Home / Forum / Tiere / Boxer will im Hausflur Leute anfallen

Boxer will im Hausflur Leute anfallen

5. Januar 2007 um 22:57 Letzte Antwort: 29. November 2007 um 21:39

Hallo, eigentlich habe ich einen total lieben verspielten Boxerrüden (2J.). Doch im Hausflur meint er andere Leute anfallen zu wollen. Leider nicht nur in unserem eigenen Treppenhaus, egal in welchem Haus. Woran kann das liegen und was tue ich schnellst möglichst dagegen?

Mehr lesen

6. Januar 2007 um 11:53

Hi
Nein meiner bellt und knurrt. ich glaube er merkt wenn andere angst haben und nüzt das auch noch aus..

Gefällt mir
6. Januar 2007 um 21:40

Abgewöhnen!aber flott
hi
verspielt,jung usw.
solch ein verhalten,gerade heutzutage,nicht tragbar.
wuerde mit ihm gehorsams uebungen im treppenhaus machen.sitz,platz alles alleine in ruhe.
spaeter wenn das klappt-
eingweihte personen,(freunde ,bekannte)die hund aber nicht kennt!wuerde ich dann durch treppenhaus maschieren lassen.und trotzdem die uebungen vom hund verlangen.
so das sich hauptaugenmerk des hundes sich auf dich konzentriert.und fremde personen als
gewohnte,aber nicht als hauptsache zur kenntnis nimmt.
erst wenn er auf dich fixiert ist,egal was drum herum geschieht,wuerde ich schritt weiter gehen. das fremde personen,nach ruhiger,sachlicher begruessung.dem hund ein leckerlie,ruhig und sachlich uebergeben.in sitzposition des hundes.
aaaallles in ruhe und sachlich! hektisch scheint der hund ja eh schon zu sein!
und durch enge und glatten boden des treppenhauses,auch gestresst ist.

ps. mein hobby ist seit ca 20jahre ausbildung von schutzhunden.

gruss

Gefällt mir
6. Januar 2007 um 21:42

Loben?
kurzhalten und ignorieren beseitigt aber nicht ursache des verhalten des hundes!

Gefällt mir
7. Januar 2007 um 2:06

Nicht bei allen
komischerweise macht er es nicht bei allen oder immer. das kommt noch dazu. aber danke an alle antworten

Gefällt mir
7. Januar 2007 um 2:08
In Antwort auf talbot_11878407

Abgewöhnen!aber flott
hi
verspielt,jung usw.
solch ein verhalten,gerade heutzutage,nicht tragbar.
wuerde mit ihm gehorsams uebungen im treppenhaus machen.sitz,platz alles alleine in ruhe.
spaeter wenn das klappt-
eingweihte personen,(freunde ,bekannte)die hund aber nicht kennt!wuerde ich dann durch treppenhaus maschieren lassen.und trotzdem die uebungen vom hund verlangen.
so das sich hauptaugenmerk des hundes sich auf dich konzentriert.und fremde personen als
gewohnte,aber nicht als hauptsache zur kenntnis nimmt.
erst wenn er auf dich fixiert ist,egal was drum herum geschieht,wuerde ich schritt weiter gehen. das fremde personen,nach ruhiger,sachlicher begruessung.dem hund ein leckerlie,ruhig und sachlich uebergeben.in sitzposition des hundes.
aaaallles in ruhe und sachlich! hektisch scheint der hund ja eh schon zu sein!
und durch enge und glatten boden des treppenhauses,auch gestresst ist.

ps. mein hobby ist seit ca 20jahre ausbildung von schutzhunden.

gruss

Er macht sitz
er macht alles ob alleine oder wenn jemand da ist. nur wenn er aufsteht und losläuft will er abgehen. es ist nur am vorbeilaufen.

Gefällt mir
29. November 2007 um 21:39

Boxer
hallo meine hündin ist 14mon alt du mußt deinen hund auf frischer tat ertappen und immer wieder erwischen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers