Home / Forum / Tiere / Charlie beißt jeden der mir zu nahe kommt !warum???:

Charlie beißt jeden der mir zu nahe kommt !warum???:

27. Januar 2009 um 16:07

Hallo allerseits!

In lezter zeit verhällt sich unser Spitzmischling ziemlich merkwürdig, jeder der mir zu nahe kommt wird entweder übel angeknurrt oder in die füße gebissen/gezwickt, selbst wenn man nur an mir vorbeigeht. Danach legt er sich immer vor mich oder beschattet mich die ganze zeit(weicht mir nicht von der seite!)

Ich muss dazu sagen ich bin in der 37woche Schwanger, habe mal gehört Hunde haben sowas wie den 6ten sinn ?? geht es vlt. bald los oder warum diese verhaltensweise

Hat jemand vlt. die gleiche erfahrung gemacht?

Wäre um antworten dankbar.


MFG Geige

Mehr lesen

27. Januar 2009 um 18:41

Hi
meine freundin hatte ein ähnliches problem nur ihr hund war ihr gegenüber bissig und so....sie ist auch schwanger...ich würde mal sagen das er das merkt das etwas nicht stimmt und etwas anders ist als sonst ich würde mich aufjedenfall richtig durchsetzen bei ihm ich hab auch ein spitzmix der manchmal denn spitz raushängen lässt schau einfach das du ihn garnicht erst sowas machen lässt musst immer auf seine reaktionen achten ich sagen meinen immer wenn er schon gebückt läuft das er ruhig bleiben soll und wenn er doch am rat dreht muss ich ihn halt zurück ziehen und schimpfen
ich wünsch dir viel glück bei ihm und viel glück auch bei der geburt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2009 um 23:54

Hallo Geige!
(lustiger Name hihi)
Also erstaml ist es so, das Hunde ein ziehmlich ausgeprägtes Gespür für Schwangerschaften und menschliche Nachzuchten haben. Es wäre mal interessant zu wissen, ob er das auch bei deinem Partner macht, wie alt der Hund ist und ob er kastriert ist. Der Rotti einer Freundin hat damals genau so reagiert. Der Tierarzt meinte, dass sie abwarten solle, bis das Baby da ist udn sehr vorsichtig beobachten soll, ob er dann Kind vor anderen oder Mutti vor Kind beschützt. Wenn sich dass bis dahin nicht gelegt hat, hilft wahrscheinlich noch eine Kastration. Als sie dann aus dem Wochenbett kam, hatte der Hund sich wieder im Griff. Um den Lütten bei der zweiten Schwangerschaft zu schützen, haben sie ihren Rotti dann aber kastrieren lassen. Er blieb artig!
Viel Glück mit deiner Nachzucht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2009 um 7:03
In Antwort auf luzie77

Hallo Geige!
(lustiger Name hihi)
Also erstaml ist es so, das Hunde ein ziehmlich ausgeprägtes Gespür für Schwangerschaften und menschliche Nachzuchten haben. Es wäre mal interessant zu wissen, ob er das auch bei deinem Partner macht, wie alt der Hund ist und ob er kastriert ist. Der Rotti einer Freundin hat damals genau so reagiert. Der Tierarzt meinte, dass sie abwarten solle, bis das Baby da ist udn sehr vorsichtig beobachten soll, ob er dann Kind vor anderen oder Mutti vor Kind beschützt. Wenn sich dass bis dahin nicht gelegt hat, hilft wahrscheinlich noch eine Kastration. Als sie dann aus dem Wochenbett kam, hatte der Hund sich wieder im Griff. Um den Lütten bei der zweiten Schwangerschaft zu schützen, haben sie ihren Rotti dann aber kastrieren lassen. Er blieb artig!
Viel Glück mit deiner Nachzucht!

Hey luzie77
Also bei meinem Partner macht er es nur gelegentlich, er ist 12jahre alt und kastriert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen