Home / Forum / Tiere / Brauche dringend mal eure hilfe - bitte schnell

Brauche dringend mal eure hilfe - bitte schnell

7. Juni 2009 um 19:11 Letzte Antwort: 8. Juni 2009 um 18:50

hallo, wir haben gestern morgen unseren kater aus dem tierheim geholt .
wir wussten von anfang an dass er zu harnsteinen neigt und deshalb spezielles futter braucht.
das bekommt er bei uns auch, bisher nur trofu wir werden morgen auch mal das spezielle nassfutter ausprobieren
auf jeden fall hat er gestern abend angefangen direkt beim fressen das trockenfutter wieder "rauszuspucken" oder herrauszubrechen.
sah eher aus wie spucken und würgen zugleich
mache mir total sorgen weil er das gleiche auch mit dem wasser machte.
bei den letzten 2 malen fressen hat er es drin behalten das wasser jedoch nicht.
dazu kommt noch dass wir heute morgen 3 kleine tropfen blut in der badewanne gefunden haben und 2 andere male heute nochmal einen kleinen.
mache mir total sorgen ob er wieder harnsteine hat? und was hat das mit dem ausspucken auf sich?
ist es weil er neu ist? und die umstellung ihm sehr viel stress zubereitet?
aber das mit dem blut macht mir schon sehr zu schaffen.
er geht auffallend oft aufs klo, es sieht als muesste er urinieren aber es kommt nicht hinaus.
ich schaue moeglichst oft bevor er alles wegscharrt und es ist immer nur sehr sehr wenig
wir versuchen morgen früh einen termin beim TA zu machen für morgen nachmittag.
meint ihr so lange schafft er es noch?
mache mir echt totale sorgen
lg und vielen dank!

Mehr lesen

8. Juni 2009 um 13:06

..
Hallo, vielen Dank erstmal!
sind gerade nach hause gekommen und uns wure gesagt er setzt urin ab da die blase nicht voll sei.
das heisst der harngang ist frei, er hat wahrscheinlich bloß schmerzen beim urinieren und deswegen kommen nur wenige tröpfchen.
er hat 2 spritzen bekommen und tabletten die wir ihm morgens und abends unters futter mischen sollen.
zusätzlich haben wir extra katzenstreu bekommen und eine pipette mit der wir seinen urin ( die tropfen) zur untersuchung vorbeibringen um weiterzusehen.
wir haben uns mal nach einer penisamputation erkundigt.
wir dachten das liegt so um die 300 euro aber die TÄ meinte "puuh ca 600 euro"
bin echt ratlos.
diese woche wird der TA noch vom tierheim finanziert aber wie sieht es danach aus?
wir haben nicht die finanziellen möglichkeiten jede woche mit dem kater zum tierarzt zu gehen (glaube nicht dass das nötig wäre )
sollen wir ihn bei einer tierversicherung versichern lassen?
kennst du/ihr vielleicht eine?
habe gehört dass versicherungen kranke tiere nicht annehmen.
aber im internet fand ich eine seite auf der man angeben konnte ob das tier chronisch krank sei und wenn ja welche krankheit und pi pa po.
würde mich über antwort sehr freuen!
liebe grüße - auch vom kleinen garfield!

Gefällt mir
8. Juni 2009 um 18:50

...
bin gerade sehr verzweifelt.
uns wird von allen ecken geraten den kleinen zurück ins tierheim zu geben und uns eine andere katze mitzunehmen.
ich könnte das nicht übers herz bringen, aber andererseits haben wir nicht die finanziellen möglichkeiten ihm im notfall gerecht zu werden.
im tierheim wird es dem kleinen doch nur schlecht gehen er braucht ganz viel liebe und kuscheleinheiten.

was soll ich denn jetzt machen?
wenn ich abends mit ihm kuschel und er mich schnurrend ansieht muss ich weinen weil ich ihn wirklich nicht wieder abgeben will
denkt ihr eine tierversicherung könnte helfen?
bitte helft mir

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram