu
13. Januar 2012 um 12:42
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen