Home / Forum / Tiere / Brauche Tipps für meinen Chihuahua!!

Brauche Tipps für meinen Chihuahua!!

1. Oktober 2011 um 16:45 Letzte Antwort: 7. Oktober 2011 um 13:56

Ich habe seit 2 Tagen einen 3 Monate alten Chihuahua. Sie wurde von der Züchterin an ein Katzenklo gewöhnt und das benutzt sie auch fast immer.. ich weiß aber nicht wie ich es ihr abgewöhnen soll, wenn ich es wegnehme benutzt sie den Teppich und draußen verrichtet sie ihr Geschäft so gut wie nie. Erst wenn wir zuhause sind geht sie dann wieder auf ihr Katzenklo. Ein weiteres Problem ist sie Nacht. Sie schläft nur Tagsüber in ihrem Bettchen. Nachts will sie immer bei mir schlafen aber das möchte ich ihr nicht angewöhnen, dann wimmert sie, rennt herum, springt auf mich und tobt herum sodass wir beide fast die ganze Nacht wach sind wegen ihr. Wenn ich sie dann in den Arm nehme schläft sie oft ein und nach ca. 10 Minuten lege ich sie in ihr Bettchen und nach 30 Minuten ist sie wieder wach und tobt herum. Wie kann ich sie daran gewöhnen nachts zu schlafen?

Vielen Dank für eure Tipps und liebe Grüße.

Mehr lesen

2. Oktober 2011 um 10:36

Konsequenz ist das Geheimnis
Ich würde den Hund, wenn ihr ihn nicht im Bett haben wollt, gar nicht erst "auf den Geschmack" kommen lassen. Wenn ihr nachgebt und den nölenden Welpen ins Bett holt wenn er Terror macht, lernt der Hund (so jung wie er ist - sowas lernen sie schnell) dadurch nur eins: Ich muss nur genügend rumjammern und quengeln, dann bekomme ich was ich will.
Also: hart bleiben und den Hund ignorieren. Dann sind es eben mal ein paar Nächte ohne Schlaf - mit einem jungen Welpen hat man eh selten die Gelegenheit richtig durchzuschlafen, da die meisten nachts auch immer nochmal raus müssen.

Helfen kann auch eine Box, in der der Welpe nachts schläft, allerdings sollte das niemals nach dem Prinzip "Gefängnis" (Hund rein, Tür zu) ablaufen, wenn der Hund an sowas nicht gewöhnt ist. Eine Box sollte immer ein sicherer Rückzugsort für den Hund sein, und dafür braucht es bei vielen Hunden eine schrittweise Gewöhnung.

Was das Katzenklo angeht finde ich deine Einstellung super, dem Hund das abgewöhnen zu wollen! Aber auch hier hilft nur Konsequenz: Weg mit dem Ding und dann macht der Hund eben auf den Teppich, wenn ihr nicht schnell genug seid. So ist das mit Welpen. Ich kann und will die Pfützchen nicht zählen, die mir eigene und fremde Welpen auf dem Boden hinterlassen haben. So ist das mit jungen Hunden eben... Nach dem Essen, Schlafen und Spielen - sofort raus mit dem jungen Hund. Und ansonsten immer gut beobachten. Die meisten Welpen zeigen es kurz vorher an, bevor sie sich lösen. Z.B. durch intensives Schnüffeln, drehen auf der Stelle oder auch eine leicht runde Rückenhaltung,...

Draußen hilft nur Geduld, und für viele ist beim Lernen ein fester Ort sehr hilfreich, der immer fürs Lösen aufgesucht wird. Meine Hündin hat für zuverlässige Stubenreinheit Monate gebraucht (im Gegensatz zu meinem Rüden, der nach 2 Wochen stubenrein war), und geholfen hat letzten Endes nur starke Einschränkung draußen, da sie die ganze Welt sonst viel zu interessant fürs Erleichtern fand. Sie bekam eine kleine Ecke im Garten "zugewiesen", in der sie sich aufhalten musste, bis sie sich erleichtert hatte. Diese kleine Ecke war ihr bald so vertraut geworden,und damit so langweilig, dass sie sich tatsächlich schnell und leicht dort lösen konnte. Dann gabs eine kleine "Party" und die Erlaubnis nun den Rest des Gartens weiter zu erkunden.

Viel Spaß und viel Erfolg. Und starke Nerven

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Oktober 2011 um 23:35

Sooo
wo steht ihr bett? Steht es im schlafzimmer? das der hund wimmert is ganz normal,stell dir mal vor du würdest aus deiner gewohnten umgebung,von deinen ganzen geschwistern,deinem rudel..deiner mutter..allem vertrautem einfach so getrennt und wo anders hingeholt..Da würdest du nachts auch wimmern,und zu dem sagen seeehr viele hundetrainer das es gut für die bindung is wenn der hund im bett schläft(trotzdem kann das natürlich jeder handhaben wie er will,aber immerhin im selben zimmer würd ich den hund schlafen lassen ! ) Katzenklo.. Katzenklo wandert richtung tür ein stück..tag 2 wandert weiter,tag 3 wieder ein stück weiter... IRGENDWANN Vor die tür,so lernt sie immerhin mal raus zu gehen,und irgendwann wird sie lieber ins gras als in das katzenklo machen . Natülich musst du ihr das auch ein bisschen beibringen,spricht wenn du denkst sie muss jetzt mal sie auch mal rausbringen und dann in himmel hoch loben wenn sie ihr geschäft draussen gemacht hat,sooo doll loben das deine nachbarn den kopf schütteln,dann klappt die sache ! Und gaaanz gaaaanz wichtig,wenn sie was anstellt z.b. aufn teppich macht.. NIE NIE NIE BITTE NIEMALS irgendwie strafen wie ins pipi tunken,nackenschütteln,würgen, schnauzengriff oder sonstige art körperlicher gewalt am hund anwenden..(das machen viel zu viele leute heutzutage leider immernoch,deshalb liegt es mir am herzen das nochmals zu erwähnen. ) viel glück weiterhin

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Oktober 2011 um 13:56

Selber schuld so sind sie halt
ich kenn das viel glück ... um gottes willen lass ihr das katzenklo sonst schei.. Sie dir in die ecken ...... habe meinen jetzt 9 jahre und er schläft auch im bett ... irgentwann macht sie auch draußen . viel spaß mit ihr

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram